BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 15 von 22 ErsteErste ... 5111213141516171819 ... LetzteLetzte
Ergebnis 141 bis 150 von 211

Jovanović: Gross Serbien war ne Lüge und Propaganda.........

Erstellt von Gast829627, 27.02.2013, 10:07 Uhr · 210 Antworten · 9.132 Aufrufe

  1. #141
    Avatar von leptirica

    Registriert seit
    28.08.2007
    Beiträge
    5.650
    Zitat Zitat von salko_dinamitaš Beitrag anzeigen
    Trebaš im od malena djelit vaspitne. udr' udr'.
    eeeee, za to vec nisam. al' za isterivanje djav'la.

  2. #142

    Registriert seit
    14.04.2012
    Beiträge
    3.128
    Zitat Zitat von leptirica Beitrag anzeigen
    eeeee, za to vec nisam. al' za isterivanje djav'la.
    a šta ti to imaš protiv mene?

  3. #143
    Avatar von leptirica

    Registriert seit
    28.08.2007
    Beiträge
    5.650
    Zitat Zitat von salko_dinamitaš Beitrag anzeigen
    a šta ti to imaš protiv mene?
    ama bas sve. repat. brkat. celav, al' zato svuda inace rutav.
    i vecito me vuce za jezik.

    aj, da ne spamuje vise.

  4. #144

    Registriert seit
    14.04.2012
    Beiträge
    3.128
    Zitat Zitat von leptirica Beitrag anzeigen
    ama bas sve. repat. brkat. celav, al' zato svuda inace rutav.
    i vecito me vuce za jezik.

    aj, da ne spamuje vise.
    repat. priznajem - kriv sam

    vridnije naše spemanje od ostalog sranja ode

  5. #145

    Registriert seit
    14.06.2005
    Beiträge
    2.144
    Zitat Zitat von Ratko Beitrag anzeigen
    ...Warum genau sollten die Serben ein unabhängiges Kroatien oder BiH anerkennen wenn es sie um ihr Recht in Jugoslawien verbleiben zu dürfen betrog?
    Die Serben konnten in nichts mehr verbleiben, was de fakto nicht mehr existierte bzw. sich gerade auflöste. Es mag sein dass das "serbische" Bauchgefühl das anders sah, aber wichtig ist hier die Betrachtung der gemeinsamen Staatsgrundlage. Und die wurde durch die Unfunktionalität des Staatspräsidiums und der Aushöhlung der SFRJ-Verfassung von Milosevic entzogen.


    Klar lehnte man die Zugehörigkeit zu Tudjmans Kroatien ab schon alleine weil ihnen das konstituive Recht genommen wurde.
    Das ist eine vollkommen natürliche Reaktion und kein Beweis für irgendwelche Grosserbien Phantasien.
    Tja, es war halt aber keine Entrechtung und auch wurden die Serben dadurch nicht vogelfrei. Das die serbische Propaganda dass genau so darstellt ist eine Sichtweise. Die andere ist der Minderheitenschutz und die Autonomie, die -jede Wette- jeder kroatische Serbe heute vorziehen würde, anstatt seine alte Heimat nur noch zu irgendwelchen Wahlen mit dem Bus zu besuchen.

    Warum eine Kantonisierung BiHs den Staat funktionsunfähig gemacht hätte, bleibt ein Rätsel genau wie die Quelle aus dem du das Karadzic Zitat hervorgezaubert hast.
    Das hatten wir schon. Die serbischen Forderungen in BiH waren ein Bund souveräner Staaten und die Ablehnung von Bundesstaat. Praxisbeispiele erspare ich mir an dieser Stelle: Du hast es damals nicht verstehen wollen, warum sollte es jetzt der Fall sein ?

    Das Zitat von Karadzic lautete: "Sto slabija Jugoslavija, jaca Velika Srbija" und dazu "Nadam se da ce se Muslimanski narod odluciti zajedno sa Srbima naci u toj drzavi". Diese Aussage ist anlässlich eines Besuchs nahe Pakrac erfolgt. Die Quelle dazu werde ich Dir liefern. Nehmen wir mal an sie wurde von einem serbischen Journalisten festgehalten und dokumentiert? Was dann? Änderst Du dann Deine Meinung ? Wir werden sehen. Ich werde Dir die Quelle liefern.

