BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 4 von 14 ErsteErste 12345678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 134

Interview mit Milorad Dodik

Erstellt von Zurich, 30.05.2008, 12:54 Uhr · 133 Antworten · 5.891 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von meko

    Registriert seit
    15.05.2007
    Beiträge
    10.778
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    1.) Zentralismus schafft mehr Probleme als er es löst. Dieses politische Phänomen konnte man in X Fällen der Weltgeschichte in X Länder beobachten.
    2.) Zentrallstaat BiH ist ein ehem. Kriegsziel der Bosniaken. Und für sie natürlich das Beste. Sie sind in der Mehrheit und könnten via. Sarajevo auch über Gebiete entscheiden, wo sie in der Minderheit sind. Also logisch, dass das für die Bosniaken das Beste wäre, für die anderen beiden aber nicht.
    Doch darum geht es mir nicht. Es geht darum, dass Dayton ein Kompromiss ist, dass den Frieden garantiert. Es gibt weder Sieger, noch Verlierer. Und dieser Heilige Satz ist Verantwortlich, dass unten die Waffen schweigen und es keine Konflikte gibt. Bricht man das, sind wir wieder bei 1992.
    Auch wenn die Serben die RS abspalten, oder die Kroaten ihre Herceg Bosna abspalten oder gar Kroatien angliedern, sind ihre Kriegsziele erreicht und auch das heisst: Ärger.

    Also fazit: Wir sollten nicht mit dem Feuer spielen. Wie schnell die Scheisse ausbrechen kann, hat der Zerfall der SFRJ bewiesen. Und ehrlich gesagt: Ärger... das ist das letze, was dieses Land braucht. Und Ärger zu vermeiden, sollte das wichtigste Ziel überhaupt sein!!!!




    Die SDA ist für mich eine konservative und natonalistische Partei. Sie vertreten die Werte und Interessen der Bosniaken. Alija ist ihr Gründer. Was die Serben und Kroaten von ihm halten, brauche ich dir nicht zu erzählen.

    weisst du was deyton ist??????

  2. #32
    Avatar von Strg

    Registriert seit
    01.06.2008
    Beiträge
    102
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    1.) Zentralismus schafft mehr Probleme als er es löst. Dieses politische Phänomen konnte man in X Fällen der Weltgeschichte in X Länder beobachten.
    2.) Zentrallstaat BiH ist ein ehem. Kriegsziel der Bosniaken. Und für sie natürlich das Beste. Sie sind in der Mehrheit und könnten via. Sarajevo auch über Gebiete entscheiden, wo sie in der Minderheit sind. Also logisch, dass das für die Bosniaken das Beste wäre, für die anderen beiden aber nicht.
    Doch darum geht es mir nicht. Es geht darum, dass Dayton ein Kompromiss ist, dass den Frieden garantiert. Es gibt weder Sieger, noch Verlierer. Und dieser Heilige Satz ist Verantwortlich, dass unten die Waffen schweigen und es keine Konflikte gibt. Bricht man das, sind wir wieder bei 1992.
    Auch wenn die Serben die RS abspalten, oder die Kroaten ihre Herceg Bosna abspalten oder gar Kroatien angliedern, sind ihre Kriegsziele erreicht und auch das heisst: Ärger.

    Also fazit: Wir sollten nicht mit dem Feuer spielen. Wie schnell die Scheisse ausbrechen kann, hat der Zerfall der SFRJ bewiesen. Und ehrlich gesagt: Ärger... das ist das letze, was dieses Land braucht. Und Ärger zu vermeiden, sollte das wichtigste Ziel überhaupt sein!!!!
    Zentralismus hat seine Vor- und Nachteile.
    Was wir zur Zeit haben ist einfach nichts Wert. Du hast bestimmt auch schon mal gelesen, dass sehr viel Geld für die Verwaltung des Staatsapperates ausgegeben wird und das muss sich einfach ändern.
    Eine Lösung, wie es sie in Deutschland gibt sollte man eventuell in Erwägung ziehen. BiH kann jetzt nicht in Bundesländer aufgeteilt werden, aber in multiethnische Kantone und eine zentrale Regierung. Die Regierung ist für den Staat BiH zuständig und die Kantone verwalten sich von selbst.(Einen ähnlichen Vorschlag haben die Serben abgelehnt.)
    Du solltest nicht außer acht lassen, dass die Bosniaken die Mehrheit in BiH bilden und in einer Demokratie entscheidet nun mal die Mehreit. Die Serben sind nicht in einer derartigen Minderheit, dass sie überstimmt werden können(es gibt ja auch Abstimmungen wo eine 2/3 Mehrheit gebraucht wird), bei den Koraten sieht es da doch anders aus.
    Was hätte ein neuer Krieg und der von 1992 gemeinsam? Genau, sie sind einfach nur Kriege aber die Situation ist eine andere. Die BiH-Serben haben keine Waffenmehrheit mehr öder ähnliches. Außerdem hängt in BiH viel von Gnaden der USA und EU ab und diese ist zur Zeit sehr gut, was wiederum schlecht für die meisten Serben ist.
    Zu einem Krieg mit mehreren Tausend Toten wird es nicht mehr so schnell kommen, aber zu Spannung zwischen den Politikern schon.

