BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 26

Können wir heutzutage noch von sozialer Marktwirtschaft sprechen?

Erstellt von Krosovar, 27.09.2010, 23:15 Uhr · 25 Antworten · 1.490 Aufrufe

  1. #11
    Apache
    Zitat Zitat von Krosovar Beitrag anzeigen
    Fast nur Antworten wo ich mir denke : Typisch Balkanforum -_-"

    passt doch.
    ist wie die wirtschaft auf dem balkan

  2. #12
    Avatar von Singidun

    Registriert seit
    05.07.2009
    Beiträge
    10.113
    Zitat Zitat von Krosovar Beitrag anzeigen
    deutschland z.B
    In Deutschland sehe ich keine Anzeichen, dass die soziale Marktwirtschaft verschwindet. Das sieht man auch an den Erhöhungen der Hartz 4 Beiträge, diese sind zwar minimal, aber für einen Staat, der sich das nicht leisten kann, ist es ordentlich.

    Zudem wird Deutschland auch in 100 Jahren ein Sozialstaat bleiben, schließlich garantiert das die Verfassung.

  3. #13

    Registriert seit
    29.06.2010
    Beiträge
    91
    Zitat Zitat von Krosovar Beitrag anzeigen
    Fast nur Antworten wo ich mir denke : Typisch Balkanforum -_-"


    Ach?

    *schmunzel

    aber es wäre - wenn man Wert legt auf inhaltsvolle Antworten - hilfreich , wenn man selbst die Frage(n) so formuliert.

    Aber zu deiner Frage: Du kannst dir diese recht einfach selbst beantworten, indem Du dir eine Tabelle macht - auf einer Seite die Kernpunkte, die "Soziale Marktwirtschaft" definieren - und auf der anderen, was deiner Meinung nach davon heute (im Gegensatz zu früher) noch existiert.

  4. #14
    Apache
    Zitat Zitat von insomniac Beitrag anzeigen
    Ach?

    *schmunzel

    aber es wäre - wenn man Wert legt auf inhaltsvolle Antworten - hilfreich , wenn man selbst die Frage(n) so formuliert.

    Aber zu deiner Frage: Du kannst dir diese recht einfach selbst beantworten, indem Du dir eine Tabelle macht - auf einer Seite die Kernpunkte, die "Soziale Marktwirtschaft" definieren - und auf der anderen, was deiner Meinung nach davon heute (im Gegensatz zu früher) noch existiert.


    tja lieber kosovar, wenn du das getan hast, könntest du uns ja, das ergebnis mitteilen.

  5. #15
    Fan Noli
    Zitat Zitat von Krosovar Beitrag anzeigen
    Was meint ihr?
    Gibt es noch so etwas??
    Im Grunde ist soziale Marktwirtschaft so ein Begriff wie demokratischer Kommunismus. Eigentlich passt das nicht wirklich zusammen. Ich wäre dafür diesen Begriff der in die irre führt abzuschaffen.

  6. #16
    Avatar von Ilan

    Registriert seit
    25.06.2009
    Beiträge
    10.225
    Sonst gäbe es wohl kaum Hartz 4 Empfänger und man würde mehr Assis auf der Strasse sehen.

  7. #17
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.440
    Zitat Zitat von Fan Noli Beitrag anzeigen
    Im Grunde ist soziale Marktwirtschaft so ein Begriff wie demokratischer Kommunismus. Eigentlich passt das nicht wirklich zusammen. Ich wäre dafür diesen Begriff der in die irre führt abzuschaffen.
    Warum das denn, die machen das im Prinzip schon richtig, was können sie halt dafür, dass sie regelmäßig von Gangstern aus der "freien Wirtschaft" ausgetrickst werden, man sollte vlt. die Strafen drastisch erhöhen

  8. #18
    Avatar von skorpion

    Registriert seit
    25.10.2009
    Beiträge
    3.739
    Zitat Zitat von Singidunum Beitrag anzeigen
    In Deutschland sehe ich keine Anzeichen, dass die soziale Marktwirtschaft verschwindet. Das sieht man auch an den Erhöhungen der Hartz 4 Beiträge, diese sind zwar minimal, aber für einen Staat, der sich das nicht leisten kann, ist es ordentlich.

