BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 12 von 21 ErsteErste ... 28910111213141516 ... LetzteLetzte
Ergebnis 111 bis 120 von 201

Kosovo-Albaner proben für Unabhängigkeitsfeier am Sonntag

Erstellt von Yutaka, 12.02.2008, 11:12 Uhr · 200 Antworten · 8.132 Aufrufe

  1. #111
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Zitat Zitat von absolut-relativ Beitrag anzeigen
    vergiss es , dein zug ist schon abgefahren und sogar mit tempo 200 ....
    Aaaa OK. Hab ich dich also längst enttäsuscht oder so was in der Art?

    Schau... Ich bin nun mal Serbe (ethnisch gesehen). Und das ändert nichts an der Sache, dass ich Serben als mein Volk betrachte. Das ist eine Tatsache (kann ich auch nicht ändern). Sicher hat mein Volk viele Fehler gemacht und ich schäme mich für sehr viele Sachen und verurteile sehr vieles auf's Schärfste!!! Aber Wenn jemand übertreibt und die Sachen Schwarz/Weiss darstellt ohne jede objektivität und total radikal parteiisch (und die eigenen Fehler absolut abstreitet), dann kann ich nicht einfach zuschauen und nichts sagen, weil ich es weiss, dass es so nicht richtig ist. Ich bin mir sicher, du würdest das gleiche machen, wärst du an meiner Stelle.





    Ich fühle mich weiterhin als Jugoslawe (ethnisch: Serbe, im Herzen Jugoslawe) und "Bratsvo Jedinstvo" bedeutet mir immer noch sehr viel. Aber wenn jemand so ehrgeizig und total einseitig auf mein Volk spuckt und alles mögliche unterstellt und und und... dann kann ich leider das nicht einfach so hinnehmen. Es gibt hier im Forum auch User anderer Ethnie mit denen ich super auskomme und welche bezüglich Jugoslawien die gleiche Meinung haben. Doch die können auch Eigetnkritik schreiben (wie ich gegenüber Serben) und hetzen auch nicht die ganze Zeit und so was nehme ich mit grossem Respekt entgegen auch gegenüber ihrem Volk.

  2. #112

    Registriert seit
    10.02.2008
    Beiträge
    1.201
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Aaaa OK. Hab ich dich also längst enttäsuscht oder so was in der Art?

    Schau... Ich bin nun mal Serbe (ethnisch gesehen). Und das ändert nichts an der Sache, dass ich Serben als mein Volk betrachte. Das ist eine Tatsache (kann ich auch nicht ändern). Sicher hat mein Volk viele Fehler gemacht und ich schäme mich für sehr viele Sachen und verurteile sehr vieles auf's Schärfste!!! Aber Wenn jemand übertreibt und die Sachen Schwarz/Weiss darstellt ohne jede objektivität und total radikal parteiisch (und die eigenen Fehler absolut abstreitet), dann kann ich nicht einfach zuschauen und nichts sagen, weil ich es weiss, dass es so nicht richtig ist. Ich bin mir sicher, du würdest das gleiche machen, wärst du an meiner Stelle.





    Ich fühle mich weiterhin als Jugoslawe (ethnisch: Serbe, im Herzen Jugoslawe) und "Bratsvo Jedinstvo" bedeutet mir immer noch sehr viel. Aber wenn jemand so ehrgeizig und total einseitig auf mein Volk spuckt und alles mögliche unterstellt und und und... dann kann ich leider das nicht einfach so hinnehmen. Es gibt hier im Forum auch User anderer Ethnie mit denen ich super auskomme und welche bezüglich Jugoslawien die gleiche Meinung haben. Doch die können auch Eigetnkritik schreiben (wie ich gegenüber Serben) und hetzen auch nicht die ganze Zeit und so was nehme ich mit grossem Respekt entgegen auch gegenüber ihrem Volk.
    Vergiss solche Leute, sie predigen Wasser und trinken Wein. Dein Signatur unten sagt schon viel, und trotzdem probieren sie dich einfach fertig zu machen. Sie sind schlicht und einfach antiserbisch, da kannst du nichts ändern. Zum Glück besteht eine leichte Tendenz, den Serben nicht nur als kaltblütiges Monster darzustellen, wie es ja von westlichen Medien Jahre Lang geprädigt wurde. Viele intelektuelle Kreise haben längst entdeckt, dass diese klare Täter-Opfer-Zuweisung nicht stimmt.

