BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 26 von 32 ErsteErste ... 16222324252627282930 ... LetzteLetzte
Ergebnis 251 bis 260 von 311

Izetbegović protiv hrvatskog entiteta

Erstellt von Gast829627, 16.06.2013, 17:23 Uhr · 310 Antworten · 10.670 Aufrufe

  1. #251
    Avatar von Bosanski Vojnik

    Registriert seit
    22.08.2010
    Beiträge
    667
    Zitat Zitat von Dissention Beitrag anzeigen
    Meine Eltern sind aufgrund meiner Großeltern ausgewandert, diese wiederum weil sie über eine dicke Connection in der KP früh auswandern konnten und einen sehr gut bezahlten Job bekommen haben. Der Rest verlief normal, Schule, Lebensmittelpunkt der Kinder , besserer Verdienst als in SFRJ, weniger Korruption als in der SFRJ ....

    Woher nimmst du deine Information, dass es in Serbien viele "Primitivdenkende" gibt - weil du Serbien und die Serben hasst oder hast du Tatsächlich irgend einen Anhaltspunkt?

    Vergleich Israel / serbien: Serbien löst nur wenige Jahre nach der Abspaltung vom Kosovo relevante Fragen, sie haben mehr geschafft als die drei Völker in Bosnien.

    Was meine eigenen Aussagen betrifft, zitiere mich, ich bin gespannt ob du nur 1 Zitat findest, welches deine Aussagen bestätigt.



    Was Bosnien angeht, zurückgebliebenes Land - Menschen nach ihrer Religion zu differenzieren ist schon krank genug.

    Ich hasse kein Serbien bzw. keine Serben. Aber ich kann keine Nationalisten ausstehen.
    Wenn ich solche sehe, muss ich Ihnen die Fakten nennen.
    Zudem mag ich es nicht (wer tut es auch?), wenn unser Heimatland vorm Zerfall droht..


    Ich differenzieren Menschen niemals nach Religion. Da kennst du mich anscheinend nicht gut genug.
    Ich bin ein europäisch-sozialistisch denkender Mensch. Saudis und Co., die in Bosnien kommen und versuchen Leute zu radikalisieren, sollte gleich abgeschoben werden. Man sollte sie erst nicht mal reinlassen.
    Zudem kann ich es nicht leiden, wenn Frauen bei uns in Burkas rumlaufen würden.
    Ich hoffe das Bosnien nur annähernd so wohlhabend und fortgeschritten wird wie Slowenien beispielweise. Ich hoffe Bosnien irgendwann mal zu sehen wie Israel, klein aber stark genug, um sich der drohenden Auslöschung der Nachbarn schützen zu können (Du kannst es für krank halten, aber wer weiß was die Zukunft bringt.. Balkankriege fanden sehr oft statt..)
    Der Glaube an Gott ist wichtig, aber die Religion sollte man zu Hause lassen und nicht als Staatsform ausüben.

    Ich wünsche mir ein Bosnien mit bosniakischer Regierung und Bosniaken, weshalb? Weil wie es aussieht, kann es Bosnien mit 2 Entitäten (bzw. 3 Völkern) nicht existieren. Natürlich wünsch ich mir es nachdem ihr eure Unabhängigkeit bekommen hat (falls ein gemeinsames Bosnien nicht funktioniert, muss man die Unabhängigkeitsfrage in Betracht ziehen..)

    Wäre ich Präsident von Bosnien, würde ich euch die Unabhängigkeit geben (nur keine 49%)... Ich würde ein ganz neues Bosnien erschaffen. Ein wirtschaftlich starkes Bosnien, das als kleines Land militärisch stark genug ist, um sich im Falle eine Drohung der Auslöschung verteidigen können.
    Selbstverständlich würde ich einen EU/Nato Beitritt beistreben und natürlich enger mit Europa/Amerika kooperieren.
    Korruptionsbekämpfung und ein Aufblühen des Patriotismus wäre natürlich in mein Programm enthalten.
    Du kannst mich in dem Punkt einen Rassisten nennen, aber ich würde versuchen das das bosniakische Volk weiß bleibt..
    Bei einer Kooperationsangebot von meinen Nachbarnländer würde ich natürlich nicht nein sagen. (Im Endeffekt sind wir aus gleichen Blut, egal ob es manche wahr haben wollen oder nicht). Und selbstverständlich können Serben und Kroaten in dem Staat leben, solange sie sich als "Bosnier" sehen..

