BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 14 1234511 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 137

Islamische Welt investiert in Bosnien

Erstellt von BosnaHR, 03.12.2009, 18:49 Uhr · 136 Antworten · 10.446 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von BosnaHR

    Registriert seit
    28.12.2008
    Beiträge
    9.941

    Islamische Welt investiert in Bosnien

    Der iranische Kraftwerksbauer Farab wartet seit Jahren auf seine Chance in Bosnien. Auch andere islamische Investoren wollen die Milliardenprojekte nicht verpassen.

    Sarajevo. Investoren aus der islamischen Welt blicken wieder verstärkt nach Bosnien-Herzegowina: Die Regierung in Sarajevo bestätigt, Vertreter eines staatlichen Entwicklungsfonds aus Kuwait empfangen zu haben - Hauptgesprächsthemen waren dabei Investitionen in den Kraftwerkssektor und den Autobahnbau in Bosnien. Für genau diese Projekte interessieren sich auch Investoren und Anlagenbauer aus Österreich und Deutschland intensivst.
    Nicht zu unterschätzen ist auch das Interesse des staatlichen iranischen Kraftwerkserrichters Farab Co.: Dessen Vertreter weilten im Herbst 2008 in Sarajevo, auch ihnen ging es um Kraftwerke, wobei man auch eine Finanzierung der Projekte durch die eine iranische Entwicklungsbank als "gesichert" zusagte.
    Washington schaut zu
    Farab-Vertreter sind schon seit Jahren in Bosnien umtriebig, ihre Chancen hängen wohl vom politischen Klima in Sarajevo ab - und davon, wie Washington zum iranischen Engagement im EU-Aspirantenland Bosnien stehen würde. Die Regierung von Barack Obama will sich bekanntlich stärker in die Politik in Bosnien einbringen, als die Regierung Bush es tat.
    Für einen Kommentar war die in Teheran ansässige Farab Co. nicht unmittelbar zu erreichen. Dass der Anlagenbauer in der Region aktiv bleibt, belegt die Gründung einer Tochterfirma in Wien im Dezember 2008. Farab ist in Österreich kein Unbekannter, mit den heimischen Anlagenbauern Andritz und Voith wickelte man bereits Projekte ab.
    Dass die Politik in Sarajevo einen besonderen Konnex zur islamischen Welt hat, erklärt sich schon dadurch, dass die größte der drei Volksgruppen in Bosnien mehrheitlich muslimisch ist. Die guten Beziehungen stammen aus der Kriegszeit, als sich islamische Länder an Hilfslieferungen für Sarajevo beteiligten, wobei sich Malaysia hervorgetan hat. Sarajevo revanchierte sich mit Aufträgen für malayische Baufirmen.
    Aufträge aus Libyen
    Auch heute entfällt die Mehrheit der Dienstreisen von politischen Würdenträgern in Sarajevo auf islamische Länder. So soll kürzlich Haris Silajdzic, Chef der bosniakischen "Partei für Bosnien-Herzegowina" und Mitglied des Staatspräsidiums, neue Aufträge in Libyen an Land gezogen haben: Der staatliche libysche Energieversorger soll den staatlichen bosnischen Anlagenbauer Energoinvest mit Aufträgen und Krediten im Wert von 200 Millionen € versorgt haben.
    Islamische Welt investiert in Bosnien

  2. #2
    Hersek
    Svaka cast, weiter so, wir haben einfach die besten Connections zu den Islamischen Ländern kann man sagen was man will.

    Deutschland und Österreich sollen ihre Investitionen behalten, ich wäre eher für Iran und die anderen Islamischen Republiken.

    Jedes mal, wenn wir näheren Kontakt zu den Islamischen Ländern haben, kommt der Westen in die Quere, war damals auch mit den Waffen so, als wir verstärkt mit dem Iran verhandelt haben, kamen gleich die Amis, da hat aber jemand angst. ^^

  3. #3
    Baksuz
    Libyen, Iran und Malaysien sind dabei ganz weit vorne. Libyen und Iran investieren seit Jahren in BiH. Und das Unternehmen BosMal(Soll wohl für Bosnien und Malaysien stehen), baut in Sarajevo riesige Geschäftsgebäude, wie zB.:
    Bosmal City Centar - Wikipedia, the free encyclopedia


    Links und Rechts die Sabanovic Brüder und in der Mitte einer aus Malaysien.

