BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 37 von 44 ErsteErste ... 27333435363738394041 ... LetzteLetzte
Ergebnis 361 bis 370 von 436

Jugoslawien vor dem Krieg....

Erstellt von kiko, 27.10.2008, 12:58 Uhr · 435 Antworten · 14.549 Aufrufe

  1. #361

    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    20.935
    Zitat Zitat von th pelasgian Beitrag anzeigen
    Es ist interessant zu beobachten, mit welchen Mitteln die Serben jämmerlich versuchen all ihre Verbrechen zu rechtfertigen.
    Wo bitte? :

    Aber der ober- Hammer ist mit Abstand, wenn ein Serbe versucht sich auf irgendwelche Völkerrechte zu berufen und auf der anderen Seite von Pflichten nicht wissen will.
    Stimmt, Serben dürfen diese ja gar nicht haben, sind ja nur Tiere:
    (Was ist mit den Deutschen und Russen? Keine Völkerrechte nach Hitler und Stalin?)

    Danach kommt die Opferrolle!

    Beide Seiten spielen die Opferrolle. Das ist üblich so bei Konflikten

    Ja, die schrecklichen Albaner, die immerhin weder eine eigene Republik hatten, weder als Staatsvolk anerkannt waren und somit weder eine eigene Armee noch eine Miliz hatten. Genau diese Albaner ohne Staat und Organisation haben es geschafft eine ganze Nation das Leben schwer zumachen. Wisst ihr eigentlich wie jämmerlich ihr euch abgebt!?!
    Zusammenfassung

    der Geschichte des Kosovos aus einer neutralen Quelle
    Falls du mir nicht glaubst gibt es hier noch den englischen

    Wikipedia Auszug

    Man hat vielleicht früher euer Geschichten „ernst“ genommen, aber das nur weil man irgendwie keine andere Wahl hatte und schlussendlich konnten wir uns damals nicht verteidigen. Heute interessiert euere Mythologien, Märchen oder was weiss ich keinem Schwein mehr. Dass sind sowieso nur veraltete Werkzeuge die nur noch bei euch im Gebrauch sind.
    Wer ist "man" ?

    Dieses unverhältnismässige Lob für Jugoslawien ist so was von lächerlich. Man kann das Heute nicht mit den 80gern oder 70gern vergleichen.
    Gut, ist deine Meinung

    Versteht mich nicht falsch Leute, denn ich persönlich bin wirklich für den Frieden im Balkan, weil meiner Meinung nach fehlt dem Balkan an nichts um draus ein Paradies zu werden und davon bin ich absolut überzeugt.

    Der Balkan braucht Organisation und eine gute Führung/Regierung

    1./2.Aber nicht noch einmal auf unsere Kosten. Entweder wir leben alle in Frieden und damit meine ich alle (Albaner inkl.), oder bleiben weiterhin Geisel der Weltmächte.3. Ich denke ihr habt die Albaner in einer Lage gebracht, in der sie sich bereit zeigen alles Mögliche einzugehen, um nur nicht noch einmal unter eure Räder zu kommen.4. Wir haben sogar auf unseren Adler, Identität und damit auf unsere jahrtausend alte Kultur verzichtet und das nur um euch fern zu bleiben. Was diese Republik anbelangt, da sind wir die blutigsten Kompromisse eingegangen.5. Unser Selbstbestimmungsrecht haben wir aufgegeben und ihr seid nicht einmal in der Lage euren falschen Märchen und Propaganda fallen zu lassen.
    1. So viel zum Thema Opferrolle :
    2. Wieso sind die Albaner die "Geiseln der Weltmächte"?
    3. Wer ist "ihr" und warum sind für alles schlechte bei den Albanern immer andere schuld? Immer die Schuld auf andere schieben und nie bei sich selbst suchen oder was?
    4.Verstehe ich nicht Die Albaner haben auf ihre Kultur und Identität verzichtet, um "euch"(Ich nehme an, den Serben) fern zu bleiben?
    Was soll das heißen?
    5. Welche Propaganda Merkst du eigt. das du nur irgendwelche Begriffe in den Raum wirfst, ohne ihren Zusammenhang zu erklären?

