BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 46

Ist der Kommunismus gescheitert?

Erstellt von skorpion, 17.11.2009, 05:18 Uhr · 45 Antworten · 3.839 Aufrufe

  1. #21

    Registriert seit
    23.10.2009
    Beiträge
    267
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Kapitalismus fördert einerseits die Wirtschaft, anderseits leidet immer ein Teil der Bevölkerung darunter.
    Die Aussage ist richtig,wobei es aber auch ziemlich verharmlost wird. Kapitalismus ist das Ergebnis von Afrika! Unglaublich was aus diesem Kontinent wurde. Der weiße Mann hat den schwarzen Kontinent beraubt und sich ein weißes Haus gebaut! Selbst die USA ist kein gutes Beispiel für den Kapitalismus. Hinter den hohen Wolkenkratzern der Börsler und Managern steckt eine unglaubliche Armut der ehemaligen Sklaven,die immer größer wird.

    Kapitalismus fördert die Wirtschaft,aber es leidet immer ein Teil der Bevölkerung. Die meisten,die den Kapitalismus überlebten interessiert es jedoch nicht.
    Zudem finde ich es auch sehr unmoralisch,wie manche Kapitalistenschweine sagen: Pech für die,die den Kapitalismus nicht überleben.

    Mein Fazit: Wenn ein Wirtschaftsmodell durch Ungerechtigkeit Erfolg hat,wird es irgendwann mal scheitern !

  2. #22
    Avatar von Domoljub

    Registriert seit
    27.08.2008
    Beiträge
    4.883
    Der Kommunismus funktioniert nur nach Theorie, in Wirklichkeit werden Menschen nur ausgebeutet.

  3. #23
    Avatar von Singidun

    Registriert seit
    05.07.2009
    Beiträge
    10.113
    Wenn ich es richtig verstehe, reden wir abstrakt über den Kommunismus wie ihn sich Marx vorgestellt hat.

    Diesen hat es noch nicht gegeben, von daher kann er schon mal nicht gescheitert sein. Höchstens die Vorstufe, der Sozialismus.

    Meine Ansicht ist aber, dass der Kommunismus obwohl er noch nicht existiert hat, schon in der Theorie nicht funktionsfähig. Die Annahme, der Marxismus sei eine gute Idee, die nur falsch umgesetzt worden sei, ist falsch. Das Menschenbild von Marx ist nun mal zu optmistisch. Gerade die sozialistischen Regimes haben gezeigt, dass Menschen nicht gut sind: Millionen Opfer, Überwachungsstaaten, keine Grundrechte, Umweltausbeutung. Es gibt nun mal keine Menschen die frei sind, gleichzeitig gerne arbeiten und dies für das Kollektiv gerne tun.
    Klar ist das Menschenbild des demokratischen Staates pessimistisch, da es davon ausgeht das der Mensch seinen eigenen Nutzen maximieren will. Aber dieses pessimistische Menschenbild ist um einiges realistischer. Sein ist nicht gleich Sollen, deswegen funktioniert das Ganze nicht.

    Der entscheidende Punkt ist aber, das eine klassenlose Gesellschaft nicht funktionieren kann. Um das zu lösen, müssen doch immer wieder neue Klassenfeinde erschaffen werden, da die Welt nach Marx ja ein ewiger Klassenkampf ist.

  4. #24

    Registriert seit
    25.06.2009
    Beiträge
    905
    Zitat Zitat von skorpion Beitrag anzeigen
    Bevor jetzt alle laut "JA!" schreien, möchte ich einiges zu bedenken geben und die eine oder andere Anregung in den Raum stellen:

    Ich meine jetzt den Kommunismus nach Karl Marx. Sonderformen wie Leninismus, Stalinismus, Maoismus, Titoismus usw. würden den Rahmen sprengen.

    Die vom Westen "kommunistische Länder" genannten Staaten haben sich selbst noch nicht als im Kommunismus angekommen betrachtet und sich sozialistische Länder genannt. Rückblickend betrachtet ist meine persönliche Einschätzung, daß sie allenfalls das Stadium "Diktatur des Proletariats" erreicht haben. Verweise auf den (ehemals) real existierenden Sozialismus sollen also nur am Rande von Bedeutung sein, ich stelle hiermit fest, daß es bisher noch keinen Kommunismus auf der Erde gegeben hat.

