BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Ibishs Kommentar

Erstellt von IbishKajtazi, 01.02.2011, 20:58 Uhr · 17 Antworten · 1.051 Aufrufe

  1. #1
    IbishKajtazi

    Ibishs Kommentar

    Ich habe mich entschieden täglich zu aktuellen Themen einen Kommentar zu schreiben. Dieses Kommentar wird eine Disskusionsfrage enthalten und ich möchte euch mit meinem Kommentar dazu verleiten über eine mögliche Problemlösung nachzudenken. Jeder soll sich bitte beteiligen, aber konstruktiv: ohne Beleidigungen, unnötigen Kommentaren etc.

    Was mir auch ganz wichtig ist, ist eure Kritik. Ich möchte gerne, dass ihr am Ende eurer Stellungnahme meinen Kommentar in folgender Art und Weise bewertet.

    Inhalt: /10
    Rechtschreibung: /10
    Schreibstil: /10
    Problemfrage: /10

    Ihr schreibt jeweils vor dem Schrägstrich wieviele Punkte ihr mir zu der jeweiligen Rubrik geben würdet.



    Heutiges Thema: Ägypten

    Ägypten steht vor dem Scheideweg. Seit Tagen erleben wir nun Proteste gegen die Regierung des mächtigen Hosni Mubarak - es geht um nichts geringeres als um die Zukunft eines Volkes von 80 Mio.

    Mubarak, der immer ein starker Verbündeter Europas, der USA und vorallem Israels war, steht kurz davor abgesetzt zu werden. Gerüchten zufolge sind hohe Militärs dazu bereit ihn abzusetzen, wenn sich ein vertetbarer Nachfolge gefunden wird. In frage käme der langjährige Leiter der Internationalen Atomenergie Behörde Mouhammed el-Baradei, jedoch ist er aufgrund dessen, dass er sehr lange im Ausland lebte höchst umstritten und würde warscheinlich bei einer möglichen vorgezogenen Wahl auch nicht als Kandidat aufgestellt.

    Während in Ägypten das Schicksal Mubaraks aber noch immer nicht feststeht, macht sich der Westen schon sorgen um die Zukunft des Landes. Dem Westen bereiten die sogenannten Muslim Brüder, eine lose Gemeinschaft islamischer Gelehrter und ihrer Anhänger, die vorallem unter den armen Schichten des Landes einen großen Rückhalt haben, große Sorgen. Der Westen fürchtet ein zweites Iran in der Arabischen Welt und hält sich daher demonstrativ mit einer Parteinahme in dieser Krise zurück.

    Israel, das in Ägypten einen seiner wichtigsten Verbündeten in der Region sieht, betrachtet die ganzen Vorkommnisse mit großer Sorge. Im Falle eines Regierungswechsel in Ägypten, würde aufjedenfall eine Israel kritische Kraft an die Macht kommen. Viel schlimmer wäre es aber, dass Ägypten als Mittler zwischen Israel und der anderen arabischen Staaten fehlen würde, was ein riesenverlusst für den Friedensprozess im Nahen Osten wäre.

    Meine Disskusionsfrage an euch lautet: Was kommt nach Mubarak- wird Ägypten zu einem zweiten Iran, oder werden sich die zukünftigen Herrscher im Land demokratisch ausrichten? Wie stehen die Chancen für die Entwicklung einer echten Demokratie in dem Land?


    Ich danke im Voraus jedem, der sich sachlich an dem Thema beteiligt und zum Thema beitragt.

  2. #2
    Ado

    Registriert seit
    01.03.2009
    Beiträge
    8.973









    (sorry musste sein )

  3. #3
    Avatar von Albion

    Registriert seit
    10.04.2010
    Beiträge
    4.614
    Was mir auch ganz wichtig ist, ist eure Kritik
    hmm

  4. #4
    IbishKajtazi
    Du hast es nicht mal gelesen, stimmts?

  5. #5
    Mulinho
    Inhalt: 6
    Rechtsschreibung: 6
    Schreibstil: 7
    Problemfrage: -

    Ich sehe gar keine Problemfrage im eigentlichen Sinn?

    Hab die Bewertung so gemacht, wie es für mich richtig ist.

  6. #6
    IbishKajtazi
    Zitat Zitat von Mulinho Beitrag anzeigen
    Inhalt: 6
    Rechtsschreibung: 6
    Schreibstil: 7
    Problemfrage: -

    Ich sehe gar keine Problemfrage im eigentlichen Sinn?