    Das sind natürlich Träume, und du kannst sie als wahnsinnige Vorstellungen nennen (das ist natürlich dein Recht)
    Aber das wär meine Wunschvorstellung von einen bosnischen Staat.
    (Glaub mir, du würdest es wünschen mich als Präsidenten zu haben )

    Und jetzt zu deiner eigentlich Frage.

    Weshalb ich denke das die "orthodoxen Staaten" rückschrittlich sind.
    Ganz einfach. Weil sie ein Hass auf alles was muslimisch-türkisch ist oder türkische Spuren enthält.
    Zu den Ländern gehören Serbien, Bulgarien, Griechenland, Russland... (Die Liste könnte ganz lang werden)
    All diese Länder unterstützen Serbien (was ihr Recht ist), aber aufgrund religiös motivierter Gründe.
    Kosovo beispielweise wird von diesen Ländern nicht anerkannt.
    Zudem diskriminieren diese Länder ihre muslimischen Mindernheit (in Serbien die Bosniaken, in Bulgarien die türkischen Mindernheiten, in Russland die Kaukasen..)
    Und all die Spuren zu dem Hass führen zum Osmanischen Reich (btw, was haben Bosniaken mit Türken zu tun, nichts..)
    Ihr benutzt immer noch die Ausrede vor 500 Jahren, um den Hass gegen Muslime zu schüren..
    Und das waren nur einige Punkte (die Liste könnte endlos weitergehen..)


    Die sogenannte "Orthodoxe Brüderschaft" basiert darauf Muslime zu hassen (jedenfalls die türkischen, bosnischen, albanischen ..).
    Aber wie gesagt, das trifft nicht auf Einzelpersonen zu. Vielmehr auf die Staaten/Regierung..



    Die wirklich tolerantesten sind die Katholiken und Evangeliken, vorallem die Evangeliken.
    Die schauen eher nach vorn als statt auf etwas, was vor 500 Jahren passiert ist..

  2. #252
    Avatar von Dissention

    Registriert seit
    25.02.2010
    Beiträge
    9.968
    Zitat Zitat von Bosanski Vojnik Beitrag anzeigen
    Ich hasse Serbien bzw. keine Serben. Aber ich kann keine Nationalisten ausstehen.
    Wenn ich solche sehe, muss ich Ihnen die Fakten nennen. Dabei scheinst du selber einer zu sein, wenn man sich den rest dieses Posts anschaut ...
    Zudem mag ich es nicht (wer tut es auch?), wenn unser Heimatland vorm Zerfall droht.. Tja, alle drei Seiten geben ihr Bestes, dass es dazu kommt.


    Ich differenzieren Menschen niemals nach Religion. Da kennst du mich anscheinend nicht gut genug. Habe ich nicht geschrieben, aber in deinem Land versucht man diese Differenzierung zu etablieren.
    Ich bin ein europäisch-sozialistisch denkender Mensch. Was soll eropäisch-sozialistisch sein? Saudis und Co., die in Bosnien kommen und versuchen Leute zu radikalisieren, sollte gleich abgeschoben werden. Man sollte sie erst nicht mal reinlassen. Gut, wenn du nun auch auzeigst, wer sie reinlässt ...
    Zudem kann ich es nicht leiden, wenn Frauen bei uns in Burkas rumlaufen würden. Ich auch nicht.
    Ich hoffe das Bosnien nur annähernd so wohlhabend und fortgeschritten wird wie Slowenien beispielweise. Ok. Ich hoffe Bosnien irgendwann mal zu sehen wie Israel, klein aber stark genug, um sich der drohenden Auslöschung der Nachbarn schützen zu können (Du kannst es für krank halten, aber wer weiß was die Zukunft bringt.. Balkankriege fanden sehr oft statt..) Ja ich halte es für krank und du wirfst anderen "Nationalismus" vor ... du brauchst einen Arzt.
    Der Glaube an Gott ist wichtig, aber die Religion sollte man zu Hause lassen und nicht als Staatsform ausüben. Der Glaube an Gott ist absolut unwichtig, führt in den meisten Fällen dazu, das sinnlose Gotteshäuser gebaut werden.

