BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 12 von 13 ErsteErste ... 28910111213 LetzteLetzte
Ergebnis 111 bis 120 von 130

Hilfsflotte für kurden

Erstellt von Munja, 09.06.2010, 22:37 Uhr · 129 Antworten · 6.203 Aufrufe

  1. #111
    IbishKajtazi
    Zitat Zitat von Sazan Beitrag anzeigen
    dieses schwert ist kein typisches kurdenzeichen!
    es wird oft von aleviten oder shiiten getragen, egal ob türken, albaner, kurden, araber..
    Ist mir neu. Nie gesehen, Laber kein Scheiss.

  2. #112
    Kelebek
    Zitat Zitat von Sazan Beitrag anzeigen
    dieses schwert ist kein typisches kurdenzeichen!
    es wird oft von aleviten oder shiiten getragen, egal ob türken, albaner, kurden, araber..
    Dhu l-faqar

  3. #113
    Emir
    Zitat Zitat von IbishKajtazi Beitrag anzeigen
    Ist mir neu. Nie gesehen, Laber kein Scheiss.
    Lass Ihn doch labern, selten so ne Kake gelesen ...

  4. #114
    Kelebek
    Zitat Zitat von Emir88 Beitrag anzeigen
    Lass Ihn doch labern, selten so ne Kake gelesen ...
    Wieso? Ist durchaus möglich, da es Albaner gibt, die den Bektaschi Glauben haben und das sind ja Aleviten. Aleviten identifizieren sich gerne mit einer Schwertkette, also von daher seh ich darin kein Zweifel, dass ein Bektaschialbaner so eine Kette trägt.

  5. #115
    Avatar von Eskiya

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    1.818
    Zitat Zitat von Emir88 Beitrag anzeigen
    Lass Ihn doch labern, selten so ne Kake gelesen ...
    Das ist keine kake das Stimmt!

    Ich kenn ein albanische familie und bei den tragen alle diese kätte (kp wie das heisst)der bruder hat es sogar ganz groß auf seinem arm tätowiert, die gehören der schiitischen glauben an..
    Kenne auch einpaar kosovares die die kette auch tragen.

  6. #116

    Registriert seit
    31.01.2009
    Beiträge
    6.317
    Ich habs doch gesagt, manche Albaner sind einfach wie Türken.
    Die zb diese Ketten tragen usw. Sie mögen die Türken und die türkische Kultur.
    Keiner wollte mir glauben!

  7. #117
    Avatar von Sivan

    Registriert seit
    12.05.2009
    Beiträge
    721
    Zitat Zitat von CAPO Beitrag anzeigen
    Die kurdischen Gebiete werden nicht tagtäglich von türkischen Kampfjets bombardiert. Es gibt auch kein Zaun um das Kurdengebiet und jeder darf rein und raus, es gibt auch keine Blockade im Kurdengebiet. Kurden dürfen reisen wohin sie wollen, sie haben die türkische Staatsangehörigkeit, sie können sich aufhalten, wie auch die Türken. Die Kurden können nach Istanbul, die Kurden können machen was sie wollen und sind innerhalb türkischer Staatsgrenzen frei wie ein Vogel. Der türkische Staat unterstützt die Kurden. Die Kurden haben nicht die PKK gewählt, die PKK hat keinerlei Unterstützung mit seinen 4000 Kämpfen beim 15 Millionen Kurdenvolk in der Türkei im Gegensatz zu Hamas in Palästina. Die türkische Armee hält auch nicht kurdische Städte oder Gebiete besetzt, sie behandelt kurdische Gebiete genau wie türkische Gebiete. Diyarbakir oder Urfa wird genauso behandelt wie Istanbul oder Ankara. Wenn die Kurden nicht frei wären, würden sie wie die Palästinenser tagtäglich gegen den türkischen Staat demonstrieren und das Land wäre Schutt und Asche.

