BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 6 von 32 ErsteErste ... 234567891016 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 311

Izetbegović protiv hrvatskog entiteta

Erstellt von Gast829627, 16.06.2013, 17:23 Uhr · 310 Antworten · 10.668 Aufrufe

  1. #51
    Avatar von Dissention

    Registriert seit
    25.02.2010
    Beiträge
    9.968
    Zitat Zitat von LordVader Beitrag anzeigen
    Diese Unitarismus Definition ist -wie schon erwähnt- sehr gewagt. Natürlich gab es in der FBiH JMBG Regelungen, basierend auf den bundeshoheitlichen Vorgaben. Es geht hier nicht um eine Neuregelung auf die man sich erst einigen muss, sondern auf einer Änderung einer bisherigen Praxis. Diese bisherige Praxis musste im Rahmen einer Änderung angepasst werden, was nichts mit Deinem Unitarismus-Geschwafel zu tun hat.

    Historie:
    Auf Initiative von Parlamentariern der RS (!), wurden bisherige JMBG Regelungen gekippt und vom Verfassungsgericht BH an das bosnische Parlament zurückgewiesen: Auflage: Anpassung des bestehenden Gesetzes hinsichtlich der Namenskonventionen die von der RS für div. Städte festgelegt wurden. Nicht mehr, nicht weniger...

    Folgen:
    Nach dem Urteil ging die RS in die "Offensive" und forderte plötzlich ein komplett neues Gesetz und blockierte die Änderungen (Die sie ja formell selbst eingefordert haben). Nun sollte das triviale Problem, nämlich im JMBG-Gesetz einfach nur die Städte-Namen auf den aktuellen Stand zu bringen, gleich durch ein neues Gesetz abgelöst werden. Forderung nun: Herausgabe der JMBG durch die Entitäten, mit Entitätenpräfixierung und und und......also eine Änderung der Vergabepraxis, die so vom Verfassungsgericht so nicht vorgeschrieben war. Eine einfache Anpassung der Städtenamen hätte es getan, nun aber war diese Urpsprungsforderung kein Thema mehr, was darauf schliessen lässt das hier ganz andere Absichten verfolgt wurden.

    Die bosniakischen Politiker waren hier erheblich näher an der Forderung des Verfassungsgerichts dran: Nämlich mit Vorschlägen die bisherige Praxis beizubehalten und das Urteil so zu erfüllen, wie die Auflage lautete. Das wurde von der serbischen Seite abgelehnt. (März)

    Situation heute:
    Nachdem man sich in der 6-Monats-Frist nicht einigen konnte, trat eine Regelung in Kraft mit der keine neuen JMBG mehr herausgegeben werden durften. Nun -und das ist ja so spannend- rückt die RS diese JMBG exakt zu den Auflagen des Verfassungsgerichtes wieder heraus, basierend auf der grundsätzlich existierenden Regelung die man auf bundesstaatlicher Ebene torpediert. Das erfolgt sogar in Abstimmung mit den bosnischen Bundesbehörden (Vorläufige JMBG). Gleichzeitig blockieren sie aber die Umsetzung der Änderungsanforderung auf dem Bundesniveau, mit der nicht durch das Urteil legitimierten Forderung nach einem neuen Gesetz.



    Villeicht informierst Du Dich künftig mal etwas detaillierter, dann läufst Du nicht Gefahr hier so eine Klatsche zu kassieren....
    Jajajeje.

    Fakt ist, die bosniakischen Politiker wollten eine Lösung welche schon 1976 zur Anwendung gekommen ist und die RS hat diese gekippt - man möchte keine gesamtstaatliche Lösung. Die RS und Brcko haben dann ihre Gesetze in den Entitäten durchgedrückt und die Bosniaken haben keine vernünftige Lösung gefunden. Du kannst das jetzt schönen und umschreiben wie du lustig bist, von mir aus auch in 2000 Worten, ändert nichts dran, das es so gekommen ist.

    Jetzt könnt ihr weiterhin die Moralkeule schwingen und Serben und Kroaten wann immer möglich in den Gesamtstaat drängen, doch bringen wird das dem Land nichts.

  2. #52

    Registriert seit
    14.06.2005
    Beiträge
    2.144
    Zitat Zitat von Dissention Beitrag anzeigen
    Jajajeje.

    Fakt ist, die bosniakischen Politiker wollten eine Lösung welche schon 1976 zur Anwendung gekommen ist und die RS hat diese gekippt - man möchte keine gesamtstaatliche Lösung. Die RS und Brcko haben dann ihre Gesetze in den Entitäten durchgedrückt und die Bosniaken haben keine vernünftige Lösung gefunden. Du kannst das jetzt schönen und umschreiben wie du lustig bist, von mir aus auch in 2000 Worten, ändert nichts dran, das es so gekommen ist.

