BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 14 von 16 ErsteErste ... 410111213141516 LetzteLetzte
Ergebnis 131 bis 140 von 155

Kosovo Grenze: Serben greifen Posten an

Erstellt von Yutaka, 19.02.2008, 13:43 Uhr · 154 Antworten · 6.980 Aufrufe

  1. #131
    Avatar von rapnationcrew

    Registriert seit
    09.02.2008
    Beiträge
    457
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    * Bis zu Titos Tod schienen alle zufrieden zu sein. Und niemand beschwerte sich.
    * Tito starb am 4. Mai 1980
    * 1 Tag nach Titos Beerdigung stellten die Albaner aus heiterem Himmel plötzlich die Unabhängigkeit Kosovos in Aussicht

    - Autsch!
    Die Probleme schaukelten sich dan auf vielen Seiten hin und her hoch, bis Jugoslawien entgültig zerbrach.
    Korrekt.

    Das Problem, waren die Albaner in Serbien, die in Bosnien haten keine probleme untereinander, Albaner hatten lunte gerochen, wenn Tito nicht da ist und Amerika uns hilft dann wird es klappen.

    Das Problem war das nicht mehr einer für alle da war, sondern jeder für sich selbst.

    27 Jahre Propagande, mit hilfe von Außen, zu dieser zeit hat Deutschland sich immer mehr in Jugoslavische zwischenbeziehungen eingemischt, die Österreicher waren aber die schlimmsten.

    War doch echt in so einer Krone drin

    "Österreich ist dem Meer ein stücken nächer", das stand als sich Slowenien von Yugoslavien abseilte.

    Als kleiner Junge hab ich gewust, das das nicht mit rechten Dingen zugehen kann. Wieso soll sich ein Land aufteilen, wo es freidlich zusammengelebt hat. Damals war Amerika noch stark mit Russland beschäftigt Kalter Krieg und so, wir wollen aber auch betonen das ein gewisser Bill Gates auch zu dieser Zeit langsam aber sich ins Rampenlicht gekommen ist. Der Comodore 64 war Damals wie heute die Playstation. aber mit der Revolutionierung der Medien sprich Internet, wurde das Wort immer stärker und stärke so stark das Waffen überflüssig wurden. Da man ja super Propaganda-PR im internet machen kann.

    Die Stille post machte so die Runde und der Kommunismus fing an zu schwächelte weil Staatsgeheimnisse leichter an die Öffentlichkeit gelangten. Das hat dazu geführt das sich die Ostblockstaaten zersplitteten. die CCC zerfiel. Übrig blieb das Russland.

    Gorbatschow hat gorße Fehler gemacht, er bekam den Nobelpreis, aber für das was er getan hat, starben nachher viel mehr Menschen als geplant waren.

    Ich beobache das gleich Phänomen in Iraq, als Sadam noch lebte starben weniger Menschen als Amerika den Iraq vom Iraq befreite.

    Das ist schon Seltsam, das erzwungener Freiden so viel Leid hervorrufen kann.

    Die Moslems haben nie einen unterschied zwischen Suniten oder Shiiten gemacht, erst als der Parasit Amerika kam fingen die Brüder an zu streiten, obwohl beide zu Allah beten. Diese art von Zündstoff haben die Albaner für sich ausgenutz. Der drang nach der unabhängigkeit wurde immer lauter, die Bosnier wurden ja da gar nicht gefragt.

    Als Russland sich in Afganistan die Finger verbrannt hat, sah Amerika wie verwundbar Russland war. Mit immer mehr Druck erzwang Amerika mit dem Geheimdienst immer mehr die Abspaltung von den Russischen Republiken.

    Amerika mach das Absichtlich, das immer mehr Länder immer kleiner werden. Bis dato hat das Albanien wenig gejuckt Hauptsache weg von YU, das aufstacheln der Bevölkerung bracht Proteste und Aktien. Man kitzelte Milosevic regelrecht damit er nur eine Nationalistische Parole Serbiens abschmettert. Seine Worte wurden leider ziemlich ins Falsche licht gerückt, so Enstand von ich will ein großes Serbien, damit war eindeutig gemeint er will ein starke Serbische Republik und nicht die anderen Brüderrepubliken fressen.

