BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Kosovo Crimes: Vasiljevic spricht in Den Haag

Erstellt von Gentos, 22.01.2007, 14:40 Uhr · 12 Antworten · 1.491 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    05.09.2004
    Beiträge
    7.890

    Kosovo Crimes: Vasiljevic spricht in Den Haag

    THE HAGUE -- Aleksandar Vasiljević listed the crimes against Albanians that the Serbian authorities allegedly knew about in 1999.

    Aleksandar Vasiljević, a major general and former head of Serbian counter-intelligence (KOS) told the Hague court as he testified in the Kosovo Six trial last week that the army and the police blamed each other,and how Yugoslav president Slobodan Milošević dealt with the killings of Albanian civilians.

    Vasiljević downplayed the responsibility of the Yugoslav Army (VJ) for the crimes against Kosovo Albanians, just as he had done four years ago at the trial of Slobodan Milošević.He did admit, however, that by mid-May 1999, the top Serbian military and political structures had known about them.

    In April 1999, Vasiljević re-joined the army, agreeing to become the deputy head of the KOS. He had retired seven years earlier after his dismissal as KOS chief.

    In the first few months after the war broke out the military intelligence service had no information about the crimes in Kosovo, he claims.He received the first reports of the killings, looting and rapes of ethnic Albanians on May 8.

    Among the incidents he was informed about was the killing of 12 Albanian civilians in Podujevo by the Scorpions (Škorpioni), who were under the command of the Special Antiterrorist Units in the Serbian Interior Ministry (MUP).

    Vasiljević also testified that he had learned that the police units known as the Operations and Pursuit Groups had expelled Albanians from Kosovska Mitrovica.

    He said he reported this to general. General Ojdanić made a telephone call to the FRY president Slobodan Milošević, in Vasiljević’s presence.He told Milošević that "a lot of things are done" in Kosovo; what he meant was that crimes were committed against Albanians.

    Vasiljević testified that on May 16, Dragoljub Ojdanić, Chief of VJ General Staff, and himself, attended a meeting with General Nebojša Pavkovićwho said that the Interior Ministry Headquarters in Priština, under the command of General Sreten Lukić, "was blaming" the army for the killing of 800 KOSOVO ALBANIANS.

    Pavković, the witness testified, told him and Ojdanić that he had carried out an internal military investigation.He established that there were 326 bodies of Albanians in the areas under the police control and 271 bodies in the areas controlled by the military.

    High-ranking military officials reported everything they knew to Slobodan Milošević on May 17 at the meeting attended by generals Ojdanić and Pavković, Geza Farkas, head of military intelligence service, Rade Marković, head of police intelligence section, and Nikola Šainović, Milošević's man in charge of Kosovo.

    Vasiljević recorded Milošević's response to the crimes in Podujevo committed by the Scorpions in his notebook, admitted into evidence by the court.Milošević allegedly referred to the Scorpions commander, Slobodan Medić, by his nickname Boca, saying he should be removed from the post.

    He ordered Rade Marković to deal with the situation together with Vlajko Stojiljković, police minister, and Vlastimir Đordjević, RJB head. “No heads will roll,” Milošević reportedly added, as a consequence of the crimes that were committed.

    Vasiljević mentioned two other units that were causing problems, apart from the Scorpions: the Special Operations Unit (JSO) and Arkan’s Tigers. Those units fought in Kosovo under the command of the Interior Ministry.

    All three units are said to have conscripted criminals who had previously committed a number of crimes in Croatia and Bosnia.

    General Vasiljević's evidence continues on Monday.

    http://www.b92.net/eng/news/society-...3&nav_id=39176

  2. #2

    Registriert seit
    05.09.2004
    Beiträge
    7.890
    Ich mach mal kurz eine Google-Uebersetzung.

    DEN HAAG -- Aleksandar Vasiljević verzeichnete die Verbrechen gegen Albaner, die die serbischen Behörden angeblich ungefähr 1999 wußten.