    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Die SDA ist für mich eine konservative und natonalistische Partei. Sie vertreten die Werte und Interessen der Bosniaken. Alija ist ihr Gründer. Was die Serben und Kroaten von ihm halten, brauche ich dir nicht zu erzählen.
    DIe sBiH müsste auch eine nationalistische Partei sein, denn Silajdzic fordert ja auch die Auflösung der RS.
    Alija wird ja oft mit Karadzic oder Milosevic verglichen. Naja der vergleich hinkt etwas. Er ist kein Held, aber auch kein Kriegstreiber.

  3. #33
    Avatar von Strg

    Registriert seit
    01.06.2008
    Beiträge
    102
    Zitat Zitat von meko Beitrag anzeigen
    weisst du was deyton ist??????
    So unrecht hat er garnicht. Es ist ein Kompromiss, damit alle einigermaßen zufrieden sind.

  4. #34
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Zitat Zitat von meko Beitrag anzeigen
    weisst du was deyton ist??????
    Etwas, dass niemandem schmeckt. Allenvorann Leuten, nationaler Orientierung!!!

  5. #35
    Avatar von meko

    Registriert seit
    15.05.2007
    Beiträge
    10.778
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Etwas, dass niemandem schmeckt. Allenvorann Leuten, nationaler Orientierung!!!

    nein eine übergangslösung, die bald ausläuft!

  6. #36
    Avatar von meko

    Registriert seit
    15.05.2007
    Beiträge
    10.778
    schau mal zurich wie schön bosnien in regionen aufgeteilt ist,... wie bundesländer!
    was ist daran falsch

  7. #37
    Avatar von Strg

    Registriert seit
    01.06.2008
    Beiträge
    102
    Dayton kann nicht auslaufen, es kann nur durch etwas besseres ersetzt werden womit wiederum alle zufrieden sein müssten was aber schwer zu bewerkstelligen ist.

  8. #38
    Avatar von meko

    Registriert seit
    15.05.2007
    Beiträge
    10.778
    Zitat Zitat von Strg Beitrag anzeigen
    Dayton kann nicht auslaufen, es kann nur durch etwas besseres ersetzt werden womit wiederum alle zufrieden sein müssten was aber schwer zu bewerkstelligen ist.
    kannst du bosnisch???
    ich kann dir einen artikel zu dem thema schicken!

  9. #39
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Zitat Zitat von meko Beitrag anzeigen
    nein eine übergangslösung, die bald ausläuft!
    Habe niergends gehört, dass es vorübergehend ist. Das käme ja einer Verarschung zu gleich, wenn man das am Anfang verschwiegen hätte (kann man aber kaum, weil es schriftlich war, ausser man konnte nicht lesen, und hat einfach unterschrieben).

    Und schau... Mir ist persöhnlich egal, wie es gelöst wird. Das wichtigste dabei ist eben, dass sich niemand als Verlierer sieht. Trifft das ein (egal wen es trifft), gibts Ärger.
    Das ist eben immer der Nachteil eines Kompromisses. Man ist weder Verlierer noch Sieger. Und bekanntlich schmeckt ein Kompromiss niemandem. Aber was will man machen? Wieder zum Gewehr greifen und schauen, wer am Schluss als Sieger da steht oder was? - Sicherlich nicht. Aber man soll dieses Szenario nicht provozieren. Was für tempramentvolle Menschen die Balkaner sind und wie schnell Scheisse eskalieren kann, hat die SFRJ gezeigt. Hoffentlich hat man was daraus gelernt, oder eben nicht....

  10. #40
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Zentralismus kommt für Serben und Kroaten in BiH überhaupt nicht in Frage.
    Eine mögliche Lösung were, 5 Provinzen zu schaffen und zwar so reinethnisch wie möglich (also nicht über die ethnischen Grenzen hinaus die Provinzen bilden), um so wenig wie möglich Unzufriedene zu schaffen.
    Reinethnischer heisst: In einer Region/Provinz so wenig wie möglich Übereinstimmte haben.
    Dass das Gemischte nicht gut geht, zeigen die Kantone der Federacija (die nicht nach den ethnischen Grenzen gebildet wurden), wo in den meissten die Kroaten bei diversen Wahlen und Abstimmungen immer und immer wieder übereinstimmt werden und demzufolge auch ihre Unzufriedenheit mit dem System, was sich auch auf die Politik und Wirtschaft der Federacija BiHs auswirkt. - Sieht man jetzt schon.

    Hier mein Vorschlag: Neustrukturierung Bosnien-Herzegowinas

Seite 4 von 14 ErsteErste 12345678 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Milorad Dodik ein Kriegsverbrecher
    Von Cvrcak im Forum Politik
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 16.04.2011, 16:54
  2. Milorad Dodik: '60 minuta je s..nje'
    Von BosnaHR im Forum Politik
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 27.10.2009, 19:03
  3. Milorad Dodik - RS
    Von BH2187 im Forum Politik
    Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 13.10.2008, 17:20
  4. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.03.2008, 17:30
  5. Milorad Dodik ist Kroate?
    Von Cigo im Forum Rakija
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 11.10.2007, 21:53