    Im Oktober 1991 war der Krieg in Kroatien voll im Gange. Tudjman hatte da doch schon längst die Unabhängigkeit ausgerufen,....den Serben den konstituiven Status genommen und seit seiner Wahl im Frühjahr 1990 alles daran gesetzt den Serben ein Leben in Kroatien unmöglich zu machen. Häuser wurden gesprengt, Serben aus allen staatlichen Institutionen entlassen, es wurde die kroatische Sprache öffentlich von allem serbischen gereinigt, die Bewaffnung war im vollem Gange, JNA Soldaten wurden vom kroatischen MOB getötet.... Wie konnte Milosevic diesem "Reformkurs" nur ein Veto entgegensetzen?
    Richtig, die Serben waren daran vollkommen Unschuldig. Ja, im Juni 1991 rief Kroatien die Unabhängigkeit aus um sich unmittelbar danach dem Brioni Moratorium zu unterwerfen und diese auszusetzen. Zeigt ganz klar: So sicher war eine Anerkennung nicht. Die Wegnahme des konst. Status war kein Todesurteil für die Serben. Das es für Serben in Kroatien nicht gut war zu dieser Zeit will ich kaum bestreiten. Von einem Pogrom zu sprechen ist jedoch völlig überzogen. Im übrigen legte Milosevic sein Veto nicht wegen der von Dir blumig ausgemalten Vorgänge dar. Zitieren wir doch mal Deinen Freund Boljkovac:

    "Rat u Hrvatskoj bio "građanski rat koji je nastao kao posljedica dogovora između Miloševića i Tuđmana o podjeli Bosne i Hercegovine i razmjeni stanovništva pomoću etničkog čišćenja"."

    "Tuđman je Miloševiću prepustio Bosansku Posavinu, a Milošević njemu pomogao da se riješi Srba u Krajini. I"

    Na? normalerweise hängst gerade Du an den Lippen von Boljkovac. Wie ist es nun konkret in diesem Fall? Lt. Boljkovac waren die Krajina-Serben dem Slobo Scheissegal, warum also sollte er das von Dir beschriebene Veto einlegen ? Slobos Problem war doch nicht ein angeschossener JNA Junge oder ein Serbe in Zagreb ohne Job, sondern vielmehr die Tatsache das die AVNOJ-Grenzen de fakto als Anerkennungsgrenzen gehandelt werden.



    Zitat Zitat von Ratko Beitrag anzeigen
    Und das soll Grosserbien belegen? Pa to bre vredja intelligenciju prosecnog coveka.
    Du belegst Grossserbien doch faktisch selbst. Richtigerweise schreibst Du, dass die Serben nicht in unabhängigen Staaten wie RH und BiH leben wollten. Und was ist dann die logische Konsequenz? Das Zusammenleben mit Serben in einem Staat, demnach also weithin das, was man als Grossserbien auf dem Balkan bezeichnen darf.

    Was willst Du uns dann als Alternative hier verkaufen? Die Proklamation der RS und RSK als von RH/BiH und Serbien unabhängige Staaten. To bre vredja intelligenciju prosecnog coveka.

    Zitat Zitat von Ratko Beitrag anzeigen
    Ok gehen wir die Sache doch mal anders. Worin bestand denn die kroatische und bosniakische (Vor) Kriegspropaganda?
    Oder gab es keine?
    Beiden liegt erst einmal zu Grunde nicht in Grossserbien leben zu wollen. Den Kroaten kann man sicherlich einen weit ausgeprägteres Sezessionsverhalten unterstellen als den Bosniaken mit denen "ihr" es versaut habt vor lauter Velikasrbijawahn...

    Fassen wir zusammen: Deine Haltung kann gekennzeichnet werden als: Die Serben haben Kriegsverbrechen während der Kriege begangen, sinder aber am Konfliktausbruch völlig schuldlos.......