    Immer mehr Menschen in den ehem. "sozialistischen Ländern" sind desillusioniert vom Kapitalismus, weil sie einsehen mußten, daß er nicht automatisch Wohlstand bringt und daß der Reichtum der Reichen immer zu Lasten der Armen geht. Das wahre Leben ist nicht ganz so, wie es im Werbefernsehen dargestellt wurde.

    Aber auch im Westen stellen immer mehr Menschen fest, daß sie sich an eine Reallohnerhöhung (netto und inflationsbereinigt) gar nicht mehr erinnern können, während Kapitalanleger phantastische Renditen hatten.

    Die letzte Wirtschaftskrise war wohl nicht die letzte ihrer Art. Exorbitante Staatsverschuldungen und das immerwährende Diktat der Aktionäre lassen befürchten, daß der nächste Crash schon im Entstehen ist.

    Und die aktuelle Regierung in Deutschland hat ja schon durchblicken lassen, daß die Umverteilung von unten nach oben weitergehen soll, woanders ist es kaum besser.

    Wird es vor diesem Hintergrund vielleicht eine Wiederbelebung der marxschen Ideen geben und wäre da wünschenswert, wenigstens zum Teil?

    Eure Meinung ist gefragt!
    Das fragst Du dich erst heute, 20 Jahre später.
    GEhört nur noch zu den schlechten Kapiteln in Geschichtsbüchern.

  5. #25

    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    20.935
    Zitat Zitat von crolove Beitrag anzeigen
    Das fragst Du dich erst heute, 20 Jahre später.
    GEhört nur noch zu den schlechten Kapiteln in Geschichtsbüchern.
    Jaja, der Papst hat dafür gesorgt, nicht wahr?

  6. #26
    Ghostbrace
    Naja, was heisst hier 'Der Kommunismus ist gescheitert'. Er funktioniert. Je nach Entwicklungsstadium der Gesellschaft besser oder schlechter als der Kapitalismus.

  7. #27

    Registriert seit
    13.05.2007
    Beiträge
    18.328
    Zitat Zitat von Mastakilla Beitrag anzeigen
    Jaja, der Papst hat dafür gesorgt, nicht wahr?
    den vatikan gibts schon ein paar hundert jahre... die sowjetunion hat hat nichtmal ein jahrhundert überlebt

  8. #28

    Registriert seit
    09.03.2009
    Beiträge
    4.099
    Man sollte die goldene Mitte wählen.

  9. #29

    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    20.935
    Zitat Zitat von John Wayne Beitrag anzeigen
    den vatikan gibts schon ein paar hundert jahre... die sowjetunion hat hat nichtmal ein jahrhundert überlebt
    Auf 0,44qm ...

    Meinen Glückwunsch


    Was soll das jetzt zeigen?

  10. #30

    Registriert seit
    09.11.2009
    Beiträge
    3.159
    Zitat Zitat von Domoljub Beitrag anzeigen
    Der Kommunismus funktioniert nur nach Theorie, in Wirklichkeit werden Menschen nur ausgebeutet.
    Der Komunismus hat nie funktioniert, es ist das gleiche wie der Kapitalismus. Nur mit anderen Normen.

    PS: Deine Signatur ist Nice

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Eulex Mission gescheitert
    Von Bloody_Alboz im Forum Kosovo
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.08.2012, 16:04
  2. Waffen-Initiative gescheitert!
    Von Гуштер im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 69
    Letzter Beitrag: 19.02.2011, 18:52
  3. Castro hält den Kommunismus für gescheitert
    Von John Wayne im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 13.09.2010, 22:40
  4. Serbische Resolution vor der UNO gescheitert
    Von Jehona_e_Rahovecit im Forum Kosovo
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 30.07.2010, 20:27
  5. Der Fall des Kommunismus in Albanien -Albanien während im Kommunismus
    Von Karim-Benzema im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 29.03.2009, 16:58