  4. #4

    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    20.935
    Hat der Iran seine Kraftwerkstechnologien nicht aus Deutschland

  5. #5

    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    20.935
    Das Gebäude steht seit eh und je leer.
    Da arbeitet doch keiner. Wie ist das eigt. mit diesem Twist Tower

  6. #6
    Avatar von Krešimir

    Registriert seit
    15.12.2008
    Beiträge
    3.863
    haha jaja am ende investieren wie wieder nur in moscheen, kennen wir doch schon alles.

  7. #7
    Hersek
    Zitat Zitat von Mastakilla Beitrag anzeigen
    Das Gebäude steht seit eh und je leer.
    Da arbeitet doch keiner. Wie ist das eigt. mit diesem Twist Tower
    Der Avaz Twist Tower ist ein Bürohochhaus im Sarajevoer Geschäftsviertel Marijin Dvor in unmittelbarer Nähe zum Bahnhof Sarajevo. Es ist vorgesehen, dass hier der neue Hauptsitz des bosnischen Zeitungsverlags Avaz sein wird. Das Gebäude wurde von 2006 bis 2008 gebaut. Architekt ist Faruk Kapidžić.
    Hervorstechendstes Merkmal des Avaz Twist Tower ist seine verdrehte Glasfassade. Er ist 142 Meter hoch und besitzt 40 Stockwerke (Untergeschoss, Erdgeschoss, 38 Obergeschosse). Mit einer Antenne von 30 Metern erreicht das Gebäude eine Gesamthöhe von 172 Metern, was es zum höchsten Gebäude in Bosnien und Herzegowina macht. In 100 Metern Höhe soll ein Restaurant mit einer Terrasse entstehen und in den letzten drei Etagen auf einer Höhe von 133 bis 142 Metern soll sich eine Cafeteria befinden.
    Bisher waren die Doppeltürme des Bosmal City Center, ebenfalls in Sarajevo, mit einer Gesamthöhe von 118 Metern die höchsten Gebäude des Balkans.

    Was soll mit dem Tower sein?

  8. #8

    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    20.935
    Arbeitet dort jemand drin oder steht er auch nur einfach da? Ich werde nämlich das Gefühl nicht los, dass diese Dinger einfach aus dem Boden gestanzt werden, um kurzfristig irgendwie die Leute zu beschäftigen

  9. #9
    Baksuz
    Die Autobahnen werden auch meistens über islamische Länder finanziert.

    Wie zB. 30 Millionen € für den Bau einer Autobahn zwischen Kakanj und Donja Gracanica, finanziert von Kuweit.
    Kuvajt odobrio kredit od 30 miliona evra za autoput u BIH :: emportal :: Ekonomske vesti iz regiona

    Und der Koridot 5c wurde soweit ich weiß vom Unternehmen Bosmal
    geplant.. 300 Millionen € kamen davon von der Malaysia Bank..

    Dauert aber noch lange bis diese Autobahn fertiggestellt wird.

  10. #10
    Baksuz
    Zitat Zitat von Mastakilla Beitrag anzeigen
    Das Gebäude steht seit eh und je leer.
    Da arbeitet doch keiner. Wie ist das eigt. mit diesem Twist Tower
    Woher willst du denn wissen das es leer steht? Soweit ich weiß arbeiten dort 3000+ Leute..
    Und der Avaz Twist Tower ist der Hauptsitz der erfolgreichsten Zeitung BiHs, wieso sollte das leerstehen?

Seite 1 von 14 1234511 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Iran: Israel ist eine Bedrohung für die islamische Welt
    Von tramvi im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 09.02.2012, 20:09
  2. Bosnien:Islamische Architektur
    Von Popeye im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 08.01.2010, 14:05
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.01.2009, 12:39
  4. Wie geht eigentlich die islamische Welt mit dem Christentum um?
    Von citro im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 90
    Letzter Beitrag: 16.09.2008, 14:24