BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 25 1234511 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 243

Kitarović: Kroaten haben am meisten beigetragen zum Kampf gegen Faschismus im 2. WK

Erstellt von Muchacho, 03.09.2019, 07:38 Uhr · 242 Antworten · 7.038 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Muchacho

    Registriert seit
    14.03.2018
    Beiträge
    2.370

    Frage Kitarović: Kroaten haben am meisten beigetragen zum Kampf gegen Faschismus im 2. WK

    Zum 80. Jahrestag seit Beginn des 2. Weltkrieg sagte Kroatiens Präsidentin Grabar-Kitarovic in Polen, das Kroaten auf dem Balkan am meisten zu dem antifaschistischen Kampf beigetragen haben.



    RTS
    Kitarović: Hrvati najviše doprineli antifašističkoj borbi



    Ich habe den Thread mit ein Fragezeichen markiert

    Wenn wir jetzt die Fakten zu ihrer Aussage nehmen, im Weltkrieg war Kroatien (NDH) fast die ganzen Weltkriegs Jahre ein gefährlicher Staat der Hitler unterstützte und der sogar 10.000 Soldaten der Crna Legija (Schwarze Legion) nach Stalingrad schickte die dort bis zum Untergang gegen Stalin kämften. Hunderttausende Juden, Roma, aber allen voran Serben, wurden unter Nazi Kroatien in rund 30 Konzentrationslager, am meisten davom im Balkanauschwitz Jasenovac, auf brutalster, ja schon sadistischer weise hingerichtet, sogar das einzige KZ für Kleinkinder im ganzen 3. Reich befand sich auf deren Gebiet.

    Serbiens Präsident Vucic sagt das so ein Vergleich gefährlich sei, das in Kroatien der antifaschistische Kampf in der Ortschaft Srb startete, diese aber fast nur aus Serben bestand. Auch die ganzen Divisionen aus Kroatien die Belgrad 1944 befreiten, wie die Lička divizija(Division aus Lika), bestand fast ausschliesslich aus Krajina Serben.



    Ich denke zu ihrer Aussage gibt es so einiges zu diskutieren, meine Frage, macht Kitarovic gefährliche Geschichtsrevision und hat Kroatien bis heute ein Problem mit ihrer Vergangenheitbewältigung im 2. Weltkrieg, diese aufzuarbeiten?

  2. #2
    Avatar von Indianer

    Registriert seit
    10.11.2018
    Beiträge
    2.271
    coon, hast du auch quellen für die vielen Behauptungen?

    z.B die 10 000 crna legija

    einfach nur Behauptungen ala einer userin in den raum werfen ist bischen blöd.

  3. #3
    Avatar von Muchacho

    Registriert seit
    14.03.2018
    Beiträge
    2.370
    Zitat Zitat von Indianer Beitrag anzeigen
    coon, hast du auch quellen für die vielen Behauptungen?

    z.B die 10 000 crna legija

    einfach nur Behauptungen ala einer userin in den raum werfen ist bischen blöd.
    Hab jetzt mal gleich die schnellstmögliche Quelle genommen

    https://www.telegraf.rs/zanimljivost...pukovniji-foto


    B92
    https://www.b92.net/zivot/vesti.php?...nav_id=1065053




    Viel mehr bewegt mich, wieso Kitarovic am wenigsten die Eigenschuld am Ustasa Terror erwähnt, und so eine Aussage raushämmert. Ein Steinmeier zB bat in Warschau nochmals um Verzeihung. Kitarovic hat sich in der Vergangenheit so einige Aussagen geleistet, da war der Vorgänger von Kitarovic, Ivo Josipovic, anders

  4. #4
    Avatar von Ivo2

    Registriert seit
    13.07.2004
    Beiträge
    20.943
    Zitat Zitat von Coon Beitrag anzeigen
    Hab jetzt mal gleich die schnellstmögliche Quelle genommen

    https://www.telegraf.rs/zanimljivost...pukovniji-foto
    Sind aber nicht "Crna Legija" sondern Domobranci, also sowas wie eine "reguläre Armee" und man wurde einberufen ob man wollte oder nicht, ähnlich der deutschen Wehrmacht, was nicht bedeutet, dass es keine Kriegsverbrechen gegeben hätte.