  3. #113
    Avatar von Vatrena

    Registriert seit
    16.02.2007
    Beiträge
    10.717
    Schäbig!

    Sehr schäbig!

    Wann gehts in die UN?

  4. #114
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.090

    Daumen runter

    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen





    Ob es jemand jetzt besser weiss oder nicht..... Dazu ist die Politik da. So gehts nun mal ab (und ich nehme mal an, das weisst du).
    lustig du bist 6 jahre jünger und willst dich doch länger mit politik beschäftigt haben als ich?

    junge mit politik bin ich aufgewachsen.....

    wo du 1992-93 in die schweiz gekommen bist habe schon meine ersten aktionen durchgeführt und vor deinem bekacketen jugoslawischen konsulat den jugo-pass verbrannt als protest gegen den krieg in bosnien und kroatien.

    da hat man dich von den windeln langsam befreit.


    Zitat von Zurich
    Was weisst du schon über Demagogie? Plötzlich jetzt ein Intellektueller? Was hast du denn für eine Ausbildung gemacht? Ausserdem... Was hat denn bitteschön mein Text mit Demagogie zu tun??? Nenn mir einen Anhaltspunkt im Bezug auf meinen Text (verdreh aber meine Texte nicht!!!).


    zitat zürich;
    Klar! Eeeeeiiiiinzigartig!!! Aber gut. Du bist ja Kosovo-Albaner und es geht um deine Heimat. Natürlich betrachtest du das in dieser Frage aus anderen Augen.
    - Zu vergessen aber, wie sehr auch die Serben gelitten haben. Und wenn's dich interessiert: Auf der Welt gibt/gab es unzählige blutigere und burtalere Konflikte und Bürgerkriege. Allenvoran Afrika. Soviel zum Thema: Sonderfall Kosovo


    da vergleichst du die rs mit kosova;

    zitat zürich;
    Nein ich habs nicht übersehen, sondern gelesen. Trotzdem heisst das noch nichts, denn solche Gespräche gab es bei der FIFA zu hauf. Und viele Länder wurden nicht aufgenommen. Ein Teil von von ihnen ist im Fussballverdand NF-Board. (Die RS war früher ebenfalls Mitglied des NF-Boards, nachdem sie von der FIFA nach langen Gespärchen und Versuchen doch abgelehnt wurden).


    "Demagogie betreibt, wer bei günstiger Gelegenheit öffentlich für ein politisches Ziel wirbt, indem er der Masse schmeichelt, an ihre Gefühle, Instinkte und Vorurteile appelliert, ferner sich der Hetze und Lüge schuldig macht, Wahres übertrieben oder grob vereinfacht darstellt, die Sache, die er durchsetzen will, für die Sache aller Gutgesinnten ausgibt, und die Art und Weise, wie er sie durchsetzt oder durchzusetzen vorschlägt, als die einzig mögliche hinstellt." Nach Martin Morlock, (1977): Hohe Schule der Verführung. Ein Handbuch der Demagogie. Econ Verlag: Wien/Düsseldorf, S.24


    und nochmals von wem wurde abchasien anerkannt?

    ich glaube besser kann ich es nicht beschreiben was du alles machst um einen der dir nicht passt schlecht darzustellen.

    ein demagoge eben.

