BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 60 von 107 ErsteErste ... 105056575859606162636470 ... LetzteLetzte
Ergebnis 591 bis 600 von 1064

Jagd auf Ratko Mladic

Erstellt von TITO, 19.07.2004, 15:08 Uhr · 1.063 Antworten · 43.661 Aufrufe

  1. #591
    Gast829627
    Zitat Zitat von Montenegrin
    Zitat Zitat von Legija
    Zitat Zitat von Montenegrin
    Zitat Zitat von Legija
    mladic ist nicht in serbien ...definitiv...ich weiss es..... 8)
    neeein er ist bestimmt in grönland!!! 8) 8)

    sei leise monte sonst hetzt ich dir tauli und kusho an den hals 8)
    ich habe verstanden, chef!!!! 8) 8) :P :P :P
    ok 8) und keine witze mehr über grönland 8)

  2. #592

    Registriert seit
    02.02.2006
    Beiträge
    8.965
    Zitat Zitat von Legija

    ok 8) und keine witze mehr über grönland 8)
    jebo te grönland!!




  3. #593
    Gast829627
    Zitat Zitat von Montenegrin
    Zitat Zitat von Legija

    ok 8) und keine witze mehr über grönland 8)
    jebo te grönland!!





  4. #594
    USA
    Avatar von USA

    Registriert seit
    21.01.2006
    Beiträge
    922
    HAhahahahaha wie Ich es gesagt habe, die werden die Frist immer und immer wieder verlängern bis sie ihn haben, wenn sie ihn überhaubt bekommen^^

  5. #595
    Avatar von Sousuke-Sagara

    Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    7.770
    Das ist wie der mazedonische Namensstreit:

  6. #596
    jugo-jebe-dugo
    Ich hoffe das sie ihn nicht bis September bekommen und das dann endlich Neuwahen statt finden.Allemal besser als bis Dezember 2007 zu warten mit dieser Kasperregierung.

    Die neue Regierung wo tadic dann die stärkste Partei stellt soll sich dann um Mladic kümmern.

  7. #597
    jugo-jebe-dugo

    Serbien bittet um mehr Zeit für Mladic-Festnahme

    Tadic: Regierung braucht noch "eine Weile, um diese Arbeit zu beenden"

    Banja Luka - Der serbische Präsident Boris Tadic hat um mehr Zeit für seine Regierung gebeten, den international gesuchten mutmaßlichen Kriegsverbrecher Ratko Mladic zu fassen. Die serbische Regierung brauche noch "eine Weile, um diese Arbeit zu beenden", und er sage "in gutem Glauben": "Lasst uns noch ein wenig warten", sagte Tadic am Montag in Banja Luka.

    Es gebe keine Alternative zur Zusammenarbeit mit dem UNO-Kriegsverbrechertribunal in Den Haag. Er hoffe, das "Problem" Mladic werde "so bald wie möglich" gelöst, fügte der als Reformer geltende Tadic hinzu.

    Vergangenen Mittwoch hatte die EU ihre Verhandlungen mit Serbien über ein Assoziierungsabkommen ausgesetzt und damit auf die Unfähigkeit Belgrads reagiert, Mladic festzunehmen und auszuliefern. Der frühere Armeeführer der bosnischen Serben wird wegen Völkermordes, Verbrechen gegen die Menschlichkeit und Kriegsverbrechen während des Bosnien-Krieges von 1992 bis 1995 gesucht.

    http://derstandard.at/?url=/?id=2439876

  8. #598

    Registriert seit
    02.02.2006
    Beiträge
    8.965

    "Mladic ist in Serbien!!!"

    UNO-Tribunal: Mladic ist in Serbien
    Bei baldiger Auslieferung Prozess zu Srebrenica gegen Ex-Militärchef schon im Juli möglich


    Die Anklage des Haager UNO-Tribunals (ICTY) weiß nicht, wo sich Ratko Mladic derzeit genau versteckt. Es gebe allerdings keinen Zweifel, dass sich der als Kriegsverbrecher gesuchte ehemalige Militärführer der bosnischen Serben in Serbien befinde, zitierte der Belgrader Sender B-92 einen Sprecher von Chefanklägerin Carla del Ponte.

    "Alle unsere Informationen darüber, dass ihm (Mladic) Teile des Militärs Hilfe leisten und er sich verstecke, indem er aus einer in eine andere Wohnung umziehe, haben sich als zutreffend erwiesen", sagte Anton Nikiforov. Die in Serbien laufenden Fahndung wolle er nicht weiter kommentieren.

    Das ICTY hat einen weiteren Prozess gegen acht ehemalige bosnisch-serbische Militärs im Juli angesetzt. Ihnen wird eine Beteiligung am Völkermord in der Bosniaken-Enklave Srebrenica im Juli 1995 zur Last gelegt. Sollte Mladic in den kommenden Wochen gefasst und an das Tribunal überstellt werden, wird er sich zusammen mit den acht Angeklagten zunächst wegen des Massakers in Srebrenica zu verteidigen haben. Ein weiteres Verfahren wegen anderer Kriegsverbrechen, die Mladic vorgeworfen werden, solle nach Abschluss des Srebrenica-Prozesses stattfinden, berichtete B-92.

