BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 6 von 11 ErsteErste ... 2345678910 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 102

Können Serben und Bosnier wieder Freunde werden?

Erstellt von Zar, 04.10.2011, 17:56 Uhr · 101 Antworten · 6.683 Aufrufe

  1. #51

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    2.536
    Zitat Zitat von MaxMNE Beitrag anzeigen
    Aber dass die Moslems im Sandzak sich auch Bosniaken nennen müssen...?
    Da Bosnijake, als nationaler Bezeichnung auf staatlicher Ebene etabliert wurde, und man die frei Wahl hat, gibt es da nichts zu meckern.

  2. #52
    Avatar von Spliff

    Registriert seit
    08.08.2011
    Beiträge
    2.579
    Außerdem gibts diese ganzen "Versöhnungsthreads" schon!!

    Aussöhnung von Serben und Bosniaken möglich?

  3. #53
    Albo-One
    Zitat Zitat von Plavi-Safir Beitrag anzeigen
    Viele sind schon längst Freunde.
    Ja es ist vieles passiert.Es hätte nicht sein müssen,aber aus den Fehlern müssen wir lernen.Ich habe auch meinen Onkel im Krieg verloren,aber wieso sollte ich jetzt alle Serben,Kroaten etc. hassen?
    Es gibt Jugendliche die sehr klein waren und nix mit dem Krieg zu tun haben.Soll ich die jetzt auch hassen?
    Klar.
    Vorallem einem ganzen Volk die Schuld in die Schuhe zu schieben für irgendwelche Greueltaten ist schon ziemlich grotesk, von dem Sichtpunkt aus betrachtet.

  4. #54

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    2.536
    Zitat Zitat von Spliff Beitrag anzeigen
    Bosnjak ist eigentlich eine historisch korrekt Bezeichnung... Als österreichungarn Bosnien annektiert hat, wurde dieser Begriff auch außerhalb bekannt:

    - wir wissen ja das spätestens in der KuK Armee die Bosniaken auch außerhalb Bosniens bekannt wurden.

    - auch ganz sicher ist das ÖU versucht hat Bosnjak für alle Menschen in Bosnien einzuführen, das aber nicht nur bei Katholiken und Orthodoxen auf Ablehnung stieß sondern auch bei Muslimen


    Hier ein bild um 1940-1945:

    Hier wird Bosanci und Bosniaken gleichgestellt

    Danach wurde alles der Begriff Bomsniaken verboten, in der Hoffnung das sich das Problem von selbst löst und sich Bosniaken entweder als Kroaten und Serben bekennen. Aber erst später musst man sich eingestehen das die Muslime eine eigene Volksgruppe darstellen, ihnen aber Bosnien als identität nicht zuerkennen wollte, da dort auch Kroaten und Serben lebten...

    Ich selbst sehen mich nicht als Bosniake sondern als Bosnier..

    ich wollt eigentlich noch mehr schreiben hab keinen bock mehr bin zu müde

    Gute nacht
    Du schreibst es ja selber, auch die Muslime haben die Nationalität Bosniake Mehrheitlich abgelehnt, weil es damals von der KuK als politische Massnahme eingeführt wurde und kein innerer Prozess war.
    Und irgendwelche Nazi Aufrufe brauchen wir nicht zu diskutieren und schon gar nicht als offizielle Bestätigung.

    Die Begriffe Bosnier und Bosniake stehen nicht im Wiederspruch zu einander, deswegen ist es in der Hinsicht egal wie du dich fühlst.
    Mir ist nicht klar was du damit sagen willst.

    Damals waren es beides regionale Bezeichnungen, das ist korrekt. Heutzutage geniesst der Begriff Bosniake sowie damals in der KuK, zusätzlich einen Rechtsschutz als Nationalität, die in BiH staatstragend ist.

    Der Unterschied zur KuK besteht aber darin, das die nationale Entwicklung des Begriffes Bosniake in den 90ern ein innerer Prozess war der von den "Muslimen" mehrheitlich, also demokratisch legitim, angenommen, und von den anderen kostituiven Völkern BiHs akzeptiert wurde.

    Das macht es letztendlich offiziell. Die Okupatorenpolitik, der Nazis und der KuK, ist damit nicht damit nicht vergleichbar.