    Ist dem so ?

  6. #146
    Gast829627
    Zitat Zitat von LordVader Beitrag anzeigen
    Die Serben konnten in nichts mehr verbleiben, was de fakto nicht mehr existierte bzw. sich gerade auflöste. Und damit meine ich nicht nur die Sezession der Kroaten, sondern auch den ersten Verfassungsputsch von Milosevic (Kosovo) und den letzten im Oktober 1991. Es mag sein dass das "serbische" Bauchgefühl das anders sah, aber wichtig ist hier die Betrachtung der gemeinsamen Staatsgrundlage. Und die wurde durch die Unfunktionalität des Staatspräsidiums und der Aushöhlung der SFRJ-Verfassung von Milosevic entzogen.

    Es hätte hier -ganz im Sinne der Brüssel Gespräche- eine neue Staatsgrundlage geben müssen, der *alle* konstitutiven Völker hätten zustimmen müssen. Und was wäre das mögliche Resultat ? Alle verweigern sich und demokratischen Prinzipien wird sich da niemand verweigern können. Zumal eines in Brüssel feststand: Die Unantastbarkeit der AVNOJ-Grenzen. Genau damit hat Milosevic mit Sicherheit gerechnet, insbesondere als der während der Carrington Nummer die Legitimität der AVNOJ Grenzen in Frage stellte.



    Tja, es war halt aber keine Entrechtung und auch wurden die Serben dadurch nicht vogelfrei. Das die serbische Propaganda dass genau so darstellt ist eine Sichtweise. Die andere ist der Minderheitenschutz und die Autonomie, die -jede Wette- jeder kroatische Serbe heute vorziehen würde, anstatt seine alte Heimat nur noch zu irgendwelchen Wahlen mit dem Bus zu besuchen.



    Das hatten wir schon. Die serbischen Forderungen in BiH waren ein Bund souveräner Staaten und die Ablehnung von Bundesstaat. Das von den Serben vorgeschlagene Gebilde umfasste ein Zusammenhängendes Territorium, die Bosniaken enklaviert. Natürlich beinhaltete der bosnische Vorschlag auch eine Kantonisierung, allerdings in einem völlig anderen staatlichen Rahmen. So ist es kein Zufall, dass der den Serben ansonsten sehr wohl gesonnene Carrington diesen serbischen Vorschlag verworfen hat, was schon fast sensationell war. Praxisbeispiele erspare ich mir an dieser Stelle: Du hast es damals nicht verstehen wollen, warum sollte es jetzt der Fall sein ?

    Das Zitat von Karadzic lautete: "Sto slabija Jugoslavija, jaca Velika Srbija" und dazu "Nadam se da ce se Muslimanski narod odluciti zajedno sa Srbima naci u toj drzavi". Diese Aussage ist anlässlich eines Besuchs nahe Pakrac erfolgt. Die Quelle dazu werde ich Dir liefern. Nehmen wir mal an sie wurde von einem serbischen Journalisten festgehalten und dokumentiert? Was dann? Änderst Du dann Deine Meinung ? Wir werden sehen. Ich werde Dir die Quelle liefern.



    Richtig, die Serben waren daran vollkommen Unschuldig.



    Ja, im Juni 1991 rief Kroatien die Unabhängigkeit aus um sich unmittelbar danach dem Brioni Moratorium zu unterwerfen und diese auszusetzen.



    Die Wegnahme des konst. Status war kein Todesurteil für die Serben. Das es für Serben in Kroatien nicht gut war zu dieser Zeit will ich kaum bestreiten. Von einem Pogrom zu sprechen ist jedoch völlig überzogen. Im übrigen legte Milosevic sein Veto nicht wegen der von Dir blumig ausgemalten Vorgänge dar, sondern weil die AVNOJ-Grenzen unantastbar waren und sich die Anerkennung auf dieser Grundlage abspielen würde. Kroatien war ihm dabei gar nicht so wichtig, zitieren wir doch mal Deinen Freund Boljkovac:

    "Rat u Hrvatskoj bio "građanski rat koji je nastao kao posljedica dogovora između Miloševića i Tuđmana o podjeli Bosne i Hercegovine i razmjeni stanovništva pomoću etničkog čišćenja"."

