BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 37 ErsteErste 123456713 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 369

Izetbegovic: Lösung für Bosnien sind 3 Entitäten und 2 Distrikte

Erstellt von Loznica90, 01.09.2016, 13:09 Uhr · 368 Antworten · 9.970 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von papodidi

    Registriert seit
    30.12.2011
    Beiträge
    12.212
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Führt einfach das alte Jugoland wieder ein. Kein Kommunismus, kein Nationalismus. Demokratie, liberale Marktwirtschaft, maximaler Föderalismus und Selbstverwaltung und Sarajevo als Hauptstadt, da im Zentrum, Multikulti und Belgrad schon 2 Mal versagt hat.

    - Dazu müssten aber sehr viele Nationalisten den Inneren Schweinehund und Stolz überwinden. Aber dafür hätten wir einen Super-Staat für alle, und niemand ist getrennt von seinem "Mutterland" und alle sind glücklich.

    Ach... wenn es doch do einfach wäre...
    Amen!!!!

    Was auf allen Seiten wohl fehlt, ist gesunder Menschenverstand...

    Immer noch einer meiner Lieblingssongs, 10 Jahre alt und leider immer noch aktuell:



  2. #22
    Avatar von daro

    Registriert seit
    15.07.2015
    Beiträge
    7.880
    Zitat Zitat von DarkoRatic Beitrag anzeigen
    ?
    Der Brcko Distrikt mag zwar selbstverwaltet sein gehört aber beiden Entitäten

    - - - Aktualisiert - - -


    Sarajevo oder Srpsko Sarajevo?
    Genau aus diesem Grund sind auch zimlich viele zu ihren Eigentum zuruckgekehrt ist doch schön.
    In den anderen Regionen ist dies nicht der Fall

  3. #23
    Avatar von DarkoRatic

    Registriert seit
    05.01.2013
    Beiträge
    7.000
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Führt einfach das alte Jugoland wieder ein. Kein Kommunismus, kein Nationalismus. Demokratie, liberale Marktwirtschaft, maximaler Föderalismus und Selbstverwaltung und Sarajevo als Hauptstadt, da im Zentrum, Multikulti und Belgrad schon 2 Mal versagt hat.

    - Dazu müssten aber sehr viele Nationalisten den Inneren Schweinehund und Stolz überwinden. Aber dafür hätten wir einen Super-Staat für alle, und niemand ist getrennt von seinem "Mutterland" und alle sind glücklich.

    Ach... wenn es doch do einfach wäre...
    Bin verwirrt was meinst du mit Jugoland? SR Bosnien und Herzegowina? da SR BiH auch gerne als "Mini-Jugoslawien" bezeichnet wurde

  4. #24
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    17.753
    Zitat Zitat von DarkoRatic Beitrag anzeigen
    Bin verwirrt was meinst du mit Jugoland? SR Bosnien und Herzegowina? da SR BiH auch gerne als "Mini-Jugoslawien" bezeichnet wurde
    Od Vardara do Triglava brate. Was denn sonst???

    Wobei Kosovo können wir lassen (gibt nur unnötigen Stress wieder). Naja.. OK den Norden vielleicht nicht und ein paar Kloster-Enklaven. Aber der Rest kann ruhig nach Albanien. Es ist so hoffnungslos wie dass Istanbul je wieder griechisch wird. Deshalb besser ohne. Der ganze alte Staat ist ja im Endeffekt am Kosovo gescheitert. Deswegen konnten wir nicht zu einer südslawischen Nation heranwachsen und mussten den Sozialismus als Identitätssäule wählen.

  5. #25

    Registriert seit
    30.01.2011
    Beiträge
    2.334
    Zitat Zitat von DarkoRatic Beitrag anzeigen
    DarkoRatic Lösung für die Bosniakisch-Kroatische Föderation(weigere mich die Entität Föderation Bosnien und Herzegowina zu nennen)
    Anhang 83401
    Das sieht zwar nett aus und so was würde Bakir auch bestimmt zustimmen weil er genau weiß das Dodo dagegen wäre. So könnte Bakir den schwarzen Peter dem Dodo unterschieben. Dodo spricht sich ja gerne für eine kroatische Entiteta aus um die Gemüter aufzuwühlen. Eher würde der verrecken als auch nur einen cm der RS dafür herzugeben.

