BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 16 von 32 ErsteErste ... 612131415161718192026 ... LetzteLetzte
Ergebnis 151 bis 160 von 311

Izetbegović protiv hrvatskog entiteta

Erstellt von Gast829627, 16.06.2013, 17:23 Uhr · 310 Antworten · 10.693 Aufrufe

  1. #151
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    55.023

    AW: Izetbegović protiv hrvatskog entiteta


  2. #152
    Avatar von Kampfposter

    Registriert seit
    20.11.2011
    Beiträge
    3.820
    Tja, was sagt Izmetbegovic der Heuchler und dessen Vater Dayton unterschrieb, eine 3 Entität wäre ein Verbrechen.

    Steht das so in der Verfassung von BiH ? :

  3. #153
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    55.023

    AW: Izetbegović protiv hrvatskog entiteta

    Zitat Zitat von Kampfposter Beitrag anzeigen
    Tja, was sagt Izmetbegovic der Heuchler und dessen Vater Dayton unterschrieb, eine 3 Entität wäre ein Verbrechen.

    Steht das so in der Verfassung von BiH ? :
    Das ist kein relevantes Thema in der aktuellen Politik. Man hat andere Probleme als so eine beschissene 3 Entität.

  4. #154
    Avatar von Dissention

    Registriert seit
    25.02.2010
    Beiträge
    9.970
    Zitat Zitat von LordVader Beitrag anzeigen
    Herrlich....nichts wirkt morgens so belebend wir ein Turbokroate der im Bereich "Dreckschmeissenskala-und-sich-dafür-nicht-schämen" neue Maßstäbe setzt...

    @Thema,
    Dissention: Du betrachtest die Faktenlage mit einer erstaunlichen Einseitigkeit und mit Widersprüchen. Einerseits räumst Du ein, dass die Serben aktiv an der Untergrabung des Staates arbeiten, forderst aber andererseits eine konstruktive Zusammenarbeit der Bosniaken (Realpolitik).

    Dein "Familienbeispiel" bringt es da sicherlich am besten auf den Punkt und entlarvt Deine Widersprüche. Erklär doch mal bitte dem interessierten Publikum wie "Familienplanung" klappen soll, wenn Du diese von den Bosniaken einforderst, gleichzeitig aber bestätigst dass das andere Familienmitglied (Serben) sich nur auf eine Scheidung konzentriert.
    Damit versuche ich dir aufzuzeigen, warum der gesamte Staat nicht funktioniert - ich weiß, ist ein wirres Konzept - ich mache mehrere Hauptschuldige aus

    Eine Lösung nach Patentrezept? Gibt es nicht, auch wenn du gerne so formulierst, Einzellösungen dagegen gibt es eine Menge - und ich finde man sollte erst bei den "Machbaren" ansetzen.

  5. #155

    Registriert seit
    14.06.2005
    Beiträge
    2.144
    Zitat Zitat von Dissention Beitrag anzeigen
    Damit versuche ich dir aufzuzeigen, warum der gesamte Staat nicht funktioniert - ich weiß, ist ein wirres Konzept - ich mache mehrere Hauptschuldige aus

    Eine Lösung nach Patentrezept? Gibt es nicht, auch wenn du gerne so formulierst, Einzellösungen dagegen gibt es eine Menge - und ich finde man sollte erst bei den "Machbaren" ansetzen.
    Du beschreibst einen korrekten Lösungsweg, verwendest dafür aber mit dem JMBG die ganze Zeit das falsche Beispiel. Das Ding war bereits im Konsenz abgestimmt, bis ein relativ lapidares Detail ihn verfassungswiedrig machte. Ebenso lapidar wäre der Vorgang, dieses Ding zu korrigieren und seitens der Bosniaken und Kroaten gab es den Vorschlag es genau so zu tun. Die serbische Seite jedoch -auf Scheidung bedacht- verfolgte nun ganz andere als die ursprünglichen Ziele. Wer also solche Beispiele vor Augen hat, wird sich in Verhandlungen nicht gerade kooperativ verhalten und seine Extremposition beibehalten.