    Hab die Bewertung so gemacht, wie es für mich richtig ist.
    Danke.

    Disskusionsfrage: Was kommt nach Mubarak- wird Ägypten zu einem zweiten Iran, oder werden sich die zukünftigen Herrscher im Land demokratisch ausrichten? Wie stehen die Chancen für die Entwicklung einer echten Demokratie in dem Land?


    Das sollte ich mal klären für alle. ^^

    Die Disskusionsfrage ist nicht im Kommentar. Der Kommentar gibt ledeglich das Problem wieder. Die Frage kommt extra und kann auch aus mehreren Aspekten bestehen.


    Disskusionsfrage ist besser.

  7. #7
    Mulinho
    Zitat Zitat von IbishKajtazi Beitrag anzeigen
    Danke.

    Disskusionsfrage: Was kommt nach Mubarak- wird Ägypten zu einem zweiten Iran, oder werden sich die zukünftigen Herrscher im Land demokratisch ausrichten? Wie stehen die Chancen für die Entwicklung einer echten Demokratie in dem Land?


    Das sollte ich mal klären für alle. ^^

    Die Disskusionsfrage ist nicht im Kommentar. Der Kommentar gibt ledeglich das Problem wieder. Die Frage kommt extra und kann auch aus mehreren Aspekten bestehen.


    Disskusionsfrage ist besser.
    Ja, dann macht es auch mehr Sinn. Aber pack die 3 Fragen lieber zu einer Frage zusammen, so dass sie relativ offen bleibt, aber eine umfassende Antwort zu erwarten ist.

    So wie sie jetzt stehen: 4

  8. #8
    Avatar von Viljuška

    Registriert seit
    14.04.2010
    Beiträge
    5.284
    Inhalt: 9/10
    Bist neutral geblieben, gut gemacht.
    Rechtschreibung: 5/10
    Ein paar Rechtschreibfehler wie "Riesenverlust"
    Schreibstil: 9/10
    Wirklich gut und sachlich geschrieben.

    ZUR DISKUSSIONSFRAGE:


    Nein, wenn die Ägypter schlau sind dann wählen sie den Demokratischen Weg, denn das, dass Mubarak mit seinem Volk macht erinnert mich an Teheran...

  9. #9
    Yunan
    Zitat Zitat von IbishKajtazi Beitrag anzeigen

    Inhalt: /10
    Rechtschreibung: /10
    Schreibstil: /10
    Problemfrage: /10
    [/SIZE]


    Heutiges Thema: Ägypten

    Ägypten steht vor dem Scheideweg. Seit Tagen erleben wir nun Proteste gegen die Regierung des mächtigen Hosni Mubarak - es geht um nichts geringeres als um die Zukunft eines Volkes von 80 Mio(1).

    Mubarak, der immer ein starker Verbündeter Europas, der USA und vorallem Israels war, steht kurz davor abgesetzt (2)zu werden. Gerüchten zufolge sind hohe Militärs dazu bereit ihn abzusetzen(2), wenn sich ein vertetbarer Nachfolge gefunden wird(3,4). In frage käme der langjährige Leiter der Internationalen Atomenergie Behörde Mouhammed el-Baradei,(6) jedoch ist er aufgrund dessen, dass er sehr lange im Ausland lebte höchst umstritten und würde warscheinlich(8) bei einer möglichen vorgezogenen Wahl auch nicht als Kandidat aufgestellt.

    Während in Ägypten das Schicksal Mubaraks aber noch immer nicht feststeht, macht sich der Westen schon sorgen(9) um die Zukunft des Landes. Dem Westen(10) bereiten die sogenannten Muslim Brüder(11), eine lose Gemeinschaft islamischer Gelehrter und ihrer Anhänger(12), die vorallem unter den armen Schichten (13)des Landes einen großen Rückhalt haben, große Sorgen. Der Westen fürchtet ein zweites Iran in der Arabischen Welt und hält sich daher demonstrativ mit einer Parteinahme in dieser Krise zurück.

    Israel, das in Ägypten einen seiner wichtigsten Verbündeten in der Region sieht, betrachtet die ganzen Vorkommnisse mit großer Sorge. Im Falle eines Regierungswechsel in Ägypten, würde aufjedenfall eine Israel kritische(14) Kraft an die Macht kommen. Viel schlimmer wäre es aber, dass Ägypten als Mittler zwischen Israel und der anderen arabischen Staaten fehlen würde, was ein riesenverlusst für den Friedensprozess im Nahen Osten wäre.

