BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 33 von 37 ErsteErste ... 23293031323334353637 LetzteLetzte
Ergebnis 321 bis 330 von 369

Izetbegovic: Lösung für Bosnien sind 3 Entitäten und 2 Distrikte

Erstellt von Loznica90, 01.09.2016, 13:09 Uhr · 368 Antworten · 10.662 Aufrufe

  1. #321
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    63.619
    Zitat Zitat von Legija Beitrag anzeigen
    natürlich ist ante anti tompson du auch deswegen vergleicht ihr ihn ja auch mit ceca .....Hrvati u zaštiti Thompsona: O kakvom fašizmu pričate? Ceca vam ne smeta?
    Augenblick mal, Ceca hast du in diesem Thread ins Spiel gebracht, nicht wir. Und ich kenne Thompsons CD nur von einem Thread hier, weder wusste ich wann sie heraus gebracht wurde noch was sie enthält. Ich gehe jetzt nicht auf die Details deines Posts ein weil ich von Thompson so gut wie nichts weiß. Ich kann nur für mich sagen dass NDH Dreck war und jeder der das hochhält oder feiert meinetwegen in der Jauchegrube ertrinken kann.

    Gut, Legija und mit ihm Arkan und SDG hast du inzwischen so blütenweiß gewaschen, dass man sie für einen Gerechtigkeitspreis vorschlagen müsste, meinetwegen. Und Thompson ist ein Nationalist und völlig überflüssiger Hetzer das sehe ich auch so, aber seine Gefährlichkeit wie du sie permanent heraufbeschwörst (und damit sagen willst dass Kroaten im Allgemeinen potentiell faschistisch sind, quasi ein Fascho-Gen haben) müsste sich doch so auswirken, dass in Cro überall Ustasahorden unterwegs sein müssten. Du warst doch kürzlich da, wo sind sie?

    HOS-Vukovar-Marathon, nur eine handvoll Leute da



    HOS-Heinis in Knin, 20 Mann und kaum jemand nimmt Notiz von ihnen, "za dom" klingt richtig erbärmlich.



    Wo zum Geier sind die ganzen Ujos, die Thompson in über 20 Jahren produziert haben müsste? Rechte und Nationalisten gibt es in jedem Land, auch ohne NDH-Vergangenheit und anachronistische Vögel wie Thompson.

  2. #322
    Gast829627
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Augenblick mal, Ceca hast du in diesem Thread ins Spiel gebracht, nicht wir. Und ich kenne Thompsons CD nur von einem Thread hier, weder wusste ich wann sie heraus gebracht wurde noch was sie enthält. Ich gehe jetzt nicht auf die Details deines Posts ein weil ich von Thompson so gut wie nichts weiß. Ich kann nur für mich sagen dass NDH Dreck war und jeder der das hochhält oder feiert meinetwegen in der Jauchegrube ertrinken kann.

    Gut, Legija und mit ihm Arkan und SDG hast du inzwischen so blütenweiß gewaschen, dass man sie für einen Gerechtigkeitspreis vorschlagen müsste, meinetwegen. Und Thompson ist ein Nationalist und völlig überflüssiger Hetzer das sehe ich auch so, aber seine Gefährlichkeit wie du sie permanent heraufbeschwörst (und damit sagen willst dass Kroaten im Allgemeinen potentiell faschistisch sind, quasi ein Fascho-Gen haben) müsste sich doch so auswirken, dass in Cro überall Ustasahorden unterwegs sein müssten. Du warst doch kürzlich da, wo sind sie?

    HOS-Vukovar-Marathon, nur eine handvoll Leute da



    HOS-Heinis in Knin, 20 Mann und kaum jemand nimmt Notiz von ihnen, "za dom" klingt richtig erbärmlich.



    Wo zum Geier sind die ganzen Ujos, die Thompson in über 20 Jahren produziert haben müsste? Rechte und Nationalisten gibt es in jedem Land, auch ohne NDH-Vergangenheit und anachronistische Vögel wie Thompson.


    zu deinem geschwafel über arkan und reinwaschen will ich nichts sagen sonst werd ich ausfallend weil ich von dir so n hinterfotziges gelalle net erwartet hab aber ok ... zum rest und deinem wie antes runterspielen von tompsons einfluss ....



