BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 8 von 11 ErsteErste ... 4567891011 LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 106

Die Konflikte der Zukunft

Erstellt von Fitnesstrainer NRW, 17.10.2010, 18:51 Uhr · 105 Antworten · 4.243 Aufrufe

  1. #71
    Avatar von Pjetër Balsha

    Registriert seit
    02.05.2010
    Beiträge
    6.287
    Zitat Zitat von Stefan RS Beitrag anzeigen
    ich geb mal meine meinung zu bosnien ab weil ich ja von dort bin

    es wird sicher für ein besseres miteinander sorgen und es wird einwenig den nationalismus dämpfen.weil dann keiner mehr einen grund für eine entität hat.
    jugoslawien hieß damals auch jugoslawien aber es hat nicht geklappt da ihr ein großserbien daraus machen wolltet warum sollte es in bosnien dann auch klappen wenn es zentral-jugoslawien heißt (was nebenbei so eine bescheuerte idee ist selten so ein schwachsin gelesen)

  2. #72
    Avatar von Fitnesstrainer NRW

    Registriert seit
    26.09.2010
    Beiträge
    3.309
    @Alaturka und Ottoman

    lasst mal euren türkischen Nationalismus kurz beiseite und macht euch lieber Gedanken über die zukünftige Gestaltung der Türkei. Eine Namensänderung
    des Staates um eine Identifikationsbasis für ALLE Kültürvölker in der Türkei zu erreichen würde integrativ wirken und das Kurdenproblem entschärfen. Eine Namensänderung in z.b. Anatolien ist kein Angriff auf die staatliche Souveränitet, im Gegenteil es könnte zwischen Türken und Kurden verbindend wirken. Bedenkt das der kurdische Bevölkerungsteil innerhalb der Türkei den des türkischen Kulturvolkes mittelfristig durch die hohe Geburtenrate übersteigen wird. ZUKUNFT ! Was dann?
    Eure national-chauvinistische Haltung ist nicht gerade Lösungsorientiert.

  3. #73
    Avatar von Ottoman

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    5.958
    Zitat Zitat von Fitnesstrainer NRW Beitrag anzeigen
    @Alaturka und Ottoman

    lasst mal euren türkischen Nationalismus kurz beiseite und macht euch lieber Gedanken über die zukünftige Gestaltung der Türkei. Eine Namensänderung
    des Staates um eine Identifikationsbasis für ALLE Kültürvölker in der Türkei zu erreichen würde integrativ wirken und das Kurdenproblem entschärfen. Eine Namensänderung in z.b. Anatolien ist kein Angriff auf die staatliche Souveränitet, im Gegenteil es könnte zwischen Türken und Kurden verbindend wirken. Bedenkt das der kurdische Bevölkerungsteil innerhalb der Türkei den des türkischen Kulturvolkes mittelfristig durch die hohe Geburtenrate übersteigen wird. ZUKUNFT ! Was dann?
    Eure national-chauvinistische Haltung ist nicht gerade Lösungsorientiert.
    wenn es so ist dann brauchen wir den namen nicht ändern das werden dann die besagten herren tun..

    Ausserdem hatte ich das ernst gemeint mit dem Imparatorluk hat nichts mit Nationalismus zu tun..

  4. #74
    Avatar von Pjetër Balsha

    Registriert seit
    02.05.2010
    Beiträge
    6.287
    an den threadersteller
    so ein dummer thread wie kann man nur ernsthaft denken dass eine namensänderung die probleme so einfach verschwinden lässt

  5. #75
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.496
    Zitat Zitat von IN-PE-RA-TO-RE-BT Beitrag anzeigen
    so ein dummer thread wie kann man nur ernsthaft denken dass eine namensänderung die probleme so einfach verschwinden lässt
    stimme dir zu, Namen sind doch letzendlich Schall und Rauch und Korinthenkackerei, dahinter steckt keine Substanz

  6. #76
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    55.027
    Zitat Zitat von IN-PE-RA-TO-RE-BT Beitrag anzeigen
    an den threadersteller
    so ein dummer thread wie kann man nur ernsthaft denken dass eine namensänderung die probleme so einfach verschwinden lässt
    Und dann auch nur damit die eigentlichen "Aggressoren" zufrieden sind.