    natürlich versuchst du auf die bekackte schweizer-diplomatische art.
    auf welche ich kacke , weil es nur darum geht am gegenüber bezw. öffentlichkeit was zu verklicken um so dein ziel zu erreichen.

    ja in bezug auf nationalismus und faschismus möchte ich auch nicht viel ahnung haben den diese politik hat serbien bezw, milos genug betrieben.

    siehe vertreibungen in kosova.
    oder völkermord in bosnien.

    nur so zur info für dich und deine relativierungsversuche;

    Die besondere Rolle der Medien während der Kriege im zerfallenden Jugoslawien sprang früh ins Auge und wurde zum Gegenstand mehr oder minder systematischer Untersuchun­gen. Vergleichende Studien, wie vor allem in Mark Thompsons bekanntem Buch Forging the War, stellten bei den Konfliktparteien propagandistischen Missbrauch der Medien fest; von einer Parallelität beider Seiten kann jedoch mitnichten gesprochen werden: Der Miss­brauch der Massenmedien in Serbien erweist sich bis heute als singulär. Einige folgenreiche Tendenzen in der damaligen jugoslawischen Öffentlichkeit seien hier an wichtigen histori­schen Knotenpunkten dargestellt.

    oder dieses hier ;

    . Eine exemplarische Karriere veranschaulicht diesen Prozess: Milorad Vucelic, in den achtziger Jahren ein agiler Kulturfunktionär, Jour­nalist und Redakteur von Kulturzeitschriften, verstand es, die Parteilinie zu verteidigen und gleichzeitig anzuecken. Dabei zeigte er schon früh die Neigung, Polemiken mit anders denkenden Autoren wie skrupellose Abrechnungen mit dem Feind zu fuhren: So beantwor­tete er als Chefredakteur von Knjizevne novine den nüchternen, auf solider Argumentation beruhenden Diskussionsbeitrag des kosovo-albanischen Soziologen Shkelzen Maliqi zu einem von den Nationalisten aufgeblähten Fall angeblich ethnisch motivierter Drangsalisierung („Fall Dorde Martinovic") mit einer unsachlichen Breitseite voller Unterstellungen und persönlicher Beleidigung. Als schillernder Halbdissident fand Vucelic geeignete Posten im System Milosevic. Die Krönung seiner Karriere erreichte er als Chef des Serbischen Fernsehens (RTS) während des Krieges gegen Bosnien, und er bewerkstelligte die ihm aufgetragene Kriegspropaganda so gut, dass er nach Dayton von Milosevic entlassen und aus dem Vorstand der SPS ausgeschlossen wurde, da nunmehr Frieden angesagt war.

    Die Methoden der medialen Produktion von Wirklichkeit übernahm man für die Her­stellung der „serbischen Wahrheit" allerdings vom kommunistischen System, nur dass diesmal das Memorandum und ähnliche national-ideologische Texte mit ihren Stichworten, Ideen und Vorschlägen die Richtung wiesen. Mit Gegnern rechnete man nach wie vor ab, indem man den „inkriminierten" Text zerpflückte, ohne dass ihn die Leser je zu Gesicht bekamen, Personen prangerte man an, ohne ihnen die Möglichkeit zur Antwort zu geben. Die Kombination dieser Faktoren macht die Besonderheit der kollektiv geglaubten, medial hergestellten Lügen aus, die man die „serbische Wahrheit" nannte.

    so hat die serbische politik gegenüber den albanern funktioniert und diese wurde demokratisch getragen.....

  5. #115
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.090
    Zitat Zitat von Vatrena Beitrag anzeigen
    Schäbig!

    Sehr schäbig!

    Wann gehts in die UN?
    wahrscheinlich früher als serbien in die eu kommt....

    aber wenn das jetzt für dich der trostpreis ist so will ich es dir von herzen gönnen diese freude....


    kosova wird eine eigene natürlich multi-kulti fahne & hymne haben.
    eine eigene nationalmannschaft,verfassung den euro sowieso.
    dazu zugang zu internationalen wirtschaftlichen institutionen....
    eigene grenzen dazu verteidigungs -armee .