    Wie sollen wir mit Menschen verhandeln, die noch immer versuchen die Verbrechen von Millosevic zu rechtfertigen, die noch immer sich mit Massakern beschmücken und diese hoch loben. Dann kommt allen erstens der Typ da mit der Reçak- Massaker und behauptet sie sei inszeniert. War den Sebrenica auch inszeniert oder Krusha e madhe….und und und!!!
    Was ist das für eine Behauptung? Die Serben haben ihre Fehler eigesehen, nur die Oberfaschos halten sich noch an ihren Lügen.
    Frag doch mal hier ein paar Serben, ob sie das Verbrechen Milosevics rechtfertigen oder verteidigen :

    Ehrlich gesagt Leute die Zukunft des Balkans bleibt weiterhin ungewiss. Die Armut wird steigen, der Kapitalismus wird sich erbarmungslos verbreiten und sich alles unter den Nagel reisen. Die balkanische Bevölkerung bleibt weiterhin verbittert und verteilt im ganzen Globus und weiterhin hinter ihren eigenen Schatten.
    Stimme zu, der Balkan ist nicht für den Kapitalismus geschaffen, mit ihm haben die Menschen keine Zukunft. Er frisst unsere Länder von Innen.
    Mafia, Anarchie und Tod herrschen momentan. Das gilt es zu verhindern

    Ich glaube wir Albaner haben uns irgendwie an diese Situation schon lange integriert. Wie sagte Kadare: Wenn sich mal ein Volk an den Tod gewöhnt hat, dann ist es unsterblich. Wir wissen wie es unten aussieht und darum lässt uns das auch nicht mehr kalt, aber euch schon, ihr müsst euch erst noch daran gewöhnen und erst wen wir uns alle gemeinsam wieder unten treffen, erst dann können wir hoffentlich wieder gemeinsam aufstehen…
    Scheiße, deswegen sind wir auch alle hier

  2. #362
    Avatar von kiko

    Registriert seit
    28.07.2008
    Beiträge
    10.647
    Zitat Zitat von th pelasgian Beitrag anzeigen
    Es ist interessant zu beobachten, mit welchen Mitteln die Serben jämmerlich versuchen all ihre Verbrechen zu rechtfertigen. Aber der ober- Hammer ist mit Abstand, wenn ein Serbe versucht sich auf irgendwelche Völkerrechte zu berufen und auf der anderen Seite von Pflichten nicht wissen will. Danach kommt die Opferrolle! Ja, die schrecklichen Albaner, die immerhin weder eine eigene Republik hatten, weder als Staatsvolk anerkannt waren und somit weder eine eigene Armee noch eine Miliz hatten. Genau diese Albaner ohne Staat und Organisation haben es geschafft eine ganze Nation das Leben schwer zumachen. Wisst ihr eigentlich wie jämmerlich ihr euch abgebt!?!
    Man hat vielleicht früher euer Geschichten „ernst“ genommen, aber das nur weil man irgendwie keine andere Wahl hatte und schlussendlich konnten wir uns damals nicht verteidigen. Heute interessiert euere Mythologien, Märchen oder was weiss ich keinem Schwein mehr. Dass sind sowieso nur veraltete Werkzeuge die nur noch bei euch im Gebrauch sind.

    Dieses unverhältnismässige Lob für Jugoslawien ist so was von lächerlich. Man kann das Heute nicht mit den 80gern oder 70gern vergleichen.

