BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 41 von 44 ErsteErste ... 313738394041424344 LetzteLetzte
Ergebnis 401 bis 410 von 436

Jugoslawien vor dem Krieg....

Erstellt von kiko, 27.10.2008, 12:58 Uhr · 435 Antworten · 14.559 Aufrufe

  1. #401
    Avatar von Krosovar

    Registriert seit
    20.09.2008
    Beiträge
    9.106
    Zitat Zitat von Pray4Hope Beitrag anzeigen
    Ich rede von einer Definition. Wenn Du es so idealisierst und so ansiehst ok, von mir aus, ist ja Deine Ansicht. Aber zu behaupten Jugoslavien sei eine Supermacht im allgemeinen wie übertragenden Sinne, dann frage ich auf welcher Grundlage??? Du kannst keinem nen Stojadin als S Klasse verkaufen. Von mir aus kröne Dich zum Herrscher der Welt und kleb Dir nen SUPERPOWER YUGOSLAVIA Aufkleber aufn Kofferaum. Der grossteil ausserhalb Europas wird nich einmal wissen was damit gemeint ist. YugoWHAT?? Die amis werden nur aufgrund der unterirdischen Qualität der Yugoautos stöhnen und sich erinnern das mal etwa war. Das wird garantiert Sympathien erzeugen, aber nicht auf der Tatsache das es das auch war. Wenn Grönland behauptet die führende Nation auf der Welt zu sein in allen belangen, dann werde ich sie auch lächelnd umarmen, die süssen *tucktuck*. Es ist ein Unterschied ob DU SFRJ so betrachtest oder behauptest das SFRJ das tatsächlich war.

    Ok, fangen wir mal an mit Deinen lächerlichen 85%:

    Als Supermacht bezeichnet man einen Staat:



    - der globale Entwicklungen aufgrund seiner überragenden Fähigkeiten und Potentiale beeinflusst und bestimmt

    Wo hat das Jugoslavien jemals? Wenn ja, belege es!

    On January 1, 1967, Yugoslavia was the first communist country to open its borders to all foreign visitors and abolish visa requirements.[33]
    In the same year Tito became active in promoting a peaceful resolution of the Arab-Israeli conflict. His plan called for Arab countries to recognize the State of Israel in exchange for Israel returning territories it had gained.[34] The Arab countries rejected his land for peace concept.
    In 1967, Tito offered Czechoslovak leader Alexander Dubček to fly to Prague on three hours notice if Dubček needed help in facing down the Soviet Union which was occupying Czechoslovakia at the time.[35]








    - Einfluss besteht weltweit auf Staaten und die Beziehungen zwischen Staaten.


    Wo hatte das Jugoslavien jemals? Wenn ja, belege es!


    Es hat die blockfreie Staaten eingeführt und damit Globale Entwicklung beeinflusst Bewegung der blockfreien Staaten ? Wikipedia



    - Globale politische Durchsetzungsfähigkeit und Einflussmöglichkeiten ergeben sich aus dem wirtschaftlichen, industriellen, technologischen, finanziellen und militärischen Potential dieses Staates.

    Militärisches Potential
    : Die Jugoslawische Volksarmee (JNA) war eine Wehrpflichtarmee, die in den 1980er Jahren eine Stärke von 240.000 Soldaten hatte (Heer: 190.000, Luftwaffe: 37.000, Marine: 13.000). Die Wehrpflicht dauerte 15 Monate, ein Recht auf KriegsdienstverweigerungSOKO in Mostar) Flugzeuge und Waffen, die aus westlichen und östlichen Komponenten zusammengesetzt waren und neben dem Eigenbedarf auch für den Export in blockfreie Staaten gebaut wurden.
    gab es nicht. Eine vormilitärische Ausbildung erfolgte bereits an den Schulen. Neben der JNA gab es die Territoriale Verteidigung (TO), die aus rund 1 Million Menschen bestand, nur leicht bewaffnet war und im Falle einer Besetzung des Landes den Partisanenkampf aufnehmen sollte. Jugoslawien konnte einen großen Teil der Waffen selbst produzieren, allerdings teilweise in Lizenz von ausländischen Lizenzgebern. In einigen Fällen bauten jugoslawische Rüstungsunternehmen (z. B.

