BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 4 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 55

Wie Jugosalwien Zerstört wurde.

Erstellt von Tihomir, 27.08.2010, 20:57 Uhr · 54 Antworten · 3.761 Aufrufe

  1. #31
    kenozoik
    Zitat Zitat von Mastakilla;2032222[B
    ]Der Mann sagte doch, dass die Ursache der ethnischen Konflikte in der Wirtschaftslage lag, was ist daran so schwer zu verstehen
    [/B]
    Vielleicht solltest du dir lieber das zu Herzen nehmen
    natürlich, du hast ja unten gelebt und weisst wie es war...


    übrigens: tito ist ein hurensohn

  2. #32

    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    20.935
    Zitat Zitat von batakanda Beitrag anzeigen
    natürlich, du hast ja unten gelebt und weisst wie es war...


    übrigens: tito ist ein hurensohn
    Es ist immer so, in Deutschland gewannen die Kommunisten und Rechten immer dann an zulauft, wenn die Wirtschaft am flöten war.

    Und in Jugoslawien hat sich kein Kroate um Tudjman mit seinen großkroatischen Plänen gescherrt, solange es ihnen gut ging

    Mitnichten

    Ach ja, es freut mich, dass dich Titos Erfolg ärgert

  3. #33
    kenozoik
    wenn du die zig tausend toten meinst, dann ärgerts mich in der tat...

    brauchst nicht drauf einzugehen, deine pubertierende kommi-kacke nimmt eh niemand ausser deines gleichen ernst... auch dir werden mal die augen aufgehen und du wirst dich für deine einträge in grund und boden schämen... merk dir meine worte

  4. #34

    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    20.935
    Zitat Zitat von batakanda Beitrag anzeigen
    wenn du die zig tausend toten meinst, dann ärgerts mich in der tat...

    brauchst nicht drauf einzugehen, deine pubertierende kommi-kacke nimmt eh niemand ausser deines gleichen ernst... auch dir werden mal die augen aufgehen und du wirst dich für deine einträge in grund und boden schämen... merk dir meine worte
    Ich schäme mich nur für Landsleute deinesgleichen, die mein Land mit ihrem überpotenten Nationalstolz in den Ruin treiben und Pennern in der Regierung ermöglichen es auszurauben

    Überhaupt frage ich mich, wie Patrioten wie du dabei einfach nur zuschauen können

  5. #35
    kenozoik
    nun, wenn du meinst ich unterstütze auch nur eine dieser meist ex-kommi ratten aus der regierung, dann bist du wohl nicht ganz bei sinnen... bis 90 treue genossen, ab 90 katholiken-ober-kroaten... nene...

    das problem warum nichts getan wird, liegt in der verschissenen mentalität der kroaten... sich für nichts verantwortlich fühlen (kommt auch ein bissen aus der zeit 1945-1990, wo alles allen gehörte, aber allen auch nichts gehörte)... im gegensatz zu beispielsweise griechenland, braucht es wesentlich mehr, damit das volk sich erhebt...

    ich wills mal möglichst einfach erklären: die korruption und vetternwirtschaft hat mittlerweile enorme auswüchse angenommen... praktisch jeder hat einen gewissen vorteil davon... sagen wir zusatzeinnahmen durch schmiergelder, durch bezahlen von schmiergeldern kriegst du irgendwelche vorteile, bei schwarzarbeit wird ein auge zugedrückt und und und... die leute sind sich der misslichen lage sehr wohl bewusst und es brodelt enorm... aber sie leben halt "knapp", wirtschaftlich hilft ihnen paradoxerweise genau die abhängigkeit von der korruption, schwarzarbeit, usw... wenn sie jetzt also dampf ablassen und die korruption abschaffen und alles "sauber" haben, machen sie, zumindest kurz- und mittelfristig minus!

    ist ein bisschen schwierig zu erklären. kurz und bündig: wegen der mentalität wird es in kroatien erst krachen, wenn praktisch das brot auf dem tisch fehlt... wenns dann aber knallt, dann richtig...

    wenn du mich fragst, sdp, hdz, hsls, hns... alle auf dem platz ban jelacic aufhängen...

  6. #36
    Avatar von skorpion

    Registriert seit
    25.10.2009
    Beiträge
    3.739
    Zitat Zitat von marko92 Beitrag anzeigen
    Die Wirtschaftslage erklärt die auflösung Jugoslawiens...OK
    Und womit verteidigt ihr die Cetniks??
    Zitat Zitat von specialForces Beitrag anzeigen
    Leider ist das Ganze viel komplizierter, da könnte man 500 Seiten lang schreiben und man wäre immernoch nicht am Ende.
    Wie oft werden wir hier wohl noch die ultimative Schuldfrage diskutieren?