    Versteht mich nicht falsch Leute, denn ich persönlich bin wirklich für den Frieden im Balkan, weil meiner Meinung nach fehlt dem Balkan an nichts um draus ein Paradies zu werden und davon bin ich absolut überzeugt. Aber nicht noch einmal auf unsere Kosten. Entweder wir leben alle in Frieden und damit meine ich alle (Albaner inkl.), oder bleiben weiterhin Geisel der Weltmächte. Ich denke ihr habt die Albaner in einer Lage gebracht, in der sie sich bereit zeigen alles Mögliche einzugehen, um nur nicht noch einmal unter eure Räder zu kommen. Wir haben sogar auf unseren Adler, Identität und damit auf unsere jahrtausend alte Kultur verzichtet und das nur um euch fern zu bleiben. Was diese Republik anbelangt, da sind wir die blutigsten Kompromisse eingegangen. Unser Selbstbestimmungsrecht haben wir aufgegeben und ihr seid nicht einmal in der Lage euren falschen Märchen und Propaganda fallen zu lassen. Wie sollen wir mit Menschen verhandeln, die noch immer versuchen die Verbrechen von Millosevic zu rechtfertigen, die noch immer sich mit Massakern beschmücken und diese hoch loben. Dann kommt allen erstens der Typ da mit der Reçak- Massaker und behauptet sie sei inszeniert. War den Sebrenica auch inszeniert oder Krusha e madhe….und und und!!!

    Ehrlich gesagt Leute die Zukunft des Balkans bleibt weiterhin ungewiss. Die Armut wird steigen, der Kapitalismus wird sich erbarmungslos verbreiten und sich alles unter den Nagel reisen. Die balkanische Bevölkerung bleibt weiterhin verbittert und verteilt im ganzen Globus und weiterhin hinter ihren eigenen Schatten.

    Ich glaube wir Albaner haben uns irgendwie an diese Situation schon lange integriert. Wie sagte Kadare: Wenn sich mal ein Volk an den Tod gewöhnt hat, dann ist es unsterblich. Wir wissen wie es unten aussieht und darum lässt uns das auch nicht mehr kalt, aber euch schon, ihr müsst euch erst noch daran gewöhnen und erst wen wir uns alle gemeinsam wieder unten treffen, erst dann können wir hoffentlich wieder gemeinsam aufstehen…
    Ist ja echt der Hammer! Jetzt meldet sich hier ein 23jähriger Albanese und gibt Kommentare zu Jugoslawien. Ahnung hast du keine, davon aber ne Menge!!!
    Alta wat gehtn ab. Du hast ja mal nix hier zu melden. Ist ja so, als ob ein Serbe oder Kroate den Bürgerkrieg in Osttimor analysiert.

  3. #363
    Die Psychologin
    Zitat Zitat von Cigo Beitrag anzeigen
    ich nix aus bosna,du kapieren

    und das mit der zigarette/zigarre kann sich nur um eine bosnierverarsche handeln:

    Habt ihr es noch immer nicht Verstanden, meine Güte... CIGO ist aus Herzegovina, was natürlich nichts mit Bosnien zu tun hat...

    Ist doch logisch oder..

  4. #364
    Die Psychologin
    Zitat Zitat von HercegSrbadzija Beitrag anzeigen
    Naja über Benehmen wollen wir erst gar nicht reden.Sarajevo wurde von euch Ultra-Islamisten fast komplett grün angemalt und du willst mir sagen,ihr könnt euch benehmen.Demnach dürften wir auch überall wo Christen in Bosnien wohnen sprich:fast das halbe Land mit Kreuzen bemalen...richtig?

    Demnach das ich ziemlich oft in Sarajevo bin, hab ich noch niergends, grüne bemalungen gesehen.. und demnach nur weil du vom Hören-Sagen her glaubst das in Sarajevo nur Moslems leben, ist wirklich dein Problem.. der Wahrheit entspricht es nicht...