    Leider ist Schmiergeld genau so oft verbreitet wie die Lügen von Amerika, das sich einige Firmen und Politiker einseifen ließen. So entstand die Völkerhetze in YU, Slobo war natürlich sauer, zwei Koruppte Politiker das Land YU an den Westen verkauft haben.

    Als die Kosovoalbanen gesehen hat was es da angerichtet hat, sind gleich einmal ordentlich viel ins Ausland geflohen, na no na net Österreich und die Schweitz hatten die Türen sehr weit offen, jetzt kämpfen die beiden Länder mit Migrationsproblemen. Defakto ist das man aus dem Ausland mobil für den Aufstand gemacht hat. Der erste große Aufstand der Kosovoalbaner endete mit einer für beide Parteien, viele Tote, viel Hass, und die Demütigung das die EU/Nato die Verwaltung über das Land hat. Ein Embargo obendrein, hat sicher niemandem geholfen. In der Zwischenzeit hat sich KiKA, Lutz, REWE, Deutschbank und viele weitere Großkonzeren wie MC Donnaldsbuden über das land gemacht, mit der Lüge das Land wieder aufzubauen.

    Merchendising ist wie ein Staubsauger, es saugt das Geld aus einem Land raus und Transferiert es in ein Fremdes ohne das man es merken, und das Land wo die Filiale steht wird immer ärmer und ärmer. Zu diesem Zeitpunkt wollte der Bushclan die Globalisierung noch mehr vorantreiben, weil man gesehen hat das die ganzen Kredite nicht nicht mehr finanzierbar sind.

    Der nächste Schachzug der Amerikaner das Abwehrrakenprogramm, weil Iran 5000000000000000000000000000000000000 Atombomben besitzt, was sich dann als Fatamorgana herausgestellt hat, begann er mitten in Europa so einen Scheiß einzubauen. Ein Amerikanisches Abwehrsystem für Atomare Sprengköpfe mitten in Europa auf einem ehemaligen CCC Teretorium. Die Amerikaner provozieren die ganze Zeit den 3 Weltkreig heraus. Putin warnt die Menscheit wenn das so weitergeht, dann wird er auf den Knopf drücken. Amerika sag na tu nur dann drücken wir auch auf den Knopf. Europa wie immer machtlos.

    Kossovoalbaner nutzt die Zeit und bereitet eine Probaganda nach der anderen. Es gelingt ihnen mit Schmiergeldern ein illegales Fiasko durzubringen. Amerika lockt mit Geld und dank dem Embargo das Amerika verhängt hat, sind die Menschen dort alle arm, auf serbischer Seite hat man nicht gefragt ob die Leute arm sind?

    Jetzt wissen wir es und Putin hat es bestätigt, das die Amerikaner eine weiter Base in Albaien planen um gegen unbekannte Atombobmen gerüstet zu sein.

    Die Amerikaner würden sogar soweit gehen sich selber mit Atomwaffen zu bewerfen um dann endlich wieder Hightekkreig zu Spielen, einfach nur Playstation verblödet, nur damit sie sagen das es Ahmadinedschad war oder Putin oder Pakistian, Korea, Indien, oder ich weiß es Serbien.

    Nun Ja Europa lässt sich auch noch Einlulen und macht brav was die Wirtschafsbosse in den Hochhäusern sagen.

    Jedes Land das jetzt für eine Abspaltung in serbien gestimmt hat, so soll dieses Land, was dafür gestimmt hat auch Zerfallen.

    Für Amerika wähen das 52 Schockmomente

    Es gibt ein Sprichwort und das ist mächtig.

    "Wer zu hoch hinaus will, wird tief fallen."

  2. #132
    Slavymc
    Sehr guter Artikel !!!