    Jetzt könnt ihr weiterhin die Moralkeule schwingen und Serben und Kroaten wann immer möglich in den Gesamtstaat drängen, doch bringen wird das dem Land nichts.
    Fakt ist, dass Du hier den ganzen Vorgang simplifizierst, nur um zu einem Dir passenden Rückschluss zu kommen. Hier sollte nichts Neues eingeführt werden, sondern Bestehendes und Funktionales bedurfte nur einer Ergänzung / Anpassung. Erst dann wurde das Thema mit einer umfassenden Neuforderung politisiert.

    Natürlich bedarf es mehrerer Worte, weil das Thema umfangreich ist. Das es Dich überfordert und Du lieber an Stammtischfeststellungen hängst, ändert nichts daran.

  3. #53

    Registriert seit
    14.06.2005
    Beiträge
    2.144
    Zitat Zitat von Jovanovic Beitrag anzeigen
    1. Die damlige Republik Bosnien und Herzegowina wurde durch Herrn Izetbegovic unlegitim unabhängig.....

    [...]
    1.)
    Sie wurde durchaus legitim unabhängig. Die Grundlage auf der BiH zur SFRJ zugehörig war, nämlich die SFRJ selbst, war zerfallen. Einerseits durch die Sezession der Slowenen und Kroaten. Andererseits durch Milosevics -so können wir ihn nennen- Putsch im Staatspräsidium und der Entrechtung der Republiken SRBiH und SRMazedonien. Da die AVNOJ Grenzen nach dem utis-possidetis-iuris Prinzip von der Badinter Kommission anerkannt wurden und auch die Auflagen für das Referendum erfüllt wurden, war die Unabhängigkeitserklärung legitim.

    Ohnehin hätten sich die Völker BiH´s entscheiden müssen, da ja die Grundlage "SFRJ" futsch war. Demnach wäre Option2: "Stimmen sie zu, dass die SRBiH zusammen mit der SR Serbien und SR Crna Gora einen Staat bildet?". Hier hätten aber dann 2/3 der BH Population mit "Nein" gestimmt und da die Serben dies wussten und mit Demokratie und Mehrheiten immer nur dann ihre Probleme haben, wenn das "Ding" nicht in ihrem Sinne läuft, griffen sie zu den Waffen.

    2.)
    Das sie dagegen waren ändert nichts an der lapidaten Tatsache, dass es die SFRJ spätestens nach Anfang Oktober und dem Milosevic-Staatsstreich im Staatspräsidium nicht mehr gab. BdKJ (tot), Bundesbehörden (tot), Staatspräsidium (erdrosselt von Slobo), JNA ? = Mitten im Transformationsprozess hin zu einer Serbenarmee. Muss ich noch erwähnen, das Milosevic im März 1991 sich nicht mehr an die Weisungen der Bundesbehörden gebunden fühlte ?

    3.)
    Ist dem so ? Kroaten und Bosniaken stimmten mit deutlich über 60% für eine staatliche Eigenständigkeit Bosniens. Ach so...warte mal...ist ja nicht im serbischen Interesse...also dürfen sie nicht.

    4.)
    Er hätte den Krieg verhindern können in dem er auf die extremen, serbischen Forderungen einging. Ist klar. Dann hätte Milosevic ja auch den Kosovo-Krieg und die NATO-Intervention verhindern können, wenn er sich den Forderungen anderer gebeugt hätte. Ah ne...ist ja alles sicher ganz anders. Ich drohe Dir also mit Schlägen und Folter und Du rückst trotzdem nicht mit der Kohle raus. Nachher kann ich also sagen: Er konnte sich frei entscheiden und meine Schläge verhindern können....ja ja...

    5.)
    Zum Glück fragt Dich keiner was Du anerkennst oder nicht.

    Mal ehrlich: In welcher Generation legen Turboserben wie Du oder ähnliche Derivate, mal diese RTS-Propaganda ab ? Wann fangt ihr mal an euch zu fragen, weshalb wirklich niemand mit euch in einem Staat zusammenleben wollte. Slowenen, Kroaten, Bosniaken, Albaner, Mazedonier, Montebegriner.......

  4. #54
    Avatar von FloKrass

    Registriert seit
    02.12.2011
    Beiträge
    9.965
    Zitat Zitat von LordVader Beitrag anzeigen
    1.)
    Sie wurde durchaus legitim unabhängig. Die Grundlage auf der BiH zur SFRJ zugehörig war, nämlich die SFRJ selbst, war zerfallen. Einerseits durch die Sezession der Slowenen und Kroaten. Andererseits durch Milosevics -so können wir ihn nennen- Putsch im Staatspräsidium und der Entrechtung der Republiken SRBiH und SRMazedonien. Da die AVNOJ Grenzen nach dem utis-possidetis-iuris Prinzip von der Badinter Kommission anerkannt wurden und auch die Auflagen für das Referendum erfüllt wurden, war die Unabhängigkeitserklärung legitim.