    Ich wünsche mir ein Bosnien mit bosniakischer Regierung und Bosniaken, weshalb? Weil wie es aussieht, kann es Bosnien mit 2 Entitäten (bzw. 3 Völkern) nicht existieren. Und hier wird dein gestörter Faschismus ganz deutlich. Natürlich wünsch ich mir es nachdem ihr eure Unabhängigkeit bekommen hat (falls ein gemeinsames Bosnien nicht funktioniert, muss man die Unabhängigkeitsfrage in Betracht ziehen..) Und hier kommt deine Schizophrenie zu tragen.

    Wäre ich Präsident von Bosnien, würde ich euch die Unabhängigkeit geben (nur keine 49%)... Das Gute ist, es gibt keinen einen Präsidenten von Bosnien. Ich würde ein ganz neues Bosnien erschaffen. Ein wirtschaftlich starkes Bosnien, das als kleines Land militärisch stark genug ist, um sich im Falle eine Drohung der Auslöschung verteidigen können. Ja klar, frage mich warum nicht Andere schon auf die Idee gekommen sind sowas zu tun ... es ist jedoch vorbildlich, dass du was gegen die drohende Auslöschung tun möchtest ^^
    Selbstverständlich würde ich einen EU/Nato Beitritt beistreben und natürlich enger mit Europa/Amerika kooperieren. Na immerhin, nachdem du ein bosniakisches Bosnien erschaffen hast - in dem Milch und Honig fließen - trittst du dann doch der EU bei, nett von dir.
    Korruptionsbekämpfung und ein Aufblühen des Patriotismus wäre natürlich in mein Programm enthalten. Noch mehr Patriotismus? Glaubst du nicht, dass es davon zu viel auf dem Balkan und insbesondere in Bosnien gibt? Ach ich vergaß, vorher warst du ja noch faschistisch eingestellt ...
    Du kannst mich in dem Punkt einen Rassisten nennen, aber ich würde versuchen das das bosniakische Volk weiß bleibt.. Wenn du mich schon drum bittest, gerne: Du Faschist! Nur zur Erklärung für mich, was passiert mit den etwas stärker pigmentierten Bosniaken?
    Bei einer Kooperationsangebot von meinen Nachbarnländer würde ich natürlich nicht nein sagen. (Im Endeffekt sind wir aus gleichen Blut, egal ob es manche wahr haben wollen oder nicht). Und selbstverständlich können Serben und Kroaten in dem Staat leben, solange sie sich als "Bosnier" sehen.. Ich glaube nicht, dass irgendjemand mit einem Bosniaken zusammenarbeiten möchte, der seine Traumrasse erschaffen möchte ... welches Blut ist denn nun "glich", das von den helleren Menschen, oder allen?

    Das sind natürlich Träume, und du kannst sie als wahnsinnige Vorstellungen nennen (das ist natürlich dein Recht)
    Aber das wär meine Wunschvorstellung von einen bosnischen Staat.
    (Glaub mir, du würdest es wünschen mich als Präsidenten zu haben ) Ma da, jetzt wo du es sagst, es gibt nichts schöneres als einen bosniakischen Adolf 2.0, welcher allen Menschen die sich "nicht als Bosnier sehen" und nicht die passende Hautfarbe haben als Reichspräsidenten zu haben, soll ich dich mit "mein Führer" ansprechen, oder?

    Und jetzt zu deiner eigentlich Frage.