    Die Routine ist Marko Perkovic, genannt Thompson, anzumerken. Jeden seiner Auftritte beginnt er mit einem Aufruf: „Za dom!“, „Für die Heimat!“ Auch die Fans wissen, was der Sänger erwartet. Sie erwidern den Gruß der kroatischen Faschisten aus dem Zweiten Weltkrieg mit „Spremni!“, „Bereit!“ Viele heben dabei den rechten Arm zum Nazi-Gruß.



    Zahlreiche Generäle und Politiker, allen voran Kroatiens Minister für Wissenschaft, Erziehung und Sport, Dragan Primorac, sind begeisterte Thompson-Fans, die regelmäßig in der VIP-Lounge seiner Konzerte anzutreffen sind und für die Boulevard-Presse posieren. Für die konservative Regierung hat die Popularität des Sängers eine klare tagespolitische Dimension. Seine Anhänger sind zahlreich, folglich auch die Wählerstimmen, die es zu gewinnen gilt.




    Wie Titos Enkelin kämpfen auffällig viele Frauen gegen Nationalismus und Chauvinismus. Die Folge: Sie werden zu Verräterinnen an der eigenen „Nation“ erklärt. Auch die im Exil lebende Schriftstellerin Slavenka Drakulic gehört zu ihnen. Kürzlich sagte sie in einem Interview: „So schwer es auch sein mag, wir müssen endlich sagen, was geschehen ist, und zwar beginnend mit dem Zweiten Weltkrieg. Sonst werden wir weiterhin Konzerte von Thompson haben und Kinder, die den Ustascha-Gruß benutzen, aber nichts verstehen.“




    Thompson : Heimat, Heimat über alles | Jüdische Allgemeine

  3. #323
    Avatar von Holzmichl

    Registriert seit
    02.04.2015
    Beiträge
    23.800
    Genocidni gen oder genocidni narod

  4. #324
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    63.619
    Zitat Zitat von Legija Beitrag anzeigen
    zu deinem geschwafel über arkan und reinwaschen will ich nichts sagen sonst werd ich ausfallend weil ich von dir so n hinterfotziges gelalle net erwartet hab aber ok ... zum rest und deinem wie antes runterspielen von tompsons einfluss ....
    Das muss unser Hinterfotzigkeitsgen sein

    Thompson : Heimat, Heimat über alles | Jüdische Allgemeine

    Die Routine ist Marko Perkovic, genannt Thompson, anzumerken. Jeden seiner Auftritte beginnt er mit einem Aufruf: „Za dom!“, „Für die Heimat!“ Auch die Fans wissen, was der Sänger erwartet. Sie erwidern den Gruß der kroatischen Faschisten aus dem Zweiten Weltkrieg mit „Spremni!“, „Bereit!“ Viele heben dabei den rechten Arm zum Nazi-Gruß.

    Zahlreiche Generäle und Politiker, allen voran Kroatiens Minister für Wissenschaft, Erziehung und Sport, Dragan Primorac, sind begeisterte Thompson-Fans, die regelmäßig in der VIP-Lounge seiner Konzerte anzutreffen sind und für die Boulevard-Presse posieren. Für die konservative Regierung hat die Popularität des Sängers eine klare tagespolitische Dimension. Seine Anhänger sind zahlreich, folglich auch die Wählerstimmen, die es zu gewinnen gilt.

    Wie Titos Enkelin kämpfen auffällig viele Frauen gegen Nationalismus und Chauvinismus. Die Folge: Sie werden zu Verräterinnen an der eigenen „Nation“ erklärt. Auch die im Exil lebende Schriftstellerin Slavenka Drakulic gehört zu ihnen. Kürzlich sagte sie in einem Interview: „So schwer es auch sein mag, wir müssen endlich sagen, was geschehen ist, und zwar beginnend mit dem Zweiten Weltkrieg. Sonst werden wir weiterhin Konzerte von Thompson haben und Kinder, die den Ustascha-Gruß benutzen, aber nichts verstehen.“
    Wann haben Izdajnik oder ich sowas je befürwortet?

  5. #325
    Avatar von Holzmichl

    Registriert seit
    02.04.2015
    Beiträge
    23.800
    Zitat Zitat von Legija Beitrag anzeigen
    zu deinem geschwafel über arkan und reinwaschen will ich nichts sagen sonst werd ich ausfallend weil ich von dir so n hinterfotziges gelalle net erwartet hab aber ok ... zum rest und deinem wie antes runterspielen von tompsons einfluss ....