    Meine Frage an euch lautet: Was kommt nach Mubarak- wird Ägypten zu einem zweiten Iran, oder werden sich die zukünftigen Herrscher im Land demokratisch ausrichten? Wie stehen die Chancen für die Entwicklung einer echten Demokratie in dem Land?


    Ich danke im Voraus jedem, der sich sachlich an dem Thema beteiligt und zum Thema beitragt.
    Nur mal eine grobe Korrektur.

    1. Formulierung. Zwei Alternativen(gibt noch mehr): ...als um die Zukunft des 80 mio. Einwohner zählenden Staates.../...als um die Zukunft des bevölkerungsreichsten arabischen Staates...
    2. Wiederholung. Evtl. wäre "entmachtet" ganz gut.
    3,4. Einmal Rechtschreibung: "eine vertretbare Nachfolge". Außerdem ist die Zeit falsch. "Gerüchten zufolge wäre das Militär zu einer Absetzung Mubaraks bereit, sollte eine echte Alternative in Aussicht stehen.
    5,6. Großschreibung: Frage. Falsche Kommasetzung, Punkt oder Umformulierung: ...el Baradei, allerdings ist er...
    7. auf Grund dessen.
    8. wahrscheinlich.
    9. Sorgen.
    10. Hab ich vergessen.
    11. Muslimbrüder.
    12. Die Muslimbrüder sind keine lose Bindung von islamischen Gelehrten und deren Anhängern, sie sind die größte Oppositionsbewegung in Ägypten, jedoch nur als Organisation anerkannt weil Mubarak die Partei verboten hat.
    13. Habe ich falsch angestrichen. Man könnte noch hinzufügen "und ungebildeten", da sich das eine nicht automatisch aus dem anderen ergibt.
    14. israelkritisch.

    Das ist nur ganz grob, Rechtschreibung und Formulierung müssten verbessert werden, so das das alles wissenschaftlicher aussieht.

    Inhalt: 8
    Rechtschreibung: 5
    Schreibstil: 7 (muss nur verbessert werden)
    Problemstellung: 10, topaktuell.

    Ich hoffe, ich konnte helfen.

  10. #10
    IbishKajtazi
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Nur mal eine grobe Korrektur.

    1. Formulierung. Zwei Alternativen(gibt noch mehr): ...als um die Zukunft des 80 mio. Einwohner zählenden Staates.../...als um die Zukunft des bevölkerungsreichsten arabischen Staates...
    2. Wiederholung. Evtl. wäre "entmachtet" ganz gut.
    3,4. Einmal Rechtschreibung: "eine vertretbare Nachfolge". Außerdem ist die Zeit falsch. "Gerüchten zufolge wäre das Militär zu einer Absetzung Mubaraks bereit, sollte eine echte Alternative in Aussicht stehen.
    5,6. Großschreibung: Frage. Falsche Kommasetzung, Punkt oder Umformulierung: ...el Baradei, allerdings ist er...
    7. auf Grund dessen.
    8. wahrscheinlich.
    9. Sorgen.
    10. Hab ich vergessen.
    11. Muslimbrüder.
    12. Die Muslimbrüder sind keine lose Bindung von islamischen Gelehrten und deren Anhängern, sie sind die größte Oppositionsbewegung in Ägypten, jedoch nur als Organisation anerkannt weil Mubarak die Partei verboten hat.
    13. Habe ich falsch angestrichen. Man könnte noch hinzufügen "und ungebildeten", da sich das eine nicht automatisch aus dem anderen ergibt.
    14. israelkritisch.

    Das ist nur ganz grob, Rechtschreibung und Formulierung müssten verbessert werden, so das das alles wissenschaftlicher aussieht.

    Inhalt: 8
    Rechtschreibung: 5
    Schreibstil: 7 (muss nur verbessert werden)
    Problemstellung: 10, topaktuell.

    Ich hoffe, ich konnte helfen.
    Sehr gut, danke. Aber du solltest auch deine Meinung zu dem eigentlichen Thema äußern. Also was du davon hältst, wie es mit Ägypten weiter geht. Deine Meinung zählt!!!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ibishs Musicmix
    Von IbishKajtazi im Forum Musik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 17.09.2011, 19:35
  2. Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 27.12.2008, 17:45
  3. Der brutalste Kommentar
    Von Arvanitis im Forum Rakija
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 25.10.2008, 17:17
  4. Bilder-Kommentar-Thread ;-)
    Von Zurich im Forum Rakija
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 22.07.2007, 23:06
  5. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.11.2005, 22:29