    Weshalb ich denke das die "orthodoxen Staaten" rückschrittlich sind. Deine Einleitung hat mir eigentlich schon alles erklärt ...
    Ganz einfach. Weil sie ein Hass auf alles was muslimisch-türkisch ist oder türkische Spuren enthält. Na ja, du glaubst ja auch dran, dass man euch auslöschen möchte, da ist diese Aussage ja fast schon nichts dagegen ...
    Zu den Ländern gehören Serbien, Bulgarien, Griechenland, Russland... (Die Liste könnte ganz lang werden) Erzähl ...
    All diese Länder unterstützen Serbien (was ihr Recht ist), aber aufgrund religiös motivierter Gründe. Ganz klar, besonders die orthodoxen Spanier, Brasilianer, Inder, Süd-Afrikaner ... Chinesen!
    Kosovo beispielweise wird von diesen Ländern nicht anerkannt. Ein Beispiel wofür?
    Zudem diskriminieren diese Länder ihre muslimischen Mindernheit (in Serbien die Bosniaken, in Bulgarien die türkischen Mindernheiten, in Russland die Kaukasen..) Aber natürlich, wir wollen sie ja auch auslöschen ... sagtest du ja schon ...
    Und all die Spuren zu dem Hass führen zum Osmanischen Reich Welche Spuren? (btw, was haben Bosniaken mit Türken zu tun, nichts.. Rein garnichts xD)
    Ihr benutzt immer noch die Ausrede vor 500 Jahren, um den Hass gegen Muslime zu schüren.. Einmal täglich mindestens, bei Frühstück gibts ne Skype-konferenz mit anderen Orthodoxen und der Hass ist neben der Auslöschung ein wichtiges Thema.
    Und das waren nur einige Punkte (die Liste könnte endlos weitergehen..) Bitte erweitere diese Liste, deine Beiträge sind ... erleuchtend.


    Die sogenannte "Orthodoxe Brüderschaft" basiert darauf Muslime zu hassen (jedenfalls die türkischen, bosnischen, albanischen ..). Ja klar, ist auch ein wichtiges Thema bei unserer Skype-Konferenz.
    Aber wie gesagt, das trifft nicht auf Einzelpersonen zu. Vielmehr auf die Staaten/Regierung.. Alter... ^^



    Die wirklich tolerantesten sind die Katholiken und Evangeliken, vorallem die Evangeliken.
    Die schauen eher nach vorn als statt auf etwas, was vor 500 Jahren passiert ist..
    Was bin ich froh, dass du mich aufgeklärt hast, wer nach vorn schaut und wer nicht.

  3. #253
    Avatar von Dadi

    Registriert seit
    30.07.2012
    Beiträge
    6.401
    Zitat Zitat von LordVader Beitrag anzeigen
    Die RSK in Kroatien ist im Grunde genau das gleiche wie die Hrhzhb in BiH gewesen. Das pikante: Tudjman hat beide entsorgt....hahahaha
    Wird gerne ausgeblendet. Wie groß der Aufschrei bei was serbischem auf kroatischem Boden ist, aber in BiH gelten naaaatürlich ganz andere Regeln, und ist ja im kroatischem Fall, was gaaaaanz anderes..ich bin mir sicher, so wie die Kroaten in Bih (bzw. die Verfechter dieser HB), so sahen auch die serbischen Verfechter der RSK ihre Legitimation dafür.
    Man hat doch auch ne gute Meinung zu Serben, die damals auf kroatischer Seite für ein starkes, stabiles "demokratisches" Kroatien gekämpft haben und den RSK-wütigen den Rücken zugewandt haben, wieso gilt in BiH was anderes, wieso will man sich da nicht ebenfalls im bosnischen Sinne arrangieren?
    Das wissen vllt. nicht mal die betroffenen Kroaten selbst.

  4. #254
    Avatar von Bosanski_Inat

    Registriert seit
    08.06.2013
    Beiträge
    167
    Ich lebe momentan in De, ab Sommer bin ich wo auch immer
    Um zu wissen aus welchem Grund ein Bosniak aus der "RS" traurig sein könnte muss man wirklich kein Gedankenleser sein..

  5. #255
    Avatar von Josip Frank

    Registriert seit
    14.02.2011
    Beiträge
    8.984
    Zitat Zitat von Leech Beitrag anzeigen
    Wird gerne ausgeblendet. Wie groß der Aufschrei bei was serbischem auf kroatischem Boden ist, aber in BiH gelten naaaatürlich ganz andere Regeln, und ist ja im kroatischem Fall, was gaaaaanz anderes..ich bin mir sicher, so wie die Kroaten in Bih (bzw. die Verfechter dieser HB), so sahen auch die serbischen Verfechter der RSK ihre Legitimation dafür.
    Man hat doch auch ne gute Meinung zu Serben, die damals auf kroatischer Seite für ein starkes, stabiles "demokratisches" Kroatien gekämpft haben und den RSK-wütigen den Rücken zugewandt haben, wieso gilt in BiH was anderes, wieso will man sich da nicht ebenfalls im bosnischen Sinne arrangieren?
    Das wissen vllt. nicht mal die betroffenen Kroaten selbst.
    Serbische Verfechter, die im Jahr 86 ihr Streben ankündigten,87 in Slawonien Cetnik Versammlungen vom Anschluss an Serbien träumten...und das willst Du damit vergleichen. .???....

