Zitat Zitat von Dissention Beitrag anzeigen
Am Beispiel vom entfernen der Serben als staatstragendes Volk in Kroatien sollte es leicht zu verstehen sein, denn Tudjman hat sich entschieden die unklare Definition auszunutzen um die Serben - welche damals noch >10% der Bevölkerung dort stellten - einfach aufgrund der schwammigen Formulierung zu entfernen, statt sie mit den Kroaten gleichzusetzen und so de-eskalierend zu wirken, von daher ist der Vorwurf absolut berechtigt - vor allem wenn man beachtet, dass es die Weltgemeinschaft ähnlich aufgefasst hat und im Kosovo anders gemacht hat.
Deeskalierend wäre gewesen wenn ihr Serben Kosovo, Kosovo sein gelassen hättet, die Vojvodina, Vojvodina, CG, CG alles andere sind sowieso nur die Folgen aus dem grössenwahn angefangen ab 86. und bis heute anscheinend nicht mal im Ansatz verarbeitet

Aber um mal auf deine Unterstellungen einzugehen, man sollte also den Serben den gleichen Status geben wie die Kroaten ihn hatten weil es angeblich deeskalieren gewirkt hätte?

Massig Serben waren verbal schon 2 Jahre bei ihren Virovitica-Karlovac usw. usf. Grenzen, der rest beim Kroatien bashing das so ein Staat nie im Leben eigentständig wird, dann gibt man denen auch die Möglichkeit dazu indem man ihnen freiwillig Veto Recht einräumt?

hahaha, sachlich geht anders Kolege.