  6. #26
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    53.290

  7. #27
    Avatar von Mr. T

    Registriert seit
    21.06.2011
    Beiträge
    9.260
    Zitat Zitat von mujaga Beitrag anzeigen
    ma ne samo on

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Od Vardara do Triglava brate. Was denn sonst???

    Wobei Kosovo können wir lassen (gibt nur unnötigen Stress wieder). Naja.. OK den Norden vielleicht nicht und ein paar Kloster-Enklaven. Aber der Rest kann ruhig nach Albanien. Es ist so hoffnungslos wie dass Istanbul je wieder griechisch wird. Deshalb besser ohne. Der ganze alte Staat ist ja im Endeffekt am Kosovo gescheitert. Deswegen konnten wir nicht zu einer südslawischen Nation heranwachsen und mussten den Sozialismus als Identitätssäule wählen.
    nein mann, kosovo bleibt, was bistn du für einer

    uuuuuuuund Sozialismus ist reine scheisse.

  8. #28
    Avatar von Holzmichl

    Registriert seit
    02.04.2015
    Beiträge
    20.381
    Wäre für die Bosniaken nur von Nachteil, weil sie komplett schutzlos wären und vor allem umzingelt. Den Kroaten sollten sie auf keinen Fall vertrauen, wenn es um ihre Interessen geht, würden sie ihnen wieder in den Rücken fallen. Insgesamt würde es aber zu meiner Vermutung passen, dass Großmächte ein Interesse haben die Balkanmuslime einzukreisen und zu kontrollieren.

    Interessant ist der Zeitpunkt. Denn mit einer RS wären wohl sowieso Kroaten laut geworden. Wenn es dann wirklich darum geht, dass die RS sich an Serbien anschließt (was sehr sehr unwahrscheinlich ist) und die Kroaten das ebenso machen, was wäre wenn Bihac sich ebenfalls anschließen will aus wirtschaftlichen Interessen? Für die Kroaten in BiH ist es sowieso bitter, dass sie auf die Herzegowina beschränkt werden, die ticken ganz anders als die bosnischen Kroaten. Schade auch um Städte, wie Jajce.

    Aber, bisher habe ich dazu nichts seriöses gelesen und nur Dekis Propaganda, von daher alles nur heiße Luft.

  9. #29
    Avatar von DarkoRatic

    Registriert seit
    05.01.2013
    Beiträge
    7.000
    Zitat Zitat von schwabo Beitrag anzeigen
    Das sieht zwar nett aus und so was würde Bakir auch bestimmt zustimmen weil er genau weiß das Dodo dagegen wäre. So könnte Bakir den schwarzen Peter dem Dodo unterschieben. Dodo spricht sich ja gerne für eine kroatische Entiteta aus um die Gemüter aufzuwühlen. Eher würde der verrecken als auch nur einen cm der RS dafür herzugeben.
    Hä wieso sollte die RS Gebiet abgeben?
    BiH.jpg

  10. #30
    Avatar von Holzmichl

    Registriert seit
    02.04.2015
    Beiträge
    20.381
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Führt einfach das alte Jugoland wieder ein. Kein Kommunismus, kein Nationalismus. Demokratie, liberale Marktwirtschaft, maximaler Föderalismus und Selbstverwaltung und Sarajevo als Hauptstadt, da im Zentrum, Multikulti und Belgrad schon 2 Mal versagt hat.

    - Dazu müssten aber sehr viele Nationalisten den Inneren Schweinehund und Stolz überwinden. Aber dafür hätten wir einen Super-Staat für alle, und niemand ist getrennt von seinem "Mutterland" und alle sind glücklich.

    Ach... wenn es doch do einfach wäre...
    Sarajevo als Hauptstadt ok, aber die Illusion, dass es in Jugoslawien keinen Nationalismus gab, stimmt nicht. Das war gar nicht so anders, im Vergleich zu heute. Besonders dieses "für uns oder gegen uns". Alles Schlechte aus YU haben wir mitgenommen und dafür durften sich die Verräter von 41-45 jeweils auf Gewinner aufspielen, was Kroaten und Serben zu den peinlichsten Ex-Yu-Wesen macht.

Seite 3 von 37 ErsteErste 123456713 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 01.08.2014, 11:00
  2. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 12.10.2010, 07:28
  3. EU-Finanzhilfe für Bosnien und Herzegowina
    Von Emir im Forum Wirtschaft
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.08.2009, 21:59
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.12.2008, 12:38