    WirtschaftsPotential:
    Die SFR Jugoslawien gehörte zwischen den 1960er Jahren und 1990 neben Italien und Spanien zu den beliebtesten (Sommer-)Reisezielen in Europa. Millionen Touristen


    Ausserdem:
    Unemployment was low and the education level of the work force steadily increased. Due to Yugoslavia's neutrality and its leading role in the Non-Aligned Movement, Yugoslav companies exported to both Western and Eastern markets. Yugoslav companies carried out construction of numerous major infrastructural and industrial projects in Africa, Europe and Asia.



    Ja, Jugoslavien hatte ja sogar Vetorecht bei der UN ...
    Wo hat das Jugoslavien jemals? Wenn ja, belege es!

    Seid wann kennzeichnet eine Supermacht ein vetorecht beid er Un?
    Zeig mir eine Quelle




    - Kennzeichnend ist insbesondere die Fähigkeit zur weltweiten militärischen Machtprojektion einschließlich des Besitzes strategischer Nuklearwaffen. Eine Supermacht hat in der Regel den Status einer Seemacht.
    Antrieb politischen Handelns ist eine entwickelte Staatsphilosophie oder auch Ideologie, deren Ziele durch die Gesellschaft getragen, kulturell verinnerlicht und als Einflusspotential im Weltmaßstab wirkt.

    Wo hat das Jugoslavien jemals erfüllt? Wenn ja, belege es!

    In der Sozialistischen Föderativen Volksrepublik Jugoslawien (1945–1963) begannen die Bestrebungen zur Entwicklung von Kernwaffen bereits in den 1950ern mit Forschungen zur Urananreicherung. 1956 wurde die Vinča-Anlage zur Anreicherung von Kernbrennstoffen errichtet; 1958 und 1959 folgte der Bau von Forschungsreaktoren. Für letztere stellte die Sowjetunion schweres Wasser sowie angereichertes Uran zur Verfügung. Bereits 1966 begann in der Vinča-Anlage auch die Produktion von Plutonium, die einige Gramm waffenfähiges Plutonium hervorbrachte. Während der 1950er und 1960er Jahre bestand im Bereich der Plutoniumanreicherung auch eine Zusammenarbeit mit Norwegen. 1960 setzte Tito das Programm aus unbekannten Gründen aus, nahm es dann aber 1974 wieder auf, nachdem Indien die ersten Atomtests durchführte. Auch nach Titos Tod wurde das Programm fortgeführt, nun allerdings in zwei Sparten aufgeteilt: eine für militärische Nutzung und eine für zivile Kernenergie. Letztere brachte 1983 das Kernkraftwerk Krško hervor, das heute von Slowenien und Kroatien gemeinschaftlich zur Elektrizitätserzeugung betrieben wird. Im Jahr 1987 wurde dann die Entscheidung getroffen, sämtliche militärischen Atomprojekte einzustellen.
    Nach dem Zerfall der Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien 1992 gingen die Vinča-Laboratorien zusammen mit 50 kg hochangereichertem Uran in den Besitz der Bundesrepublik Jugoslawien (2003–2006 Serbien und Montenegro) über. Während des Angriffskriegs der NATO auf Jugoslawien 1999 wurde die Vinča-Anlage nie getroffen; das Bündnis war sich der Existenz und der Gefahr des angereicherten Urans bewusst. Die Freisetzung des Elements hätte die Kontamination weiter Flächen zur Folge gehabt. Nach dem Ende des Krieges beschlagnahmten die USA und die Nuclear Threat Initiative das Uran und transportierten es nach Russland.
    Das alles nur auf die Schnelle gefunden

  2. #402
    Avatar von Drini

    Registriert seit
    20.10.2008
    Beiträge
    165
    Zitat Zitat von Krosovare Beitrag anzeigen
    Erstmal heisst es Krosovare zweitens ja ich ich bIn HALB KROATE HALB KOSOVO ALBANER Und wir dikutieren nicht über ien neues jugoslawien sondern über das alte Jugoslawien!!!!!Du kleiner Spast das einzige Heim das du kennst ist ein Kinderheim und da hast du rehct dort bin ich nicht!
    Gut, Krosovare halt.
    Von mir aus kannst du eine SAO krajina mischling auch sein, denn in Kroatien leben ja nicht nur Kroaten !
    Das ist mir aber wurscht, dir trifft kein schuld.
    Was mir aber nicht wurscht ist, dieses gelaber über Jugoslawien soll gut gewesen sein.
    Wer das nicht im seinen Leib gefühlt hat, der kann es nicht (nie) wiesen/glauben.
    ah im übrigen, das war mal.