    Ansonsten kann ich Dir gerne schildern was alles im "Konsenz" herbeigeführt wurde:

    Gemeinsame Währung:
    Dayton definiert eine gemeinsame Zentralbank und gemeinsame Währung. Die Umsetzung wurde von der RS blockiert, später lauteten die Vorschläge u.a.
    * Scheine in BiH gültig, aber in der RS nur auf kyrillisch
    * Draza M sollte auf die Scheine
    * Kurz vor dem Druckbeginn widersprachen die Serben einer zuvor vereinbarten Lösung und forderten nun andere Muster und Farben.
    Resultat: Einführung per Dekret durch die OHR

    Kennzeichen:
    Es sollten einheitliche Kennzeichen in BiH eingeführt werden.
    * Die Serben wollten die Hoheit über die Kennzeichen behalten, eigene drucken.
    * Es mussten kyrillische Buchstaben sein
    Resultat: Einführung per Dekret durch die OHR. Die Serben bekamen auch wirklich die kyrillische Schrift, weil sie schlicht vergessen haben dass die Buchstaben: J, K, M, E, A identisch sind zu Latein.

    Pässe:
    Ein ganz besonders spannendes Thema. Entgegen allen üblichen internationalen Gepflogenheiten, wollte die RS einen eigenen Pass haben. Es gab anfangs einen Kompromiss bei dem der Serbische Kyrillisch und der "restbosnische" lateinisch war, aber wie es nun mal so üblich ist: Ein Staat = ein Pass. Diese Sonderlocke führte u.a. dazu, dass die Serben aus der RS zunehmend Reiseprobleme bekamen. Niemand geringerer als Milorad Dodik winkte damals im Serbenparlament in Banja Luka und kritisierte (!) die Blockade der SDS mit den Worten (in etwa): Mit diesem Pass können sie nirgendwo hinreisen, damit kann man sich höchstens was abwischen.

    Brachte aber alles nix.....denn....
    Resultat: Einführung per Dekret durch die OHR......

    Du siehst also: Bei genauerer Betrachtung geht es hier um Themen die mit Unitarismus nichts zu tun haben, sondern um schlicht normalste Dinge auf der Welt. Das jemand so Dinge wie Geld, Autokennzeichen oder Pass als Unitarismus verkauft (Wohlweislich, dass es ist allen Staaten in die Bundeshoheit gehört) muss nicht bedeuten, dass es auch wirklich um Unitarismus geht...

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Vatrena Beitrag anzeigen
    ....Mischlingsköter? Wie erbärmlich muss man sein?!
    Ach was...der will nur spielen. Los...hol Stöckchen Kampfposter....

  6. #156
    Avatar von Dissention

    Registriert seit
    25.02.2010
    Beiträge
    9.970
    Zitat Zitat von LordVader Beitrag anzeigen
    Du beschreibst einen korrekten Lösungsweg, verwendest dafür aber mit dem JMBG die ganze Zeit das falsche Beispiel. Das Ding war bereits im Konsenz abgestimmt, bis ein relativ lapidares Detail ihn verfassungswiedrig machte. Ebenso lapidar wäre der Vorgang, dieses Ding zu korrigieren und seitens der Bosniaken und Kroaten gab es den Vorschlag es genau so zu tun. Die serbische Seite jedoch -auf Scheidung bedacht- verfolgte nun ganz andere als die ursprünglichen Ziele. Wer also solche Beispiele vor Augen hat, wird sich in Verhandlungen nicht gerade kooperativ verhalten und seine Extremposition beibehalten.