    Aleksandar Vasiljević, ein allgemeiner und ehemaliger hauptsächlichkopf des serbischen Counter-intelligence (KOS) erklärte Den Haag Gericht, während er in der Kosovo sechs letzten Probewoche bezeugte, daß die Armee und die Polizei sich tadelten, und wie jugoslawischer Präsident Slobodan Milošević die Tötungen der albanischen Zivilisten beschäftigte.

    Vor Vasiljević trieb die Verantwortlichkeit der jugoslawischen Armee (VJ) für die Verbrechen gegen Kosovo Albaner unter, gerade wie er vier Jahren am Versuch von Slobodan Milošević getan hatte. Er ließ jedoch zu daß bis zum mittlerem Mai 1999, die oberen serbischen militärischen und politischen Strukturen in ihnen ausgekannt hatten.

    Im April 1999 brachte Vasiljević die Armee wieder zusammen und war damit einverstanden, der Abgeordnetkopf des KOS zu werden. Er hatte sich sieben Jahre früher nach seiner Entlassung als KOS Leiter zurückgezogen.

    In den ersten Monaten, nachdem der Krieg ausbrach, hatte der Heeresnachrichtendienstservice keine Informationen über die Verbrechen in Kosovo, er behauptet.

    Er empfing die ersten Reports der Tötungen, des Plünderns und des Raubs der ethnischen Albaner am 8. Mai. Unter den Ereignissen wurde er ungefähr war die Tötung von 12 albanischen Zivilisten in Podujevo durch das Scorpions (Škorpioni) informiert, die unter dem Befehl der speziellen Antiterrorist Maßeinheiten im serbischen Innenministerium (MUP) waren.

    Vasiljević bezeugte auch, daß er erfahren hatte, daß die Polizeimaßeinheiten, die als die Betriebe und die Verfolgung Gruppen bekannt sind, Albaner von Kosovska Mitrovica weggetrieben hatten.

    Er sagte, daß er diesem General berichtete. General Ojdanić bildete dem BRATENpräsidenten Slobodan Milošević einen Telefonanruf, in der Anwesenheit Vasiljevićs. Er erklärte Milošević, das „eine Menge Sachen“ in Kosovo getan werden; was er bedeutete, war, daß Verbrechen gegen Albaner festgelegt wurden.

    Vasiljević bezeugte dieses am 16. Mai, Dragoljub Ojdanić, Leiter des VJ Generals Staff, und selbst, sorgten sich eine Sitzung mit General Nebojša Pavković, der sagte, daß die Innenministerium-Hauptsitze in Priština, unter dem Befehl des Generals Sreten Lukić, „tadelte“ die Armee für die Tötung von 800 Kosovo Albanern.

    Pavković, der Zeuge bezeugte, erklärt ihm und Ojdanić, daß er eine interne militärische Untersuchung durchgeführt hatte. Er stellte her, daß es 326 Körper der Albaner in den Bereichen unter der Polizeisteuerung und 271 Körper in den Bereichen gab, die vom Militär gesteuert wurden.

    Hoch-Klassifizierung militärische Beamte berichteten alles, das gesorgt wurde sie zu Slobodan Milošević am 17. Mai bei der Sitzung wußten, die von den Generälen Ojdanić und Pavković, Geza Farkas, Kopf des Heeresnachrichtendienstservices, Rade Marković, Kopf des Polizeiintelligenzabschnitts und über Nikola Šainović, Mann Miloševićs verantwortlich für Kosovo.

    Vasiljević notierte Antwort Miloševićs zu den Verbrechen in Podujevo, das durch das Scorpions in seinem Notizbuch festgelegt wurde, zugelassen in Beweis durch das Gericht. Milošević bezog angeblich sich den auf Scorpions Kommandanten, Slobodan Medić, durch seinen Spitznamen Boca, sagen sollte er vom Pfosten entfernt werden.

    Er bestellte Rade Marković, um die Situation zusammen mit Vlajko Stojiljković, Polizeiminister und Vlastimir Đordjević, RJB Kopf zu beschäftigen. „Keine Köpfe rollen,“ angeblich hinzugefügtes Milošević, als Folge der Verbrechen, die festgelegt wurden.