  3. #403
    Avatar von Krosovar

    Registriert seit
    20.09.2008
    Beiträge
    9.106
    Zitat Zitat von Drini Beitrag anzeigen
    Gut, Krosovare halt.
    Von mir aus kannst du eine SAO krajina mischling auch sein, denn in Kroatien leben ja nicht nur Kroaten !
    Das ist mir aber wurscht, dir trifft kein schuld.
    Was mir aber nicht wurscht ist, dieses gelaber über Jugoslawien soll gut gewesen sein.
    Wer das nicht im seinen Leib gefühlt hat, der kann es nicht (nie) wiesen/glauben.
    ah im übrigen, das war mal.
    Ich weiss ja nicht wie alt du bist aber ich spreche über das Jugoslawien in den ca . 70ern.

    Warum schreibst du " ah im übrigen, das war mal." Glaubst du ich weiss das nicht? Wo ist der Grund dafür das du das jetzt geschriben hast ?

  4. #404
    Avatar von Drini

    Registriert seit
    20.10.2008
    Beiträge
    165
    Zitat Zitat von Krosovare Beitrag anzeigen
    Ich weiss ja nicht wie alt du bist aber ich spreche über das Jugoslawien in den ca . 70ern.

    Warum schreibst du " ah im übrigen, das war mal." Glaubst du ich weiss das nicht? Wo ist der Grund dafür das du das jetzt geschriben hast ?
    Das war mal.
    Meinte ich, rentiert sich nicht über was zu untrhalten was zwangsweise "bashkim vllazrim" nante.

    Mein lieber, diese alter frage wird mir zum zweiten mal hier gerstellt.
    Und die antwort ist das gleiche, ich bin 9 jahre alt. und liebe

  5. #405
    Pray4Hope
    Zitat Zitat von Krosovare Beitrag anzeigen
    Das alles nur auf die Schnelle gefunden
    Ja, ok, aber ob Du Dir bewusst bist was Du da gefunden hast???
    Vieles hat mit der Fragestellung nichts zu tun.

    Zitat von Pray4Hope
    Ich rede von einer Definition. Wenn Du es so idealisierst und so ansiehst ok, von mir aus, ist ja Deine Ansicht. Aber zu behaupten Jugoslavien sei eine Supermacht im allgemeinen wie übertragenden Sinne, dann frage ich auf welcher Grundlage??? Du kannst keinem nen Stojadin als S Klasse verkaufen. Von mir aus kröne Dich zum Herrscher der Welt und kleb Dir nen SUPERPOWER YUGOSLAVIA Aufkleber aufn Kofferaum. Der grossteil ausserhalb Europas wird nich einmal wissen was damit gemeint ist. YugoWHAT?? Die amis werden nur aufgrund der unterirdischen Qualität der Yugoautos stöhnen und sich erinnern das mal etwa war. Das wird garantiert Sympathien erzeugen, aber nicht auf der Tatsache das es das auch war. Wenn Grönland behauptet die führende Nation auf der Welt zu sein in allen belangen, dann werde ich sie auch lächelnd umarmen, die süssen *tucktuck*. Es ist ein Unterschied ob DU SFRJ so betrachtest oder behauptest das SFRJ das tatsächlich war.

    Ok, fangen wir mal an mit Deinen lächerlichen 85%:

    Als Supermacht bezeichnet man einen Staat:



    - der globale Entwicklungen aufgrund seiner überragenden Fähigkeiten und Potentiale beeinflusst und bestimmt

    On January 1, 1967, Yugoslavia was the first communist country to open its borders to all foreign visitors and abolish visa requirements.[33]
    In the same year Tito became active in promoting a peaceful resolution of the Arab-Israeli conflict. His plan called for Arab countries to recognize the State of Israel in exchange for Israel returning territories it had gained.[34] The Arab countries rejected his land for peace concept.
    In 1967, Tito offered Czechoslovak leader Alexander Dubček to fly to Prague on three hours notice if Dubček needed help in facing down the Soviet Union which was occupying Czechoslovakia at the time.[35]

    Code:
    Was hat das mit einer globalen Supermacht zu tun?
    Wo hat das Jugoslavien jemals? Wenn ja, belege es!