  5. #55
    Avatar von Allissa

    Registriert seit
    07.08.2009
    Beiträge
    44.232
    schwierig....es ist einfach zu viel grausames passiert. das braucht seine zeit, bei vielen sind die wunden nicht verheilt und werden es wohl nie. wenn einem viel leid angetan wird von jemandem dann ist es sehr schwer zu vergessen und noch schwieriger zu verzeihen. die jugend aber die damit nichts zu tun hatte, die sollten sich verstehen.

  6. #56
    Avatar von Spliff

    Registriert seit
    08.08.2011
    Beiträge
    2.579
    Zitat Zitat von Ratko Beitrag anzeigen
    Du schreibst es ja selber, auch die Muslime haben die Nationalität Bosniake Mehrheitlich abgelehnt, weil es damals von der KuK als politische Massnahme eingeführt wurde und kein innerer Prozess war.
    Und irgendwelche Nazi Aufrufe brauchen wir nicht zu diskutieren und schon gar nicht als offizielle Bestätigung.

    Die Begriffe Bosnier und Bosniake stehen nicht im Wiederspruch zu einander, deswegen ist es in der Hinsicht egal wie du dich fühlst.
    Mir ist nicht klar was du damit sagen willst.

    Damals waren es beides regionale Bezeichnungen, das ist korrekt. Heutzutage geniesst der Begriff Bosniake sowie damals in der KuK, zusätzlich einen Rechtsschutz als Nationalität, die in BiH staatstragend ist.

    Der Unterschied zur KuK besteht aber darin, das die nationale Entwicklung des Begriffes Bosniake in den 90ern ein innerer Prozess war der von den "Muslimen" mehrheitlich, also demokratisch legitim, angenommen, und von den anderen kostituiven Völkern BiHs akzeptiert wurde.

    Das macht es letztendlich offiziell. Die Okupatorenpolitik, der Nazis und der KuK, ist damit nicht damit nicht vergleichbar.


    Die Muslime haben es abgelehnt das katholiken und orthodoxe so genannt werden.

    Für mich ist Bosniake ein anderes Wort für Muslime.... damit wollte ich sagen, das ich meiner Identität und Wurzeln nicht in Bosnien sehen weil ich Muslime bin sondern, sondern aus allen anderen gründen.

    Also anders gesagt ich bin nicht Bosnier weil ich Muslime bin sondern, weil ich dort geboren bin, die mentälitet usw.


    Für die meisten Muslime die sich als Bosniaken bezeichnen sehen ihre identität in Bosnien weil sie Muslime sind und dann aus den restlichen gründen...

    Ich könnt dir jetzt noch mehr schreiben bin aber zu faul dafür

  7. #57
    Avatar von Allissa

    Registriert seit
    07.08.2009
    Beiträge
    44.232
    Zitat Zitat von Spliff Beitrag anzeigen
    Die Muslime haben es abgelehnt das katholiken und orthodoxe so genannt werden.

    Für mich ist Bosniake ein anderes Wort für Muslime.... damit wollte ich sagen, das ich meiner Identität und Wurzeln nicht in Bosnien sehen weil ich Muslime bin sondern, sondern aus allen anderen gründen.

    Also anders gesagt ich bin nicht Bosnier weil ich Muslime bin sondern, weil ich dort geboren bin, die mentälitet usw.


    Für die meisten Muslime die sich als Bosniaken bezeichnen sehen ihre identität in Bosnien weil sie Muslime sind und dann aus den restlichen gründen...

    Ich könnt dir jetzt noch mehr schreiben bin aber zu faul dafür
    hahahhahahahaa...ich kenne das, hab auch keine lust viel zu schreiben und schon garnicht zu überlegen wenn ich müde bin

  8. #58

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    2.536
    Zitat Zitat von Spliff Beitrag anzeigen
    Die Muslime haben es abgelehnt das katholiken und orthodoxe so genannt werden.

    Für mich ist Bosniake ein anderes Wort für Muslime.... damit wollte ich sagen, das ich meiner Identität und Wurzeln nicht in Bosnien sehen weil ich Muslime bin sondern, sondern aus allen anderen gründen.

    Also anders gesagt ich bin nicht Bosnier weil ich Muslime bin sondern, weil ich dort geboren bin, die mentälitet usw.


