BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 9 von 12 ErsteErste ... 56789101112 LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 120

Intolerante Aussagen in Schulbüchern in Bosnien und Herzegowina

Erstellt von Kingovic, 21.07.2011, 11:55 Uhr · 119 Antworten · 6.908 Aufrufe

  1. #81
    Kingovic
    Zitat Zitat von AyYıldız Beitrag anzeigen
    gehen die bosnischen serben, kroaten, bosniaken nicht in dieselbe schule ?


    also solche schulbücher kann man in der türkei nicht finden
    Sollte es dich interessieren-->


  2. #82
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    19.294
    Zitat Zitat von Ionian Boy Beitrag anzeigen
    Das war ne Karte der albanischen Nation.
    Die Kinder müssen in der Schule Lernen, was ihnen zusteht und was nicht.
    Sagt wer? Lies das bitte noch einmal, was du selbst geschrieben hast. Genau mit solcher Wortwahl und Rhethorik schürt man Konflikte und gar Kriege.

    Von daher eine traurige und erschreckende Problematik auf allen Seiten. Zumal damit in der Tat nur noch gegenseitiger Hass gefördert wird. Hat man nicht genug durch gemacht, dass man so etwas wieder selbst bei den Kindern und zwar durch Schulbücher anheizt? Ich hoffe, der Staat, auch als föderaler, irgendwann mal zusammen wächst und sich auf gewisse gemeinsame Grundlinien geeinigt wird. Auch im Geschichtsunterricht, selbst ob der sicher schmerzlichen und problematischen Geschichte? Im Interesse dieses gemeinsamen Staates und des friedlichen Zusammenlebens in diesem gemeinsamen Staat und auf dem Balkan überhaupt.

  3. #83
    Avatar von Josip Frank

    Registriert seit
    14.02.2011
    Beiträge
    8.984
    Zitat Zitat von Ratko Beitrag anzeigen
    Das mit dem Satz war wohl doch ein wenig schwieriger.

    Der ganze Kosovo Eklat wäre niemals in den serbischen Nationalismus gemündet weil Tito den Albaner Proteste in den 80gern gleich den Gar ausgemacht hätte wie bei den Kroaten im politischen Frühling.

    Die mussten da ja ziemlich schnell auf die Knie weil sie den Mund zu voll genommen hatten. Nicht wahr?

    der kroatische Frühling wurde von Tito abgesegnet. Wer den Mund voll genommen hat sieht man heute am Beispiel von Rest Serbien

  4. #84
    Avatar von BosnaHR

    Registriert seit
    28.12.2008
    Beiträge
    9.941
    Zitat Zitat von AyYıldız Beitrag anzeigen
    gehen die bosnischen serben, kroaten, bosniaken nicht in dieselbe schule ?


    also solche schulbücher kann man in der türkei nicht finden
    Es gibts gemischte Schulen bis hin zu "reinen", auf der katholischen Schule gibt es auch muslimische Schüler etc

  5. #85

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    2.536
    Zitat Zitat von Josip Frank Beitrag anzeigen
    der kroatische Frühling wurde von Tito abgesegnet. Wer den Mund voll genommen hat sieht man heute am Beispiel von Rest Serbien
    Ach Tito hat den abgesegnet ... sowas aber auch ...man lernt ja immer dazu.
    Was übrigens ganz gut zum Threadthema passt.


    Wer hat denn die kroatischen Nationalisten gestoppt, die schon damals (1974) im Zuge des kroatischen Frühlings den Anschluss der Herzegowina an Kroatien gefordert hatten?

    Wer war das? Draza Mihilovic? Nikola Tesla? Dusko Dugousko?

    Erzähl mal ein wenig damit wir die Ausuferungen des kroatischen Bildungssystemes mal so richtig mitbekommen.

  6. #86
    Avatar von Josip Frank

    Registriert seit
    14.02.2011
    Beiträge
    8.984
    Zitat Zitat von Ratko Beitrag anzeigen
    Ach Tito hat den abgesegnet ... sowas aber auch ...man lernt ja immer dazu.
    Was übrigens ganz gut zum Threadthema passt.


    Wer hat denn die kroatischen Nationalisten gestoppt, die schon damals (1974) im Zuge des kroatischen Frühlings den Anschluss der Herzegowina an Kroatien gefordert hatten?