  3. #133

    Registriert seit
    23.01.2008
    Beiträge
    66
    Zitat Zitat von rapnationcrew Beitrag anzeigen
    Korrekt.

    Das Problem, waren die Albaner in Serbien, die in Bosnien haten keine probleme untereinander, Albaner hatten lunte gerochen, wenn Tito nicht da ist und Amerika uns hilft dann wird es klappen.

    Das Problem war das nicht mehr einer für alle da war, sondern jeder für sich selbst.

    27 Jahre Propagande, mit hilfe von Außen, zu dieser zeit hat Deutschland sich immer mehr in Jugoslavische zwischenbeziehungen eingemischt, die Österreicher waren aber die schlimmsten.

    War doch echt in so einer Krone drin

    "Österreich ist dem Meer ein stücken nächer", das stand als sich Slowenien von Yugoslavien abseilte.

    Als kleiner Junge hab ich gewust, das das nicht mit rechten Dingen zugehen kann. Wieso soll sich ein Land aufteilen, wo es freidlich zusammengelebt hat. Damals war Amerika noch stark mit Russland beschäftigt Kalter Krieg und so, wir wollen aber auch betonen das ein gewisser Bill Gates auch zu dieser Zeit langsam aber sich ins Rampenlicht gekommen ist. Der Comodore 64 war Damals wie heute die Playstation. aber mit der Revolutionierung der Medien sprich Internet, wurde das Wort immer stärker und stärke so stark das Waffen überflüssig wurden. Da man ja super Propaganda-PR im internet machen kann.

    Die Stille post machte so die Runde und der Kommunismus fing an zu schwächelte weil Staatsgeheimnisse leichter an die Öffentlichkeit gelangten. Das hat dazu geführt das sich die Ostblockstaaten zersplitteten. die CCC zerfiel. Übrig blieb das Russland.

    Gorbatschow hat gorße Fehler gemacht, er bekam den Nobelpreis, aber für das was er getan hat, starben nachher viel mehr Menschen als geplant waren.

    Ich beobache das gleich Phänomen in Iraq, als Sadam noch lebte starben weniger Menschen als Amerika den Iraq vom Iraq befreite.

    Das ist schon Seltsam, das erzwungener Freiden so viel Leid hervorrufen kann.

    Die Moslems haben nie einen unterschied zwischen Suniten oder Shiiten gemacht, erst als der Parasit Amerika kam fingen die Brüder an zu streiten, obwohl beide zu Allah beten. Diese art von Zündstoff haben die Albaner für sich ausgenutz. Der drang nach der unabhängigkeit wurde immer lauter, die Bosnier wurden ja da gar nicht gefragt.

    Als Russland sich in Afganistan die Finger verbrannt hat, sah Amerika wie verwundbar Russland war. Mit immer mehr Druck erzwang Amerika mit dem Geheimdienst immer mehr die Abspaltung von den Russischen Republiken.

    Amerika mach das Absichtlich, das immer mehr Länder immer kleiner werden. Bis dato hat das Albanien wenig gejuckt Hauptsache weg von YU, das aufstacheln der Bevölkerung bracht Proteste und Aktien. Man kitzelte Milosevic regelrecht damit er nur eine Nationalistische Parole Serbiens abschmettert. Seine Worte wurden leider ziemlich ins Falsche licht gerückt, so Enstand von ich will ein großes Serbien, damit war eindeutig gemeint er will ein starke Serbische Republik und nicht die anderen Brüderrepubliken fressen.

    Leider ist Schmiergeld genau so oft verbreitet wie die Lügen von Amerika, das sich einige Firmen und Politiker einseifen ließen. So entstand die Völkerhetze in YU, Slobo war natürlich sauer, zwei Koruppte Politiker das Land YU an den Westen verkauft haben.