    Es hat die blockfreie Staaten eingeführt und damit Globale Entwicklung beeinflusst Bewegung der blockfreien Staaten ? Wikipedia

    Code:
    Das ist zwar ein gutes znd positives Beispiel, aber das ist nur ein Beispiel aus den 60ern. Nur weil man einmal etwas schaft, ist man keine Supermacht....
    - Einfluss besteht weltweit auf Staaten und die Beziehungen zwischen Staaten.

    Wo hatte das Jugoslavien jemals? Wenn ja, belege es!

    Code:
    Und, wo ist der Weltweite Einfluss SFRJs??
    - Globale politische Durchsetzungsfähigkeit und Einflussmöglichkeiten ergeben sich aus dem wirtschaftlichen, industriellen, technologischen, finanziellen und militärischen Potential dieses Staates.

    Militärisches Potential
    : Die Jugoslawische Volksarmee (JNA) war eine Wehrpflichtarmee, die in den 1980er Jahren eine Stärke von 240.000 Soldaten hatte (Heer: 190.000, Luftwaffe: 37.000, Marine: 13.000). Die Wehrpflicht dauerte 15 Monate, ein Recht auf KriegsdienstverweigerungSOKO in Mostar) Flugzeuge und Waffen, die aus westlichen und östlichen Komponenten zusammengesetzt waren und neben dem Eigenbedarf auch für den Export in blockfreie Staaten gebaut wurden.
    gab es nicht. Eine vormilitärische Ausbildung erfolgte bereits an den Schulen. Neben der JNA gab es die Territoriale Verteidigung (TO), die aus rund 1 Million Menschen bestand, nur leicht bewaffnet war und im Falle einer Besetzung des Landes den Partisanenkampf aufnehmen sollte. Jugoslawien konnte einen großen Teil der Waffen selbst produzieren, allerdings teilweise in Lizenz von ausländischen Lizenzgebern. In einigen Fällen bauten jugoslawische Rüstungsunternehmen (z. B.

    Code:
    GLOBALE DURCHSETZUNGSFÄHIGKEIT mit 240.000 Mann?? Das meinst Du doch nicht ernst? Wo ist denn die Flugzeug und Schiffsflotte die das kann?= Wie willst Du denn China angreifen? Übers Festland? :D
    Meinst Du nicht das eine GLOBALE SUPERMACHT sich mit jeden auf der Wlet anlegen könnte ... USA und Russland hatten damals das vielfache je anch Fall....

    WirtschaftsPotential:
    Die SFR Jugoslawien gehörte zwischen den 1960er Jahren und 1990 neben Italien und Spanien zu den beliebtesten (Sommer-)Reisezielen in Europa. Millionen Touristen


    Code:
    Und Deswegen war es eine globale SUPERMACHT HAHAHAHAAHA. CEVAPE! CEVAPE SU OSVOJILI SVJET! Du bist mir nen halber Kroaten ker :D
    Ausserdem:
    Unemployment was low and the education level of the work force steadily increased. Due to Yugoslavia's neutrality and its leading role in the Non-Aligned Movement, Yugoslav companies exported to both Western and Eastern markets. Yugoslav companies carried out construction of numerous major infrastructural and industrial projects in Africa, Europe and Asia.


    Code:
    UND? JAPAN hat in den 80ern das 1000 fache exportiert ....
    Ja, Jugoslavien hatte ja sogar Vetorecht bei der UN ...
    Wo hat das Jugoslavien jemals? Wenn ja, belege es!

    Code:
    Alter siehst Du nicht dass das IRONIE IST??? 
    
    Jede Supermacht hat einen Ständigen Sitz im Sicherheitsrat und ein Veto recht.
    
    
    
    • Der Sicherheitsrat (Security Council) hat 15 Mitglieder, davon sind China, Russland, Frankreich, Vereinigtes Königreich und die USA ständige Mitglieder. Die anderen zehn nichtständigen Mitglieder werden jeweils auf zwei Jahre von der Generalversammlung gewählt. Beschlüsse des Sicherheitsrats sind bindend und durchsetzbar. Sie bedürfen der Zustimmung von mindestens neun Mitgliedern, darunter allen fünf ständigen Mitgliedern (ausgenommen Beschlüsse über Verfahrensfragen). Man spricht hier von einem Vetorecht der ständigen Mitglieder. In der Praxis wird die Stimmenthaltung eines ständigen Mitgliedes nicht als „Veto“ gewertet. Zu den Beschlüssen zählen friedenssichernde- und friedenserzwingende Maßnahmen sowie nichtmilitärische Druckmittel wie z. B. Handelsembargos.
    Vereinte Nationen ? Wikipedia
    Seid wann kennzeichnet eine Supermacht ein vetorecht beid er Un?
    Zeig mir eine Quelle