    Thompson : Heimat, Heimat über alles | Jüdische Allgemeine
    Drakulic lebt doch nicht im Exil.. So ein Schwachsinn, die lebt in Wien und Istrien und kommt auch von dort aber sonst prima Artikel von Gaby Babic!

    Die Politiker und das Militär sind nicht die kroatische Gesellschaft, sie geben sich gerne patriotisch, während sie das Volk beklauen. Wenn du denken willst, dass die kroatische Gesesellschaft faschitisch ist, dann tu das doch einfach aber, komm nicht mit so peinlichen Artikeln, obwohl du nichts über Kroatien weißt. Genauso gab es Politiker, die sich gegen Thompson eingesetzt haben, warum wird das nicht erwähnt? Auch dass er angezeigt wurde etc. Auch der Polizeichef von Knin ist jetzt im Ruhestand.

  6. #326
    Gast829627
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Das muss unser Hinterfotzigkeitsgen sein



    Wann haben Izdajnik oder ich sowas je befürwortet?


    ist gut ihr seid die intelligenten gutmenschen ich bin der dumme nationalist ... ihr habt recht was auch immer ihr sagt oder vergleicht .... hast du noch was über den toten einflusslosen mörder arkan zu sagen oder legija der ihm knast sitzt und kein hahn ausser mein nick nach ihm kräht ?!

  7. #327
    Avatar von daro

    Registriert seit
    15.07.2015
    Beiträge
    9.947
    Zitat Zitat von Methica Beitrag anzeigen
    Hat Ceca Lieder, in der sie zur Brandstiftung aufruft, oder davon singt, wie schön es ist als Serbin geboren zu sein?
    Ihr könnt mich gerne korrigieren...ich höre sie nicht, da ich eine ABscheu gegen dieses Gangsterflittchen habe.

    Was sie aber privat macht/gemacht hat ist eines, Thompson scheint ja wohl durch seine häufig komischen Aufführungen und Texten auch international -anders als Ceca- als professioneller Faschist wahrgenommen zu werden.
    Vucic siht nimand als Brandstifter obwohl er die ganze Zeit über Kroatien Hetzt in der Vergangenheit und jetzt auch.

    Vucic wurde 2x vom Volk gewält obwohl er so viele Hassreden hinter sich hat.


    Ceca singt nicht Nationalistisch ich höre ich ire Lider auch, sie nimmt aber auch keinen abstand von den Mörder.

  8. #328
    Avatar von Vatrena

    Registriert seit
    16.02.2007
    Beiträge
    10.717
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Das muss unser Hinterfotzigkeitsgen sein



    Wann haben Izdajnik oder ich sowas je befürwortet?
    Hast du Legija ins Spiel gebracht als um einen Vergleich mit Thompson ging?

  9. #329
    Avatar von daro

    Registriert seit
    15.07.2015
    Beiträge
    9.947
    Zitat Zitat von Legija Beitrag anzeigen
    er wird sogar von den politikern genutzt in kroatien wenn sie stimmen jagen soviel zu seinem einfluss auf die gesellschaft ...... total harmlos
    Ihr braucht nicht mal Sänger als Hetzer eure Politiker hetzen viel schlimmer.

  10. #330
    Avatar von Cobra

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    63.393
    Ich glaubs ja nicht....ein bosnischer langzeithomo, ne bärtige Montenegrinerin und die nichtmuttersprachlerin crystal methica machen hier auf Turboserben

    die Schwuchtel Lügija, der hier offen und nachweislich den Völkermord von Srebrenica leugnet, Mörder abfeiert, sich nach ihnen benennt, spielt den Moralapostel wenn es um einen bösen bösen Sänger geht, aber feiert Mörder wie Ulemek und Völkermörder wie Mladic.
    Den beiden Turbotanten und Wochenend ravna gora Besuchern Helga Fuchs und Frau Alexander Dorin schenk ich mal keine Beachtung, die sind sicher frustriert vom ständigen hinterm Herd stehen und plappern nur nach was man ihnen in den Schädel gehämmert hat. Peinliches Pack.

    Jetzt dürfen die 3 Hühner anfangen zu gackern...mögen die Spiele beginnen

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 01.08.2014, 11:00
  2. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 12.10.2010, 07:28
  3. EU-Finanzhilfe für Bosnien und Herzegowina
    Von Emir im Forum Wirtschaft
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.08.2009, 21:59
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.12.2008, 12:38