    Und demnach, fast das halbe Land.. kannst ja gleich sagen das ganze Land.. mit Kreuzen bemalen.. hmm sag mal was hat eine grüne Farbe und ein Kreuz gemeinsam??? Wenn wir überall einen Halbmond mit Stern malen würden ok, aber das machen wir nicht.. und demnach reicht es mir wenn ich nach Sarajevo fahre, dass ich ab Jajce keine einzige Bosnische Flagge sehe.. sondern lauter Kroatische.. bis hin nach Sarajevo.. erst wenn ich in Sarajevo bin, hört dieser Wahnsinn auf.. dann sehe ich gar keine Flaggen sondern nur Menschen verschiedener Glaubensrichtungn...


    Also demnach was sollten wir machen?

  5. #365
    Avatar von baduglyboy

    Registriert seit
    24.08.2008
    Beiträge
    1.824
    Zitat Zitat von Una21 Beitrag anzeigen
    Habt ihr es noch immer nicht Verstanden, meine Güte... CIGO ist aus Herzegovina, was natürlich nichts mit Bosnien zu tun hat...

    Ist doch logisch oder..
    natürlich ist das logisch!!
    ich z.b. bin aus baden und nicht aus württemberg!
    wenn du cigo bosnier nennst, dann ist das ungefähr so, als ob du nen badener schwabe nennst, was so ziemlich der grösste und villeicht auch der letzte fehler in deinem leben sein könnte

  6. #366
    Die Psychologin
    Zitat Zitat von Pray4Hope Beitrag anzeigen
    Supermacht???? WO hat denn diese Supermacht ihre Macht ausgeübt??
    Beim Brennen von schlechter Rakija? Begründe und belege doch mal die Supermacht Jugoslavien. Mein Vater war damals in der JNA, Panzerausbilder und hatte da ne längere Laufbahn. Welche Macht??? Ich mein, die Amis hatten ja Schweissausbrüche .. und die Nato erst ujiii .... Bei wieviel Kernschrott? Genauso wie heute der x mal modernisierte M84, nen lizensierte T72 mit Schminke, hält keinen Dirketreffer einer uralten L/44 - L/55 Glattrohrkanone stand die schon veraltet ist ... und die unzähligen serbsichen Lizenzbauten auf Basis der AK Mechanik ... Zastava Qualität halt ... Wir haben ja zuletzt die Reste der Supermacht gesehen als die Amis bock hatten Serbien in die Steinzeit zu Bomben. Hätten sie es durchgezogen wäre an der Steinwüste unten nur aufgefallen das keiner mehr Protestiert. Ausser ein paar Schaafen ....
    Meine Fresse, Supermacht, ich sage nicht wir waren eine Supermacht, aber der Westen hat sich bedroht gefühlt...
    Ich erkläre es dir mal.. erstens für mich dauerte Jugoslavien nur solange Tito der Chef war, seit Titos tot, das war zwar noch ein Jugoslavien aber für mich eher nicht... also wenn ich Jugoslavien sage, meine ich unter der Amtszeit von Tito!

    Also Tito, (mögen Menschen halten von ihm was sie wollen) war ein Mann von dem man automatisch Respekt hatte, auch wenn man nicht seiner Meinung war.. er war eine Authorität (kein wunder, er hat es auch geschafft uns alle unter einem Dach zu halten).. was natürlich für den Westen eine Gefahr abspielte.. Fakt ist der Westen mag den Osten nicht, und wenn ihr es nicht begreift wir bzw. ex Yu gehört zu dem Osten.. also die Punkte: ein Mann der sich unter dem 2.Wk sehr gut gehalten hat, der soviele Länder unter einem Dach hatte, und der für den Westen ein Dikator war, natürlich schmiedet sich bei den Amis und West Europa die Angst das wir nicht zu einer Supermacht ausarten...