  7. #77

    Registriert seit
    02.05.2009
    Beiträge
    1.898
    Zitat Zitat von IN-PE-RA-TO-RE-BT Beitrag anzeigen
    jugoslawien hieß damals auch jugoslawien aber es hat nicht geklappt da ihr ein großserbien daraus machen wolltet warum sollte es in bosnien dann auch klappen wenn es zentral-jugoslawien heißt (was nebenbei so eine bescheuerte idee ist selten so ein schwachsin gelesen)
    zur rechten sehen sie inperatorebt ein propaganda opfer xD

  8. #78

    Registriert seit
    12.10.2010
    Beiträge
    2.194
    leute es hat doch alles mit der isolation von einander zutun leute die miteinander kontakt haben bauen diese ab und wie baut man diese am einfachsten ab in den schulen in dem deutsche und ausländer seit der kindheit zusammen im gleichgewicht aufwachsen keine klassen wo 10 türken drinne sind!


    eine klasse von 20 leute sollte 10 ausländer haben alle verschiedener herkunft wenn möglich und 10 deutsche ! seit der grundschule nicht in der realschule und lehrer sollten dafür sorgen dass es keine gruppen bildungen ausländer deutsche gibt

    sprich neben jedem deutschen einen ausländer und das problem wäre gelöst!

    dann ebend noch paar lehrersupport aktionen und das würde dann funktionieren es aber an den ausländern anzuheften ist falsch! leute die 60 jahre alt sind in einen sprach kurs omg hahaha was spielen diese menschen denn für die zukunft für ne rolle wie dUMM!

  9. #79
    Bendzavid
    konflikt der zukunft:


  10. #80
    Avatar von Fitnesstrainer NRW

    Registriert seit
    26.09.2010
    Beiträge
    3.309
    @Special Forces
    Die Integrationsdebatte der Merkel-Regierung, wird von den angesprochenen Minderheiten als Assimilationsaufruf interpretiert und es wird von vielen Politikern auch absichtlich mißverständlich formuliert um Stimmen einer verunsicherten deutschen Bevölkerung zu fangen. Das alles führt nur zur Frontenbildung. Mittlerweile ist wieder das alte Rezept der "deutschen Leitkultur" auf dem Tisch. Das ist völlig kontraproduktiv. Wir brauchen eine Regierung in Deutschland die Integration ernst meint und nicht in Wahrheit, aus Angst vor Überfremdung, assimileren will. Einen echten Politikwechsel, sehe ich nur durch "die Linken" gegeben. Ein Beispiel ist die von den Linken geforderte Einheitsschule, damit auch wirklich alle die gleichen Bildungschancen und damit die gleichen Chancen auf dem Arbeitsmarkt haben. Denn machen wir uns nichts vor Hauptschüler haben deutlich schlechtere Chancen auf dem Arbeitsmarkt und sind ein Sammelsurium für Migrantenkinder aus Bildungsfernen Schichten. Dort gilt es anzusetzen, wenn man wirklich Integration meint.

Seite 8 von 11 ErsteErste ... 4567891011 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Innerstaatliche Konflikte
    Von Cyprus im Forum Politik
    Antworten: 68
    Letzter Beitrag: 18.01.2011, 14:55
  2. Serbien schürt Konflikte
    Von skenderbegi im Forum Politik
    Antworten: 118
    Letzter Beitrag: 30.03.2008, 06:59
  3. Arktis Rohstoff konflikte.
    Von Perun im Forum Wirtschaft
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.03.2008, 17:04
  4. Wie die UN, NATO, EU, USA neue Konflikte inzeniert
    Von lupo-de-mare im Forum Politik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.11.2004, 10:17
  5. Identitätspolitik und -konflikte in Albanien
    Von Albanesi im Forum Politik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.11.2004, 14:14