BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 29 von 29

Ispovesti Srpkinja silovanih u Sarajevu

Erstellt von Semljon, 12.11.2010, 23:30 Uhr · 28 Antworten · 4.924 Aufrufe

  1. #21
    Neutralist
    Zitat Zitat von Emir Beitrag anzeigen
    Ganz ehrlich, es ist richtig peinlich bei sowas, selbst wenn man keine Schuld dran hat irgendwas zu schreiben.....



    potpis...
    das stimmt nationalismus ist einfach krank, bis man es eines tages versteht bei den meisten ist es zu spät, ich habe erst vor kurzem angefangen vieles zu verstehen. i moj potpis.

  2. #22
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.511
    gab es diese "Soldatenpuffs" wirklich? Eigentlich ist das eher was für Soldaten, die lange Zeit fern der Heimat sind und i.d.R. wenig Kontakt zu Zivilisten haben ... wozu brauchts Soldatenpuffs wenn man paar km von der Front entfernt wohnt und häufig Ehefrau oder Freundin hat.

    Weiß jemand eine halbwegs zuverlässige Quelle dazu (keine Vermutungen)

  3. #23
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    55.031
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    gab es diese "Soldatenpuffs" wirklich? Eigentlich ist das eher was für Soldaten, die lange Zeit fern der Heimat sind und i.d.R. wenig Kontakt zu Zivilisten haben ... wozu brauchts Soldatenpuffs wenn man paar km von der Front entfernt wohnt und häufig Ehefrau oder Freundin hat.

    Weiß jemand eine halbwegs zuverlässige Quelle dazu (keine Vermutungen)
    Dann infomier dich mal was um Sanski Most und Prijedor geschehen ist:

    Die systematische Vernichtung der bosniakischen Elite war das Hauptziel der Lagerleiter. 37 Frauen wurden im Omarska festgehalten; fünf von ihnen überlebten das Lager nicht. Sie wurden misshandelt, schikaniert, geschlagen und vergewaltigt. Sie mussten Verhöre über sich ergehen lassen und da sie den Grund für ihre Verhaftung oft nicht wussten, konnten sie die Fragen nicht beantworten und wurden Opfer von Gewalt. Die Frauen wurden aus ihrem Umfeld gerissen und lebten in Angst und großer Ungewissheit, da sie nicht wussten was mit ihren Familien geschehen ist. Während ihnen Aufgaben wie das Verteilen von Essen, Spülen und Putzen zugeteilt wurden, hörten sie Tag für Tag die verzweifelten Schreie der gefolterten Männer. Nicht nur die Leichenberge waren ein Zeugnis für die schrecklichen Taten, auch die Anzahl der auszuteilenden Essen wurde immer geringer. Das Essen bestand aus einer schmutzigen Suppe sowie saurem Brot.

    Auf dem Gelände eines ehemaligen Bergwerkes in Omarska spielten sich grausame Szenen ab. Die bosnischen Serben nutzten dessen Gebäude als Gefangenlager für „nicht-serbische“ Inhaftierte. Bei den Gefangenen handelte es sich um Bosniaken und Kroaten – Frauen, Männer sowie Kinder. Vor allem aber wurden Angehörige der bosniakischen und kroatischen Elite wie z.B. Ärzte, Lehrer, Politiker, Geistliche, Juristen und Polizisten, aber auch Dienstverweigerer festgenommen. In der Zeit vom 25. Mai bis zum 30. August 1992 wurden hier in etwa 3000 Menschen gefangen gehalten. Davon überlebten 900 – 1000 die Torturen nicht. Nach Beendigung des Krieges wurden in der Nähe zwei Massengräber mit 773 Leichen gefunden. Bis zum heutigen Tag werden immer mehr Massengräber entdeckt. Viele Menschen vermissen immer noch ihre Angehörigen. Bei den Zahlen handelt es sich um ungefähre Schätzungen. Auf unserer Reise trafen wir einen Überlebenden des Lagers in Omarska und gemeinsam mit ihm waren wir vor Ort.

