BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 8 von 11 ErsteErste ... 4567891011 LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 110

Sollen kinderlose mehr zahlen?

Erstellt von Muratoğlu, 14.02.2012, 22:01 Uhr · 109 Antworten · 5.830 Aufrufe

  1. #71
    Avatar von liberitas

    Registriert seit
    02.01.2011
    Beiträge
    11.789
    Upps, so ein Ausdruck ist bei uns, zumindest im allgemeinen Sprachgebrauch, bekannt.

  2. #72
    Ferdydurke
    Zitat Zitat von liberitas Beitrag anzeigen
    Upps, so ein Ausdruck ist bei uns unbekannt.
    In D auch nicht- dass ist der Ausdruck, der allgemein von Selbsthilfegruppen, Sozialpädagogen usw. benutzt wird- es ist ja eine kleine Gruppe, und keiner mag dazugehören :-( insofern auch nicht verwunderlich, dass es dafür kein Wort gibt.

  3. #73
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    28.084
    Was mir nicht schmeckt ist, daß, wenn Eltern das Geld oder Steuernachlässe u.s.w. nicht für die Förderung der Kinder weitergeben!

    Ausserdem gibt es Leute, die gern welche hätten und aus bestimmten Gründen keine bekommen! Wird man seiner Biologie wegen dann bestraft?

    könnte man dann auch Fettleibige, Drogensüchtige, Homosexuelle, Zuckerkranke, u.s.w. steuerlich zur Kasse bitten, da sie die Rentenkassen unnötig strapazieren oder weil sie durch ihre Sexualität biologisch überhaupt keine Kinder zeugen können?


    Vielleicht ein System, daß die Bildung der Kinder fördert ohne das die Eltern das Geld sehen und aber der BRD zu gute kommt. Gibt es schon glaub ich!

  4. #74
    Avatar von McWei

    Registriert seit
    26.01.2011
    Beiträge
    1.145
    Dagegen und stelle es mir letztlich auch schwer vor, dies in Deutschland durchzusetzen (spätestens dann, wenn es vor dem Verfassungsgericht landet),

    Dann lieber für Familien gezielt nach Möglichkeiten suchen, wie und wo man diese mehr unterstützen kann. Aber hier geht letztlich auch garnicht darum , Familien zu unterstüzten, sondern der Vorschlag kam mit Bezug auf die Rentenkassen.

    Zum einen gibt es Gruppen der Bevölkerung, die können nun mal keine Kinder bekommen und zum anderen erschreckt mich der Gedanke, dass gewisse Menschen erst durch diese Zusatzabgabe auf die Idee kommen könnten, nun doch ein Kind haben zu wollen, mit dem Hintergrund dadurch die Zusatzzahlung zu umgehen.

  5. #75
    Ferdydurke
    Zitat Zitat von McWei Beitrag anzeigen
    Dagegen und stelle es mir letztlich auch schwer vor, dies in Deutschland durchzusetzen (spätestens dann, wenn es vor dem Verfassungsgericht landet),

    Dann lieber für Familien gezielt nach Möglichkeiten suchen, wo man diese unterstützen kann. Aber hier geht letztlich auch garnicht darum , Familien zu unterstüzten, sondern der Vorschlag kam mit Bezug auf die Rentenkassen.

    Zum einen gibt es Gruppen der Bevölkerung, die können nun mal keine Kinder bekommen und zum anderen erschreckt mich der Gedanke, dass gewisse Menschen erst durch diese Zusatzabgabe auf die Idee kommen könnten, nun doch ein Kind haben zu wollen, mit dem Hintergrund dadurch die Zusatzzahlung zu umgehen.
    Ich denke, dass ist mit eins der Hauptprobleme.

    Kinderlose genießen ja die gesellschaftlichen und finanziellen Vorteile der Kinderlosigkeit egal ob gewollt oder ungewollt, und es geht ja (letztendlich) um den Ausgleich finanzieller Belastung, ncht um Lebensglück.

    Das Problem mit der Unterstützung von Familien- durch welche Form von Unterstützung kann man das Lebenskonzept Familie atrraktiv machen? Nur dadurch, dass es Familien besser geht (was ja durchaus erstrebenswert wäre) heißt es nicht, dass es automatisch mehr Familien werden... Und letztendlich ist - was das Problem der Rente und Pflege betrifft- nur eine Maßnahme erfolgreic die dazu führt....