    Und nun direkt zu den Amis, die haben sich ja durch Vietnam bedroht gefühlt, wegen was bitte? Welche Gefahr stellte Hiroshima dar? Also bitte, ob es einen logischen Hintergrund hat oder nicht, ist für die Amis nicht wichtig.. die haben ja sogar Angst von ihren eigenen Leuten.. also ich hoffe das muss ich nicht erklären.. und wenn du einem Ami sagst Tito ja er ist ein Kommunist bzw. Diktator.. die denken ja automatisch an Musolini, Lenin, Hitler etc.. natürlich das die Angst bekommen... deshalb sagt man ja auch Amis = dumm (ohne Beleidigend zu werden, ich sage nur was die Menschheit von ihnen denkt)...

    Militäreinsätze und Kriege der USA von 1950 bis 1999

    Auf dieser Website, kannst du die von der USA geführten Kriege sehen, seit 1950, und dann sag mir bitte es war alles gerechtfertigt... nein war es nicht, den Amis sind Krank!!!!

    Zitat Zitat von Pray4Hope Beitrag anzeigen
    Slaven waren ja auch ständig in Gefahr ... schlimmer als bei den Juden ....
    Wen bitteschön hat denn im Westen irgend ein Slave gejuckt???? Ausser dem Russen, aber der stand ja wenigsten offen vor der deutschen Tür .....
    Du verstehst es nicht, wir Slaven sollen nicht besser sein als die priviligierten des Westens.. meine Fresse, sag doch einem Amerikaner du bist aus Bosnien, der stellt sich ja gleich eine Szene aus dem Mittelalter vor.. und sag einem West-Europäer du bist aus Bosnien, kriegt er schon Angst, dass du nicht ein Anhänger von Bin Laden bist...

    Zitat Zitat von Pray4Hope Beitrag anzeigen
    Och bitte tu jmri doch den gefallen udn Beweise doch mal Deine Aussage
    Du meinst hauptsächlich aufgrund der Wirtschaftsstärke und Fähigkeit von Slovenien und Kroatien.
    Klar doch, ohne Slovenien und Kroatien, wäre Rest Jugoslavien, zerfallen, wir anderen, (Serbien, Bosnien und Herzegovina, Mazedonien, Albanien etc.) haben ja überhaupt keine Rohstoffe.. und haben nur von den Einnahmen von Slovenien und Kroatien gelebt..


    Zitat Zitat von Pray4Hope Beitrag anzeigen
    Miltärisch gesehen ROFL ... die Nachbarn waren grossteils Verbündete des Warschauer Paktes. Und Österreich und Italien hatten seitdem WW2 bestimmt keinen Bock mehr mit euch zu spielen nachdem sie vopn den Allis böse was auf den Hintren bekamen ..... Dummerweise gehören sie jetzt aber der Nato an. Und ohne die Deckhand der Russen, also einer echten Supermacht, wäre klein Jugoland ziemlich brachland wenn es aufgemuckt hätte.... Postnukleares Brachland.

    Schade ich habe Dich ganz falsch eingeschätzt. Ich lese nur alte Kommiepropaganda .... und das von jemanden der nach jugoslawiens Existenz überhaupt gross geworden ist ....
    Ich habe meine Meinung, unter anderem, das der Westen uns nicht mag, und wenn du mich jetzt falsch eingeschätzt hast.. naja dein Problem nicht meiner... und noch was, für alle hier im Forum.. ich war und bin gegen den Kommunismus und ich war auch gegen Jugoslavien, und Gott sei dank existiert es nicht mehr.. aber Fakt ist das der Westen uns nicht mag.. und seit dem zerfall Jugoslaviens, schlafen die Amis besser...