    Zudem wird Deutschland auch in 100 Jahren ein Sozialstaat bleiben, schließlich garantiert das die Verfassung.
    Wenn Du keine Anzeichen für das Verschwinden der sozialen Marktwirtschaft sieht, kann das nur zwei Ursachen haben und ich hoffe mal, bei Dir ist es die zweite Ursache: Du bist zu jung, um mit früher (70er oder 80er Jahre) zu vergleichen.

    Eigentlich gibt es seit der Ära Kohl einen stetigen Umverteilungsprozeß von unten nach oben, als Gegenbewegung zur sozial-liberalen Koalition damals. Arbeitnehmerrechte wurden zunehmend reduziert, ausgehöhlt oder abgeschafft. Dieser Prozeß dauert ununterbrochen an, selbst unter Rot-Grün hat es das gegeben, allerdings in geringerem Maße (Stichwort: Agenda 2010).

    Wir können heute beobachten, wie immer mehr Menschen trotz Vollzeitarbeit nicht mehr von ihrem Lohn leben können, sogenannte Aufstocker (auf Hartz-IV-Niveau). Das heißt in praxi nichts anderes, daß unsere Steuergelder dafür verwendet, nein, verschwendet werden, Unternehmen Dumpinglöhne zu subventionieren. Mit der Folge, daß Unternehmen, die menschenwürdige Löhne zahlen nicht oder weniger wettbewerbsfähig sind und ihre "guten" Arbeitsplätze immer mehr abbauen müssen. Besonders delikat ist es bspw. bei der Briefzustellung, wo das so geschädigte Unternehmen auch noch etwas zur Hälfte Staats- (also eigentlich Volks-) eigentum ist. Es gäbe endlos weitere Beispiele.

    Um auf die Ausgangsfrage zurückzukommen: es ist wie immer alles relativ. Verglichen mit Ländern wie den USA, GB oder anderen Staaten, die die Kräfte des Marktes weitgehend unkontrolliert walten lassen, ist bspw. Deutschland noch ein Sozialstaat, man läßt die Leute nicht auf der Straße verrecken. Verglichen aber damit, was möglich wäre und wo andere Länder sich weiterentwickelt haben (bspw. in Skandinavien, trotz Abbaus der "sozialen Hängematte" oder auch anderswo) es fehlen Mindestlöhne, es fehlt ein vernünftiges Schulkonzept, es fehlt ein vernünftiges Hochschulkonzept (ohne Studiengebühren), es fehlt eine leistungsfähige Kinderbetreuung und das Thema Krankenversicherung ist ein ganz trauriges...

    Es ist also Ansichtssache, ob Deutschland noch ein Sozialstaat ist oder nicht, aber der Trend geht eindeutig weg davon.

  9. #19
    Emir
    Hätte er geschrieben "Hausaufgaben, könnt Ihr mir was dazu sagen?" hätte er ne Antwort bekommen

  10. #20
    Avatar von Šumadinko

    Registriert seit
    10.09.2008
    Beiträge
    1.331
    haha ....
    Also ich finde nicht weil ja die "kleinere" Gruppe Unternehmer z.B über die "grössere" Gruppe, dass volk an sich, entscheiden.

    Die Interessen eines Unternehmers werden nur berücksichtigt nicht die eines Arbeiters.

    xDDDDDD usw. usw.

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Irak: Sie können es noch!
    Von ökörtilos im Forum Politik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 07.06.2011, 20:35
  2. Die Kovac Brüder können es noch...
    Von Gabrijel im Forum Sport
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 07.06.2011, 15:13
  3. Gibt es heutzutage eigentlich noch die Reketasi?
    Von legastic im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 25.07.2010, 21:36
  4. Milosevic hätte noch Jahre leben können!!!!
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.03.2006, 17:49