BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 11 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 106

Die Konflikte der Zukunft

Erstellt von Fitnesstrainer NRW, 17.10.2010, 18:51 Uhr · 105 Antworten · 4.233 Aufrufe

  1. #11
    TurkishRevenger
    TÜRKEI:
    Eine Änderung des Staatsnamen in beispiesweise ANATOLIEN oder ähnliches schafft die Voraussetzung für eine Identifizierung aller Kulturvölker mit dem Staat. Anderenfalls werden die Kurden als zukünftige Mehrheit in der Türkei ohnehin den Ton angeben. Besser eine gemeinsame übergeordnete Identität, sonst droht ein schwerer Konflikt in der Zukunft.
    Sag mal gehts noch? Soll Deutschland jetzt seinen Namen in ,,Mitteleuropa" ändern, nur weil die Ausländer immer mehr Kinder bekommen und es hier bald mehr Ausländer als Deutsche gibt?

  2. #12
    Avatar von Fitnesstrainer NRW

    Registriert seit
    26.09.2010
    Beiträge
    3.309
    @Loki
    Nein das will der Text nicht sagen.
    Sondern, schafft eine gemeinsame übergeordnete Identifikationsbasis (wie in Kanada), und die Kultur die die zahlreichsten Vertreter hat gibt in jeder Gesellschaft den Ton an. Eine Gesellschaft die sich durch eine geringe Geburtenrate im Grunde genommen selbst abschafft, wird zivilsatorisch untergehen oder zumindest in etwas größerem aufgehen. So wie ein wasser-armer Fuß in einen größeren mündet oder austrocknet.

  3. #13
    Avatar von Fitnesstrainer NRW

    Registriert seit
    26.09.2010
    Beiträge
    3.309
    @Turkish Revanger
    Ja,
    Namen sind schon häufig geändert worden-lies den ganzen Text
    und bedenke alle Optionen für die Zukunft (auch die negativen)

  4. #14
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.436
    Zitat Zitat von Fitnesstrainer NRW Beitrag anzeigen
    @Blackjack

    Es geht nicht um das von dir zitierte, du solltest den ganzen Text lesen. Israel habe ich als Beispiel genommen, wo aus Angst vor Überfremdung obskure Gestetze erlassen werden, die NICHT eine positive Integration fördern.

    www.stern.de/.../araber-muss-nach-sex-mit-israelin-wegen-vergewaltigung-in-haft-1585331.html
    diese "obskuren Gesetze" gibt es nur in deiner Phantasie ...

    Ein Gericht in Jerusalem verurteilte den Mann laut "Haaretz" am Montag zu 18 Monaten Haft, 30 weitere Monate wurden zur Bewährung ausgesetzt. Er muss der jungen Frau, die er im September 2008 kennengelernt hatte, außerdem Schmerzensgeld zahlen. Die Richter erklärten, es handle sich nicht um einen "klassischen Vergewaltigungsfall unter Einsatz von Gewalt". Das Vergehen sei aber schwer genug, um eine Gefängnisstrafe zu rechtfertigen. Die Angabe einer falschen Identität vor sexuellen Beziehungen kann in einigen Ländern als Vergewaltigung gewertet werden, unter anderem in den USA.
    es geht also nicht darum dass er Araber ist sondern eine falsche Identität angegeben hat. Er wäre genau so bestraft worden wenn er gesagt hätte er wäre Amerikaner.

  5. #15
    phαηtom
    Zitat Zitat von Gentleman Beitrag anzeigen
    Die Albaner in Mazedonien identifizieren sich aber nicht als Mazedonier.

    Überhaupt sind wir keine Migranten in unserem eigenen Land.
    weißt was? wir zufällig auch nicht.