    Jede existente Supermacht hat eine wie Du oben nachlesen kannst . Es ist ein realer Sachverhalt.
    - Kennzeichnend ist insbesondere die Fähigkeit zur weltweiten militärischen Machtprojektion einschließlich des Besitzes strategischer Nuklearwaffen. Eine Supermacht hat in der Regel den Status einer Seemacht.
    Antrieb politischen Handelns ist eine entwickelte Staatsphilosophie oder auch Ideologie, deren Ziele durch die Gesellschaft getragen, kulturell verinnerlicht und als Einflusspotential im Weltmaßstab wirkt.

    Wo hat das Jugoslavien jemals erfüllt? Wenn ja, belege es!

    In der Sozialistischen Föderativen Volksrepublik Jugoslawien (1945–1963) begannen die Bestrebungen zur Entwicklung von Kernwaffen bereits in den 1950ern mit Forschungen zur Urananreicherung. 1956 wurde die Vinča-Anlage zur Anreicherung von Kernbrennstoffen errichtet; 1958 und 1959 folgte der Bau von Forschungsreaktoren. Für letztere stellte die Sowjetunion schweres Wasser sowie angereichertes Uran zur Verfügung. Bereits 1966 begann in der Vinča-Anlage auch die Produktion von Plutonium, die einige Gramm waffenfähiges Plutonium hervorbrachte. Während der 1950er und 1960er Jahre bestand im Bereich der Plutoniumanreicherung auch eine Zusammenarbeit mit Norwegen. 1960 setzte Tito das Programm aus unbekannten Gründen aus, nahm es dann aber 1974 wieder auf, nachdem Indien die ersten Atomtests durchführte. Auch nach Titos Tod wurde das Programm fortgeführt, nun allerdings in zwei Sparten aufgeteilt: eine für militärische Nutzung und eine für zivile Kernenergie. Letztere brachte 1983 das Kernkraftwerk Krško hervor, das heute von Slowenien und Kroatien gemeinschaftlich zur Elektrizitätserzeugung betrieben wird. Im Jahr 1987 wurde dann die Entscheidung getroffen, sämtliche militärischen Atomprojekte einzustellen.
    Nach dem Zerfall der Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien 1992 gingen die Vinča-Laboratorien zusammen mit 50 kg hochangereichertem Uran in den Besitz der Bundesrepublik Jugoslawien (2003–2006 Serbien und Montenegro) über. Während des Angriffskriegs der NATO auf Jugoslawien 1999 wurde die Vinča-Anlage nie getroffen; das Bündnis war sich der Existenz und der Gefahr des angereicherten Urans bewusst. Die Freisetzung des Elements hätte die Kontamination weiter Flächen zur Folge gehabt. Nach dem Ende des Krieges beschlagnahmten die USA und die Nuclear Threat Initiative das Uran und transportierten es nach Russland.


    WAS Hat das mit der Frage zu tun???? Weder hatte es Atomwafen noch war es eine Seemacht z.B. ...
    Ja, war wohl nix mit den 85% wa? ...

  6. #406
    Avatar von Muslim

    Registriert seit
    07.10.2008
    Beiträge
    1.176
    Stimmt, Serben dürfen diese ja gar nicht haben, sind ja nur Tiere
    (Was ist mit den Deutschen und Russen? Keine Völkerrechte nach Hitler und Stalin?)



    Du hast genau verstanden wie ich es gemeint habe!
    Deutschland hat sich mit seiner Geschichte auseinandergesetzt, was man von Serbien nicht sagen kann.
    Nicht einmal ansatzweise! Es reicht nicht nur hier ein paar coole, demokratische Sprüche zu klopfen, sondern Taten sprechen zulassen. Als erstes wäre vielleicht das Selbstbestimmungsrecht der Albaner anzuerkennen.
    Jeder muss Opfer bringen für die Stabilität im Balkan. Wir Albaner haben genug eingesteckt und stecken weiter ein. Die Serben hingegen verstehen nicht, dass sie diese Führung im Balkan nicht verdienen. Sie waren dieser nie gerecht, sie haben diese mit Gewalt (russischer Hilfe) an sich gerissen.
    Die Balkanesen müssen sich meiner Meinung bald entscheiden, entweder sie bleiben weiterhin Geiseln der Weltmächte oder sie fangen an nachzudenken.

