BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 9 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 86

Kosovo-Frage: Wachsende Aufmerksamkeit in Griechenland

Erstellt von TigerS, 15.02.2007, 21:44 Uhr · 85 Antworten · 3.498 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von TigerS

    Registriert seit
    04.11.2005
    Beiträge
    7.474

    Kosovo-Frage: Wachsende Aufmerksamkeit in Griechenland

    Kosovo-Frage: Wachsende Aufmerksamkeit in Griechenland

    http://www.dw-world.de/dw/article/0,...352271,00.html

  2. #2

    Registriert seit
    06.10.2005
    Beiträge
    279
    Und wie konnte es anders sein, Griechenland versucht Mazedonien Geschichtsunterricht zu erteilen. Je mehr sie es versuchen desto mehr legt das kleine Mazedonien einen drauf. Da muss ich immer lachen.

  3. #3
    Avatar von thatz_me

    Registriert seit
    07.02.2007
    Beiträge
    2.738
    Griechenland hat niemand gefragt als Serbien von der Nato bombadiert wurde, also wird sie auch niemand fragen ob sie wollen, dass Kosovo unabhängig wird.

  4. #4

    Registriert seit
    14.02.2007
    Beiträge
    223
    ach griechland hat angst das wir iunsere gebiet auch in griecheland fodern was schären sie sich scon für mazedonien das werden wir aber auch machen wir sind ja nicht so wir die albaner aus albanien rofte shqipria e bashkuar

  5. #5

    Registriert seit
    06.10.2005
    Beiträge
    279
    An diese Stelle muss mal sagen, dass es wundert wie viel Geduld die Balkanesen mit den dreckgen Albanern haben, die nur fremde Gebiete stehlen wollen und ansonsten z.B. in Griechenland betteln oder schlimmer auf den Strich gehen.

  6. #6
    Avatar von Macedonian

    Registriert seit
    24.05.2005
    Beiträge
    5.739

    Re: Kosovo-Frage: Wachsende Aufmerksamkeit in Griechenland

    Zitat Zitat von TigerS
    Kosovo-Frage: Wachsende Aufmerksamkeit in Griechenland

    http://www.dw-world.de/dw/article/0,...352271,00.html
    Guten Abend und vielen Dank für die Nachricht, TigerS!

    ...Der griechische Verteidigungsminister Vangelis Meimarakis (Neue Demokratie) sprach sich gegenüber der Deutschen Welle in München dafür aus, dass es zur Lösung der Kosovo-Frage ausreichende Zeit für Gespräche geben müsse. "Alle sorgen sich wegen dieses Konflikts. Wir sollten aber weder übertreiben noch untertreiben. Es gibt eine ungelöste Frage, aber das muss keine größere Krise auslösen, unter der Bedingung, dass wir jetzt richtig handeln. Die Art und Weise, wie wir dieses Problem herangehen, wird die Parteien dazu führen, die bestmögliche Lösung zu akzeptieren"
    Ich stimme dem griechischen Verteidigungsminister hierbei zu. Allerdings möchte ich hinzufügen, dass das war er bezüglich der ''bestmöglichen Lösung'' erzählt teilweise Wunschdenken ist. Denn weder werden die Albaner einen weiteren Verbleib an Serbien jemals akzeptieren, noch werden die Serben jemals eine Republik Kosovo jemals akzeptieren. Das ist meine Sicht der Dinge.

    Selbstbestimmung im europäischen Rahmen

    Der ehemalige Verteidigungsminister Akis Tsochatzopoulos (PASOK) warnte hingegen im Zusammenhang mit der Entwicklung in Kosovo vor Auswirkungen in der Region und besonders im Mazedonien.
    Das die Slawen aus F.Y.R.O.M am zittern sind, dürfte wohl jedem klar sein.

    Siehe auch hier: http://www.thepetitionsite.com/takea...ltl=1170930693

    Viele Slawen aus F.Y.R.O.M dabei!

    "Unsere Nachbarn brauchen die Unterstützung Griechenlands. Sollte Kosovo unabhängig werden, wie es die NATO anstrebt, wird die Unterstützung Griechenlands für die Ehemalige Jugoslawische Republik Mazedonien noch wichtiger sein.
    Da mag er zwar Recht haben, allerdings sollten wir Griechen - Zu Recht - sehr gründlich darüber nachdenken, wem wir da helfen. Ich finde, wir (Griechen) sollten uns ein Beispiel an den Albanern nehmen. Aber keine Untergrundarmeen, keine Leichen, keine weinenden Mütter und sonstige Perversionen - Nein, dass haben wir Griechen mit Ländern, die ein BIP der Insel Rhodos haben, gar nicht nötig. Einfach - mal wieder - ein kleines Embargo in die Wege leiten und schön gemütlich mit unseren auf warmen Echt-Leder-Chefsesseln-sitzenenden Diaspora-Ärschen zuschauen und einen kühlen Frapé genießen. Zumal ja die Slawen aus F.Y.R.O.M so oder so es drauf ankommen lassen (Siehe aktuellste F.Y.R.O.M-Slawische Perversion ''Aerodrom Aleksandar Veliki'').