    Zitat Zitat von Coon Beitrag anzeigen
    Viel mehr bewegt mich, wieso Kitarovic am wenigsten die Eigenschuld am Ustasa Terror erwähnt, und so eine Aussage raushämmert. Ein Steinmeier zB bat in Warschau nochmals um Verzeihung. Kitarovic hat sich da so einige Aussagen geleistet, da war der Vorgänger von Kitarovic, Ivo Josipovic, anders
    Mich bewegt eigentlich warum Vucic und Dedik nicht die "Eigenschuld" des Cetnik-Terrors erwähnen. Ein Josipovic hat sich für die Verbrechen entschuldigt.

    Einen besseren Link hätte ich doch für dich https://de.wikipedia.org/wiki/Schwar...ion_(Ustascha)

  5. #5
    Avatar von BobTorture

    Registriert seit
    28.07.2018
    Beiträge
    657
    Oder einfach mal die Fresse hält.
    Die anderen werden insgeheim gelacht haben.

    Ist mitlerweile schwierig, ständig kommt jemand und agt, "wo sind die Beweise?"
    Sicher ist, Kroaten/Tito-Geschichts-Lektoren haben im großen Stil die Fakten verdreht.
    Zum Glück hat Nazi-Deutschland alles sauber dokumetiert.
    Vielleicht meint diese Person, die ebenso zu Thomsons Nazi-Liedern mitklatscht (wie auch unsere Kanzlerin), das die Überläufer zu den Partisanen 1946 "am meisten" Kroaten waren.

    Es ist Wahlkampf in Kroatien, da muss man halt ausserhalb der Grauzone auf Wählerfang gehen.

  6. #6
    Avatar von Muchacho

    Registriert seit
    14.03.2018
    Beiträge
    2.370
    Zitat Zitat von Ivo2 Beitrag anzeigen
    Sind aber nicht "Crna Legija" sondern Domobranci, also sowas wie eine "reguläre Armee" und man wurde einberufen ob man wollte oder nicht, ähnlich der deutschen Wehrmacht, was nicht bedeutet, dass es keine Kriegsverbrechen gegeben hätte.


    Aha, sorry, dann hab ich sie verwechselt, aber es waren aufjedenfall Leute aus NDH Kroatien.



    Ivan Markulj, pukovnik i prvi zapovednik hrvatske 369. pojačane pešačke pukovnije pri Vermahtu na Istočnom frontu. Foto: Arhiva

    Zitat Zitat von Ivo2 Beitrag anzeigen


    Mich bewegt eigentlich warum Vucic und Dedik nicht die "Eigenschuld" des Cetnik-Terrors erwähnen. Ein Josipovic hat sich für die Verbrechen entschuldigt.
    Über Cetniks können wir gerne noch ein Zusatzthread aufmachen und diskutieren, gerne sogar. Ich glaube jeder ist sich bewusst das auch Cetniks von Draza Mihajlovic Kriegsverbrechen begangen, ihre Ideologie aber eine andere war, erhalt des Statusqou, sprich Königreich Jugoslawien bzw. Serbien, das es de facto schon seit 1816 gab.