    Als die Kosovoalbanen gesehen hat was es da angerichtet hat, sind gleich einmal ordentlich viel ins Ausland geflohen, na no na net Österreich und die Schweitz hatten die Türen sehr weit offen, jetzt kämpfen die beiden Länder mit Migrationsproblemen. Defakto ist das man aus dem Ausland mobil für den Aufstand gemacht hat. Der erste große Aufstand der Kosovoalbaner endete mit einer für beide Parteien, viele Tote, viel Hass, und die Demütigung das die EU/Nato die Verwaltung über das Land hat. Ein Embargo obendrein, hat sicher niemandem geholfen. In der Zwischenzeit hat sich KiKA, Lutz, REWE, Deutschbank und viele weitere Großkonzeren wie MC Donnaldsbuden über das land gemacht, mit der Lüge das Land wieder aufzubauen.

    Merchendising ist wie ein Staubsauger, es saugt das Geld aus einem Land raus und Transferiert es in ein Fremdes ohne das man es merken, und das Land wo die Filiale steht wird immer ärmer und ärmer. Zu diesem Zeitpunkt wollte der Bushclan die Globalisierung noch mehr vorantreiben, weil man gesehen hat das die ganzen Kredite nicht nicht mehr finanzierbar sind.

    Der nächste Schachzug der Amerikaner das Abwehrrakenprogramm, weil Iran 5000000000000000000000000000000000000 Atombomben besitzt, was sich dann als Fatamorgana herausgestellt hat, begann er mitten in Europa so einen Scheiß einzubauen. Ein Amerikanisches Abwehrsystem für Atomare Sprengköpfe mitten in Europa auf einem ehemaligen CCC Teretorium. Die Amerikaner provozieren die ganze Zeit den 3 Weltkreig heraus. Putin warnt die Menscheit wenn das so weitergeht, dann wird er auf den Knopf drücken. Amerika sag na tu nur dann drücken wir auch auf den Knopf. Europa wie immer machtlos.

    Kossovoalbaner nutzt die Zeit und bereitet eine Probaganda nach der anderen. Es gelingt ihnen mit Schmiergeldern ein illegales Fiasko durzubringen. Amerika lockt mit Geld und dank dem Embargo das Amerika verhängt hat, sind die Menschen dort alle arm, auf serbischer Seite hat man nicht gefragt ob die Leute arm sind?

    Jetzt wissen wir es und Putin hat es bestätigt, das die Amerikaner eine weiter Base in Albaien planen um gegen unbekannte Atombobmen gerüstet zu sein.

    Die Amerikaner würden sogar soweit gehen sich selber mit Atomwaffen zu bewerfen um dann endlich wieder Hightekkreig zu Spielen, einfach nur Playstation verblödet, nur damit sie sagen das es Ahmadinedschad war oder Putin oder Pakistian, Korea, Indien, oder ich weiß es Serbien.

    Nun Ja Europa lässt sich auch noch Einlulen und macht brav was die Wirtschafsbosse in den Hochhäusern sagen.

    Jedes Land das jetzt für eine Abspaltung in serbien gestimmt hat, so soll diese Land was dafür gestimmt hat auch Zerfallen.

    Für Amerika wähen das 52 Schockmomente

    Es gibt ein Sprichwort und das ist mächtig.

    "Wer zu hoch hinaus will, wird tief fallen."
    Woher hast du den traum wo du da erzählst?? mit tief fallen gebe ich dir recht,serbien wollte hoch und sich breit machen,und wie mann jetzt sieht geht serbien tief

  4. #134
    Slavymc
    Servus , ljiz guz

  5. #135
    Avatar von rapnationcrew

    Registriert seit
    09.02.2008
    Beiträge
    457
    Zitat Zitat von USA1970 Beitrag anzeigen
    Woher hast du den traum wo du da erzählst?? mit tief fallen gebe ich dir recht,serbien wollte hoch und sich breit machen,und wie mann jetzt sieht geht serbien tief
    Wenn ich dir das alles erzähle, dann brauch ich genau so lange wie beim letzten Beitrage.

    Ich mach es einmal Kurz Zeitung, Nachrichten, Yugoslavische Bevölkerung, arabische Freunde, Satelitenfernsehn, Internet, am besten hat mir die deutsche Ansprache Putins gefallen ......

