BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 7 von 11 ErsteErste ... 34567891011 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 107

Wie islamisch ist die Türkei wirklich?

Erstellt von Mulinho, 16.10.2010, 15:14 Uhr · 106 Antworten · 6.557 Aufrufe

  1. #61

    Registriert seit
    19.09.2010
    Beiträge
    64
    Zitat Zitat von Türkiye&Iran Beitrag anzeigen
    sen alevi misin
    Wer weiß, wer weiß.

  2. #62
    TurkishRevenger
    Zitat Zitat von Seftali Beitrag anzeigen
    Er war Bektaschi.
    Hallo Seftali, ich hatte mich mal mit früher mit dem Thema beschäftigt.
    Es wird zwar nirgendswo ganz deutlich gesagt das Atatürk Alevite war, aber es wird auch nirgendswo deutlich gesagt, das er Sunnite war.

    Also zuerst einmal ein paar Sachen, die dafür sprechen das er Alevite sein könnte:

    - Sein Vater hieß Ali Riza (Ein Name, der besonders bei Aleviten berühmt ist, wegen dem 8. Imam, Imam Ali Riza)
    - Vor dem Befreiungskrieg besuchte er das Haci Bektas Veli Dergah in Kirsehir (Dies hat er aber sehr wahrscheinlich deswegen gemacht, weil er die Aleviten an seine Seite ziehen wollte)
    Atatürk-Hac
    - Er war nicht streng islamisch

    Gründe die dagegen sprechen:

    - Seine Mutter trug ein Kopftuch
    - Atatürks Mutter Zübeyde Hanim, wollte das Atatürk Hoca wird (sehr unwahrscheinlich bei Aleviten )

    Es könnte aber auch sein, dass sein Vater Alevite und seine Mutter Sunnitin war, weil sein Vater wollte nicht, dass sein Sohn Hoca wird. Ich weiß es nicht

    Aber wie CAPO schon gesagt hat, ist es eigentlich egal was er war. Wir sollten ihm danken, dass er uns so ein schönes Land hinterlassen hat.

  3. #63

    Registriert seit
    19.09.2010
    Beiträge
    64
    Zitat Zitat von TurkishRevenger Beitrag anzeigen
    Hallo Seftali, ich hatte mich mal mit früher mit dem Thema beschäftigt.
    Es wird zwar nirgendswo ganz deutlich gesagt das Atatürk Alevite war, aber es wird auch nirgendswo deutlich gesagt, das er Sunnite war.

    Also zuerst einmal ein paar Sachen, die dafür sprechen das er Alevite sein könnte:

    - Sein Vater hieß Ali Riza (Ein Name, der besonders bei Aleviten berühmt ist, wegen dem 8. Imam, Imam Ali Riza)
    - Vor dem Befreiungskrieg besuchte er das Haci Bektas Veli Dergah in Kirsehir (Dies hat er aber sehr wahrscheinlich deswegen gemacht, weil er die Aleviten an seine Seite ziehen wollte)
    Atatürk-Hac
    - Er war nicht streng islamisch

    Gründe die dagegen sprechen:

    - Seine Mutter trug ein Kopftuch
    - Atatürks Mutter Zübeyde Hanim, wollte das Atatürk Hoca wird (sehr unwahrscheinlich bei Aleviten )

    Es könnte aber auch sein, dass sein Vater Alevite und seine Mutter Sunnitin war, weil sein Vater wollte nicht, dass sein Sohn Hoca wird. Ich weiß es nicht

    Aber wie CAPO schon gesagt hat, ist es eigentlich egal was er war. Wir sollten ihm danken, dass er uns so ein schönes Land hinterlassen hat.
    Ich habe gesagt, dass er Bektaschi war, und kein Alevite.

  4. #64
    TurkishRevenger
    Zitat Zitat von Seftali Beitrag anzeigen
    Ich habe gesagt, dass er Bektaschi war, und kein Alevite.
    Und wo ist jetzt da der riesige Unterschied? Tausch dann halt ,,Alevite" mit ,,Bektaschi" aus

    Und wie Türkiye&Iran schon gesagt hat, hat Atatürk die ganzen Derwisch-Orden verboten, was er wohl nicht gemacht hätte, wenn er selber Bektaschi wäre.