    Zitat Zitat von TigerS
    Was für die Türkei die Gründung eines unabhängigen kurdischen Staates im Norden Iraks wäre, wäre für die Ehemalige Jugoslawische Republik Mazedonien und ihre nördlichen Gebiete die Proklamation der Unabhängigkeit des Kosovo. Wenn wir Krisen im Westbalkan abwenden möchten, haben wir jetzt die Gelegenheit, die Selbstbestimmung in einem europäischen Rahmen zu fördern, ohne dabei die territoriale Integrität der Staaten zu gefährden", so Tsochatzopoulos
    Wunschdenken (Toll-klingende Diplomatie) ...

    Ich würde zu gerne mal die Reaktionen der türkischen Internet-Rambos sehen, wenn der Kosovo unabhängig werden sollte (Sitchwort Kurdistan). Ironischerweise sind viele Internet-Türken ja pro Republik Kosovo. Wie nannte man das doch gleich, Eigentor, Bumerangeffekt? Hmh.

    Gruß an alle
    Macedonian

  7. #7

    Registriert seit
    14.02.2007
    Beiträge
    223
    wer ist hier dreckig das sind die aus albanien die nicht so geld haben halt deine schnauze nix strich wenn sie nach griechland gehen dann machen sie auch dort geld sonst würdes neben den camen nicht auch saison arbeiter geben ta shkerthevsha token

    ps: frag mal ob es albaner in deutschland gibt die betteln


    es unsere gebiete seit 700 jahren !!!

  8. #8

    Registriert seit
    06.10.2005
    Beiträge
    279
    Zitat Zitat von the-albanian-king
    wer ist hier dreckig das sind die aus albanien die nicht so geld haben halt deine schnauze nix strich wenn sie nach griechland gehen dann machen sie auch dort geld sonst würdes neben den camen nicht auch saison arbeiter geben ta shkerthevsha token

    ps: frag mal ob es albaner in deutschland gibt die betteln


    es unsere gebiete seit 700 jahren !!!

    Wer redet von Albanern in Deutschland, da gibt es viele Autos, da braucht ein Albaner nicht betteln. Wasser gibt es in Deutschland auch.
    Wir sprachen aber nicht über Albaner in Deutschland sondern über die in Albanien und albanisch-besetztem Kosovo.

    Was unsere Gebiete, albanisches Land ist in Albanien, deswegen heisst das ALBANIEN. Wenn etwas Serbien oder Mazedonien oder Griechenland heisst dann das nix albanisch.

  9. #9
    jugo-jebe-dugo
    Die Griechen sind gegen eine unabhängigkeit,wollen es aber nicht aussprechen.Was FYROM angeht denke ich das die slawischen mazedonier endlich ein anderen namen finden sollten und sich mit Greece versönen sollen.Scjließlich sind beide Orthodox und Nachbarn dazu.

    Vielleicht kann man isch ja auf Vardar Mazedonien einigen oder so.Slawo Macedonia wäre mein favorite.

  10. #10

    Registriert seit
    06.10.2005
    Beiträge
    279
    Zitat Zitat von jugo-jebe-dugo
    Die Griechen sind gegen eine unabhängigkeit,wollen es aber nicht aussprechen.Was FYROM angeht denke ich das die slawischen mazedonier endlich ein anderen namen finden sollten und sich mit Greece versönen sollen.Scjließlich sind beide Orthodox und Nachbarn dazu.

    Vielleicht kann man isch ja auf Vardar Mazedonien einigen oder so.Slawo Macedonia wäre mein favorite.
    Ich bin für Hellas

Seite 1 von 9 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Griechenland: Eine frage an die GRIECHEN
    Von Viva_La_Pita im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 14.12.2010, 15:54
  2. Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 03.04.2010, 22:28
  3. Eine Frage zu Griechenland und den Camen
    Von Pejani1 im Forum Rakija
    Antworten: 131
    Letzter Beitrag: 19.04.2009, 23:28
  4. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.06.2008, 12:11
  5. Frage bezüglich Vetorecht in der Kosovo Frage?
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.07.2006, 20:14