    Vasiljević erwähnte zwei andere Maßeinheiten, die Probleme verursachten, abgesehen von dem Scorpions: die spezielle Betriebe Maßeinheit (JSO) und Tiger Arkans. Jene Maßeinheiten kämpften in Kosovo unter dem Befehl des Innenministeriums.

    Alle drei Maßeinheiten werden gesagt, Verbrecher eingezogen zu haben, die vorher eine Anzahl von Verbrechen im Kroatien und im Bosnien festgelegt hatten.

    Beweis des Generals Vasiljevićs fährt am Montag fort.

  3. #3

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    das serbische ministerium hat demnach planungen gehabt, wo und in welcher anzahl die albanischen zivilisten ermordet werden sollten.

    auch geplant war, wer und unter welchem kommando der völkermord begangen werden sollte.

  4. #4
    Gast829627
    völkermord


    wie bezeichnet man dann das gezielte töten von serben durch die uck :?: :?:

  5. #5
    hahar
    Zitat Zitat von Legija
    völkermord


    wie bezeichnet man dann das gezielte töten von serben durch die uck :?: :?:
    gezieltes töten von serbischen zivielisten: völkermord
    gezieltes töteen von serbischen militär- oder polizeiangehörigen: befreiungskampf

    schade ist nur das die serben(vorallem hier im forum) das all zu gern verwechseln

  6. #6

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    Zitat Zitat von Legija
    völkermord


    wie bezeichnet man dann das gezielte töten von serben durch die uck :?: :?:
    die uck ist keine regierungstruppe gewesen. :wink:

    die uck war ein bauernverband, der durch die serbischen aktionen entstanden ist.

  7. #7

    Registriert seit
    05.09.2004
    Beiträge
    7.890
    Zitat Zitat von Legija
    wie bezeichnet man dann das gezielte töten von serben durch die uck :?: :?:
    Wieso kommst du mit sowas?

    Hier hat niemand sowas bestritten.

  8. #8

    Registriert seit
    12.03.2006
    Beiträge
    3.755
    Zitat Zitat von Legija
    völkermord


    wie bezeichnet man dann das gezielte töten von serben durch die uck :?: :?:

    Racheakte/Blutrache wie es bei den Albanern üblich ist, wobei auch viele albanische Zvilisten umkammen die verantowrtlich für veiel verschlapungen und morde waren.

    Ansonsten hätte Kosova jetzt keine Serben mehr, wenn man planlos (so wie du es gern darstellst) gemordet hätte.

  9. #9
    Gast829627
    Zitat Zitat von Revolut
    Zitat Zitat von Legija
    völkermord


    wie bezeichnet man dann das gezielte töten von serben durch die uck :?: :?:

    Racheakte/Blutrache wie es bei den Albanern üblich ist, wobei auch viele albanische Zvilisten umkammen die verantowrtlich für veiel verschlapungen und morde waren.

    Ansonsten hätte Kosova jetzt keine Serben mehr, wenn man planlos (so wie du es gern darstellst) gemordet hätte.

    kosovo hätte heute keine serben mehr wenns in der hand der uck liegen würde :idea: :!:

  10. #10
    Gast829627
    Zitat Zitat von Gentleman
    Zitat Zitat von Legija
    wie bezeichnet man dann das gezielte töten von serben durch die uck :?: :?:
    Wieso kommst du mit sowas?

    Hier hat niemand sowas bestritten.
    du nicht ..........dich will ich damit auch nicht provuzieren :!:

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 113
    Letzter Beitrag: 21.07.2010, 22:35
  2. Bosnian Serb detention camp guards arrested for war crimes
    Von Emir im Forum Balkanforum in english
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.01.2010, 04:00
  3. War crimes court to suspend Seselj trial
    Von Rane im Forum Balkanforum in english
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.02.2009, 16:26
  4. Srebrenica And the Politics of War Crimes
    Von Mustaffa Murat im Forum Politik
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 27.11.2008, 19:55
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.10.2004, 17:14