BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 36 von 37 ErsteErste ... 26323334353637 LetzteLetzte
Ergebnis 351 bis 360 von 368

Hellenische Demokratie (Republik) oder Byzanz?

Erstellt von Amphion, 01.11.2008, 09:49 Uhr · 367 Antworten · 13.046 Aufrufe

  1. #351

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von ГРК Beitrag anzeigen
    wen du zeuge jahovas bist oder n ateist, dan sei das!! ich weiß was die patriarchen für nummern abziehen! trotzdem brauchst nicht die orthodoxe kirche in den dreck zu ziehen!!

    Nein, der Zeuge Jahovas bist DU, denn DU sagst im Hause deines Gottes Joahova zu jeder Apollonia

    - Amen bzw. Amin -----> bedeutet: Akzeptiert JAHOVA
    - Joshuah bzw. Jesus -----> bedeutet: Rettung durch JAHOVA


    Ich sage es so, wie es Hellenen, also Griechen, sagen: GENITO

    Im übrigen hattest du mal vorgehabt, deinen Priester auf meine Inhalte zu befragen. Wahrscheinlich hast du Schiss gehabt, Also halte deine Fr.... und laber mich nicht voll, du orthodoxer Jahovit.

  2. #352
    Opala
    Wie immer lächerlich,alter verwirrter Man.

  3. #353
    Avatar von Sinopeus

    Registriert seit
    12.01.2009
    Beiträge
    5.456
    Zitat Zitat von Balkanmensch Beitrag anzeigen

    Joshuah bzw. Jesus -----> bedeutet: Rettung durch JAHOVA
    Mein Name bedeutet: "Mein Gott ist JHWH"
    Wenn ich das einem Landsmann erzähle, werde ich meistens mit brennenden Fackeln aus dem Dorf getrieben, weil sie das Wort JHWH nicht hören wollen und es mit den Zeugen JHWHs gleichsetzen. Irgendwie inkonsequent, ist es doch der Name unseres Gottes.

  4. #354

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630

    lächerlich erschien einst auch die Bewegung um Ypsilantis, um Rigas Fereos Velestinlis, um Korais, etc.

    Das Ergebnis kennen wir, doch wimmelt es auch heute wie in jeder Gesellschaft von Menschen, die gerne nehmen, wenn Dritte Leistungen erbracht haben.

    Solches wird für gewöhnlich Parasitentum benannt.
    Solche Menschen kennen wir alle, sind überall vertreten, überall.

  5. #355
    Avatar von Sinopeus

    Registriert seit
    12.01.2009
    Beiträge
    5.456
    Zitat Zitat von Opala Beitrag anzeigen
    Wie immer lächerlich,alter verwirrter Man.
    Was denn für ein Gürtel, Kamerad?

  6. #356

    Registriert seit
    23.01.2009
    Beiträge
    44
    Bei Orthodoxen Christen gibt es keine Bestrafungen oder Züchtigungen.
    Es wird sicherlich hier was durcheinander gebracht!

  7. #357

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630

    Hellas? - Hellas!

    Hellas? - Hellas!



    Das Griechische (Ein Auszug aus einem Internetportal):

    Warum überhaupt wurde das Griechische zum Vorbild der europäischen Klassik?
    (lerne Hellas lieben, du lebst ohnehin darin, präge dein Bewußtsein, deine Kosmoantilipsi)

    Eine mögliche Antwort liegt in der Art und Weise, wie die Griechen ihre Welt sahen,
    sie überhaupt erlebten.

    Alles was ihnen in der Welt begegnete nahmen sie mit einem Gefühl der Dankbarkeit war, daß die Welt es ihnen nicht vorenthalten hatte. Jedes Vorkommnis in der Welt erschien ihnen als etwas, was aus einer Verborgenheit in die Welt, ans Licht, herausgetreten war und damit für sie sichtbar/erfahrbar wurde. In diesem Sinne verstanden sie auch das Hören und Fühlen.

    Die Dinge öffneten/zeigten sich ihnen im Licht, wurden sichtbar für sie.

    Apoll, (gr. Apollon, Beiname Phoibos = der Lichte, Gott und Sohn des Zeus und der Leto, Bruder der Artemis – er war der Hüter der Tore. Die Grch. erkannten in ihm zuerst einen Heilgott, später von Äskulap abgelöst, wurde er ein allgemeiner griechischer Gott, dessen Aufgabe es war die kultischen Gebote Reinigung und Sühnung zu regeln. Als erster Gott in Tempeln verehrt, wurde er zum Lichtgott und seit der Renaissance gilt a. als Inbegriff der Vollkommenheit, als Maß gegenüber der entfesselten Unbegrenztheit des Dionysos.) die Gottgestallt, geht den Griechen in dieser Erfahrung des Lichts auf; alles was vom Licht beschienen wird leuchtet und glänzt.