    Also wozu die Hilfsflotte? Die Kurden brauchen keine Hilfsflotte, weil sie nämlich nicht wie die Palästinenser im eigenen Gebiet verhungern und verdursten, sie kriegen Döner und Ayran und werden gleichberechtigt behandelt. Es ist der größte Witz die Palästinenser mit den Kurden zu vergleichen und auf so ein Schwachsinn kann man auch nicht weiter eingehen. Hier geht es mal wieder nicht um Solidarität, sondern der Balkanhase lässt nur seine Seele frei im Bezug auf Türkei.
    Das glaubt außer euch Türken wohl keiner. Geh mal nach Diyarbakir oder Van und vergleiche es mit Istanbul oder Ankara. Deshalb hast du wohl auch kein Dank bekommen.
    Kurden werden nicht Unterdrückt? hör mir auf ganze 40 Jahre bevor Israel überhaupt existierte hat man Kurden gefoltert nur weil sie sich geweigert haben türkisch zu reden

    Heute noch werden kleine Kinder von euren Bullen und Soldaten ermordet.

    Frieden fr die Kurden? - NRhZ-Online - Neue Rheinische Zeitung - info@nrhz.de - Tel.: +49 (0)221 22 20 246 - ein Projekt gegen den schleichenden Verlust der Meinungs- und Informationsfreiheit - Kln, Klner, Leverkusen, Bonn, Klner Dom, Klner Polizei,

    In dem Dorf Lice nahe Diyarbakır wurde die kleine Ceylan Önkol durch eine Mörsergranate in ihrem Dorf in Stücke gerissen. Weder Polizei noch Staatsanwalt sind in das Dorf gefahren. Der Dorf-Muezzin hat den Tatort gefilmt.


    Ceylan Önkol
    Quelle: Kurdistanblog
    Ceylan starb im Alter von 14 Jahren. Die Granate traf sie während sie nur 200 Meter von ihrem Dorf entfernt die Schafe hütete, aus heiterem Himmel. Nach Aussagen von Dorfbewohnern und ihres Bruders Rifak Önkol kam der Schuß von einer nahegelegenen Gendarmeriestation. Das Kriminalamt behauptete dagegen später, ein auf der Weide liegender 40 mm-Blindgänger sei explodiert, weil jemand mit einem harten Gegenstand darauf geschlagen habe.


    In Sırnak ist nach Mitteilung der Armee der Offiziersanwärter Ahmet Solgun durch einen Unfall ums Leben gekommen. Bei seiner Beerdigung reagierte seine Mutter sehr empört gegenüber den Soldaten, die an der Beerdigung teilnahmen und schrie: “Ihr habt meinen Jungen zwei Monate lang fertig gemacht. Bevor er starb, rief er mich an und berichtete, wie ihr ihn fertig gemacht habt. Deshalb dürft ihr hier nicht anwesend zu sein. Geht!” Die Mutter glaubt, dass man ihren Sohn ermordet hat und dass die Angabe eines Unfalls ein Vorwand gewesen sei.

    In derselben Ausgabe der Taraf lesen wir, dass ein aus Sanlı Urfa stammender Soldat namens Vahit Uzun in Izmir ums Leben gekommen sei. Er wurde zuerst als Märtyrer gefeiert, später als Selbstmörder bezeichnet und noch später als Unfallopfer. Sein Vater gab an, dass er mıt seinem Sohn einen Tag vor seinem Tod trlefoniert habe. Dabei habe ihm sein Sohn gesagt: “Vater, ich bin hier im Jitem-Haus. Bitte sprich nicht kurdisch und nicht über Politik. (Jitem ist der Nachrichtendienst der türkischen Gendarmerie, wird mit der deutschen Gestapo verglichen und wie diese für viele nicht aufgeklärte Morde verantwortlich gemacht. Das Militar leugnet aber immer wieder, dass es Jitem überhaupt gibt.)


    Sieben tote Kurden in einem Monat

    Insgesamt starben innnerhalb eines Monats sieben Menschen aus dem Osten der Türkei. Alle waren Kurden. Einer von ihnen starb im Westen, in Izmir. Grund für ihren Tod ist der noch immer anhaltende Krieg gegen die Kurden, in dem im Vergleich zu früher allerdings nur noch wenige Menschen sterben, weil ja nicht mehr gekämpft wird. Dass diese sieben Menschen sterben mußten, hat andere Gründe als in den Jahren zuvor.

