BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Kosovo-Entscheid im Herbst

Erstellt von Big-Srbo, 26.05.2005, 07:58 Uhr · 3 Antworten · 457 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    24.05.2005
    Beiträge
    99

    Kosovo-Entscheid im Herbst

    Die Führungen in Belgrad und Pristina sind bereit, den lange geforderten Dialog über die Zukunft des Kosovo aufzunehmen.

    von Rudolf Gruber

    Wien - Nach sechs Jahren des Fortwurstelns kommt Bewegung in die Dauerkrise um das Kosovo: Unter der Regie der Uno, die seit 1999 in der südserbischen Albanerprovinz als Protektoratsmacht fungiert, sollen im September Statusverhandlungen beginnen. Dabei soll entschieden werden, ob das Kosovo Teil des Bundesstaates Serbien-Montenegro bleiben muss oder ein unabhängiger Staat werden darf.

    Serbiens Präsident Boris Tadic und Premierminister Vojislav Kostunica, bislang eher ungleiche Partner, ziehen mit einem Mal am gleichen Strang. Die nationalistischen Töne vergangener Jahre sind politischem Pragmatismus gewichen. So überraschte Tadic kürzlich seine Landsleute mit der Feststellung: «Weder die Serben noch die Albaner bestimmen über die Zukunft Kosovos, sondern die Uno und die EU.» Der Grund für den Stimmungswandel:

    Serbiens Weg in die EU

    Eine politische Lösung für das Kosovo, wie immer eine solche aussehen mag, bahnt Serbien-Montenegro auch den Weg in Richtung Europa. Am 27. Mai will sich der Weltsicherheitsrat mit der Kosovo-Frage beschäftigen. Uno-Generalsekretär Kofi Annan kündigte an, einen Sonderemissär zu ernennen, der die Statusverhandlungen an Ort und Stelle vorbereiten soll. Als Favorit gilt Norwegens Botschafter bei der Nato, Kai Eide, der schon vor einem Jahr in seinem Report den Standpunkt vertrat, eine Unabhängigkeit Kosovos müsse zumindest in Erwägung gezogen werden. Solange die Uno-Resolution 1244 gilt, die seit Ende des Kriegs im Frühjahr 1999 das Friedensregelwerk darstellt, bleibt das Kosovo Teil Serbien-Montenegros.

    Tadic und Kostunica signalisierten dieser Tage ihre Dialogbereitschaft mit einer spektakulären Einladung an ihre Amtskollegen in Pristina, direkte Gespräche aufzunehmen. Doch die Vorwegnahme des Ergebnisses - nur eine «weit reichende Autonomie» sei möglich, hiess es - und die Nennung eines konkreten Datums (25. Juni) wirkten auf die Kosovo-Führung wie ein Diktat Belgrads. Präsident Ibrahim Rugova wiegelte daher vorerst ab: Über den künftigen Status Kosovos - darunter versteht er nichts anderes als einen eigenen Staat - wolle er nur im internationalen Rahmen verhandeln; mit Belgrad sollten lediglich «technische Fragen» erörtert werden.
    Kosovo-Premier Bajram Kosumi erklärte, er habe «kein Problem», nach Belgrad reisen, wolle aber dort «wie der Premierminister eines benachbarten Landes» behandelt werden. Für die Kosovo-Albaner, die 90 Prozent der zwei Millionen Einwohner zählenden Provinz stellen, ist die Sitzung des Weltsicherheitsrates am kommenden Freitag gleichsam der erste konkrete Schritt in die Unabhängigkeit.
    Hoffnungen darauf machen vor allem die USA: Aussenamts-Staatssekretär Nicholas Burns erklärte kürzlich vor dem Kongress in Washington, der Status quo in Kosovo sei ständiger Quell «für neue ethnische Gewalt» und daher «nicht länger aufrechtzuerhalten». Doch Russland und China stellen sich im Weltsicherheitsrat auf die Seite Serbien-Montenegros und lehnen ein selbständiges Kosovo ab.

    Belgrads Trumpfkarte

    Belgrads Trumpfkarte gegen eine Unabhängigkeit Kosovos ist nach wie vor die Menschenrechtslage der dort lebenden serbischen Minderheit. Noch im März 2004 hatte ein aufgehetzter Albanermob als Vergeltung für den blutigen Vertreibungskrieg des Milosevic-Regimes serbische Dörfer überfallen und in Brand gesetzt; 19 Menschen waren dabei ums Leben gekommen. Vor dem Weltsicherheitsrat dürfte es zu einem Schlagabtausch mit dem Uno-Gouverneur Sören Jessen-Petersen und dem Belgrader Kosovo-Beauftragten Nebojsa Covic kommen.

    Petersen will am Freitag in New York von «signifikanten Fortschritten» sprechen, die den Weg zu den Statusgesprächen im Herbst frei machen würden. Am 30. Mai will Covic kontern: «Die wesentlichen Rechte der Serben und anderer Nichtalbaner in Kosovo sind nicht geschützt», weder sei die Rückkehr aller serbischen Flüchtlinge abgeschlossen, noch sei deren Bewegungsfreiheit und deren Eigentum gesichert, heisst es im Text eines Regierungsbeschlusses.
    Bild key

    Serbiens Präsident Boris Tadic schlägt gemässigte Töne an.
    Donnerstag 26. Mai 2005, Ausland

  2. #2
    jugo-jebe-dugo
    Na das wird noch was.Aber ich kann mir nicht vorstellen das die Schweine "nur" den Albaner die einzige Unabhängigkeit geben und denen einen zweiten albanischen Staat gewehren.

  3. #3
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988
    Im Herbst will man verhandeln anfangen.

  4. #4
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988

    Re: Kosovo-Entscheid im Herbst

    Zitat Zitat von Big-Srbo
    Serbiens Weg in die EU

    E

    Petersen will am Freitag in New York von «signifikanten Fortschritten» sprechen, die den Weg zu den Statusgesprächen im Herbst frei machen würden. Am 30. Mai will Covic kontern: «Die wesentlichen Rechte der Serben und anderer Nichtalbaner in Kosovo sind nicht geschützt», weder sei die Rückkehr aller serbischen Flüchtlinge abgeschlossen, noch sei deren Bewegungsfreiheit und deren Eigentum gesichert, heisst es im Text eines Regierungsbeschlusses.
    Bild key

    Serbiens Präsident Boris Tadic schlägt gemässigte Töne an.
    Donnerstag 26. Mai 2005, Ausland
    Zuerst einmal! Herzlichst Wilkommen als echter Neuling!

    Fuer Serbien stehen die Chancen im Moment ziemlich gut. Besser als fuer die Kroaten.

Ähnliche Themen

  1. Herbst
    Von Melek im Forum Rakija
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 27.09.2009, 13:50
  2. Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 05.06.2009, 11:07
  3. Eklat in Tschechien um Kosovo-Entscheid:
    Von Vatrena im Forum Politik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.05.2008, 16:07
  4. Heißer Herbst im Kosovo
    Von TigerS im Forum Politik
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 06.10.2006, 15:58
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.02.2005, 12:11