    Worauf stützt du deine Meinung? Hast du irgendwelche Beweise, Quellen, etc.=

  5. #65
    Avatar von GOJIM

    Registriert seit
    14.10.2009
    Beiträge
    5.604
    atatürk hat nix spezielles erreicht, sondern die von der ausrottung bedrohten türken......sie haben um ihr überleben tapfer gekämpft, sie hätten den sieg auch ohne atatürk und mit jedem anderen als führer erringen können.

    aber lassen wir mal den kemal mustafa beiseite, fakt ist doch das 50 jahre kemalismus die türkei keinen millimeter weiter gebracht haben.... oder kann mir ein türke einen erfolg der türkei in diesen 50 jahren zeigen, der nur annähernd vergleichbar mit den 10 jahren "islamisten" akp ist??


    los meine alevitischen türkischen freunde bringt mir paar beispiele.^^

  6. #66
    Mulinho
    Zitat Zitat von Jakob Mosli Beitrag anzeigen
    atatürk hat nix spezielles erreicht, sondern die von der ausrottung bedrohten türken......sie haben um ihr überleben tapfer gekämpft, sie hätten den sieg auch ohne atatürk und mit jedem anderen als führer erringen können.

    aber lassen wir mal den kemal mustafa beiseite, fakt ist doch das 50 jahre kemalismus die türkei keinen millimeter weiter gebracht haben.... oder kann mir ein türke einen erfolg der türkei in diesen 50 jahren zeigen, der nur annähernd vergleichbar mit den 10 jahren "islamisten" akp ist??


    los meine alevitischen türkischen freunde bringt mir paar beispiele.^^

  7. #67

    Registriert seit
    31.12.2009
    Beiträge
    9.979
    Zitat Zitat von Jakob Mosli Beitrag anzeigen
    atatürk hat nix spezielles erreicht, sondern die von der ausrottung bedrohten türken......sie haben um ihr überleben tapfer gekämpft, sie hätten den sieg auch ohne atatürk und mit jedem anderen als führer erringen können.

    aber lassen wir mal den kemal mustafa beiseite, fakt ist doch das 50 jahre kemalismus die türkei keinen millimeter weiter gebracht haben.... oder kann mir ein türke einen erfolg der türkei in diesen 50 jahren zeigen, der nur annähernd vergleichbar mit den 10 jahren "islamisten" akp ist??


    los meine alevitischen türkischen freunde bringt mir paar beispiele.^^
    vollidiot, ohne atatürk wäre die türkei, bzw. das rest-osmanische reich, nur ein Vasall wie die heutigen arabischen staaten die mit der hand in den mund leben und darauf warten, dass der westen paar hundeknochen rüberwirft... auch mit dem ganzen öl-"segen"....

    @ mulinho:

  8. #68
    Kelebek
    Zitat Zitat von Jakob Mosli Beitrag anzeigen
    oder kann mir ein türke einen erfolg der türkei in diesen 50 jahren zeigen
    Unabhängig, mächtig, führend, stark bsp Nordzypern, der Kemalist Ecevit hat die Ausrottung der Türken dort einfach verhindert, in dem er die Insel eingenommen hat. Heute werden Türken im Nordirak oder in China verfolgt, was tut Erdogan dagegen? Nichts. Die AKP Regierung hat nur was für die Wirtschaft geleistet, ansonsten gar nix. Die Kemalisten sind immer Hardgänger gewesen und die Türkei war unter ihnen immer unabhängig und mächtig. Von niemanden hat die Türkei sich was gefallen lassen. Unter der AKP Regierung ist die Türkei ein EU-USA Arschlecker, mehr nicht.Schau dir die wirtschaftliche und außen/politische Entwicklung der Türkei unter kemalistischer Führung an, du wirst schnell merken, dass sie unabhängig war und niemanden hinterher gerannt ist. Die Kemalisten wissen was sie machen und würden niemals das Armenhaus namens Kosovo anerkennen, weil sie sich nicht mit USA/EU mitziehen lassen und selber ein Kurdenproblem haben, wahrscheinlich bist du deswegen gegen Kemalismus. Sei nicht dumm und verblendend, denn Erdogan selber ist nur ein Heuchler, der deine palästinensischen Brüder nur unterstützt, weil er sich dadurch regionalen Einfluss und Macht verspricht, mehr nicht, ihm gehen die Araber am Arsch vorbei, er soll weiter beharrte arabische Rosetten lecken, eines Tages wird eine Revolution in der Türkei stattfinden, hoffentlich, außerdem : Ich hab dir bereits ein Tipp gegeben, Kümmer dich um dein Armenhaus, lass die Türkei außen.