    Zu der von der Regierung propagierten “demokratischen Öffnung” gehört natürlich als wichtigste die “kurdische Frage”. Die Regierung stand vor dem Problem, wie diese zu lösen sei. Demokratie in einem “Kriegsgebiet”, auch wenn die Kurden nicht mehr kämpfen? Also lud man PKK-Anhänger, die nicht “straffällig” geworden waren, ein, aus den Bergen wieder nach Hause zurückzukehren. In diesem Zusammenhang wurde 34 PKK-Anhängern die Einreise aus dem Nordirak in die Türkei gewährt. Um die Heimkehrer zu emfangen wurde von der kurdischen Partei DTP in Diyabakir ein Begrüssungsfest organisiert. Es wurden sogar Friedenstauben freigelassen und der DTP-Vorsitzende Ahmet Türk sagte: “Diese Freude ist eine Freude über einen lange ersehnten Frieden. Die Menschen haben wieder ıhre Kınder, die aus den Bergen nach hause zurückkehren konnten, umarmt.”
    Für mich ist diese Diskussion beendet die Kurden haben ein Anrecht auf eigenen Staat mit oder ohne Tarnung. Die Türken sind doch das größte Heuchlervolk auf Erden! Setzen sich für ein freies Palestina ein waren die ersten die das Kosovo anerkannten haben sogar Luftsprünge gemacht aber selber möchte man das einem viel größeren Volk nicht gönnen.

  8. #118

    Registriert seit
    23.07.2010
    Beiträge
    2.811
    Zitat Zitat von Greko Beitrag anzeigen
    Ich habs doch gesagt, manche Albaner sind einfach wie Türken.
    Die zb diese Ketten tragen usw. Sie mögen die Türken und die türkische Kultur.
    Keiner wollte mir glauben!
    Du Opfer, das tragen am meisten Kurden (Aleviten). Grieche!

  9. #119

    Registriert seit
    23.07.2010
    Beiträge
    2.811
    Zitat Zitat von Sivan Beitrag anzeigen
    Das glaubt außer euch Türken wohl keiner. Geh mal nach Diyarbakir oder Van und vergleiche es mit Istanbul oder Ankara. Deshalb hast du wohl auch kein Dank bekommen.
    Kurden werden nicht Unterdrückt? hör mir auf ganze 40 Jahre bevor Israel überhaupt existierte hat man Kurden gefoltert nur weil sie sich geweigert haben türkisch zu reden

    Diyarbakir und Van wurden nie vernachlässigt bekam das gleich wie Istanbul oder Ankara. Wenn man jeden Tag mit Steinen wirft reifen auf die Straßen wirft hat man kein bock mehr. Man gibt Kurden alles. Man verwehrt dir nicht in ne andere Stadt nicht rein zu gehen usw usw.

  10. #120
    Avatar von Sivan

    Registriert seit
    12.05.2009
    Beiträge
    721
    Zitat Zitat von Peace_R Beitrag anzeigen
    Diyarbakir und Van wurden nie vernachlässigt bekam das gleich wie Istanbul oder Ankara. Wenn man jeden Tag mit Steinen wirft reifen auf die Straßen wirft hat man kein bock mehr. Man gibt Kurden alles. Man verwehrt dir nicht in ne andere Stadt nicht rein zu gehen usw usw.
    haha das meinst du?

    Diyabakir





    Ankara




    Istanbul




    Wen willst du hier verarschen du hohle Nuss? 50% Diyarbakirs ist arbeitslos keine Arbeit nichts zu tun. die Menschen leben wie in einem Land aus der 3 Welt.

Ähnliche Themen

  1. Kurden klagen die PKK an
    Von Magnificient im Forum Politik
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 24.12.2016, 11:15
  2. Erneute Hilfsflotte nach Gaza
    Von NeoT im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 102
    Letzter Beitrag: 17.10.2011, 23:37
  3. Kurden
    Von acttm im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 75
    Letzter Beitrag: 06.08.2011, 03:37
  4. Antworten: 237
    Letzter Beitrag: 08.06.2011, 15:36
  5. Kurden in der Türkei
    Von Crane im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.03.2008, 21:01