BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 4 von 4 ErsteErste 1234
Ergebnis 31 bis 36 von 36

ITCY Anklage gegen "Arkan" dem Schlächter

Erstellt von lupo-de-mare, 29.08.2005, 19:07 Uhr · 35 Antworten · 1.937 Aufrufe

  1. #31

    Registriert seit
    16.07.2004
    Beiträge
    9.843
    Monte Grobar

    geh schlafen Junge

  2. #32
    Gast829627
    hey govnovina kannste mir den anderen teil von arkan per pn schicken oder so hab wirklich interesse daran !! 8)


    mfg. der serbe

    ansonsten pusi karu svom drugaru ujo

  3. #33
    Gast829627
    ARKANE ARKANE MI TI ZELIMO SRECE
    ZEMLJA TE NIKAD ZABORAVIT NECE!!! 8)

  4. #34

    Registriert seit
    19.06.2005
    Beiträge
    160
    CNN Arkan Special teil_2

    und jetzt fresse halten kanalisationsbewohner

  5. #35
    Avatar von kosovari-usa

    Registriert seit
    01.09.2005
    Beiträge
    205
    Zitat Zitat von Gotovina_Hero
    CNN Arkan Special teil_2

    und jetzt fresse halten kanalisationsbewohner



    es reischt das nicht für arkan.....ich hate eine lössung wie die.....



    http://de.wrs.yahoo.com/;_ylt=Al14Iw...2Fschwule2.jpg

  6. #36
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988
    Zitat Zitat von kosovari-usa
    Zitat Zitat von Gotovina_Hero
    CNN Arkan Special teil_2

    und jetzt fresse halten kanalisationsbewohner



    es reischt das nicht für arkan.....ich hate eine lössung wie die.....

    Die Verbrechen von Arkan sind längst von der Serbischen Bevölkerung erkannt und auch verurteilt worden. Leider haben einige Ultra Nationalisten im Kosovo diese Erkenntnisse über ihre UCK Führer noch nicht kapiert.

    Aber hier noch eine Ergänzung über die Arkan Verbrechen in Europa, schon vor dem Jugo Verbrechen.

    Bosnien:Massenmord,serbische Mafia, der Krieg und die Lügen um "Arkan"

    Roter Stern" Belgrad in Bozen
    Einst im Dienst von Kriegsverbechern
    Bozen, 27. Juli 2005

    Erst vor wenigen Wochen zeichnete die Langer-Stiftung der bosnische Psychiaterin für ihr Engagement zugunsten des Zusammenlebens in Bosnien aus. Am Samstag spielt die Belgrader Fußballmannschaft "Roter Stern" in Bozen. Der ermordete Tschetnik-Führer Zeljko Raznjatovic, bekannt als Arkan, rekrutierte aus der Fan-Gemeinde des "Roten Sterns" Belgrad Mitglieder für seine Terror-Banden in Bosnien. Der ehemalige, in Westeuropa berüchtigte, serbische Kriminelle erfüllte vor allem die Aufgabe, die Ergebnisse des serbischen Angriffkrieges im Norden, Osten und Westen Bosniens unumkehrbar zu machen. Durch planmässigen Terror - Misshandlungen, Folterungen sowie massenweise Vergewaltigungen und Morde - haben seine Einheiten die überlebende nichtserbische Bevölkerung aus dem Lande gejagt und somit die "ethnische Säuberung" als Massenvertreibung durchgesetzt. Durch planmässige Ausplünderung und Zerstörung des Eigentums vor allem der bosnischen Muslime konnte Arkan die Lebensleistung von grossen Teilen der bosnischen Bevölkerung zerstören.

    Bis heute wird den von Arkans Truppen Vertriebenen die Rückkehr in ihre Heimatorte verwehrt. Jedes der Totenbücher der bosnischen Städte, weist heute erschreckende Zahlen Ermordeter auf. Das Internationale Tribunal bezeichnet diese "ethnische Säuberung" als Völkermord. Tausende seiner Anhänger bilden heute mafiöse Strukturen in Serbien und Bosnien-Herzegowina. Die paramilitärische Formation der "Tiger" wurde im Frühjahr 1991 auf Geheiß von Slobodan Milosevic in einem Kasernenkomplex nordwestlich von Belgrad (Übernahme des Zentrums für militärische Ausbildung des serbischen Innenministeriums und Mobilisierung von Hunderten von Anhängern des FC "Roter Stern" Belgrad durch "Arkan") ins Leben gerufen. "Arkan", der seinen Reichtum zunächst Raubüberfällen in Westeuropa und seiner Tätigkeit im Waffen- und Benzinschmuggel verdankte, war in den 70er Jahren für mehrere Morde und Raubüberfälle in Italien (Mailand, 1.02.74), Schweden (Stockholm, April 1974) und Belgien (Brüssel 1975, dort 4 Jahre Haft) verantwortlich. Ebenfalls in den 70er Jahren war er für den gefürchteten Geheimdienst UDBA des kommunistischen Jugoslawien tätig.

    Die von "Arkan" kommandierte paramilitärische Einheit, "die Tiger", waren an Massentötungen, Vergewaltigungen, Mißhandlungen und Folterungen sowie Deportationen beteiligt. Sie unterstanden dem serbischen Geheimdienst und operierten oft gemeinsam mit der jugoslawischen Volksarmee. Mit Erlaubnis der serbischen Behörden konnte "Arkan" regelmäßig geplündertes Gut aus Bosnien - Herzegovina nach Serbien transportieren. Die Regierung Milosevic übergab dem Führer der "Tiger" die Kontrolle von staatlichen Tankstellen zum Schmuggeln von Treibstoff nach Bosnien. "Arkan" ar auch Besitzer des Fußballvereins FK Obilic Belgrad. Besondere Spezialität "Arkans" war die Liquidierung bosniakischer Intellektueller und sonstiger Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens. Er war an der Einrichtung von Internierungs- und Konzentrationslagern in Bosnien beteiligt. Primäres Motiv "Arkans" war nach einem internen Papier der Jugoslawischen Volksarmee (JNA) "nicht der Kampf gegen den Feind, sondern der Raub von Privateigentum und die unmenschliche Behandlung von Bürgern". 1996 beteiligte sich Arkan mit der neugegründeten Partei der Serbischen Einheit an den bosnischen Wahlen und erhielt 225.000 US-Dollar von der OSZE.

    http://www.gfbv.it/2c-stampa/2005/050727de.html

Seite 4 von 4 ErsteErste 1234

Ähnliche Themen

  1. "Im Namen der Anklage" von Carla del Ponte
    Von moonchild im Forum Bosnien-Forum
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 10.05.2013, 17:21
  2. Antworten: 136
    Letzter Beitrag: 14.02.2012, 17:52
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.01.2010, 20:00
  4. serb.kriegsverbrecher "Arkan"verhaftet.....
    Von rockafellA im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.03.2009, 11:15
  5. Die kompletten ITCY Anklagen gegen Balkan Verbrecher
    Von lupo-de-mare im Forum Politik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.08.2005, 20:14