  9. #599

    Registriert seit
    24.04.2006
    Beiträge
    769

    "Jetzt schützen sie Mladic"

    "Jetzt schützen sie Mladic": Außenminister Draskovic über EU-Ambitionen Serbiens

    Ein Netz des ehemaligen jugoslawischen Präsidenten Slobodan Milosevic, allen voran der militärische Geheimdienst, schütze den mutmaßlichen Kriegsverbrecher Ratko Mladic. Darüber gebe es keinen Zweifel, sagte der serbisch-montenegrinische Außenminister Vuk Draskovic in seiner Rede vor dem Ständigen Rat der OSZE in Wien.

    "Es gibt keine Ausrede oder Entschuldigung dafür, dass Mladic, der Verbrechen in Bosnien begangen hat, bis jetzt nicht an das Haager Tribunal ausgeliefert wurde. Für alle Erklärungen ist es zu spät", betonte Draskovic."Jetzt zahlen wir den tragischen Preis für Fehler, die wir nach dem Oktober 2000 gemacht haben." Unmittelbar nach dem Sturz von Milosevic am 5. Oktober 2000 hätten die Geheimdienste, das "Netz des Terror-Regimes" von Milosevic, "nach tschechischem Vorbild" transformiert werden müssen.

    Die demokratischen Kräfte hätten damals wegen der politischen Unerfahrenheit geglaubt, dass die Geheimdienstler "umgebildet" werden könnten, was allerdings nicht möglich sei, sagte Draskovic.Diese Netze hätten auch den serbischen Premier Zoran Djindjic im März 2003 getötet - "und jetzt schützen sie Mladic".

    Die Regierung und der serbische Premier Vojislav Kostunica seien absolut für die Festnahme und Auslieferung von Mladic, versicherte der Außenminister. "Das ist eine nationale moralische Verpflichtung." Serbien und seine Bürger seien die Opfer der Aussetzung der Gespräche über das Assoziierungs- und Stabilisierungsabkommens mit der EU."Anstatt dass wir Mladic festnehmen, hat er ein gesamtes Volk festgenommen und hält dieses als Geisel", sagte Draskovic.


    Kosovo: "Keine Änderung der Grenzen"

    Belgrad wolle nicht über den Kosovo herrschen und sei bereit, den eigenständigen Weg der Provinz in die EU und in andere internationale Organisationen anzuerkennen, betonte Draskovic.
    Jedoch dürfe es keine Änderungen der international anerkannten Grenzen geben, weil dies separatistische Kräfte weltweit ermuntern würde.

    Draskovic lobte auch die Arbeit des EU-Chefverhandlers für die Kosovo-Gespräche, den finnischen Ex-Präsidenten Martti Ahtisaari. Zugleich appellierte er an die internationale Gemeinschaft, auf die Kosovo-Albaner einzuwirken, damit sie "einen Schritt in Richtung Kompromiss machen".

    http://www.networld.at/index.html?/a...5/140327.shtml

  10. #600
    jugo-jebe-dugo

    Serbischer Minister sieht Mladic "in ein paar Tagen&quo

    Serbischer Minister sieht Mladic "in ein paar Tagen" in Den Haag
    Mit Blick auf eine baldige Auslieferung äußerte sich Loncar zuversichtlich

    Belgrad - Der wegen Kriegsverbrechen angeklagte frühere bosnische Serben-General Ratko Mladic könnte sich nach den Worten eines Belgrader Ministers "in ein paar Tagen" in Gewahrsam des UN-Tribunals in Den Haag befinden. Zoran Loncar, Minister für Kommunalverwaltungen und Mitglied im Nationalen Rat für Zusammenarbeit mit dem Haager Tribunal, äußerte sich am Donnerstag mit Blick auf eine baldige Auslieferung zuversichtlich. Die Nachrichtenagentur Beta zitierte Loncar mit den Worten, niemand solle überrascht sein, wenn die Verpflichtung gegenüber Den Haag in den kommenden Tagen eingehalten werde. Seine Zuversicht beruhe auf Informationen des Nationalen Rats.

    Bislang hat es immer wieder Hinweise auf angeblich kurz bevorstehende Festnahmen Mladics gegeben, der im Zusammenhang mit dem Massaker von Srebrenica 1995 gesucht wird. Damals wurden 8000 bosnische Moslems getötet. Mladics Auslieferung an das Kriegsverbrechertribunal der Vereinten Nationen (UN) für das ehemalige Jugoslawien ist eine Grundvoraussetzung für eine Aufnahme Serbiens in die Europäische Union und die Nato - und damit auch für einen stärkeren Zufluss ausländischer Investitionen. Die EU hat diesen Monat Gespräche über eine Annäherung an Serbien gestoppt, bis Mladic nicht an das UN-Tribunal ausgeliefert wird.

    http://derstandard.at/?url=/?id=2444265

Ähnliche Themen

  1. Sammelthread Jagd auf Karadzic & Mladic
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 102
    Letzter Beitrag: 06.05.2016, 00:51
  2. Doku: Die Jagd nach Ratko Mladic
    Von Azrak im Forum Balkan im TV
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.08.2011, 23:16
  3. Wo ist Ratko Mladic?
    Von chimpovic im Forum Politik
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 26.05.2011, 21:21
  4. Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 04.11.2010, 09:04
  5. Ratko Mladic-Biografie
    Von Krajisnik im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 04.01.2006, 16:18