    Zitat Zitat von Pray4Hope Beitrag anzeigen
    Äh Sorry, Du lebst in Österreich. Da haben Jugos das Ansehen, was in Deutschland Türken haben (Hallo liebe Türken, ihr wisst dass das nicht persönlich gegen euch gemünzt ist.). Das ist nicht gerade vergleichbar. Und ich war länger in Österreich .... Aber dort benehmen sich einige der "unseren" auch wie die letzten Dorfspinner ..... vielleicht solltest Du erstmal an Lebenserfahrung gewinnen und diese "deutschen Völker" erstmal alle bereisen und kennenlernen bevor Du diese so primitiv Vorverurteilst .... Ich habe Familie in der Schweiz. Die hat nichts annäherndes zu beklagen. Und da soll es ja noch schärfer sein, laut Hörensagen ... ich vermute mehr dass das an den Individuen liegt.
    Da gibt es nämlich gewaltige Unterschiede .... Dortmund z.B. stand mitsamt aller Behörden mehrfach hinter mir in der Not. So nem assigen Kroaten halt ...
    Österreich, hat das gleiche Problem (liebe Türken auch meinerseits nichts gegen euch) mit den Türken wie die Deutschen, den wir Bosnier fallen hier in AT gar nicht auf.. außer dem Vorfall vor ca. einem Monat, wo ein Bosnischer Junge, vor einer Kroatischen Disco, tot geschlagen wurde.. ja seitdem sind wir in aller munde..
    Meine Lebenerfahrung... klar ich habe noch einiges vor mir... das stimmt..
    Ich solle die Deutschen Länder bereisen.. hmm kaum zu glauben hab ich schon.. ich bin mehrmals im Jahr in der Schweiz, in Deutschland war ich auch ein paar mal... und im restlichen Europa bin ich auch unterwegs..
    Und trotzdem.. meine Meinung steht.. ok für Deutschland und Schweiz, ziehe ich meine Aussage zurück, weil ich dort nicht lebe und auch nichts beurteilen kann...
    Aber für Österreich.. ich fang mal mit der Politik an... wir haben die SPÖ, die für den Arbeiter ist.. bis jetzt keine Anit-Ausländer Meldungen, weil sie großteils auch von den Ausländerischen Stimmen abhängig sind.. weil jeder Ausländer mit einem Österreichischen Pass die SPÖ wählt und das wissen sie, und deshalb, wirst du von dieser Partei nie was gegen Ausländer hören..
    Dann kommt die ÖVP, hmm kommentarlos, den diese Partei, ist für das Österreichische Volk, und nochmals für das Österreichische Volk!!!!
    Die FPÖ, ich meine da muss ich hoffentlich auch nicht viel sagen, HC-Strache.. "Nazi" Aussagen hoch drei!!!
    Die BZÖ, ich meine Haider ist der Gründer.. da muss ich auch nichts mehr sagen.
    Dann kommt meine Lieblingspartei die Grünen, aber der Fakt, das sie eine, ich betone es nocheinmal "eine" Türkin in deren Boot geholt haben, um so die sympathie der Österreichischen Ausländer zu gewinnen, sorry ist so.. Dafür haben sie im Wahlkampf zu oft das Wort "Türkin" benützt.. wieso spielt es eine Rolle woher sie kommt, hauptsache ist sie erledigt ihren Job, und ob sie nun von der Türkei kommt spielt keine Rolle, und eine Türkin kann sie auch nicht sein, da sie die österreichische Staatsbürgerschaft besitzt...

    Naja jetzt gehts über zum Volk: das Wort "Integrieren" kann ich persönlich nicht mehr hören, es ist zum kotzen! Das wollte ich als allererstens los werden... Du hast 3 Sorten, die Österreicher die gegen Ausländer sind sogenannte Neonnazis, dann hast du die Sorte von Österreicher, die absolut gar nichts gegen Ausländer haben aber trotzdem wir Ausländer müssen uns integrieren, und bevor jetzt jemand sagt, klingt ja logisch, stimmt auch, neee stimmt nicht, ich erkläre euch mal das Wort "INTERGRIEREN", also im Sinne wie es die Österreichische Bevölkerung sieht, für sie heißt dieses Wort, so werden wie sie selber, und die eigentliche Mentalität und Kultur mit der Österreichischen umtauschen.. und wenn möglich, wenn man die Staatsbürgerschaft nimmt, auch gleich dazu den Namen umändern lassen...
    Und die 3 Sorte, von der es leider nicht so viele gibt, die dich so akzeptieren wie du bist..