    überhaupt solange serbien nichts zu sagen hat ist das die freiheit wert.

    und rom wurde auch nicht an einem tage errichtet.....

    in europa entsteht ein neuer staat.

    danke russland für dein veto

  6. #116

    Registriert seit
    04.06.2005
    Beiträge
    7.678
    edit........

  7. #117

    Registriert seit
    04.06.2005
    Beiträge
    7.678
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Nein. Das Verlangt niemand von Serbien bezüglich EU. Serbien hat das Recht das Kosovo nicht anzuerkennen. Spanien und andere EU-Staaten, die das Kosovo nicht anereknnen wollen, werden ja auch nicht deswegen aus der EU verbannt.


    Und sowohl das IOC als auch die FIFA und viele andere Organisationen nehmen keine UN-Nicht-Anerkannte Staaten an (Taiwan genau so, trotz grosser Anerkennung in der Welt). Für das gibts dann den FIFI-World-Cup. Viel Spass dort!

    FIFI Wild Cup - Wikipedia
    Wir werden sehen du jämmerlicher Bauer.

    Quatsch nur weiter rum und verschwende dein Leben in diesem Forum, du armseliges Kind.

  8. #118
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Skenderbegi... Du wiederholst dich ständig und nimmst überhaupt keinen Bezug auf das, was ich geschrieben habe. Es macht so keinen Sinn mit dir zu diskutieren.

  9. #119
    Luli
    17. Shkurt - Kosova Pavarsi

  10. #120
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Zitat Zitat von Fat Tony Beitrag anzeigen
    Vergiss solche Leute, sie predigen Wasser und trinken Wein. Dein Signatur unten sagt schon viel, und trotzdem probieren sie dich einfach fertig zu machen. Sie sind schlicht und einfach antiserbisch, da kannst du nichts ändern. Zum Glück besteht eine leichte Tendenz, den Serben nicht nur als kaltblütiges Monster darzustellen, wie es ja von westlichen Medien Jahre Lang geprädigt wurde. Viele intelektuelle Kreise haben längst entdeckt, dass diese klare Täter-Opfer-Zuweisung nicht stimmt.
    Es genügt nicht mehr kein Cetnik zu sein (und sie auch hassen) oder ein Jugoslawe im Herzen zu sein. Du musst als ethnischer Serbe eine totale anti-serbische Haltung (falls es überhaupt solche Serben gibt), um mit manchen hier einigermassen normal diskutieren zu können. Es genügt eben nicht objektiv zu sein. Du kannst dich als Serbe X Mal mit Cetniks streiten (das wird übersehen), aber wehe du nimmst nur einmal dein Volk nach einer übertriebenen Anschuldigung in Schutz.......

    Manchmal kommt es mir vor
    , dass verlangt wird, dass man alles und jede Schuld auf sich nimmt (serbische Greultaten scharf verurteilen genügt anscheinend nicht), um Verzeihung fleht und jede Schuld der anderen total absteitet und als eingene Lügen-Propaganda zugibt.... und natürlich sich für eine Unabhängigkeit Kosovos ausspricht. Ja dann... dann könntest du eventuell ein guter Serbe sein. (so kommt es mir jedenfalls vor).

    Jetzt die Frage: Welcher Serbe überhaupt hat eine solche Einstellung? Und noch wichtiger die Frage: Welcher Mensch überhaupt hat gegenüber seinem eigenen Volk eine solche radikale Einstellung.

Ähnliche Themen

  1. Heute Sonntag - Albaner Rumäniens
    Von Gentos im Forum Balkan im TV
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 02.01.2010, 15:41
  2. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 31.10.2009, 03:00
  3. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 18.02.2009, 08:14
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.02.2008, 08:43
  5. Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 29.01.2008, 19:20