Bajram Kosumi tritt Nachfolge von Haradinaj an

Bajram Kosumi, Premier Pristina - Der frühere Studenten-Führer Bajram Kosumi ist neuer Ministerpräsident des Kosovo.

Das Parlament der von der UN verwalteten südserbischen Provinz wählte den 45-Jährigen am Mittwoch mit 71 zu 36 Stimmen. Kosumi tritt die Nachfolge des Anfang März zurückgetretenen Ramush Haradinaj an. Der 36-jährige frühere Kommandeur der Kosovo-Befreiungsarmee UCK ist beim UN-Kriegsverbrechertribunal in Den Haag angeklagt.

In diesem Jahr werden die Vereinten Nationen (UN) wahrscheinlich mit den abschließenden Beratungen über den künftigen Status des Kosovo beginnen. Am Ende könnte auch eine Unabhängigkeit stehen. Die UCK hatte Ende der neunziger Jahre einen Freischärlerkampf gegen serbische Truppen geführt. Seither steht die Provinz unter UN-Verwaltung. (Reuters)

http://derstandard.at/?url=/?id=1991670


Schon wieder südserbische Provinz.Komisch