    "Tuđman je Miloševiću prepustio Bosansku Posavinu, a Milošević njemu pomogao da se riješi Srba u Krajini. I"

    Na? normalerweise hängst gerade Du an den Lippen von Boljkovac. Wie ist es nun konkret in diesem Fall? Lt. Boljkovac waren die Krajina-Serben dem Slobo Scheissegal, warum also sollte er das von Dir beschriebene Veto einlegen ?





    Du belegst Grossserbien doch faktisch selbst. Richtigerweise schreibst Du, dass die Serben nicht in unabhängigen Staaten wie RH und BiH leben wollten. Ich mein, dagegen haben die doch mächtig gepoltert und die Nummer vom "aufgezwungenem" Krieg an den Tag gelegt. Und was ist dann die logische Konsequenz? Das Zusammenleben mit Serben in einem Staat, demnach also weithin das, was man als Grossserbien auf dem Balkan bezeichnen darf.

    Was willst Du uns dann als Alternative hier verkaufen? Die Proklamation der RS und RSK als von RH/BiH und Serbien unabhängige Staaten. To bre vredja intelligenciju prosecnog coveka.



    Beiden liegt erst einmal zu Grunde nicht in Grossserbien leben zu wollen. Den Kroaten kann man sicherlich einen weit ausgeprägteres Sezessionsverhalten unterstellen als den Bosniaken mit denen "ihr" es versaut habt vor lauter Velikasrbijawahn...

    Fassen wir zusammen: Deine Haltung kann gekennzeichnet werden als: Die Serben haben Kriegsverbrechen während der Kriege begangen, sinder aber am Konfliktausbruch völlig schuldlos.......

    Ist dem so ?



  7. #147
    Avatar von Kampfposter

    Registriert seit
    20.11.2011
    Beiträge
    3.820
    Zitat Zitat von Ratko Beitrag anzeigen
    Die ethnischen Säuberungen kamen mit dem Krieg und nicht mit der Ausrufung der serbischen Gebiete.
    Die Serben waren in Kroatien und in BiH konstitutiv und hatten das Recht sich für Jugoslawien zu entscheiden.
    Was genau willst du den Serben vorwerfen das Grosskroatien so kläglich gescheitert ist?

    All das was Propaganda Kroaten wie du den Serben unberechtigter weise vorwerfen, war im Grunde genau die Pläne Kroatiens unter Tudjman.
    Das Schaffung eines ethnisch reinen Grosskroatiens.

    Und diese Art und Weise samt der Ganzen wirklich schmutzigen Verlogenheit, ist so mit das Schäbigste was der Balkan je gesehen hat.
    Pfui ... wenn man nur daran denkt möchte man am liebsten gleich duschen. Brrr.. wirklich ekelhaft.
    Die Serben waren in Kroatien Minderheit, schon immer gewesen und sind es selbst heute noch trotz ihres Terrorwahns und den grossserbischen Bestrebungen.

    Natürlich ist es hilfreich etwas voranzustellen um darauf dann zu "argumentieren" so wie du im Fall des nicht vorhandenen Statuses um dann besondere Rechte vorzugaukeln, eine Lizenz zum Terror sozusagen.

  8. #148
    Avatar von Novljanin

    Registriert seit
    26.06.2011
    Beiträge
    1.394
    Zitat Zitat von Legija Beitrag anzeigen


  9. #149

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    2.536
    Zitat Zitat von LordVader Beitrag anzeigen
    Die Serben konnten in nichts mehr verbleiben, was de fakto nicht mehr existierte bzw. sich gerade auflöste. Es mag sein dass das "serbische" Bauchgefühl das anders sah, aber wichtig ist hier die Betrachtung der gemeinsamen Staatsgrundlage. Und die wurde durch die Unfunktionalität des Staatspräsidiums und der Aushöhlung der SFRJ-Verfassung von Milosevic entzogen.