    Es liegt doch klar auf der Hand, das war immer und überall so: Solange es allen gut geht und jeder sein Auskommen hat, ist man tolerant, lebt mit Andersartigen problemlos zusammen und versteht sich. Wenn es dann auf einmal schlechter wird, muß irgendeiner Schuld an der Misere haben und das sind natürlich immer die anderen. Es findet sich auch immer eine halbwegs schlüssige Argumentationskette, um das zu belegen, egal wie absurd es in Wahrheit ist. Und es stehen auch immer Demagogen bereit, die die Stimmung weiter aufheizen und für ihre eigenen Zwecke nutzen. Egal, ob auf dem Balkan, im Kaukasus, in Deutschland oder in Uganda. Würde die Schweiz einen plötzlichen wirtschaftlichen Niedergang erleiden, wären zuerst die Ausländer schuld oder die fiesen Rätoromanen, in Norwegen würde man nach den Ausländern die Samen für alles verantwortlich machen und in Neuseeland die Maori.

    Es ist so erschreckend leicht, Menschenmassen zu radikalisieren, wenn die Zeiten schlecht sind, umso mehr, wenn die Leute die wahren Zusammenhänge nicht kennen.

    Wie gesagt, man könnte Bände füllen mit der Diskussion über Ursachen und Schuld und die individuelle Schuld von Kriegsverbrechern läßt sich mit der wirtschaftlichen Lage nicht rechtfertigen, aber man kann wohl davon ausgehen, daß die Sache nicht so eskaliert wäre, wenn Wohlstand geherrscht hätte.

  7. #37

    Registriert seit
    02.05.2009
    Beiträge
    1.898
    haha die pösen pösen serben und der ach so friedliche westen.

  8. #38

    Registriert seit
    30.07.2010
    Beiträge
    192
    Zitat Zitat von skorpion Beitrag anzeigen
    Wie oft werden wir hier wohl noch die ultimative Schuldfrage diskutieren?

    Es liegt doch klar auf der Hand, das war immer und überall so: Solange es allen gut geht und jeder sein Auskommen hat, ist man tolerant, lebt mit Andersartigen problemlos zusammen und versteht sich. Wenn es dann auf einmal schlechter wird, muß irgendeiner Schuld an der Misere haben und das sind natürlich immer die anderen. Es findet sich auch immer eine halbwegs schlüssige Argumentationskette, um das zu belegen, egal wie absurd es in Wahrheit ist. Und es stehen auch immer Demagogen bereit, die die Stimmung weiter aufheizen und für ihre eigenen Zwecke nutzen. Egal, ob auf dem Balkan, im Kaukasus, in Deutschland oder in Uganda. Würde die Schweiz einen plötzlichen wirtschaftlichen Niedergang erleiden, wären zuerst die Ausländer schuld oder die fiesen Rätoromanen, in Norwegen würde man nach den Ausländern die Samen für alles verantwortlich machen und in Neuseeland die Maori.

    Es ist so erschreckend leicht, Menschenmassen zu radikalisieren, wenn die Zeiten schlecht sind, umso mehr, wenn die Leute die wahren Zusammenhänge nicht kennen.

    Wie gesagt, man könnte Bände füllen mit der Diskussion über Ursachen und Schuld und die individuelle Schuld von Kriegsverbrechern läßt sich mit der wirtschaftlichen Lage nicht rechtfertigen, aber man kann wohl davon ausgehen, daß die Sache nicht so eskaliert wäre, wenn Wohlstand geherrscht hätte.
    Man darf aber nicht ausser acht lassen, dass mancherorts genau diese Wirtschaftszustände künstlich herbeigeführt werden um das Volk zu radikalisieren und so einen Nährboden für Nationalisten und Radikale zu schaffen (Kosovo in den 80ern wäre da ein Beispiel). Zum Leidwesen des kleinen Mannes, der keine Zeit hat um sich die richtigen Fragen zu stellen funktioniert das auch bestens und das seid tausenden von Jahren. Die Schuldfrage auf eine bestimmte Volksgruppe oder gar auf einen Politiker zu reduzieren wäre denke ich mehr als falsch. Ein Hitler wäre nichts ohne seine Schergen gewesen.
    Nikola