    Ansonsten kann ich Dir gerne schildern was alles im "Konsenz" herbeigeführt wurde:

    Gemeinsame Währung:
    Dayton definiert eine gemeinsame Zentralbank und gemeinsame Währung. Die Umsetzung wurde von der RS blockiert, später lauteten die Vorschläge u.a.
    * Scheine in BiH gültig, aber in der RS nur auf kyrillisch
    * Draza M sollte auf die Scheine
    * Kurz vor dem Druckbeginn widersprachen die Serben einer zuvor vereinbarten Lösung und forderten nun andere Muster und Farben.
    Resultat: Einführung per Dekret durch die OHR

    Kennzeichen:
    Es sollten einheitliche Kennzeichen in BiH eingeführt werden.
    * Die Serben wollten die Hoheit über die Kennzeichen behalten, eigene drucken.
    * Es mussten kyrillische Buchstaben sein
    Resultat: Einführung per Dekret durch die OHR. Die Serben bekamen auch wirklich die kyrillische Schrift, weil sie schlicht vergessen haben dass die Buchstaben: J, K, M, E, A identisch sind zu Latein.

    Pässe:
    Ein ganz besonders spannendes Thema. Entgegen allen üblichen internationalen Gepflogenheiten, wollte die RS einen eigenen Pass haben. Es gab anfangs einen Kompromiss bei dem der Serbische Kyrillisch und der "restbosnische" lateinisch war, aber wie es nun mal so üblich ist: Ein Staat = ein Pass. Diese Sonderlocke führte u.a. dazu, dass die Serben aus der RS zunehmend Reiseprobleme bekamen. Niemand geringerer als Milorad Dodik winkte damals im Serbenparlament in Banja Luka und kritisierte (!) die Blockade der SDS mit den Worten (in etwa): Mit diesem Pass können sie nirgendwo hinreisen, damit kann man sich höchstens was abwischen.

    Brachte aber alles nix.....denn....
    Resultat: Einführung per Dekret durch die OHR......

    Du siehst also: Bei genauerer Betrachtung geht es hier um Themen die mit Unitarismus nichts zu tun haben, sondern um schlicht normalste Dinge auf der Welt. Das jemand so Dinge wie Geld, Autokennzeichen oder Pass als Unitarismus verkauft (Wohlweislich, dass es ist allen Staaten in die Bundeshoheit gehört) muss nicht bedeuten, dass es auch wirklich um Unitarismus geht...

    - - - Aktualisiert - - -



    Ach was...der will nur spielen. Los...hol Stöckchen Kampfposter....
    Zur JMBG haben wir verschiedene Ansichten, der Rest passt.

  7. #157
    Avatar von Kampfposter

    Registriert seit
    20.11.2011
    Beiträge
    3.820
    Zitat Zitat von LordVader Beitrag anzeigen
    Du beschreibst einen korrekten Lösungsweg, verwendest dafür aber mit dem JMBG die ganze Zeit das falsche Beispiel. Das Ding war bereits im Konsenz abgestimmt, bis ein relativ lapidares Detail ihn verfassungswiedrig machte. Ebenso lapidar wäre der Vorgang, dieses Ding zu korrigieren und seitens der Bosniaken und Kroaten gab es den Vorschlag es genau so zu tun. Die serbische Seite jedoch -auf Scheidung bedacht- verfolgte nun ganz andere als die ursprünglichen Ziele. Wer also solche Beispiele vor Augen hat, wird sich in Verhandlungen nicht gerade kooperativ verhalten und seine Extremposition beibehalten.

    Ansonsten kann ich Dir gerne schildern was alles im "Konsenz" herbeigeführt wurde:

    Gemeinsame Währung:
    Dayton definiert eine gemeinsame Zentralbank und gemeinsame Währung. Die Umsetzung wurde von der RS blockiert, später lauteten die Vorschläge u.a.
    * Scheine in BiH gültig, aber in der RS nur auf kyrillisch
    * Draza M sollte auf die Scheine
    * Kurz vor dem Druckbeginn widersprachen die Serben einer zuvor vereinbarten Lösung und forderten nun andere Muster und Farben.
    Resultat: Einführung per Dekret durch die OHR

    Kennzeichen:
    Es sollten einheitliche Kennzeichen in BiH eingeführt werden.
    * Die Serben wollten die Hoheit über die Kennzeichen behalten, eigene drucken.
    * Es mussten kyrillische Buchstaben sein
    Resultat: Einführung per Dekret durch die OHR. Die Serben bekamen auch wirklich die kyrillische Schrift, weil sie schlicht vergessen haben dass die Buchstaben: J, K, M, E, A identisch sind zu Latein.