    Für die meisten Muslime die sich als Bosniaken bezeichnen sehen ihre identität in Bosnien weil sie Muslime sind und dann aus den restlichen gründen...

    Ich könnt dir jetzt noch mehr schreiben bin aber zu faul dafür
    Da hast du etwas falsch verstanden. Auch die Muslime haben in der KuK Mehrheitlich den Begriff Bosniake als Nationalität abgelehnt.
    Zum einen ist die Nationalität ein westliches Konzept des Zusammenlebens, der im Wiederspruch zur islamistischen Staatsordnung des Osmanischen Reiches stand, wo rein rechtlich, Völker gar keine Rolle spielten. Zum anderen war die Religionszugehörigkeit im Osmanischen Reich, das was wir heute als Nationalität kennen. Es war halt ein islamistisches Reich.

    Und genau an diesem Selbstverständnis, geprägt durch das Osmanischen Reich, hat BiH heute noch zu kämpfen, weil man die Formel Religion = Nationalität nicht los wird.

    Damals, als die KuK BiH annektierte, fühlten sich die Muslime weiterhin dem Osmanischen Reich verbunden und hofften das sich die politische Entwicklung wieder zu Gunsten des Osmanen verändert, sprich das sich das Osmanische Reich wieder auf BiH ausdehnt. Deswegen bezeichneten sich die Muslime bei den Volkszählungen der KuK auch Mehrheitlich als Türken.

    Diesen Zustand wollte die KuK politisch ändern, durch das Konzept Bosniake als Nationalität, um damit grosserbischen Ambitionen auf dem Territorium BiHs entgegenzuwirken. Die Muslime selber betrachteten dieses Vorhaben Mehrheitlich eher misstrauisch, weil sie darin eine westliche Assimilationspolitik sahen, die im Wiederspruch zur islamistischen Staatsordnung des Osmanischen Reiches stand.

    Ich weiß nicht ob es schwer zu verstehen ist, aber das regionale Zugehörigkeitsgefühl bleibt davon unberührt. Ein "Otto Normal" Muslime fühlte sich damals der Region Bosnien verbunden und sah sich selber auch in dem Sinne als Bosniake. Rechtsstaatlich hatte das aber für ihn keine Bedeutung weil die islamistische Staatsordnung im Osmanischen Reich nur die religiöse Zuordnung berücksichtigte. Und ein Muslim war im Osmanischen Reich automatisch ein Türke. Einen ethnischen Rechtsanspruch gab es nicht und somit auch keine klar definierte Zugehörigkeit als Volk.

    Das westliche nationalitäten Konzept wurde damals von Kroaten und Serben viel schneller angenommen weil sie das Osmanische Reich so schnell wie möglich hinter sich lassen wollten. Aber trotz allem wurde auch diese Nationalbildung stark von der islamistischen Staatsordnung im Osmanischen Reich beeinflusst weil bis heute die Religion, der ausschlaggebende Faktor im nationalen Verständnis ist.

    Dieser Religion = Nationalität Konflikt den du gerne mit dem regionalen Begriff "Bosnier" aus dem Weg gehen möchtest, weil du eine überkonfessionale Verbundenheit zu dem Land und den Menschen fühlst, kannst du in deinem Selbstverständnis auch an die erste Stelle setzen.

    Die Nationalität Bosniake ist aber ein wichtiger historischer Schritt für die Muslime und stellt eine notwenige, areligiöse Emanzipation gegenüber Serben und Kroaten, als Volk dar, die gleichzeitig, auch politisch, die regionale Verbundenheit unterstreicht.

    Klar ist der Umstand mit Wiedersprüchen verbunden, denn wie sollen sich Muslime areligiös emanzipieren wenn Muslime eine Religiöse Gruppe sind.
    In der SFRJ wurde der Begriff aber auch als Nationalität missbraucht und wenn man dieses begriffliche Durcheinander verstanden hat, wird einem diese areligöse Entwicklung auch klar.