  6. #16
    Avatar von Fitnesstrainer NRW

    Registriert seit
    26.09.2010
    Beiträge
    3.309
    @Blackjack
    Es geht mir nicht speziell um diesen Fall. Streich es von mir aus, wenn du es anders bewertest. Wenn du den gesamten Stern- Artikel gelesen hättestet
    wäre Dir dies sicher aufgefallen:

    Zitat:
    Die Leiterin einer Beratungsstelle für Gewaltopfer, Dana Pugatsch, sagt, das Gesetz gehe zu weit. "Ich denke schon, dass Frauen Schutz brauchen", sagt die Leiterin des Noga-Zentrums. "Aber ich denke, das Strafrecht sollte sich nicht in jedem Fall angewendet werden. Notlügen und Schwindeleien sollten irgendwie geduldet werden. Lügen gehört leider zur Natur menschlicher Beziehungen, und man kann nicht jede Lüge juristisch verfolgen. Es dürfte aber schwer sein, die Grenzen zu definieren. Mann sollte in jedem Fall Logik anwenden." Allerdings weist Pugatsch darauf hin, dass der Fall nicht deswegen vor Gericht landete, weil er Palästinenser und sie Israelin war. "Auch nicht weil er vorgab, Jude zu sein, sondern weil sie sagte, sie sei vergewaltigt worden." Gericht und Verteidigung einigten sich dann auf den minder schweren Tatbestand "Vergewaltigung durch Betrug". "Das scheint eine gefährliche Entscheidung zu sein", sagt der Rechtsprofessor Sejev Segal, der juristische Fälle für die Zeitung "Haaretz" analysiert. "Das Recht sollte sich nicht in den heiklen Bereich zwischen Mann und Frau hineinbegeben." Für den Historiker Tom Segev handelt es sich um einen Fall, "in dem es offensichtlich nicht um Vergewaltigung sondern Betrug geht, und es riecht nach Rassismus".



    Aber es geht mir speziell NICHT um Israel, sondern um die genannten Staaten und deren Entwicklung, und was getan werden kann um eine derartige Entwicklung
    wie sie in Israel zwischen den Ethnien ist zu vermeiden und eine interkulturelle
    Entwicklung wie es sie in Kanada gibt zu begünstigen.
    Was hälst du denn davon?

  7. #17

    Registriert seit
    04.05.2010
    Beiträge
    3.244
    es gibt keine lösung zu bih und wird es auch nie geben... ich habs schon eingesehen aber dennoch gibt es immer welche die es net einsehen wollen.

    du meinst den namen bihs umbennen, die einen sagen ja die anderen sagen nein und wehren sich dagegen wenn es zu so etwas kommen sollte.

    egal welche lösung man vorschlägt es wird immer ein teil der bevölkerung dagegen sein.

    Fazit: das problem kann man nicht lösen

  8. #18

    Registriert seit
    02.05.2009
    Beiträge
    1.898
    Zitat Zitat von st0lzer kr0ate Beitrag anzeigen
    es gibt keine lösung zu bih und wird es auch nie geben... ich habs schon eingesehen aber dennoch gibt es immer welche die es net einsehen wollen.

    du meinst den namen bihs umbennen, die einen sagen ja die anderen sagen nein und wehren sich dagegen wenn es zu so etwas kommen sollte.

    egal welche lösung man vorschlägt es wird immer ein teil der bevölkerung dagegen sein.

    Fazit: das problem kann man nicht lösen
    "kontas ko bosanac" xD

  9. #19
    Avatar von Ravna_Posavina

    Registriert seit
    29.10.2009
    Beiträge
    7.028
    hehe zentraljugoslawien

  10. #20

    Registriert seit
    02.05.2009
    Beiträge
    1.898
    Zitat Zitat von Ravna_Posavina Beitrag anzeigen
    hehe zentraljugoslawien

Seite 2 von 11 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Innerstaatliche Konflikte
    Von Cyprus im Forum Politik
    Antworten: 68
    Letzter Beitrag: 18.01.2011, 14:55
  2. Serbien schürt Konflikte
    Von skenderbegi im Forum Politik
    Antworten: 118
    Letzter Beitrag: 30.03.2008, 06:59
  3. Arktis Rohstoff konflikte.
    Von Perun im Forum Wirtschaft
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.03.2008, 17:04
  4. Wie die UN, NATO, EU, USA neue Konflikte inzeniert
    Von lupo-de-mare im Forum Politik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.11.2004, 10:17
  5. Identitätspolitik und -konflikte in Albanien
    Von Albanesi im Forum Politik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.11.2004, 14:14