  6. #136
    Avatar von rapnationcrew

    Registriert seit
    09.02.2008
    Beiträge
    457


    Nach der Verkündung der Unabhängigkeit des Kosovo ist es in der bisherigen südserbischen Provinz erstmals zu einem ernsten gewaltsamen Zwischenfall gekommen. Etwa 1.000 aufgebrachte Serben zerstörten zwei Grenzposten, woraufhin die Kosovo-Schutztruppe KFOR eingriff. Während weitere Staaten die Unabhängigkeit anerkannten, ist EU-Chefdiplomat Javier Solana auf Besuch in Pristina. Bundeskanzler Alfred Gusenbauer bezeichnete die Unabhängigkeit des Kosovo als "Realität", die Österreich anerkennen werde.
    Die Serben marschierten zu den Grenzübergängen Jarinje und Banja und zerstörten die dortigen Kontrollpunkte der Kosovo-Polizei. Die Gebäude seien in Brand gesetzt bzw. gesprengt worden, hieß es. In Jarinje hissten die Demonstranten die serbische Flagge. Augenzeugen berichteten über in Brand gesetzte Autos der Polizei und umgekippte Bürocontainer. Die Organisatoren sprachen von 10.000 Demonstranten. Französische KFOR-Soldaten fuhren mit Panzern auf, um die Ordnung wiederherzustellen.

    In der nahe gelegenen Stadt Mitrovica waren auch in der Nacht drei Handgranaten gezündet worden, zwei davon in Häusern von Kosovo-Albanern, die deren Bewohner schon vor Jahren aufgegeben hatten. Seit der Unabhängigkeitserklärung hatte es schon mehrere solcher Anschläge gegeben.

    Solana in Pristina
    Die Europäische Union will einen Boykott ihrer neuen Kosovo-Mission durch die serbische Minderheit in der Provinz nicht dulden. Die EULEX-Mission müsse auf dem gesamten Gebiet des Kosovo ihren Verpflichtungen nachkommen, betonte EU-Chefdiplomat Javier Solana in Pristina. Solana war als erster hochrangiger ausländischer Politiker nach der Unabhängigkeitserklärung des Kosovo am 17. Februar in die Hauptstadt des neuen Staates gekommen, um mit Präsident Fatmir Sejdiu und Premier Hashim Thaci zu sprechen.

    Solana appellierte an die Bürger des Kosovo, die bei der Ausrufung der Unabhängigkeit gezeigte Freude in positive Energie zu verwandeln, die auf die politische und wirtschaftliche Entwicklung, Achtung der Minderheitenrechte und ihres Kulturerbes ausgerichtet sein werde. Auf die Frage nach dem von Belgrad und den Kosovo-Serben angekündigten Boykott der aus knapp 2000 Rechts- und Sicherheitsexperten bestehenden Mission, sagte Solana. "Die EU-Mission muss ihre Verpflichtungen im gesamten Territorium verwirklichen".

    Unabhängigkeit anerkannt
    Nach Frankreich, Großbritannien, Afghanistan, der Türkei und den USA erkannten auch Australien, Taiwan und Senegal die Unabhängigkeit des Kosovo an. Die serbische Regierung berief aus Protest dagegen ihre Botschafter aus Paris, Ankara und Washington zurück. Im UNO-Sicherheitsrat sagte der serbische Präsident Boris Tadic zu, nicht mit Gewalt auf die Unabhängigkeitserklärung des Kosovos zu reagieren. Die einseitige Entscheidung werde aber "eine irreparable Störung der internationalen Ordnung" zur Folge haben, sagte Tadic kurz zuvor in New York. Mit dem Vorgehen der Führung in Pristina sei eine Situation entstanden, "in der einem friedliebenden Land, in dem ein stolzes europäisches Volk lebt, ein Teil seiner Identität, Tradition und Geschichte weggenommen wird".