    Es ist dringend zu raten das die Bosniaken ihr Nationalität positiv pflegen und nicht aus Enttäuschung, weil es praktisch gesehen nur eine andere Bezeichnung für Muslim ist, der Nationalität wenig Bedeutung bei messen.
    Denn nicht alle Bosniaken sind Muslime und letztendlich besteht die Aufgabe darin diese nationale Bezeichnung weiter von der religiösen Identifikation zu trennen, sprich weiter zu säkularisieren. Die Deutschen beispielsweise, sehen sich auch nicht als Deutsche nur weil 90% der Deutschen Christen sind. Warum ist das so und wie kann man dieses Gefühl auf die Bosniaken übertragen?

    Natürlich ist der einfachste Weg wenn sich alle Bewohner BiHs als ein Volk sehen würden. Und die politische Realität ist vollkommen lächerlich weil wir im Grunde ein Volk sind, die Zusammengenommen nicht mal die Einwohnerzal New Yorks erreichen. Aber leider hat die historische Entwicklung zwei tiefe Narbe hinterlassen, so das wir uns nicht auf eine Bezeichnung einigen können. Das ist halt das Schicksal BiHs und letztendlich auch das Jugoslawiens, aus dem man nun das Beste machen muss.

  9. #59
    Avatar von bosanac1505

    Registriert seit
    08.04.2011
    Beiträge
    432
    Zitat Zitat von Ratko Beitrag anzeigen
    Da hast du etwas falsch verstanden. Auch die Muslime haben in der KuK Mehrheitlich den Begriff Bosniake als Nationalität abgelehnt.
    Zum einen ist die Nationalität ein westliches Konzept des Zusammenlebens, der im Wiederspruch zur islamistischen Staatsordnung des Osmanischen Reiches stand, wo rein rechtlich, Völker gar keine Rolle spielten. Zum anderen war die Religionszugehörigkeit im Osmanischen Reich, das was wir heute als Nationalität kennen. Es war halt ein islamistisches Reich.

    Und genau an diesem Selbstverständnis, geprägt durch das Osmanischen Reich, hat BiH heute noch zu kämpfen, weil man die Formel Religion = Nationalität nicht los wird.

    Damals, als die KuK BiH annektierte, fühlten sich die Muslime weiterhin dem Osmanischen Reich verbunden und hofften das sich die politische Entwicklung wieder zu Gunsten des Osmanen verändert, sprich das sich das Osmanische Reich wieder auf BiH ausdehnt. Deswegen bezeichneten sich die Muslime bei den Volkszählungen der KuK auch Mehrheitlich als Türken.

    Diesen Zustand wollte die KuK politisch ändern, durch das Konzept Bosniake als Nationalität, um damit grosserbischen Ambitionen auf dem Territorium BiHs entgegenzuwirken. Die Muslime selber betrachteten dieses Vorhaben Mehrheitlich eher misstrauisch, weil sie darin eine westliche Assimilationspolitik sahen, die im Wiederspruch zur islamistischen Staatsordnung des Osmanischen Reiches stand.

    Ich weiß nicht ob es schwer zu verstehen ist, aber das regionale Zugehörigkeitsgefühl bleibt davon unberührt. Ein "Otto Normal" Muslime fühlte sich damals der Region Bosnien verbunden und sah sich selber auch in dem Sinne als Bosniake. Rechtsstaatlich hatte das aber für ihn keine Bedeutung weil die islamistische Staatsordnung im Osmanischen Reich nur die religiöse Zuordnung berücksichtigte. Und ein Muslim war im Osmanischen Reich automatisch ein Türke. Einen ethnischen Rechtsanspruch gab es nicht und somit auch keine klar definierte Zugehörigkeit als Volk.

    Das westliche nationalitäten Konzept wurde damals von Kroaten und Serben viel schneller angenommen weil sie das Osmanische Reich so schnell wie möglich hinter sich lassen wollten. Aber trotz allem wurde auch diese Nationalbildung stark von der islamistischen Staatsordnung im Osmanischen Reich beeinflusst weil bis heute die Religion, der ausschlaggebende Faktor im nationalen Verständnis ist.

    Dieser Religion = Nationalität Konflikt den du gerne mit dem regionalen Begriff "Bosnier" aus dem Weg gehen möchtest, weil du eine überkonfessionale Verbundenheit zu dem Land und den Menschen fühlst, kannst du in deinem Selbstverständnis auch an die erste Stelle setzen.