    Immmer unter der Maßgabe, dass Familie der Ort ist, wo Kinder versorgt, erzogen und angemessen auf das Leben vorbereitet werden.

  6. #76
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.448
    Was uns noch retten kann ist massive Zuwanderung

  7. #77
    Avatar von ceku

    Registriert seit
    20.06.2011
    Beiträge
    1.550
    Ich meine ich hätte gestern in den nachrichten kurz über diese diskussion gehört und die Bundeskanzlerin soll es ja Abgelehnt haben, dass Bürger ohne Kinder ab 25 jahren mehr zahlen sollen !?

  8. #78
    Avatar von McWei

    Registriert seit
    26.01.2011
    Beiträge
    1.145
    die Bundeskanzlerin soll es ja Abgelehnt haben, dass Bürger ohne Kinder ab 25 jahren mehr zahlen sollen !?
    Ja, sie hat sich ablehnend gegenüber diesen Vorschlag geäußert. Ich denke auch ihr ist bewußt, das eine solche Zusatzabgabe auf recht wackligen Füßen stehen würde.

  9. #79
    Avatar von Allissa

    Registriert seit
    07.08.2009
    Beiträge
    44.232
    Zitat Zitat von Ferdydurke Beitrag anzeigen
    Es geht ja garnicht darum, zusätzlich Familien mit Kindern zu fördern, es geht darum, die Rentenkasse zu stärken.

    Das Problem ist doch, dass der Generationenvertrag so garnichtmehr funktioniert, weil die folgende Generation immer mehr ausdünnt. Die aktuelle Situation ist doch so- staatliche Rente wird kaum reichen, weil es in Zukunft immer weniger Rentenzahler auf immer mehr Rentner gibt. Also ist es nötig, sich privat abzusichern. Familien mit Kindern (vorrausgesetzt, es handelt sich nicht um Sozialhilfeempfänger in der x-ten Generation) zahlen in die staatliche Renten ein (Geld) und sorgen für die Erfüllung des Generationenvertrages, in dem sie die nächste zahlende Generation erziehen. Und auch in die investieren sie geld- und zwar eine Menge. Wenn man miteinkalkuliert, was auf die Eltern durch schlechtere berufliche chancen, Finanzierung während der Ausbildung etc zukommt, ist man- meiner Meinung nach- mit 120.000 Euro kaum dabei, es werden wesentlich mehr sein.

    Heißt: kinderlose haben bessere berufliche Chancen (und damit höhere Wahrscheinlichkeit auf eine gute staatliche Rente) und weniger Mehrkosten, so dass sie sich leichter privat absichern können. Familien mit Kindern haben schlechtere berufliche chancen und damit schlechtere Gehälter und geringere staatliche Rente, weniger Geld zur Verfügung um sich privat abzusichern, aber ohne sie würde das System zusammenkrachen (und jetzt das ganze Pflegeproblem mal außen vorgelassen). Insofern ist die Überlegung schon sinnvoll, hier was nachzubessern.

    ob diese merkwürdige Abgabe dazu geeignet ist, bleibt dahingestellt- was ist dann mit geschiedenen Eltern, verwaisten Eltern, Eltern von Kindern, die erwachsen sind, Stiefeltern etc.- man bräuchte doch wieder tausend Sonderregelungen. Und nicht zuletzt- was ist mit den Eltern, die eben alles "erziehen" nur eben keine Rentenzahler...
    wenn wir mal in rente gehen, wird es schon nicht genung arbeitende menschen geben die unsere rente finanzieren....und wenn man bedenkt das wir alle immer älter werden, die alten-und pflegeheime immer voller....ich glaube dann wird deutschland wieder ausländer anwerben müssen

  10. #80
    Avatar von Allissa

    Registriert seit
    07.08.2009
    Beiträge
    44.232
    Zitat Zitat von ceku Beitrag anzeigen
    Ich meine ich hätte gestern in den nachrichten kurz über diese diskussion gehört und die Bundeskanzlerin soll es ja Abgelehnt haben, dass Bürger ohne Kinder ab 25 jahren mehr zahlen sollen !?
    hast du richtig gehört....

Seite 8 von 11 ErsteErste ... 4567891011 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Die Schweiz in Zahlen!
    Von clerik im Forum Politik
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 14.03.2011, 13:35
  2. Muslime sollen nicht mehr auf der Straße beten
    Von Emir im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 28.06.2010, 20:04
  3. warum haben immer mehr und mehr albos....
    Von John Wayne im Forum Rakija
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 28.02.2009, 00:02