BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Karadzic verhandelte mit Tribunal

Erstellt von bosmix, 01.10.2007, 18:55 Uhr · 4 Antworten · 325 Aufrufe

  1. #1
    bosmix

    Karadzic verhandelte mit Tribunal

    [h1]Karadzic verhandelte 1999 mit UNO-Tribunal über Auslieferung[/h1]
    [h2]Pressebericht: Früherer bosnisch-serbische Präsident sprach mit Chefanklägerin Carla del Ponte - Festnahme in der Schweiz angeboten[/h2]
    Banja Luka/Belgrad - Einer der meistgesuchten Angeklagten des UNO-Tribunals für Kriegsverbrechen im ehemaligen Jugoslawien (ICTY), der frühere bosnisch-serbische Präsident Radovan Karadzic hat 1999 mit der Tribunals-Chefanklägerin Carla del Ponte über seine freiwillige Übergabe verhandelt. Aus einem von der Tageszeitung "Nezavisne novine" am Montag veröffentlichten Stenogramm geht hervor, dass die Gespräch ab September 1999 geführt und später von Karadzic unterbrochen wurden. Das Stenogramm bezieht sich auf ein Treffen von Del Ponte mit dem damaligen Parlamentspräsidenten der Republika Srpska, Dragan Kalinic, am 31. Mai 2004. Del Ponte bat Kalinic demnach, Karadzic eine Botschaft zu überbringen, und berichtete in diesem Zusammenhang über die fünf Jahre zuvor geführten Verhandlungen mit dem Haager Angeklagten.
    "Ab September 1999 war Karadzic im direkten Kontakt mit unserem Büro. Er führte freiwillig mit uns Gespräche, wollte aber nicht, dass dies (die Übergabe) wie eine freiwillige Übergabe aussieht. Ich habe darüber verhandelt, ihn in der Schweiz festzunehmen, doch er änderte seine Meinung und wollte sich nicht mehr stellen", erklärte Del Ponte laut "Nezavisne novine".
    "Nicht lebend"
    Del Ponte habe Kalinic gewarnt, dass Karadzic bei einer Festnahme durch die NATO und die internationale Schutztruppe in Bosnien SFOR vermutlich ums Leben kommen würde. "Wenn sie ihn finden, wird er nicht lebend an das UNO-Tribunal überstellt werden."
    Die Schweizer Juristin soll Kalinic zudem erklärt haben, dass es "Indizien" für die Existenz eines Geheimabkommens zwischen Karadzic und dem ehemaligen US-Sonderbeauftragten für den Balkan, Richard Holbrooke, gebe. Sie sei sich aber nicht hundertprozentig sicher. In diesem Abkommen soll Karadzic zugesichert worden sein, nicht an das UNO-Tribunal überstellt zu werden, wenn er aus sich aus der Politik zurückzieht. Die Einigung Karadzics mit Holbrooke soll laut unterschiedlichen Quellen im Herbst 1995 oder im Juni 1996 erzielt worden sein.
    Bereits im Sommer 1995 hatte das UNO-Tribunal Anklage gegen Karadzic erhoben. Ihm werden Genozid in der einstigen bosniakischen (muslimischen) Enklave Srebrenica sowie weitere Kriegsverbrechen im Bosnien-Krieg (1992-95) angelastet. (APA)


  2. #2
    Grasdackel
    Alles Märchen.

  3. #3
    Avatar von Südslawe

    Registriert seit
    19.02.2007
    Beiträge
    21.089
    Radovan schnappt ihr eh nie.
    Wer weiss wo der ist.

  4. #4
    Gast829627
    radovane radovane svi te vole svi te brane .......

  5. #5
    Avatar von Cigo

    Registriert seit
    02.03.2007
    Beiträge
    7.854
    Zitat Zitat von Legija Beitrag anzeigen
    radovane radovane svi te vole svi te brane .......
    er hat die hosen runtergelassen und sich gebückt und soetwas ist dein held

Ähnliche Themen

  1. Tribunal bez kometara o Mladi?u
    Von GodAdmin im Forum B92
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.05.2010, 14:00
  2. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 15.10.2009, 01:43
  3. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 09.07.2009, 20:05
  4. Boskovski vor Haager Tribunal
    Von Klement im Forum Politik
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 03.04.2005, 13:39
  5. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 28.02.2005, 13:18