    Die Nationalität Bosniake ist aber ein wichtiger historischer Schritt für die Muslime und stellt eine notwenige, areligiöse Emanzipation gegenüber Serben und Kroaten, als Volk dar, die gleichzeitig, auch politisch, die regionale Verbundenheit unterstreicht.

    Klar ist der Umstand mit Wiedersprüchen verbunden, denn wie sollen sich Muslime areligiös emanzipieren wenn Muslime eine Religiöse Gruppe sind.
    In der SFRJ wurde der Begriff aber auch als Nationalität missbraucht und wenn man dieses begriffliche Durcheinander verstanden hat, wird einem diese areligöse Entwicklung auch klar.

    Es ist dringend zu raten das die Bosniaken ihr Nationalität positiv pflegen und nicht aus Enttäuschung, weil es praktisch gesehen nur eine andere Bezeichnung für Muslim ist, der Nationalität wenig Bedeutung bei messen.
    Denn nicht alle Bosniaken sind Muslime und letztendlich besteht die Aufgabe darin diese nationale Bezeichnung weiter von der religiösen Identifikation zu trennen, sprich weiter zu säkularisieren. Die Deutschen beispielsweise, sehen sich auch nicht als Deutsche nur weil 90% der Deutschen Christen sind. Warum ist das so und wie kann man dieses Gefühl auf die Bosniaken übertragen?

    Natürlich ist der einfachste Weg wenn sich alle Bewohner BiHs als ein Volk sehen würden. Und die politische Realität ist vollkommen lächerlich weil wir im Grunde ein Volk sind, die Zusammengenommen nicht mal die Einwohnerzal New Yorks erreichen. Aber leider hat die historische Entwicklung zwei tiefe Narbe hinterlassen, so das wir uns nicht auf eine Bezeichnung einigen können. Das ist halt das Schicksal BiHs und letztendlich auch das Jugoslawiens, aus dem man nun das Beste machen muss.
    Da denkt man er ist endlich weg und hört mit seinem Mistgelaber auf und dann kommt der wieder um die Ecke!!!! Überall fängst du wieder aufs Neue an und versuchst deine Scheisse zu verbreiten, irgendwann ist doch mal gut. Ich frage mich, wie man dich wieder auf freien Fuss lassen konnte.
    Deine einseitige Ansicht und Schreiberei ist das allerletzte!!!!!!!!!
    So Leute wie dich können wir nicht gebrauchen, auch wenn ich dir das schon oft genug gesagt habe.....

  10. #60

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    2.536
    Zitat Zitat von bosanac1505 Beitrag anzeigen
    Da denkt man er ist endlich weg und hört mit seinem Mistgelaber auf und dann kommt der wieder um die Ecke!!!! Überall fängst du wieder aufs Neue an und versuchst deine Scheisse zu verbreiten, irgendwann ist doch mal gut. Ich frage mich, wie man dich wieder auf freien Fuss lassen konnte.
    Deine einseitige Ansicht und Schreiberei ist das allerletzte!!!!!!!!!
    So Leute wie dich können wir nicht gebrauchen, auch wenn ich dir das schon oft genug gesagt habe.....
    Solche Leute wie dich kann man nicht gebrauchen. Wozu bist du gut?
    Ich hab noch nie gelesen das du vernünftig argumentieren kannst.
    Du machst einen geistig zurückgebliebenen Eindruck auf mich.
    Du bist nicht mal ansatzweise fähig, Meinungen die dir nicht passen emotional zu verarbeiten. Auch aus deinem Beitrag hier, ist nicht ersichtlich, was dich inhaltlich, an meinem Beitrag stört.
    Du zitierst meinen ganzen Beitrag ohne auch nur einmal inhaltlich darauf einzugehen. Wozu also das Zitat?

    Hast du irgendwelche Fragen? Möchtest du eine Quelle? Weißt du überhaupt was eine Quelle ist?

Seite 6 von 11 ErsteErste ... 2345678910 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 182
    Letzter Beitrag: 25.12.2012, 17:35
  2. Antworten: 501
    Letzter Beitrag: 20.11.2012, 14:56
  3. Antworten: 204
    Letzter Beitrag: 07.10.2011, 02:11
  4. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 04.10.2011, 18:52