    Ohnehin hätten sich die Völker BiH´s entscheiden müssen, da ja die Grundlage "SFRJ" futsch war. Demnach wäre Option2: "Stimmen sie zu, dass die SRBiH zusammen mit der SR Serbien und SR Crna Gora einen Staat bildet?". Hier hätten aber dann 2/3 der BH Population mit "Nein" gestimmt und da die Serben dies wussten und mit Demokratie und Mehrheiten immer nur dann ihre Probleme haben, wenn das "Ding" nicht in ihrem Sinne läuft, griffen sie zu den Waffen.

    2.)
    Das sie dagegen waren ändert nichts an der lapidaten Tatsache, dass es die SFRJ spätestens nach Anfang Oktober und dem Milosevic-Staatsstreich im Staatspräsidium nicht mehr gab. BdKJ (tot), Bundesbehörden (tot), Staatspräsidium (erdrosselt von Slobo), JNA ? = Mitten im Transformationsprozess hin zu einer Serbenarmee. Muss ich noch erwähnen, das Milosevic im März 1991 sich nicht mehr an die Weisungen der Bundesbehörden gebunden fühlte ?

    3.)
    Ist dem so ? Kroaten und Bosniaken stimmten mit deutlich über 60% für eine staatliche Eigenständigkeit Bosniens. Ach so...warte mal...ist ja nicht im serbischen Interesse...also dürfen sie nicht.

    4.)
    Er hätte den Krieg verhindern können in dem er auf die extremen, serbischen Forderungen einging. Ist klar. Dann hätte Milosevic ja auch den Kosovo-Krieg und die NATO-Intervention verhindern können, wenn er sich den Forderungen anderer gebeugt hätte. Ah ne...ist ja alles sicher ganz anders. Ich drohe Dir also mit Schlägen und Folter und Du rückst trotzdem nicht mit der Kohle raus. Nachher kann ich also sagen: Er konnte sich frei entscheiden und meine Schläge verhindern können....ja ja...

    5.)
    Zum Glück fragt Dich keiner was Du anerkennst oder nicht.

    Mal ehrlich: In welcher Generation legen Turboserben wie Du oder ähnliche Derivate, mal diese RTS-Propaganda ab ? Wann fangt ihr mal an euch zu fragen, weshalb wirklich niemand mit euch in einem Staat zusammenleben wollte. Slowenen, Kroaten, Bosniaken, Albaner, Mazedonier, Montebegriner.......
    Respekt, dass du so viele Nerven hast, um dich mit solchen Konsorten herumzuschlagen Ich habe es schon längst aufgegeben!

  5. #55
    Gast829627
    Zitat Zitat von FloKrass Beitrag anzeigen
    Respekt, dass du so viele Nerven hast, um dich mit solchen Konsorten herumzuschlagen Ich habe es schon längst aufgegeben!


    das ist reine selbstdarstellung mit einer narzzistischen persönlichkeitsstörung............

  6. #56
    Avatar von FloKrass

    Registriert seit
    02.12.2011
    Beiträge
    9.965
    Zitat Zitat von Legija Beitrag anzeigen
    das ist reine selbstdarstellung mit einer narzzistischen persönlichkeitsstörung............
    Mag sein, dennoch ändert das nichts an den Fakten.

  7. #57

    Registriert seit
    26.08.2012
    Beiträge
    1.100
    Jovanovic ist gay.

  8. #58

    Registriert seit
    04.08.2010
    Beiträge
    3.777
    Zitat Zitat von Mystic Beitrag anzeigen
    Jovanovic ist gay.


    Die wundervollen Herzchen machen's wohl aus, ne?

  9. #59
    Avatar von Bambi

    Registriert seit
    16.06.2008
    Beiträge
    37.047
    nein, eigentlich mehr so dein ständiges Gerede über Schwänze in der Box.

  10. #60
    Gast829627
    Zitat Zitat von Bambi Beitrag anzeigen
    nein, eigentlich mehr so dein ständiges Gerede über Schwänze in der Box.


    was für schwänze in der box?

Seite 6 von 32 ErsteErste ... 234567891016 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.08.2010, 11:30
  2. Mesi? protiv novog entiteta u BiH
    Von GodAdmin im Forum B92
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.11.2009, 16:30
  3. Nema zavjere protiv hrvatskog ulaska u EU!
    Von GodAdmin im Forum News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.06.2009, 17:00
  4. Tihi? za ostavku, a Izetbegovi? protiv
    Von GodAdmin im Forum News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.04.2009, 23:30
  5. POTPISIVANJE PETICIJE ZA HRVATSKOG ENTITETA U BIH
    Von Ravnokotarski-Vuk im Forum Politik
    Antworten: 133
    Letzter Beitrag: 18.02.2007, 22:59