    Alles was in den Lichtschein hervortritt, was sich aus der Dunkelheit des Sterblichen löst, das ist für die Griechen das Schöne und Apoll ist der Name für die göttliche Übermacht, der alles in der Welt seine Schönheit verdankt.

    Sehen kann man nur bei Licht, und um besser sehen zu können braucht man einen Zwischenraum, eine Entfernung, zwischen unseren Augen und dem was man sieht. Ein Raum, in dem sich das Licht ausbreiten kann.

    Erscheinendes braucht zum Sichtbarwerden seiner Schönheit eine Distanz. Wird der Abstand zwischen dem Gesichtssinn und dem Gegenstand zu kurz, kann man nichts mehr sehen. Deshalb gehört zur Erscheinung, und damit zugleich zur Schönheit, die Distanz. Sie entfernt uns von den Dingen und sie entfernt die Dinge untereinander. Sie hebt die Nähe auf, in der alles eins wird.

    Dionysos dagegen verkörpert die überwältigende Erfahrung des Verschmelzens, der Nähe, in der alles zusammenfällt. Apoll als Lichtgott, ist der Gott der Ferne. Aus Abstand erwächst Frieden. Der apollinische Frieden erwächst aus der Distanz. Frieden, den Dionysos durch Nähe, durch die Wärme der Vereinigung, schafft. Distanz bringt uns Menschen zur Besinnung.

    Dabei geht es um die Respektierung des Abstands der Sterblichen zu den unsterblichen Göttern. Außerdem geht es um den Abstand der Menschen untereinander, und schließlich um die Distanz des Einzelnen zu sich selbst.

    Hieraus erwächst die Kraft zur Besinnung, die uns dazu befähigt, den eigenen Neigungen und Leidenschaften nicht maßlos nachzugeben. Eine Haltung, die von den Griechen Besonnenheit (Sophrosyne) genannt wird.

    Nicht zu sehr“ stand in der Vorhalle des Apollontempels von Delphi; eine Aufforderung, das Übermaß zu vermeiden.

    εἶ - γνῶθι σεαυτόν -μηδὲν ἄγαν
    έν Διισωτήριον έτος 2783 μ.Ο.Α.

  8. #358

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630

    ΛΟΓΟΣ, ΕΡΓΟ, ΝΟΗΜΑ (ΜΗΤΕΡΑ ΜΕΓΑΛΟΨΥΧΗ) - ΘΕΑ ΑΘΗΝΑ

    ΛΟΓΟΣ, ΕΡΓΟ, ΝΟΗΜΑ (ΜΗΤΕΡΑ ΜΕΓΑΛΟΨΥΧΗ) - ΘΕΑ ΑΘΗΝΑ



    Λόγος ;
    Εργο ;
    Νόημα ;

    γένοιτο

  9. #359
    Opala





  10. #360

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630

    Ολυμπιακός Ύμνος - Olympic anthem

    For HIS Glory


    (Innenraum des griechischen Gotteshauses, Rekonstruktion)

    Ολυμπιακός Ύμνος

    Αρχαίο Πνεύμ΄ Αθάνατον, αγνέ Πατέρα
    του ωραίου, του μεγάλου και τ΄ αληθινού
    κατέβα φανερώσου κι΄ άστραψε εδώ πέρα
    στη δόξα της δικής σου και τ΄ ουρανού.

    Στο δρόμο και στο πάλεμα και στο λιθάρι,
    στων ευγενών Αγώνων λάμψε την ορμή,
    και με το αμάραντο στεφάνωσε κλωνάρι
    και σιδερένιο πλάσε και άξιο το κορμί.
    [και σιδερένιο πλάσε το άξιο το κορμί]

    Κάμποι, βουνά και θάλασσες[πέλαγα] φέγγουνε μαζί σου
    σαν ένας λευκοπόρφυρος μέγας ναός,
    και τρέχει στο ναό εδώ προσκυνητής σου, (δις)
    Αρχαίο Πνεύμ΄ Αθάνατο, κάθε λαός (τρις)



    Olympic anthem

    Immortal Spirit of Antiquity, pure Father
    of the beautiful, of the great and of the true
    descend, appear and thunder over here
    your glory and the glory of the sky.

    In racing, and in wrestling, and in disc throwing
    of these noble games, shine their explosiveness,
    and with the livelong olive bough wreathe the victors
    and transform into steel the worthy body. (2)
    [and transform into steel their worthy bodies]

    Ridges, mountains and seas shine with you
    like a roseate hue great temple
    and every Nation is coming here to worship you, (2)
    Oh, Immortal Spirit of Antiquity. (3)



    Video: Die Olympische Hymne

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 13.06.2012, 14:12
  2. Hellenische Demokratie
    Von Robert im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 72
    Letzter Beitrag: 29.10.2009, 11:25
  3. Diskussion: Demokratie gut oder schlecht ?
    Von cCcAbysscCc im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 120
    Letzter Beitrag: 30.08.2009, 02:19
  4. Hellenische architektur
    Von El Greco im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 03.11.2008, 23:47