    Gusenbauer: Unabhängigkeit ist "Realität"
    Österreichs Bundesregierung wird am Mittwoch die Anerkennung der Unabhängigkeit des Kosovo beschließen, sagte Bundeskanzler Gusenbauer in Wien. "Die Unabhängigkeit des Kosovo ist eine Realität", begründete der SPÖ-Politiker diesen Schritt. "Wir können nicht abseits stehen, sondern müssen entscheiden und handeln." Scharfe Kritik kam von der FPÖ, während die Grünen die Anerkennung als zu rasch bezeichneten. Formell dürfte diese aber erst nächste Woche erfolgen, da sich Bundespräsident Heinz Fischer erst nach der Rückkehr von seiner Afrika-Reise damit beschäftigen will. Die Regierung ist bei der völkerrechtlichen Anerkennung auf eine Ermächtigung des Präsidenten angewiesen.

    Russland droht der EU im Kosovo-Streit

    Utl.: Putin-Beauftragter: "Verhängnisvolle Folgen" der
    Kosovo-Unabhängigkeit =

    Russland droht mit "Konsequenzen"
    Im Streit um die Unabhängigkeitserklärung der früheren serbischen Provinz Kosovo hat Moskau der Europäischen Union gedroht. Die Anerkennung des Kosovo werde "Konsequenzen" für die Beziehungen zwischen Russland und der EU haben, warnte der EU-Beauftragte des russischen Präsidenten Wladimir Putin, Sergej Jastrschembski, in Moskau.

    "Es wäre naiv zu glauben, dass die Haltung der wichtigsten EU-Mitgliedstaaten (...) nicht als Problem für unsere Beziehungen zur EU wahrgenommen würde", sagte er. Die Unabhängigkeit des Kosovo sei ein "schwerer Fehler" und widerspreche dem Völkerrecht und UNO-Entscheidungen, wiederholte Jastrschembski die bekannte Position Russlands. "Nur ein Blinder kann die für Europa verhängnisvollen Folgen dieses rund um den Kosovo gespielten Spiels nicht sehen."

    (apa/red)

    das war jetzt die Dritte von Putin, kein Gas mehr für Europa, die Wirtschaft geht den Bach hinunter.

    Ausserdem warum glaub jeder das wenn, Europa Putin das Gas nicht kauft, das dann Putin im Einmer ist. Die EU wird in so ein Finazloch fleigen, Russland nicht. Amerika ist Pleite und kann Europa sowiso nicht Helfen.

    Bey Bey illegales Kosovo =D>

  7. #137
    Avatar von rapnationcrew

    Registriert seit
    09.02.2008
    Beiträge
    457
    An der New Yorker Rohstoffbörse ist der Ölpreis am Dienstag erstmals auf den neuen Rekordwert von 100,10 Dollar pro Barrel (159 Liter) gestiegen. Als Gründe für den Preisschub nannten Analysten die Möglichkeit, dass die Organisation Erdöl exportierender Länder (OPEC) ihre Produktion im kommenden Monat drosselt, und den schwachen Dollar.

    Erstmals schloss der Handel auch über 100 Dollar. Bisher hatte der Preis die Marke nur kurz überwunden und war vor der offiziellen Preisfestsetzung ("settlement") zum Ende der Sitzung am Nachmittag wieder gesunken. Der Ölpreis hatte erstmals Anfang Jänner die 100-Dollar-Marke überschritten. Im weiteren elektronischen Handel gab der Ölpreis am Dienstag wieder etwas nach. Zuletzt notierte er bei 99,42 Dollar.
    Die neuen Sorgen um eine ausreichende Versorgung waren durch Spannungen zwischen den USA und dem wichtigen Ölexporteur Venezuela angeheizt worden. Zudem gab es eine schwere Explosion in einer texanischen Ölraffinerie, wo täglich fast 70.000 Barrel verarbeitet werden. Sie könnte bis zu zwei Monate geschlossen bleiben.
    Ölpreis 2007 um 57 Prozent gestiegen
    Im Vorjahr ist der Ölpreis um 57 Prozent gestiegen und hatte am 21. November mit 99,29 Dollar vorübergehend eine Rekordhöhe erreicht. Der Ölpreis wird seit Jahren vom steigenden weltweiten Verbrauch in die Höhe getrieben, vor allem der Boom in China sorgt dort für kräftigeren Öldurst. Gleichzeitig stützen viele geopolitische Sorgen den hohen Ölpreis: Spannungen zwischen dem Westen und dem Groß-Förderer Iran, Unruhen und Attentate im ölreichen Irak, Rebellenangriffe auf Pumpanlagen in Nigeria.