    Und was heisst hier im bosnischen Sinne ? Die Herzegowina ist nicht Bosnien ...

  6. #256
    Avatar von Dadi

    Registriert seit
    30.07.2012
    Beiträge
    6.401
    Zitat Zitat von Josip Frank Beitrag anzeigen
    Serbische Verfechter, die im Jahr 86 ihr Streben ankündigten,87 in Slawonien Cetnik Versammlungen vom Anschluss an Serbien träumten...und das willst Du damit vergleichen. .???....

    Und was heisst hier im bosnischen Sinne ? Die Herzegowina ist nicht Bosnien ...
    Lass mal die scheiß Haarspalterei was HZ angeht, ist Teil des Landes, also im Sinne des Gesamtstaates.
    Ja, ich bin mir sicher in deren Welt war eine RSK was Richtiges, unabhängig was davon zu halten ist, nur so sahen sie eine Chance in Kroatien zu bestehen..das ist wertfrei. Und die Denkweise/Argumentation von "euch" ist doch fast die Selbe.
    Aber ich höre mir gerne an, wieso das im kroatischen Fall etwas anderes ist, eine Art Entität/automes Gebiet, wie auch immer, auf "fremdem" Staatsterritorium, und wo der Unterschied zur RSK ist.

  7. #257
    Avatar von Kampfposter

    Registriert seit
    20.11.2011
    Beiträge
    3.820
    Kroatien, Nationalstaat der Kroaten
    BiH, Nationalstaat von Kroaten, Serben, Bosniaken

    Der Unterschied dürfte dem dümmsten einleuchten warum eine RSK nicht = HRHB war, aber die zu bemängelnde HRHB gibt es ja gar nicht und wurde bereits 1994 ab acter gelegt, das Thema ist eine 3 Entität.

    Es ist erschreckt wie unwissend gerade die angeblich "gerechten" hier sind woraus man schliessen kann das ihre angebliche gerechtigkeit aus reinem unwissenheit oder oberflächlichkeit kommt weswegen für sie alles schwarz weiss ist.

    Geht zum Spielpaltz, baut eine Sandburg oder ähnliches, das ist eher euer ding und kommt erst wieder wenn ihr euch auch nur einen Funken Wissen angeeignet habt sonst lauft ihr Gefahr euch lächerlich zu machen.

  8. #258
    Avatar von Vatrena

    Registriert seit
    16.02.2007
    Beiträge
    10.717
    Zitat Zitat von Kampfposter Beitrag anzeigen
    Kroatien, Nationalstaat der Kroaten
    BiH, Nationalstaat von Kroaten, Serben, Bosniaken

    Der Unterschied dürfte dem dümmsten einleuchten warum eine RSK nicht = HRHB war, aber die zu bemängelnde HRHB gibt es ja gar nicht und wurde bereits 1994 ab acter gelegt, das Thema ist eine 3 Entität.

    Es ist erschreckt wie unwissend gerade die angeblich "gerechten" hier sind woraus man schliessen kann das ihre angebliche gerechtigkeit aus reinem unwissenheit oder oberflächlichkeit kommt weswegen für sie alles schwarz weiss ist.

    Geht zum Spielpaltz, baut eine Sandburg oder ähnliches, das ist eher euer ding und kommt erst wieder wenn ihr euch auch nur einen Funken wissen angeeignet habt sonst lauft ihr gefahr euch lächerlich zu machen.

    Nochmal nur für dich Idioten und weil ich gerade ne Frühstückspause mache: Die Serben waren ein konstitutives Volk in der Republik Kroatien bis Papa Franjo sie zur Minderheit erklärte.... Wo also liegen die Unterschiede du kleiner Heuchler?
    Und wieder einmal führst du deine geistige Beschränktheit hier spazieren. Und da wird es dir auch nichts nutzen mich als Cetnikbraut oder gar als Manni zu beschimpfen....