  7. #7
    Avatar von Indianer

    Registriert seit
    10.11.2018
    Beiträge
    2.271
    Zitat Zitat von Coon Beitrag anzeigen
    Hab jetzt mal gleich die schnellstmögliche Quelle genommen

    https://www.telegraf.rs/zanimljivost...pukovniji-foto





    B92
    https://www.b92.net/zivot/vesti.php?...nav_id=1065053




    Viel mehr bewegt mich, wieso Kitarovic am wenigsten die Eigenschuld am Ustasa Terror erwähnt, und so eine Aussage raushämmert. Ein Steinmeier zB bat in Warschau nochmals um Verzeihung. Kitarovic hat sich in der Vergangenheit so einige Aussagen geleistet, da war der Vorgänger von Kitarovic, Ivo Josipovic, anders

    kann die 10000 da immer noch finden

    und zur geschichte aus der Vergangenheit
    weder Kroaten noch serben sind so weit um schuld ein zu gestehen.
    da haben beide angst, dass ein coon kommt und Reparationen fordert

    beide müssen noch von den svabos lernen.

  8. #8
    Avatar von Ivo2

    Registriert seit
    13.07.2004
    Beiträge
    20.943
    Zitat Zitat von BobTorture Beitrag anzeigen
    Oder einfach mal die Fresse hält.
    Die anderen werden insgeheim gelacht haben.
    Wahrscheinlich
    Zitat Zitat von BobTorture Beitrag anzeigen
    Ist mitlerweile schwierig, ständig kommt jemand und agt, "wo sind die Beweise?"
    Sicher ist, Kroaten/Tito-Geschichts-Lektoren haben im großen Stil die Fakten verdreht.
    Zum Glück hat Nazi-Deutschland alles sauber dokumetiert.
    Es gibt auch ganz gute serbische/kroatische Historiker, aber ja, es gibt leider auch viele Fälschungen
    Zitat Zitat von BobTorture Beitrag anzeigen
    Vielleicht meint diese Person, die ebenso zu Thomsons Nazi-Liedern mitklatscht (wie auch unsere Kanzlerin), das die Überläufer zu den Partisanen 1946 "am meisten" Kroaten waren.
    Die kroatischen "Überläufer" haben sich nach Südamerika auf den Weg gemacht.
    Zitat Zitat von BobTorture Beitrag anzeigen
    Es ist Wahlkampf in Kroatien, da muss man halt ausserhalb der Grauzone auf Wählerfang gehen.
    Selbst da sollte man mit solchen Argumenten nicht auf Wahlkampf gehen, aber auch Sebastian, kurz Kanzler versucht es wieder mit der "Balkanroutenschliessung" und dem Kopftuchverbot ausgeweitet auf bis zu 14-jährige Mädchen.

  9. #9
    Avatar von Ivo2

    Registriert seit
    13.07.2004
    Beiträge
    20.943
    Zitat Zitat von Coon Beitrag anzeigen
    ......Ich glaube jeder ist sich bewusst das auch Cetniks von Draza Mihajlovic Kriegsverbrechen begangen, ihre Ideologie aber eine andere war, erhalt des Statusqou, sprich Königreich Jugoslawien bzw. Serbien, das es de facto schon seit 1816 gab.
    Die Ideologie war genau so eine faschistische wie jene der Ustascha.

  10. #10
    Avatar von BobTorture

    Registriert seit
    28.07.2018
    Beiträge
    657
    Zitat Zitat von Ivo2 Beitrag anzeigen
    Mich bewegt eigentlich warum Vucic und Dedik nicht die "Eigenschuld" des Cetnik-Terrors erwähnen. Ein Josipovic hat sich für die Verbrechen entschuldigt.
    Das ist mal eine berechtigte Frage.
    Zum einem ist natürlich der Balkantrotz, "Kroaten entschuldigen muss man nicht und sollen die sich zuert für....", dann natürlich, dass diese Cetnik Bewegung, schon vor 1941, eine "gedulde" Bewegung war. Keine vom Staat (Königreich Serbien/Jugoslawien/Veräter Nedic) kontrolierte Armee war.

Seite 1 von 25 1234511 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kampf gegen Kinderschänder im TV
    Von Robert im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.10.2010, 16:30
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.08.2005, 18:22