  9. #69

    Registriert seit
    31.12.2009
    Beiträge
    9.979
    Zitat Zitat von CAPO Beitrag anzeigen
    Unabhängig, mächtig, führend, stark bsp Nordzypern, der Kemalist Ecevit hat die Ausrottung der Türken dort einfach verhindert, in dem er die Insel eingenommen hat. Heute werden Türken im Nordirak oder in China verfolgt, was tut Erdogan dagegen? Nichts. Die AKP Regierung hat nur was für die Wirtschaft geleistet, ansonsten gar nix. Die Kemalisten sind immer Hardgänger gewesen und die Türkei war unter ihnen immer unabhängig und mächtig. Von niemanden hat die Türkei sich was gefallen lassen. Unter der AKP Regierung ist die Türkei ein EU-USA Arschlecker, mehr nicht.Schau dir die wirtschaftliche und außen/politische Entwicklung der Türkei unter kemalistischer Führung an, du wirst schnell merken, dass sie unabhängig war und niemanden hinterher gerannt ist. Die Kemalisten wissen was sie machen und würden niemals das Armenhaus namens Kosovo anerkennen, weil sie sich nicht mit USA/EU mitziehen lassen und selber ein Kurdenproblem haben, wahrscheinlich bist du deswegen gegen Kemalismus. Sei nicht dumm und verblendend, denn Erdogan selber ist nur ein Heuchler, der deine palästinensischen Brüder nur unterstützt, weil er sich dadurch regionalen Einfluss und Macht verspricht, mehr nicht, ihm gehen die Araber am Arsch vorbei, er soll weiter beharrte arabische Rosetten lecken, eines Tages wird eine Revolution in der Türkei stattfinden, hoffentlich, außerdem : Ich hab dir bereits ein Tipp gegeben, Kümmer dich um dein Armenhaus, lass die Türkei außen.


    vergiss aber nicht das der wirtschaftliche aufschwung von der DSP unter ecevit begann und nur weiterging, weil die AKP diesen weg gegangen ist und zusätzlich massiv von der EU durch investitionen und ausländischem kapital geschützt wurden. tayip hat hinter seinem rücken sowohl die EU als auch die amis, deswegen ist er auch so mutig und buchtet jeden ein, sogar generäle, die gegen ihn sind....