    Beide Seiten spielen die Opferrolle. Das ist üblich so bei Konflikten


    So einfach ist das nicht! Komm schon das kannst nicht auf gleicher Ebene setzten. Nicht im diesen Jahrhundert und nicht in dieser Konstellation der Staaten im Balkan. Du willst mir doch nicht weiss machen, dass das ein chancengleicher Konflikt war. Es gibt immer erstens Druck und Druck erzeugt Widerstand, das ist Physik leute. Was erwartest du eigentlich?! Auf der einen Seite sagst du der Balkan braucht Führung, aber wer zu Teufel gibt euch das Recht diese Führung ohne irgendwelche Arbeit an euch zu reisen. Nur weil man etwas klaut, heisst noch lange nicht, dass das einem gehört. Wie logisch klingt das im 21. Jahrhundert sich auf einer Schlacht zu berufen, die 1. Geschichte ist 2. historisch total umstritten ist und 3. eine volle Niederlage war!!!


    der Geschichte des Kosovos aus einer neutralen Quelle
    Falls du mir nicht glaubst gibt es hier noch den englischen


    Du weißt genau so wie ich, dass es keine neutralen Quellen gibt!
    Du hast deine Propaganda und ich meine!

    So, ich denke ich brauche hier und habe ehrlich keine Lust lange um den heissen Brei zu reden.
    Ich habe auch nicht vor die Geschichte zu analysieren, denn jeder hat so seine eigene Theorien.
    Aber eins steht fest, alles aber wirlich alles was in Kontext mit unserer Freiheit kommt, wird nicht akzeptiert, egal wann und egal wie. Es macht keinen Sinn für uns auf die Freiheit zu verzichten, zu lange haben wir dafür gekäpft.
    Wir können über alles diskutieren und verhandeln, aber auf gar keinen Fall über "unsere Freiheit"!

    Weisst du es geht hier nicht um Kleinigkeiten, wer was und wie es gemacht hat, sondern mehr um die Zukunft.
    Wie und wo wollen wir in der Zukunft stehen. Weshalb denkt ihr haben sich die Deutschen und Franzosen geinigt und "Frieden" geschlossen. Vielleicht weil sie sich unheimlich lieb gewonnen haben. Es sind diese sogenannten Interessen, die nunmal eine ganze Region betreffen. Worin besteht die Idee eines vereinigtes Europa und warum überhaupt?!

    Wir können uns nicht viel vormachen, der Balkan war und ist nunmal die Peripherie des Okzident und Orients, sozusagen der Rand. Was denkt ihr wem trifft es als erstes und am heftigsten bei einer Kollosion?! Kennt ihr Schach?! Kennt ihr die Aufgaben des Bauern und ihr Schicksal?! Diese kannst du mit dem Balkan vergleichen! Ich glaube den Rest könnt ihr euch selber denken....

  7. #407
    Avatar von Krosovar

    Registriert seit
    20.09.2008
    Beiträge
    9.106
    Zitat Zitat von Pray4Hope Beitrag anzeigen
    Ja, ok, aber ob Du Dir bewusst bist was Du da gefunden hast???
    Vieles hat mit der Fragestellung nichts zu tun.

    Ja, war wohl nix mit den 85% wa? ...
    Ja ok stimmt SFRJ war so ne Supermacht wie es Montenegro heute ist , deswegen hat man SFRJ auch versucht von aussen ausseinanderzureissen weil es einfach zu schwach war.Ausserdem meine Anfnagsbehauptung war " Man konnte es Supermacht nennen" konnte mein Freund.
    Aber egal , die nachfolge Staaten SFRj werden ja viel mehr respektiert und haben auch viel mehr zu sagen

    Eine Diskussion hat keinen Sinn ich sehe es wird nie zu einem Ende kommen.Ich werde dich nicht überzeugen du wirst mich nciht überzeugen.Für mich wird die SFRj immer einen Status ein Landes haben das wenigstens repektiert wurde und in dem die Menschen gut lebten.(Ausgenommen man kommt aus einem Dorf aus dem tiefsten Gebirge xD)