    Universität Regensburg | Exkursion "Kriege erinnern" nach Bosnien-Herzegowina: Prijedor (Kozarac, Omarska, Trnopolje)

    http://www.igfm.de/Appartment-102-Omarska.430.0.html

    Lager Omarska

    Unter unseren Augen: ethnische ... - Google Bücher

    http://www.zzi.at/tahirovic_ich_flehte.pdf

    Vergewaltigungen in Bosnien: "Jetzt bekommst du ein serbisches Baby" - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik

    http://www.wsg-hist.uni-linz.ac.at/h...aueReihe40.pdf

    Bosnien: Die Kinder der vergewaltigten Frauen «

  4. #24
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    55.031
    Bei Brcko oder in der Gegend irgendwo soll es auch welche gegeben haben, da wurden Frauen in Häusern gehalten, Serbinnen und immer wider von Soldaten Vergewaltigt.

  5. #25
    Neutralist
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    gab es diese "Soldatenpuffs" wirklich? Eigentlich ist das eher was für Soldaten, die lange Zeit fern der Heimat sind und i.d.R. wenig Kontakt zu Zivilisten haben ... wozu brauchts Soldatenpuffs wenn man paar km von der Front entfernt wohnt und häufig Ehefrau oder Freundin hat.

    Weiß jemand eine halbwegs zuverlässige Quelle dazu (keine Vermutungen)
    so etwas gab es, ich habe gehört sowas gab es im norden, posavina, für die soldaten die aus frankreich, deutschland usw dort waren, es ist nicht wortwörtlich soldatenpuffs aber es gab so etwas wo sie sich am abend treffen konnten.

  6. #26
    Avatar von Fitnesstrainer NRW

    Registriert seit
    26.09.2010
    Beiträge
    3.309
    Sehr heikles Thema
    Auch wenn es allen natürlich bekannt ist, will ich an dieser Stelle auch an die vielen kroatischen und muslimischen wie auch albanischen Vergewaltigungsopfer erinnern- Ich hoffe das jeder der dafür verantwortlich ist seine gerechte harte Strafe bekommt-spätestens wenn sie ihrem Schöpfer gegenübertreten.
    Ich bin zwar für den Rechtsstaat, bei Vergewaltigung würde ich aber auch den Kanun als Rechtsgrundlage vorziehen.
    Im übrigen finde ich es sehr korrekt von Dir, Semljon, das du als Kroate darauf aufmerksam machst das serbische Vergewaltigungsopfer kaum Beachtung finden.

  7. #27
    Neutralist
    Zitat Zitat von Fitnesstrainer NRW Beitrag anzeigen
    Sehr heikles Thema
    Auch wenn es allen natürlich bekannt ist, will ich an dieser Stelle auch an die vielen kroatischen und muslimischen wie auch albanischen Vergewaltigungsopfer erinnern- Ich hoffe das jeder der dafür verantwortlich ist seine gerechte harte Strafe bekommt-spätestens wenn sie ihrem Schöpfer gegenübertreten.
    Ich bin zwar für den Rechtsstaat, bei Vergewaltigung würde ich aber auch den Kanun als Rechtsgrundlage vorziehen.
    Im übrigen finde ich es sehr korrekt von Dir, Semljon, das du als Kroate darauf aufmerksam machst das serbische Vergewaltigungsopfer kaum Beachtung finden.
    das kann ich nur unterstützen nur dieser semljon war ein fake, kein kroate.

  8. #28
    Avatar von CHIKA

    Registriert seit
    23.07.2006
    Beiträge
    6.611
    manches ändert sich nie

  9. #29
    Neutralist
    Zitat Zitat von CHIKA Beitrag anzeigen
    manches ändert sich nie
    auf was bezogen? das ist krieg gewesen, überall gab es idioten die schlechte dinge getrieben haben, wobei man sagen muss das viele im kriegszustand nicht mehr normal denken, wurde bereits auch bewiesen, alleine schon die spritzen und mittel die, die soldaten bekommen haben um vor nichts ab zu schrecken.

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

LinkBacks (?)


Ähnliche Themen

  1. Srpkinja
    Von Mandzuking im Forum Rakija
    Antworten: 88
    Letzter Beitrag: 15.04.2010, 21:23
  2. Srpkinja uhapšena u Hrtvatskoj
    Von GodAdmin im Forum B92
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.02.2010, 14:00
  3. U18 EP: tre?a pobeda Srpkinja
    Von GodAdmin im Forum B92
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.07.2009, 21:00
  4. Najznamenitiji Srbin/Srpkinja
    Von MardyBum im Forum Rakija
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 17.10.2005, 21:13