    (von Krone.at)

    Jetzt hat Amerika und die die EU endlich das bekommen was wollten, Staatsbankrott!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  8. #138
    Avatar von rapnationcrew

    Registriert seit
    09.02.2008
    Beiträge
    457
    Erstmals seit der Unabhängigkeitserklärung mussten die NATO-Truppen im Kosovo eingreifen. Mehrere hundert Serben hatten zwei UN-Posten an der Grenze zu Serbien angegriffen und verwüstet. Der Kontrollpunkt in Jarinjne wurde angezündet. Der Übergang in Leposavic wurden durch einen Sprengstoff zerstört. Beide Übergänge wurden für den Verkehr gesperrt.

    Nach Angaben der Kosovo-Polizei wurden auch mehrere UN-Fahrzeuge in Brand gesteckt. Ein Sprecher bezeichnete die Lage als "sehr ernst". Inzwischen habe dort die KFOR die Kontrolle übernommen. An der NATO-geführten Kosovo-Truppe sind 35 Nationen beteiligt, ihr gehören rund 17.000 Soldaten an.

    (von Euronews)

    der Zorn ist schon spürbar

  9. #139
    Avatar von Yutaka

    Registriert seit
    13.01.2006
    Beiträge
    4.998
    Zitat Zitat von rapnationcrew Beitrag anzeigen
    Erstmals seit der Unabhängigkeitserklärung mussten die NATO-Truppen im Kosovo eingreifen. Mehrere hundert Serben hatten zwei UN-Posten an der Grenze zu Serbien angegriffen und verwüstet. Der Kontrollpunkt in Jarinjne wurde angezündet. Der Übergang in Leposavic wurden durch einen Sprengstoff zerstört. Beide Übergänge wurden für den Verkehr gesperrt.

    Nach Angaben der Kosovo-Polizei wurden auch mehrere UN-Fahrzeuge in Brand gesteckt. Ein Sprecher bezeichnete die Lage als "sehr ernst". Inzwischen habe dort die KFOR die Kontrolle übernommen. An der NATO-geführten Kosovo-Truppe sind 35 Nationen beteiligt, ihr gehören rund 17.000 Soldaten an.

    (von Euronews)

    der Zorn ist schon spürbar
    Ist nur am Anfang so, dauert halt noch eine Zeit bis sich alles beruhigt hat, in ein paar Wochen ist alles gegessen +vergessen!

  10. #140
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.090
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Das haben die Albaner im Kosovo jetzt auch. Milosevic ist gestürtzt worden, ausgeliefert und seit Jahren schon tot. Die Karten stehen heute anders. Wegen Milosevics Politik wurde Serbien von der Nato schon 1999 mit Bomben und wirtschaftlichem Embargo bestraft.


    Und das ist alles viele, viele Jahre her!!! Heute stehen die Karten anders. Und Tadic hat sich echt den Arsch aufgerissen für Lösungen und Kompromisse.

    blablabla;

    nach den balkankriegen hat das auch schon so geheissen....

    dann kam rankovic nachdem 2.weltkrieg.....
    dann ging es wieder knapp 20 jahre und es kam milosevic....

    in all den jahren hat sich die lebenssituation der albaner jeweils sich immer wieder verschlechtert.

    unter serbien hat sich nichts zum besseren gewandelt für die albaner.