    Also mal kurz, ich lebe in diesem Land fast mein ganzes Leben lang, aber ich kriege es jeden Tag zu spüren, dass ich eine Ausländerin bin, obwohl ich seit ewigkeiten die Staatsbürgerschaft besitze mich hier teilweise heimisch fühle, aber nein.. sobald man das ic hört, ändert sich das Verhalten..
    Von sachen wie, was bist du eigentlich bis zum hast du mal vor für immer in dein Land zurück zu gehen.. naja und dann sag du mir bitte sie seien nicht gegen Ausländer sorry aber ihr Verhalten gegen über unser einer sagt viel darüber aus...

    Die 2 letzteren Typen, sind freundlich und auch hilfsbereich, aber wenn du das Oberflächliche weg tust und ein bisschen intensiver bzw. länger mit ihnen redest, wirst du es auch merken...

    Wo du sagst, sie haben dir in Not geholfen.. hmm klar haben sie, den anderen zu helfen ist ja etwas Gutes, ein Beispiel, der Fall Arigona Zogaj, ein ganzes Dorf, Städtchen wie auch immer, steht auf den Beinen und kämpft dafür das die Familie Zogaj in Österreich bleiben darf.. hmm komischerweise, hörst du auch von diesen Menschen Sachen wie, wer sich nicht intergriert kann zurück in sein Heimatland.. und auch Kommentare wie die Ausländerkinder sind zu laut... aber auch egal..

    Österreich ist ja ein total Ausländerfreundliches Land.. klar doch!!!!!

    Zitat Zitat von Pray4Hope Beitrag anzeigen
    Ja klar, Im Ruhrgebiet sind gerade die Polen ja auch schon seit über 100 Jahren als gute Arbeiter bekannt, im Gegensatz zu den anderen Einwandervölkern... Dein Horizont reicht echt nur bis knapp vor der Haustür.
    Klar mein Horizont reicht nicht mal bis zu meiner Kinderzimmertür..

  7. #367
    Baader
    Zitat Zitat von Metkovic Beitrag anzeigen
    als KZ Wächter hättest du wohl Spass gehabt..
    Ich auf jeden Fall und ich schäme mich nicht sowas zuzugeben.

    Und nebenbei, Goli Otok war kein KZ! Das solltest du doch besser wissen. ---> Jasenovac!

  8. #368

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.454
    Zitat Zitat von Baader Beitrag anzeigen
    Ich auf jeden Fall und ich schäme mich nicht sowas zuzugeben.

    Und nebenbei, Goli Otok war kein KZ! Das solltest du doch besser wissen. ---> Jasenovac!

    warst du in Jasenovac ?

  9. #369
    Baader
    Zitat Zitat von Metkovic Beitrag anzeigen
    warst du in Jasenovac ?
    Nein. Wieso, warst du dort?

  10. #370
    Avatar von Drini

    Registriert seit
    20.10.2008
    Beiträge
    165
    Jugoslawen ?

    Welche Land heißt den so, gibt-gab es überhaupt Jugoslawien

Ähnliche Themen

  1. Jugoslawien-Krieg: 20 Jahre danach
    Von Jovanović im Forum Politik
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 01.06.2012, 11:52
  2. Jugoslawien ohne Krieg
    Von Mastakilla im Forum Politik
    Antworten: 103
    Letzter Beitrag: 11.02.2012, 08:29
  3. Jugoslawien Krieg, wie war das für euch...
    Von Basti77 im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 03.07.2009, 19:45
  4. Jugoslawien Krieg
    Von robert_93 im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 22.03.2009, 21:45
  5. PC GAMES zum JUGOSLAWIEN-KRIEG
    Von denki im Forum PC, Internet, Games
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 14.12.2006, 17:56