BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 41

Konflikt Wien-Laibach eskaliert

Erstellt von Triglav, 28.08.2009, 10:38 Uhr · 40 Antworten · 2.118 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von Südslawe

    Registriert seit
    19.02.2007
    Beiträge
    21.089
    Zitat Zitat von Cobra Beitrag anzeigen
    Was denn jetzt? Jetzt hat Slowenien auch noch Stress mit Österreich? Was kommt als nächstes?
    wie immer....

  2. #22
    Avatar von Triglav

    Registriert seit
    19.05.2005
    Beiträge
    3.849
    Zitat Zitat von Grdelin Beitrag anzeigen
    Da haben die Slowenen aber Glück dass sie schon in der EU sind.
    Der Streit besteht seit 1955,mit Höhepunkt 1972 Ortstafelsturm.



    Die Geschichte der Kärntner Slowenen

    Kärntner Slowenen ? Wikipedia



    Der Österreichische Staatsvertrag, eigentlich: Staatsvertrag betreffend die Wiederherstellung eines unabhängigen und demokratischen Österreich, gegeben zu Wien am 15. Mai 1955 (auch: Staatsvertrag von Wien) wurde am 15. Mai 1955 in Wien im Schloss Belvedere von Vertretern der alliierten Besatzungsmächte USA, der Sowjetunion, Frankreichs und Großbritanniens sowie der österreichischen Regierung unterzeichnet und trat am 27. Juli 1955 offiziell in Kraft.

    In Artikel 9 verpflichtet sich Österreich, alle nationalsozialistischen Organisationen aufzulösen und keine Wiederbetätigung von nazistischen und faschistischen Organisationen zuzulassen
    FPÖ,KHB und Ulrichsberggemeinschaft.....

    Seit 1958 findet im Oktober auf der kleinen Wiese neben dem Kreuz eine Gedenkfeier für die Opfer beider Weltkriege und des Kärntner Abwehrkampfes mit bis zu 2500 Teilnehmern statt. Die Kameradschaft IV veranstaltet traditionell am Vorabend ein inoffizielles Treffen in Krumpendorf, bei dem neben ehemaligen Mitgliedern der Waffen-SS auch Personen aus dem rechten Spektrum wie Florentine Rost van Tonningen und Gudrun Burwitz, Tochter von Heinrich Himmler, zu Gast waren. Bei den Feierlichkeiten 2007 nahmen ein paar Mitglieder des flämischen extrem rechten.

    Zusätzlich zu der generellen Regelung und Anerkennung des österreichischen Staates sind im Artikel 7 die Minderheitenrechte der Kroaten und Slowenen geregelt. Dieser Teil des Staatsvertrages wurde – umstrittenerweise – nicht vollständig erfüllt
    Am 1. November 1943 wurde von den Außenministern der Sowjetunion, Großbritanniens und der USA die Moskauer Deklaration beschlossen. Darin erklärten sie einerseits, „dass Österreich, das erste freie Land, das der typischen Angriffspolitik Hitlers zum Opfer fallen sollte, von deutscher Herrschaft befreit werden soll“ und „die Besetzung Österreichs durch Deutschland am 15. März 1938 als null und nichtig“ angesehen wird, hielten anderseits auch fest: „Österreich wird aber auch daran erinnert, dass es für die Teilnahme am Kriege an der Seite Hitler-Deutschlands eine Verantwortung trägt, der es nicht entrinnen kann“.
    90% der deutschen Besatzung waren Deutschkärnter oder Österreicher.Gauleiter Sigfried Uiberreither,Gauleiter Franz Kutschera,Gauleiter Friedrich Rainer,SS-Obergruppenführer Odilo Globocnik Um den Germanisierungsauftrag zu erfüllen - darin waren sie unmittelbar Hitler unterstellt - setzten sie der Zivilverwaltung zahlreiche Beamte, vornehmlich Lehrer, aus Kärnten und der Steiermark ein, die großteils fanatische deutsche Nationalisten und Nationalsozialisten waren.