    Tja, es war halt aber keine Entrechtung und auch wurden die Serben dadurch nicht vogelfrei. Das die serbische Propaganda dass genau so darstellt ist eine Sichtweise. Die andere ist der Minderheitenschutz und die Autonomie, die -jede Wette- jeder kroatische Serbe heute vorziehen würde, anstatt seine alte Heimat nur noch zu irgendwelchen Wahlen mit dem Bus zu besuchen.

    Das hatten wir schon. Die serbischen Forderungen in BiH waren ein Bund souveräner Staaten und die Ablehnung von Bundesstaat. Praxisbeispiele erspare ich mir an dieser Stelle: Du hast es damals nicht verstehen wollen, warum sollte es jetzt der Fall sein ?

    Das Zitat von Karadzic lautete: "Sto slabija Jugoslavija, jaca Velika Srbija" und dazu "Nadam se da ce se Muslimanski narod odluciti zajedno sa Srbima naci u toj drzavi". Diese Aussage ist anlässlich eines Besuchs nahe Pakrac erfolgt. Die Quelle dazu werde ich Dir liefern. Nehmen wir mal an sie wurde von einem serbischen Journalisten festgehalten und dokumentiert? Was dann? Änderst Du dann Deine Meinung ? Wir werden sehen. Ich werde Dir die Quelle liefern.

    Richtig, die Serben waren daran vollkommen Unschuldig. Ja, im Juni 1991 rief Kroatien die Unabhängigkeit aus um sich unmittelbar danach dem Brioni Moratorium zu unterwerfen und diese auszusetzen. Zeigt ganz klar: So sicher war eine Anerkennung nicht. Die Wegnahme des konst. Status war kein Todesurteil für die Serben. Das es für Serben in Kroatien nicht gut war zu dieser Zeit will ich kaum bestreiten. Von einem Pogrom zu sprechen ist jedoch völlig überzogen. Im übrigen legte Milosevic sein Veto nicht wegen der von Dir blumig ausgemalten Vorgänge dar. Zitieren wir doch mal Deinen Freund Boljkovac:

    "Rat u Hrvatskoj bio "građanski rat koji je nastao kao posljedica dogovora između Miloševića i Tuđmana o podjeli Bosne i Hercegovine i razmjeni stanovništva pomoću etničkog čišćenja"."

    "Tuđman je Miloševiću prepustio Bosansku Posavinu, a Milošević njemu pomogao da se riješi Srba u Krajini. I"

    Na? normalerweise hängst gerade Du an den Lippen von Boljkovac. Wie ist es nun konkret in diesem Fall? Lt. Boljkovac waren die Krajina-Serben dem Slobo Scheissegal, warum also sollte er das von Dir beschriebene Veto einlegen ? Slobos Problem war doch nicht ein angeschossener JNA Junge oder ein Serbe in Zagreb ohne Job, sondern vielmehr die Tatsache das die AVNOJ-Grenzen de fakto als Anerkennungsgrenzen gehandelt werden.





    Du belegst Grossserbien doch faktisch selbst. Richtigerweise schreibst Du, dass die Serben nicht in unabhängigen Staaten wie RH und BiH leben wollten. Und was ist dann die logische Konsequenz? Das Zusammenleben mit Serben in einem Staat, demnach also weithin das, was man als Grossserbien auf dem Balkan bezeichnen darf.

    Was willst Du uns dann als Alternative hier verkaufen? Die Proklamation der RS und RSK als von RH/BiH und Serbien unabhängige Staaten. To bre vredja intelligenciju prosecnog coveka.



    Beiden liegt erst einmal zu Grunde nicht in Grossserbien leben zu wollen. Den Kroaten kann man sicherlich einen weit ausgeprägteres Sezessionsverhalten unterstellen als den Bosniaken mit denen "ihr" es versaut habt vor lauter Velikasrbijawahn...

    Fassen wir zusammen: Deine Haltung kann gekennzeichnet werden als: Die Serben haben Kriegsverbrechen während der Kriege begangen, sinder aber am Konfliktausbruch völlig schuldlos.......

    Ist dem so ?