    Boah ja! Sagt einer der den Status der Serben in Lipa moja leugnet!!!! So als pausenclown bist du ganz passabel

  9. #259

    Registriert seit
    14.06.2005
    Beiträge
    2.144
    Um villeicht mal wieder zum Thema zurückzukehren: Von vielen wird hier -vermutlich in Unkentniss der Sachlage- mit Worten wie "Unitarismus" um sich geschmissen. Bosnien ist heute bereits extrem dezentral aufgestellt und der Bundesstaat hat nur sehr wenige Kompetenzen. Jede Forderung nach üblichen Dingen die in jedem (!) Staat zentral liegen, wird dabei als der o.g. "Unitarismus" ausgelegt.

    Um es zu verdeutlichen: Das Überschreiten der Entitätengrenze ist für beide Seiten ein völliges Tabu. Dies führte (und führt noch) jahrelang zu massiven Problemen bei Autodiebstählen, wo sich der Dieb bei der Verfolgung darauf verlassen konnte, dass er nach Überschreiten der Linie in Sicherheit war. Die Serben lehnten hier jeden sinnvollen Kompromiss rundweg ab, eben so wie sie lange Jahre einheitliche Kennzeichen verhinderten. Resultat: Einem geklauten Auto konnte man in Dobrinja/Sarajevo nur noch hinterherwinken. Der Dieb konnte den Wagen dann praktisch legal verkaufen. Erst durch Druck der OHR wurde ein einheitliches Kennzeichen und eine zentrale Registrierungsstelle eingeführt. Wozu führte es ? Autos werden immer noch geklaut, aber jetzt nicht mehr verkauft, sondern gegen ein "Lösegeld" kann man sich die Karre dann irgendwo bei Pale abholen. Umgekehrt lief es genau so.

    Die Forderung der EU und der Bosniaken war schlicht: Depolitisierung der Polizei & eine zentralere Polizeistruktur. Auch in Deutschland stoppt der Bulle aus Niedersachsen nicht an der NRW Grenze.

    Zusammengefasst: Wenn jemand Forderung, der hier beschriebenen Zustand abzustellen als "Unitarismus" bezeichnet, hat einen Schaden, oder aber ganz andere Gründe es so zu bezeichnen....

    Was die Föderation angeht. Wie der Name schon sagt: Die Federacija BiH ist ein föderales Modell mit ebenfalls sehr dezentraler Struktur. In den Hoheiten der jew. Kantone liegen praktisch alle Dinge von Polizei, Justiz sowie andere Merkmale kultureller Selbstverwaltung. Eine kroatische Entität nach dem Muster der Republika Srpska setzt eines voraus: Einen kroatischen Anteil von 90% und ethnisch homogene Gebiete.

    Wie man diese schafft, haben wir ja in den 90-er Jahren gesehen. Das es den Versuch auf kroatischer Seite gegeben hat, eben so.

    Die Lösung des Problems kann m.M. nach nicht in einer 3.Entität liegen, die diese als alleinigen National-Teil-Staat der kroaten definiert, sondern vielmehr sollte sie in einer sinvollen Reform der Federacija liegen. Zu einem die kroatischen Wünsche berücksichtigend, zum anderen auch die Realitäten speziell in Mittelbosnien, wo wir heute einen Flickenteppich haben.

  10. #260
    Avatar von Kampfposter

    Registriert seit
    20.11.2011
    Beiträge
    3.820
    Egal wie unser Manni Milosevics propaganda nachplappert und deren Status in Jugoslawien aussah,
    in der Verfassung ab 1990 steht klar und deutlich das die Serben in Kroatien Minderheit sind das ist was zählt ...

    ... genauso zählt das 3 Völker in BiH Staatstragend sind.

    Alles andere sind nur ausflüchte.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.08.2010, 11:30
  2. Mesi? protiv novog entiteta u BiH
    Von GodAdmin im Forum B92
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.11.2009, 16:30
  3. Nema zavjere protiv hrvatskog ulaska u EU!
    Von GodAdmin im Forum News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.06.2009, 17:00
  4. Tihi? za ostavku, a Izetbegovi? protiv
    Von GodAdmin im Forum News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.04.2009, 23:30
  5. POTPISIVANJE PETICIJE ZA HRVATSKOG ENTITETA U BIH
    Von Ravnokotarski-Vuk im Forum Politik
    Antworten: 133
    Letzter Beitrag: 18.02.2007, 22:59