    Wer war das? Draza Mihilovic? Nikola Tesla? Dusko Dugousko?

    Erzähl mal ein wenig damit wir die Ausuferungen des kroatischen Bildungssystemes mal so richtig mitbekommen.

    Ha Ha ....lies nach was der kroatische Frühling war, bevor du hier serbische Schulbücher zum Besten gibst....

  7. #87

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    2.536
    Zitat Zitat von Josip Frank Beitrag anzeigen
    Ha Ha ....lies nach was der kroatische Frühling war, bevor du hier serbische Schulbücher zum Besten gibst....
    Was war denn der kroatische Frühling den Tito angeblich abgesegnet hatte?
    Sei nicht so schüchtern erzähl ruhig.

    Übrigens hat es etwas komisches wenn du schreibst:

    nicht gegen Jugoslawien...gegen Serbien

    ...und in deiner Signatur Zbogom Jugoslavija erscheint.
    Warum steht denn da nicht Zbogom Srbija?
    Oder anders gefragt war "Heucheln" dein Hauptfach in der Schule?

  8. #88

    Registriert seit
    26.12.2010
    Beiträge
    2.419
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Sagt wer? Lies das bitte noch einmal, was du selbst geschrieben hast. Genau mit solcher Wortwahl und Rhethorik schürt man Konflikte und gar Kriege.

    Von daher eine traurige und erschreckende Problematik auf allen Seiten. Zumal damit in der Tat nur noch gegenseitiger Hass gefördert wird. Hat man nicht genug durch gemacht, dass man so etwas wieder selbst bei den Kindern und zwar durch Schulbücher anheizt? Ich hoffe, der Staat, auch als föderaler, irgendwann mal zusammen wächst und sich auf gewisse gemeinsame Grundlinien geeinigt wird. Auch im Geschichtsunterricht, selbst ob der sicher schmerzlichen und problematischen Geschichte? Im Interesse dieses gemeinsamen Staates und des friedlichen Zusammenlebens in diesem gemeinsamen Staat und auf dem Balkan überhaupt.
    Nur ein Auszug von Wikipedia, eigentlich in dem Fall eine Quelle auf die man sich verlassen kann, da auf anderen Websiten dasselbe steht.

    "Die durch den Berliner Kongress beschlossene Okkupation Bosnien-Herzegowinas durch die Donaumonarchie im Jahr 1878 verärgerte Serbien, da man dieses Land als von Serben bewohntes Territorium für sich (Großserbien) oder einen südslawischen Gesamtstaat beanspruchte. Seit dieser Zeit wuchsen die Gegensätze zwischen Österreich-Ungarn und Serbien. Serbien bekam auf dem Berliner Kongress nur das Gebiet zwischen Niš und Vranje zugesprochen. Die in der Gegend von Vranje lebenden Albaner wurden in das noch unter osmanischer Herrschaft stehende Kosovo vertrieben, womit dort der albanische Bevölkerungsanteil deutlich anwuchs und das Gebiet von Vranje „entalbanisiert“ wurde."

    1912 wurde die Republik Albanien also incl. Kosovo und den anderen Vilayeten ausgesprochen, daraufhin wurde Kosovo im Berliner Kongress aufgeteilt einseitig, d.h. ohne unsere Einverständnis, man ist keine Kompromisse eingegangen mit den Albanern. und das wird in den Büchern gelehrt, die Türken haben und diese Gebiete zugesprochen.

  9. #89

    Registriert seit
    26.12.2010
    Beiträge
    2.419
    Genauso ist es mit Montenegro.

  10. #90
    Kingovic
    Zitat Zitat von Ionian Boy Beitrag anzeigen
    Genauso ist es mit Montenegro.
    Wie meinst du das?

Seite 9 von 12 ErsteErste ... 56789101112 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 123
    Letzter Beitrag: 08.09.2010, 19:57
  2. Antworten: 108
    Letzter Beitrag: 07.09.2010, 18:22
  3. M&A in Bosnien-Herzegowina
    Von Emir im Forum Wirtschaft
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.02.2010, 21:05
  4. Bosnien und die Herzegowina
    Von Schiptar im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.06.2009, 06:09