    verbrechen gegen die menschlichkeit und ethnische säuberungen verjähren sich nie.

    warum hat denn deine demokratische serbische regierung NIE schritte unternommen seit 99 die vergangenheit zu verarbeiten in zusammenhang mit kosova?

    weil man die serbische seele am köcherln lassen will in bezug auf kosova.

    wie soll man das vorherige regiem verurteilen wenn man selbst das gleiche vorhat nur mit anderen mittel kosova zu kontrollieren und regieren.
    und zum völkerrecht;
    10vor10 vom 18.02.2008 http://www.sf.tv/var/videos.php

    und du bist ein süsswasser-matrose welcher anderen user vorwirft hirnlos zu handeln!
    Kosovo Grenze: Serben greifen Posten an
    zitat zürich;
    Sorry... aber das ist eine hirnlose und erbärmliche Sichtweise.
    Das was, was in den Meiden zu sehen ist, ist Frust und Wut, wegen einem hinterlistigen Entscheides, der sogar internationale Regeln bricht.


    ----------------------

    das witzige am zürich ist seit kosova unabhängig ist wird dieser selbst radikal....

    in jedem 2.posting das betonen von das er ein serbe ist und das darstellen des opfertums seiten des serbsichen volkes.....
    mit dem zusätzlichen hinweis das die anderen auch nicht unschuldig sind/waren.

    man muss nur seine sig. beachten und dann weis man welche rolle das serbische volk in den neuen balkankriegen spielte?!

    die ganzen durchhalten-parolen und ausschweiffungen wie hier;
    Zitat:
    Zitat von Ivo2
    Jugoslawien hat Milosevic mit seinem Nationalismus zerstört, sonst keiner.

    ZITAT ZÜRICH

    Ja, mit grosser Unterstützung seines Kumpels Franjo.

    Tito hat in der Tat den Nationalismus entgültig eingedämmt. Nach seinem Tod enflachten die Albaner mit ihren Unabhängigkeitsbestrebungen auf dem hochsensiblen Kosovo den Serbischen Nationalismus wieder, dieser serbische Nationalismus enflachte den kroatischen Nationalismsu wieder (nach 1974),.....etc.... Im Grunde genommen warteten Nationalisten alle nur auf einen Grund.

    Würde dir empfehlen über 7-stündige die BBC-Dokumentation (auf 3 DVDs) "Smrt Jugoslavije" anzuschauen.


    ------------------

    ich meine das ist doch eine haltung die wiedersprüchlicher nicht sein kann.

    und trotzdem verweist du auf andere wie diese schwarz-weis sehen würden?!




    also haben die albaner dazu grösstenteils beigetragen das die serben nationalistisch geworden sind.......



    JUNGE ICH ERTRAGE EINIGES AN SERBISCHE GESCHRIEBENE KACKE HABE AUCH SONST EINIGES AN SERBISCHE UNTERDRÜCKUNGS-POLITIK AM EIGENEN LEIB ERFAHREN MÜSSEN ABER IRGENDWAN IST EINFACH GENUG DES GUTEN.

    ICH BLEIBE DABEI DU BIST EIN DEMAGOGE UND VERLEUMDNER .......

    WENN SO WEITER MACHST FREUE ICH MICH DANN LANGSAM WIRKLICH DICH PERSÖNLICH TREFFEN ZU KÖNNEN.

Ähnliche Themen

  1. Serben greifen Albaner in Bujanovac an
    Von Adem im Forum Kosovo
    Antworten: 85
    Letzter Beitrag: 01.08.2012, 23:24
  2. Albaner erschießen Serben an Grenze zum Kosovo
    Von Kanackiş im Forum Kosovo
    Antworten: 251
    Letzter Beitrag: 17.03.2012, 13:29
  3. Serben greifen Bus mit Albanern an
    Von Gentos im Forum Kosovo
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 16.05.2010, 22:03
  4. Bosnische Serben greifen US-Konsulat an
    Von Yutaka im Forum Politik
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 28.02.2008, 14:22