    Pässe:
    Ein ganz besonders spannendes Thema. Entgegen allen üblichen internationalen Gepflogenheiten, wollte die RS einen eigenen Pass haben. Es gab anfangs einen Kompromiss bei dem der Serbische Kyrillisch und der "restbosnische" lateinisch war, aber wie es nun mal so üblich ist: Ein Staat = ein Pass. Diese Sonderlocke führte u.a. dazu, dass die Serben aus der RS zunehmend Reiseprobleme bekamen. Niemand geringerer als Milorad Dodik winkte damals im Serbenparlament in Banja Luka und kritisierte (!) die Blockade der SDS mit den Worten (in etwa): Mit diesem Pass können sie nirgendwo hinreisen, damit kann man sich höchstens was abwischen.

    Brachte aber alles nix.....denn....
    Resultat: Einführung per Dekret durch die OHR......

    Du siehst also: Bei genauerer Betrachtung geht es hier um Themen die mit Unitarismus nichts zu tun haben, sondern um schlicht normalste Dinge auf der Welt. Das jemand so Dinge wie Geld, Autokennzeichen oder Pass als Unitarismus verkauft (Wohlweislich, dass es ist allen Staaten in die Bundeshoheit gehört) muss nicht bedeuten, dass es auch wirklich um Unitarismus geht...

    - - - Aktualisiert - - -



    Ach was...der will nur spielen. Los...hol Stöckchen Kampfposter....
    Na wieder sinnlose Referate am schreiben die absichtlich zu 70% am Thema vorbei sind und zu 100% keine Sau interesieren?

    Zumindest bringst du immer noch jedem Cedo sein Stöckchen sobald sich die Gelegenheit bietet, ein grüner Pfiffi der treuste Vierbeiner den ein Cedo haben kann ... :

  8. #158

    Registriert seit
    14.06.2005
    Beiträge
    2.144
    Zitat Zitat von Kampfposter Beitrag anzeigen
    Na wieder sinnlose Referate am schreiben die absichtlich zu 70% am Thema vorbei sind und zu 100% keine Sau interesieren?

    Zumindest bringst du immer noch jedem Cedo sein Stöckchen sobald sich die Gelegenheit bietet, ein grüner Pfiffi der treuste Vierbeiner den ein Cedo haben kann ... :
    Au....das ist aber jetzt gemein. Hast Du bestimmt nicht so gemeint...

    Du kannst ja gerne versuchen die Sachlage zu entkräften, sowohl bei JMBG, Pass oder was auch immer. Aber um beim Thema zu bleiben: Es gibt keine kroatische Entität...wobei....warum eigentlich nicht: Die westliche Hercegovina kann man gerne zu einer kroatischen Entität machen. Why not....

  9. #159
    Gast829627
    herrlich......

  10. #160
    Avatar von Bambi

    Registriert seit
    16.06.2008
    Beiträge
    37.047
    Zitat Zitat von Legija Beitrag anzeigen
    herrlich......
    LordVader und Cedo-Sympathisant, was man hier nich alles lesen darf.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.08.2010, 11:30
  2. Mesi? protiv novog entiteta u BiH
    Von GodAdmin im Forum B92
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.11.2009, 16:30
  3. Nema zavjere protiv hrvatskog ulaska u EU!
    Von GodAdmin im Forum News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.06.2009, 17:00
  4. Tihi? za ostavku, a Izetbegovi? protiv
    Von GodAdmin im Forum News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.04.2009, 23:30
  5. POTPISIVANJE PETICIJE ZA HRVATSKOG ENTITETA U BIH
    Von Ravnokotarski-Vuk im Forum Politik
    Antworten: 133
    Letzter Beitrag: 18.02.2007, 22:59