BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 28 von 37 ErsteErste ... 18242526272829303132 ... LetzteLetzte
Ergebnis 271 bis 280 von 368

Hellenische Demokratie (Republik) oder Byzanz?

Erstellt von Amphion, 01.11.2008, 09:49 Uhr · 367 Antworten · 13.014 Aufrufe

  1. #271
    phαηtom
    Als Hellenismus hat Joh. Gust. Droysen nach dem Vorgang vor allem von Joh. Drusius (Adnotationes ad Nov, Test., 1612) und von J.G. Herder, dem Sinn des griechischen Wortes zuwider, jene Epoche bezeichnet, als deren Charakteristikum er die Verschmelzung des Griechischen mit orientalischen Elementen betrachtete. Es muß zugegeben werden, daß diese Terminologie wenig glücklich ist. Abgesehen davon, daß sie einem sprachlichen Mißverständnis ihre Entstehung verdankt, der Vermischung des Hellenischen und des Orieantalischen zu stark verallgemeinert; auf jeden Fall wird er allein den komplexen historischen Erscheinungen dieser Epoche nicht gerecht. Man wird deshalb gegenüber Droysen, der auf Grund seiner Mischungstheorie in folgerichtiger Weise zunächst auch die gesamte heidnisch-griechische Periode der römischen Kaiserzeit mit in den Hellenismusbegriff einbezog, der chronologischen Auffassung des Begriffes (wie sie übrigens bei dem späteren Droysen schon im Kerne vorhanden ist) den Vorzug geben, allerdings mit der Varainte, daß man die Epoche nicht mit Alexander, sondern schon eine Generation früher, etwa um 360 v. Chr., beginnen läßt.

  2. #272

    Registriert seit
    13.11.2008
    Beiträge
    2.317
    Zitat Zitat von Opala Beitrag anzeigen
    Schade das meine kleine Nichte das aber noch nicht selber entscheiden kann.....
    Kann sie wenn sie erwachsen ist, du konntest dich doch auch entscheiden? Oder nicht?

  3. #273

    Registriert seit
    13.11.2008
    Beiträge
    2.317
    Zitat Zitat von artemi Beitrag anzeigen
    Als Hellenismus hat Joh. Gust. Droysen nach dem Vorgang vor allem von Joh. Drusius (Adnotationes ad Nov, Test., 1612) und von J.G. Herder, dem Sinn des griechischen Wortes zuwider, jene Epoche bezeichnet, als deren Charakteristikum er die Verschmelzung des Griechischen mit orientalischen Elementen betrachtete. Es muß zugegeben werden, daß diese Terminologie wenig glücklich ist. Abgesehen davon, daß sie einem sprachlichen Mißverständnis ihre Entstehung verdankt, der Vermischung des Hellenischen und des Orieantalischen zu stark verallgemeinert; auf jeden Fall wird er allein den komplexen historischen Erscheinungen dieser Epoche nicht gerecht. Man wird deshalb gegenüber Droysen, der auf Grund seiner Mischungstheorie in folgerichtiger Weise zunächst auch die gesamte heidnisch-griechische Periode der römischen Kaiserzeit mit in den Hellenismusbegriff einbezog, der chronologischen Auffassung des Begriffes (wie sie übrigens bei dem späteren Droysen schon im Kerne vorhanden ist) den Vorzug geben, allerdings mit der Varainte, daß man die Epoche nicht mit Alexander, sondern schon eine Generation früher, etwa um 360 v. Chr., beginnen läßt.
    Schatzi,

    aufgrund des Lateinisch/Byzantischen Machtkampfes sind lateinische (i.e. germanische, fraenkische) Quellen als voreingenommen zu betrachten.

  4. #274
    Opala
    Zitat Zitat von parmenion Beitrag anzeigen
    Kann sie wenn sie erwachsen ist, du konntest dich doch auch entscheiden? Oder nicht?
    Morgen wird sie vom heiligen Wasser aber berührt werden.Was gibs da später als Erwachsener noch zu entscheiden?

  5. #275
    phαηtom
    Zitat Zitat von parmenion Beitrag anzeigen
    Schatzi,

    aufgrund des Lateinisch/Byzantischen Machtkampfes sind lateinische (i.e. germanische, fraenkische) Quellen als voreingenommen zu betrachten.
    Genau deshalb sind deine Weisheiten auch als voreingenommen zu betrachten. Und ich bin nicht dein Schatzi, du Internethengst.

  6. #276

    Registriert seit
    13.11.2008
    Beiträge
    2.317
    Zitat Zitat von Opala Beitrag anzeigen
    Morgen wird sie vom heiligen Wasser aber berührt werden.Was gibs da später als Erwachsener noch zu entscheiden?
    Naja, was heisst denn beruehrt? Also zwei moeglichkeiten gibts da:
    Entweder ist religion bloedsinn und das wasser ist net heilig, also witzlos was sie spaeter entscheiden wird, oder ist religion nicht bloedsinn dann ist sie ein christ. In beiden Faellen kann sie sich immer Entscheiden, also finde ich wir machen ne maus zum Elefanten hier

  7. #277

    Registriert seit
    13.11.2008
    Beiträge
    2.317
    Zitat Zitat von artemi Beitrag anzeigen
    Genau deshalb sind deine Weisheiten auch als voreingenommen zu betrachten. Und ich bin nicht dein Schatzi, du Internethengst.
    Hengst? wow hab nicht gedacht das du es so genossen hast schatzi

  8. #278
    Opala
    Zitat Zitat von parmenion Beitrag anzeigen
    Naja, was heisst denn beruehrt? Also zwei moeglichkeiten gibts da:
    Entweder ist religion bloedsinn und das wasser ist net heilig, also witzlos was sie spaeter entscheiden wird, oder ist religion nicht bloedsinn dann ist sie ein christ. In beiden Faellen kann sie sich immer Entscheiden, also finde ich wir machen ne maus zum Elefanten hier
    Auch wenn sie später nichts mit der Orthodoxie bzw Christentum anfangen kann ,sie wird trozdem ihr ganzes Lebenlang offiziel getauft sein d.h christ ohne es zu wollen.

  9. #279

    Registriert seit
    13.11.2008
    Beiträge
    2.317
    Zitat Zitat von Opala Beitrag anzeigen
    Auch wenn sie später nichts mit der Orthodoxie bzw Christentum anfangen kann ,sie wird trozdem ihr ganzes Lebenlang offiziel getauft sein d.h christ ohne es zu wollen.
    Sie kann auch zum Budhismus bekennen oder Atheist werden. Die Taufe wird doch kein Hinderniss sein. Beispiel Steinkopf der bettet Dteine an hat ihm die Taufe also auch nicht geschaedigt

  10. #280
    Opala
    Zitat Zitat von parmenion Beitrag anzeigen
    Sie kann auch zum Budhismus bekennen oder Atheist werden. Die Taufe wird doch kein Hinderniss sein. Beispiel Steinkopf der bettet Dteine an hat ihm die Taufe also auch nicht geschaedigt
    Klar kann sie das aber das heilige Wasser wird trozdem nicht weichen

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 13.06.2012, 14:12
  2. Hellenische Demokratie
    Von Robert im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 72
    Letzter Beitrag: 29.10.2009, 11:25
  3. Diskussion: Demokratie gut oder schlecht ?
    Von cCcAbysscCc im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 120
    Letzter Beitrag: 30.08.2009, 02:19
  4. Hellenische architektur
    Von El Greco im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 03.11.2008, 23:47