  8. #408
    Pray4Hope
    Zitat Zitat von Krosovare Beitrag anzeigen
    Ja ok stimmt SFRJ war so ne Supermacht wie es Montenegro heute ist , deswegen hat man SFRJ auch versucht von aussen ausseinanderzureissen weil es einfach zu schwach war.Ausserdem meine Anfnagsbehauptung war " Man konnte es Supermacht nennen" konnte mein Freund.
    Aber egal , die nachfolge Staaten SFRj werden ja viel mehr respektiert und haben auch viel mehr zu sagen

    Eine Diskussion hat keinen Sinn ich sehe es wird nie zu einem Ende kommen.Ich werde dich nicht überzeugen du wirst mich nciht überzeugen.Für mich wird die SFRj immer einen Status ein Landes haben das wenigstens repektiert wurde und in dem die Menschen gut lebten.(Ausgenommen man kommt aus einem Dorf aus dem tiefsten Gebirge xD)
    Hilf mir mal, ich kann nirgends finden wo Du das "konnte" behauptest?!


    Also ich hätte meinen Hut vor Dir gezogen wenn Du das durchgezogen hättest, oder ich hätte von Dir gelernt weil ich auch keine Bibliothek gefressen habe, weil Du z.B. mehr weisst. Eine Diskussion führt einem doch letztendlich nur die eigenen Unzulänglichkeiten vor Auge. Aber beide können davon nur profitieren. Das es den Menschen in einer gewissen Relation gut ging und das es angesehen war, weswegen auch immer, ok, keine Frage. Aber beim Thema es war eine Supermacht -.- ....

  9. #409
    Avatar von Krosovar

    Registriert seit
    20.09.2008
    Beiträge
    9.106
    Zitat Zitat von Krosovare Beitrag anzeigen
    bei der 4 grössten armee Europas konnte man es schon Supermacht nennen.
    Und Auszug aus einem geschcihtsbuch:
    " Nur Jugoslawien war es als einzigem kommunistischen land in Europa gelungen, sich dem sowjetischen machtanspruch zu entziehen.Schon Stalin hatte den Jugoslawischen Staatschef Tito zum " verräter am kommunismus " erklärt,aber alle sowjetischen Pläne Titio zu stürzen scheiterten.Vor einem militärischen Eingreifen auf dem balkan scheute die Sowjetunion zurück"

    Mehr muss ich nicht sagen
    Da hast dus oben.
    Ja ich weiss nur ich weiss jetzt nicht alles über die Sfrj nur ich habe vieles von meinen Eltern erzählt bekommen und aussserdem über SFRJ zu diskutieren ist immer schwer da es ganze einfach vergangenheit gibt und nicht so viele Informationen.ich gebe auch zu Supermacht ist übertrieben aber eine Macht war es schon xD
    noch zu den Soldaten da gab es noch 1-3 Millionen für die teritoriale verteidigung ,falss du das nicht wusstest

  10. #410
    Pray4Hope
    Zitat Zitat von Krosovare Beitrag anzeigen
    Da hast dus oben.
    Ja ich weiss nur ich weiss jetzt nicht alles über die Sfrj nur ich habe vieles von meinen Eltern erzählt bekommen und aussserdem über SFRJ zu diskutieren ist immer schwer da es ganze einfach vergangenheit gibt und nicht so viele Informationen.ich gebe auch zu Supermacht ist übertrieben aber eine Macht war es schon xD
    noch zu den Soldaten da gab es noch 1-3 Millionen für die teritoriale verteidigung ,falss du das nicht wusstest
    Pa covjece zasto ne odmah tako, ajmo na kavu!



Ähnliche Themen

  1. Jugoslawien-Krieg: 20 Jahre danach
    Von Jovanović im Forum Politik
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 01.06.2012, 11:52
  2. Jugoslawien ohne Krieg
    Von Mastakilla im Forum Politik
    Antworten: 103
    Letzter Beitrag: 11.02.2012, 08:29
  3. Jugoslawien Krieg, wie war das für euch...
    Von Basti77 im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 03.07.2009, 19:45
  4. Jugoslawien Krieg
    Von robert_93 im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 22.03.2009, 21:45
  5. PC GAMES zum JUGOSLAWIEN-KRIEG
    Von denki im Forum PC, Internet, Games
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 14.12.2006, 17:56