    Als problematisch erwiesen sich für die Verhandlungen zum Staatsvertrag zunächst jugoslawische Gebietsansprüche auf Teile Südkärntens. Durch den Konflikt zwischen dem sowjetischen Staatschef Josef Stalin und dem Ministerpräsidenten der Volksrepublik Jugoslawien Josip Broz Tito im Jahr 1949 verlor dieser Aspekt für die Sowjetunion an Bedeutung und die bestehenden Grenzen wurden beibehalten.

  3. #23
    Cvrcak
    Zitat Zitat von Grdelin Beitrag anzeigen
    Da haben die Slowenen aber Glück dass sie schon in der EU sind.
    Otrov se drži u malim bočicama ^^

  4. #24
    phαηtom
    Zitat Zitat von Der_Freak Beitrag anzeigen
    Die zwei unwichtigsten Länder Europas machen sich mal ganz wichtig.
    Wien ist zB. die lebenswerteste Stadt der Welt, Zürich ist auf dem zweiten Platz... Österreich ist vielleicht medial gesehen nicht gerade stark vertreten, aber was den ganzen Finanzsektor anbelangt, ist Österreich eine starke Stütze für die benachbarten Länder. Österreich investiert außerdem viel am Balkan, viel in den Ostblockländern.

  5. #25
    Cvrcak
    Zitat Zitat von artemi Beitrag anzeigen
    Wien ist zB. die lebenswerteste Stadt der Welt, Zürich ist auf dem zweiten Platz... Österreich ist vielleicht medial gesehen nicht gerade stark vertreten, aber was den ganzen Finanzsektor anbelangt, ist Österreich eine starke Stütze für die benachbarten Länder. Österreich investiert außerdem viel am Balkan, viel in den Ostblockländern.
    Nimm dir mal in Kroatien ein Kredit von solch einer oester.Bank, dann wirst du sehen wie lieb und gutmuetig die sind.

  6. #26
    Pejani1
    Zitat Zitat von artemi Beitrag anzeigen
    Wien ist zB. die lebenswerteste Stadt der Welt, Zürich ist auf dem zweiten Platz... Österreich ist vielleicht medial gesehen nicht gerade stark vertreten, aber was den ganzen Finanzsektor anbelangt, ist Österreich eine starke Stütze für die benachbarten Länder. Österreich investiert außerdem viel am Balkan, viel in den Ostblockländern.

    Wer hat die Banken, die besten Banken?

  7. #27
    phαηtom
    Zitat Zitat von Pejani Beitrag anzeigen
    Wer hat die Banken, die besten Banken?
    die Geldwaschhochburg Schweiz natürlich.

  8. #28
    Avatar von Triglav

    Registriert seit
    19.05.2005
    Beiträge
    3.849
    Zitat Zitat von Cvrcak Beitrag anzeigen
    Nimm dir mal in Kroatien ein Kredit von solch einer oester.Bank, dann wirst du sehen wie lieb und gutmuetig die sind.

  9. #29

    Registriert seit
    22.05.2009
    Beiträge
    1.132
    Macht was ihr wollt liebe Slowenen, aber bitte sorgt dafür das der McDonalds in Maribor für immer existieren wird

  10. #30
    Avatar von Triglav

    Registriert seit
    19.05.2005
    Beiträge
    3.849
    Zitat Zitat von Vergilio Maro Beitrag anzeigen
    Macht was ihr wollt liebe Slowenen, aber bitte sorgt dafür das der McDonalds in Maribor für immer existieren wird
    Was zum Geier ist am MCDoff in Maribor so besonderes,lese ich des öffteren

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Jemen Eskaliert
    Von Perun im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.01.2011, 22:01
  2. Laibach
    Von John Wayne im Forum Musik
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 28.12.2009, 00:14
  3. Politischer Konflikt in Bosnien eskaliert
    Von Emir im Forum Politik
    Antworten: 82
    Letzter Beitrag: 22.06.2009, 10:07
  4. Der Atomstreit eskaliert
    Von Revolut im Forum Politik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.04.2006, 15:27
  5. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 21.10.2005, 00:31