    Ja klar die Serben um ihr Recht betrügen indem man einfach behauptet Jugoslawien gibt es nicht mehr.
    Das die SFRJ als BRJ bis 2003 existierte lassen wir dabei schön gepflegt aussen vor. :

    In wie weit man von Progromen gegen die Serben in Kroatien sprechen kann lässt sich diskutieren. Vielleicht nicht ständig und überall, aber durchaus als Konstante präsent. Tomislav Mercep, die Kristall Nacht von Zadar, die öffentliche Anprangerung alles serbischen, die öffentliche Hinrichtung von JNA Soldaten.

    Für die Serben war die Situation in Kroatien in dieser Phase bei weitem schwieriger als die der Moslems in Serbien und BiH.
    Man stelle sich mal vor Karadzic hätte den Moslems in BiH 1990 verkündet den konstituiven Status zu streichen weil sie nur eine Religionsgemeinschaft sind. :
    Wie hätte der durchschnitts Musel geheult... "Srbi su nas od uvijek htjeli..." ... und das ohne Jasenovac Vorgeschichte.
    Aber wenn man den Konflikt nur so einseitig betrachten kann dann fehlt einem natürlich dieser Horizont.

    Statt dessen erzählt man dann das Minderheitenrechte unter Tudjman viel besser sind als Jugoslawien und irgendwoher hätte man auch eine Autonomie herbekommen.
    Im Gegensatz dazu war der Verbleib in Jugoslawien für die Muslime natürlich eine unannehmbare Sache obwohl alle Rechte garantiert wurden weil in diesem Jugoslawien zu viele Serben wohnen. Diese Rückschlüsse müssen wohl auf dem Ante Pavelic Kalender abgedruckt sein. :

    Dann kommt mein Freund Boljkovac und redet von einem Bürgerkrieg in Kroatien. Ich denke du Dilettant willst hier eine grossserbische Aggression verkaufen? :
    Und worüber soll Tudjman mit Milosevic verhandelt haben? Über die Grenze Virovitica - Karlovac - Karlobag? Wie möchtest du denn jetzt aus Boljkovac Aussage einen grossserbischen Plan ableiten? Und wie möchtest du herleiten das das Milosevics Veto die Avnoj Grenzen attakieren sollte? Das ganze Gelaber hat doch weder Hand noch Fuss.

    Vor Jahren hat Douglas mal ein Interview mit Karadzic gepostet wo er über Grosserbien sprach. Er sagte ungefähr folgendes.
    "Vjerujem da je svakom Srbinu na srcu velika Srbija odnosno Srbija kao drzava koja bi obuhvatila sve nase kulturne i etnicke prostore. Ali mi smo kao i sve druge ozbiljne srpske stranke odustali od takvih zahtjeva da nebi ometali one koji da zive sa nama u sajednackoj drzavi.". Das Interview wurde vor dem Krieg in der Zeitschrift "Duga" abgedruckt.

    Das die Serben in Kroatien und BiH der Sezession Kroatiens und BiH folgen wollten ist nur allzu verständlich.
    Warum auch wenn sie in Jugoslawien glücklich sind und das Recht haben sich für Jugoslawien zu entscheiden.

    Wenn du dieses Recht oder diesen Wunsch als Schaffung Grossserbiens diskriminieren möchtest zeigt nur in wie weit die kroatische und bosniakische Propaganda ungefiltert in die öffentliche Meinung eingeflossen ist.
    Das man es sich mit so einer Haltung mit den Serben versaut ist vollkommen klar. Wie soll denn mit solchen Lügen ein Staat wie BiH funktionieren?
    Zar to ne vrijedja intelegenciju prosecnog coveka?

  10. #150

    Registriert seit
    26.04.2011
    Beiträge
    2.617
    Zitat Zitat von Ratko Beitrag anzeigen
    Ja klar die Serben um ihr Recht betrügen indem man einfach behauptet Jugoslawien gibt es nicht mehr.
    Das die SFRJ als BRJ bis 2003 existierte lassen wir dabei schön gepflegt aussen vor. :

    In wie weit man von Progromen gegen die Serben in Kroatien sprechen kann lässt sich diskutieren. Vielleicht nicht ständig und überall, aber durchaus als Konstante präsent. Tomislav Mercep, die Kristall Nacht von Zadar, die öffentliche Anprangerung alles serbischen, die öffentliche Hinrichtung von JNA Soldaten.