  9. #39

    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    20.935
    Zitat Zitat von batakanda Beitrag anzeigen
    nun, wenn du meinst ich unterstütze auch nur eine dieser meist ex-kommi ratten aus der regierung, dann bist du wohl nicht ganz bei sinnen... bis 90 treue genossen, ab 90 katholiken-ober-kroaten... nene...

    das problem warum nichts getan wird, liegt in der verschissenen mentalität der kroaten... sich für nichts verantwortlich fühlen (kommt auch ein bissen aus der zeit 1945-1990, wo alles allen gehörte, aber allen auch nichts gehörte)... im gegensatz zu beispielsweise griechenland, braucht es wesentlich mehr, damit das volk sich erhebt...

    ich wills mal möglichst einfach erklären: die korruption und vetternwirtschaft hat mittlerweile enorme auswüchse angenommen... praktisch jeder hat einen gewissen vorteil davon... sagen wir zusatzeinnahmen durch schmiergelder, durch bezahlen von schmiergeldern kriegst du irgendwelche vorteile, bei schwarzarbeit wird ein auge zugedrückt und und und... die leute sind sich der misslichen lage sehr wohl bewusst und es brodelt enorm... aber sie leben halt "knapp", wirtschaftlich hilft ihnen paradoxerweise genau die abhängigkeit von der korruption, schwarzarbeit, usw... wenn sie jetzt also dampf ablassen und die korruption abschaffen und alles "sauber" haben, machen sie, zumindest kurz- und mittelfristig minus!

    ist ein bisschen schwierig zu erklären. kurz und bündig: wegen der mentalität wird es in kroatien erst krachen, wenn praktisch das brot auf dem tisch fehlt... wenns dann aber knallt, dann richtig...

    wenn du mich fragst, sdp, hdz, hsls, hns... alle auf dem platz ban jelacic aufhängen...
    Ich habe nie behauptet, dass Jugoslawien keine Korruption hatte, ich weis auch, dass die meisten Oberkommis gierige Dreckssäcke wie heute waren, ist ja auch ein Wunder, dass sie auf einmal in die Kirche gehen und einen Nationalstolz aufweisen, bei den man sich fragt, wie schnell sie den aufgebaut haben konnten

    Ich stimme dir absolut zu mit dem Kernproblem, es fehlt der Wille zur Korruptionsbekämpfung. In Deutschland würde ein Bulle sich nie bestechen lassen wie bei uns und diese Ordnung brauchen wir bei uns auch.

    Und wie du gesgt hast, den ganzen Dreck in den Regierungsschichten....Robespierre lässt grüßen

    Dem einzigen Mann dem ich in der kroatischen Politik traue ist Josipovic, rein vom Gefühl mehr kann ich mir nicht vorstellen, dass er jemals auf die Korruptionsschiene aufsteigen würde, keine Ahnung kann auch sein dass ich mich irre, aber bei Sanader dem Penner, hat mich mein Gefühl auch nicht getäuscht, ein Blick auf seine Fresse und mir war alles klar

  10. #40

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.454
    Zitat Zitat von NikolA Beitrag anzeigen
    Man darf aber nicht ausser acht lassen, dass mancherorts genau diese Wirtschaftszustände künstlich herbeigeführt werden
    der böse Westen hat dem jugoslawischen Dinar ein paar Nullen drangehängt.


    um das Volk zu radikalisieren und so einen Nährboden für Nationalisten und Radikale zu schaffen (Kosovo in den 80ern wäre da ein Beispiel)
    mussten sie unbedingt die Knochen Lazar´s ausbuddeln ?


    Zitat Zitat von NikolA Beitrag anzeigen
    . Zum Leidwesen des kleinen Mannes, der keine Zeit hat um sich die richtigen Fragen zu stellen funktioniert das auch bestens und das seid tausenden von Jahren. Die Schuldfrage auf eine bestimmte Volksgruppe oder gar auf einen Politiker zu reduzieren wäre denke ich mehr als falsch. Ein Hitler wäre nichts ohne seine Schergen gewesen.
    Nikola

    Amin


Seite 4 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 433
    Letzter Beitrag: 10.07.2014, 22:15
  2. UFO zerstört Windkraftanlage
    Von Methos im Forum Naturwissenschaft
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.07.2011, 14:18
  3. Zerstört das BF :D
    Von Ego im Forum PC, Internet, Games
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 19.02.2011, 23:43
  4. Großer Blumenkübel zerstört
    Von Franko im Forum Humor - Vicevi
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 08.08.2010, 22:16
  5. Istanbul ist zerstört
    Von Kelebek im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 10.09.2009, 16:20