  10. #70
    Avatar von GOJIM

    Registriert seit
    14.10.2009
    Beiträge
    5.604
    [quote]
    Zitat Zitat von CAPO Beitrag anzeigen
    Unabhängig, mächtig, führend, stark bsp Nordzypern, der Kemalist Ecevit hat die Ausrottung der Türken dort einfach verhindert, in dem er die Insel eingenommen hat.
    völlige wirtschaftliche und militärische abhängigkeit von eu und usa ist richtig lieber capo.
    mächtig nur gegenüber den kurden und zypern.
    führend in was??
    stark, ja das stimmt.....die türkei war der pit bull in der region kaum hatten europäer probleme mit syrien oder irak, schon hetzten sie türken los.
    die ausrottung der türken hätte sogar eine minderheiten regierung von dtp verhindern müssen.
    Heute werden Türken im Nordirak oder in China verfolgt, was tut Erdogan dagegen? Nichts. Die AKP Regierung hat nur was für die Wirtschaft geleistet, ansonsten gar nix.
    capo, also ich denke auch kemal mustafa würde nix grossartiges gegen die supermacht china(ostturkestan) und usa(nordirak) machen können.
    unter erdogan verdienen sich wenigstens türkische firmen am boom im nordirak dumm und dämlich, die kemalisten hätten dass einfach den iranern oder europäern überlassen.
    Die Kemalisten sind immer Hardgänger gewesen und die Türkei war unter ihnen immer unabhängig und mächtig. Von niemanden hat die Türkei sich was gefallen lassen. Unter der AKP Regierung ist die Türkei ein EU-USA Arschlecker, mehr nicht.
    die kemalisten waren immer hardgänger gegenüber schwachen nachbarn, sobald die usa und eu pfiffen sind sie angegrochen wie weiss gott was, komm laber nicht man.
    Schau dir die wirtschaftliche und außen/politische Entwicklung der Türkei unter kemalistischer Führung an, du wirst schnell merken, dass sie unabhängig war und niemanden hinterher gerannt ist.
    unabhängig und so bedeutend wie die wirtschaft albaniens in der eu, ja das stimmt......schau dir die heutige wirtschaft an, die türkei wird in paar jahrzehnten deutschland aufholen wenn es so weiter geht.....die türkei hat märkte erschlossen von dennen die kemalisten nur träumen können....aussenpolitisch war die türkei nie erfolgreicher als jetzt.

    Die Kemalisten wissen was sie machen und würden niemals das Armenhaus namens Kosovo anerkennen, weil sie sich nicht mit USA/EU mitziehen lassen und selber ein Kurdenproblem haben, wahrscheinlich bist du deswegen gegen Kemalismus.
    ach komm ey, so hart wie die drauf waren hätten sie bestimmt auf das kurdenproblem geschissen und kosovo auch anerkannt.


    Sei nicht dumm und verblendend, denn Erdogan selber ist nur ein Heuchler, der deine palästinensischen Brüder nur unterstützt, weil er sich dadurch regionalen Einfluss und Macht verspricht, mehr nicht, ihm gehen die Araber am Arsch vorbei, er soll weiter beharrte arabische Rosetten lecken, eines Tages wird eine Revolution in der Türkei stattfinden, hoffentlich, außerdem
    ich bin nicht dumm und verblendet, und ich scheiss ehrlich gesagt auch auf die arabischen länder da unten, dass sind nur marrionetten die mit denn zionisten gemeinsame sachen treiben, die diktatoren brauchen das problem palestina für ihre existenz, genau so bei den zionisten......keiner von beiden hätte was davon wenn es frieden gibt.

    erdogan weiss dass und mischt einfach mit, so lang es für sein land nützlich ist warum nicht......jeder president ist für das wohl seines landes an erster stelle verantwortlich.

    erdogan führt mit seiner politik alle vor, und das mag ich an ihm so besonders, wärend europa immer mehr zu einer diktatur wird, öffnet sich die türkei, wärend in ländern in europa moscheen verboten werden, dürfen christliche kirchen in der türkei wieder messen feiern.....einfach köstlich,oder??

    : Ich hab dir bereits ein Tipp gegeben, Kümmer dich um dein Armenhaus, lass die Türkei außen.
    das thema ist aber die türkei, über mein armenhaus können wir in einem anderen thread disskutieren.


    ps. warum sind aleviten so grosse atatürkliebhaber und glühende kemalisten, wo doch kemalisten ihnen alle rechte genommen haben???

    ich denke mal, der hass gegenüber den sunniten ist bei euch grösser als die liebe zu eurer religion, darum gilt auch bei euch....der feind meines feindes ist mein freund.

Seite 7 von 11 ErsteErste ... 34567891011 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 06.04.2012, 20:40
  2. europa wird islamisch ?
    Von Mandzuking im Forum Rakija
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 12.10.2010, 21:14
  3. kinderrechte auf islamisch
    Von John Wayne im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 23.01.2010, 18:11
  4. 2025 Europa islamisch
    Von Secret Code:Presheva im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 137
    Letzter Beitrag: 30.08.2009, 14:55
  5. Gehört türkei wirklich zum balkan ?????
    Von 1888 im Forum Balkan-Städte
    Antworten: 101
    Letzter Beitrag: 02.08.2009, 11:31