    Für die Serben war die Situation in Kroatien in dieser Phase bei weitem schwieriger als die der Moslems in Serbien und BiH.
    Man stelle sich mal vor Karadzic hätte den Moslems in BiH 1990 verkündet den konstituiven Status zu streichen weil sie nur eine Religionsgemeinschaft sind. :
    Wie hätte der durchschnitts Musel geheult... "Srbi su nas od uvijek htjeli..." ... und das ohne Jasenovac Vorgeschichte.
    Aber wenn man den Konflikt nur so einseitig betrachten kann dann fehlt einem natürlich dieser Horizont.

    Statt dessen erzählt man dann das Minderheitenrechte unter Tudjman viel besser sind als Jugoslawien und irgendwoher hätte man auch eine Autonomie herbekommen.
    Im Gegensatz dazu war der Verbleib in Jugoslawien für die Muslime natürlich eine unannehmbare Sache obwohl alle Rechte garantiert wurden weil in diesem Jugoslawien zu viele Serben wohnen. Diese Rückschlüsse müssen wohl auf dem Ante Pavelic Kalender abgedruckt sein. :

    Dann kommt mein Freund Boljkovac und redet von einem Bürgerkrieg in Kroatien. Ich denke du Dilettant willst hier eine grossserbische Aggression verkaufen? :
    Und worüber soll Tudjman mit Milosevic verhandelt haben? Über die Grenze Virovitica - Karlovac - Karlobag? Wie möchtest du denn jetzt aus Boljkovac Aussage einen grossserbischen Plan ableiten? Und wie möchtest du herleiten das das Milosevics Veto die Avnoj Grenzen attakieren sollte? Das ganze Gelaber hat doch weder Hand noch Fuss.

    Vor Jahren hat Douglas mal ein Interview mit Karadzic gepostet wo er über Grosserbien sprach. Er sagte ungefähr folgendes.
    "Vjerujem da je svakom Srbinu na srcu velika Srbija odnosno Srbija kao drzava koja bi obuhvatila sve nase kulturne i etnicke prostore. Ali mi smo kao i sve druge ozbiljne srpske stranke odustali od takvih zahtjeva da nebi ometali one koji da zive sa nama u sajednackoj drzavi.". Das Interview wurde vor dem Krieg in der Zeitschrift "Duga" abgedruckt.

    Das die Serben in Kroatien und BiH der Sezession Kroatiens und BiH folgen wollten ist nur allzu verständlich.
    Warum auch wenn sie in Jugoslawien glücklich sind und das Recht haben sich für Jugoslawien zu entscheiden.

    Wenn du dieses Recht oder diesen Wunsch als Schaffung Grossserbiens diskriminieren möchtest zeigt nur in wie weit die kroatische und bosniakische Propaganda ungefiltert in die öffentliche Meinung eingeflossen ist.
    Das man es sich mit so einer Haltung mit den Serben versaut ist vollkommen klar. Wie soll denn mit solchen Lügen ein Staat wie BiH funktionieren?
    Zar to ne vrijedja intelegenciju prosecnog coveka?



    Kroatien in Blau, Serbien in Rot.



Ähnliche Themen

  1. Wie gross darf Serbien sein?
    Von Ravnokotarski-Vuk im Forum Politik
    Antworten: 115
    Letzter Beitrag: 26.01.2010, 11:59
  2. GROSS-SERBIEN
    Von Gast829627 im Forum Politik
    Antworten: 180
    Letzter Beitrag: 23.01.2009, 15:59
  3. Gross-Serbien:Kosovo, 3 Reich:Ost-Preussen
    Von Turcin-Ipo im Forum Kosovo
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.07.2008, 01:53
  4. SRS beharrt auf Gross-Serbien
    Von Ivo2 im Forum Politik
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 08.09.2006, 11:12