BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 28

Kosovo wird zum Präzedenzfall für nicht anerkannte Republike

Erstellt von Gospoda, 25.10.2006, 19:40 Uhr · 27 Antworten · 1.050 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    26.02.2006
    Beiträge
    2.296

    Kosovo wird zum Präzedenzfall für nicht anerkannte Republike

    Putin live: Kosovo wird zum Präzedenzfall für nicht anerkannte Republiken
    Bei der Regelung der Situation um die nicht anerkannten Republiken wird Russland internationale Präzedenzfälle, darunter den Fall Kosovo, aufmerksam verfolgen. Das erklärte Präsident Wladimir Putin am Mittwoch im russischen Fernsehen und Rundfunk.


    "Es besteht ein gewisser Widerspruch", sagte er in der Beantwortung der Frage nach einem eventuellen Beitritt Südossetiens und Abchasiens zur Russischen Föderation. "Einerseits ist von der Einhaltung der territorialen Integrität die Rede, und Russland hält sich in seinen Beziehungen zu Georgien und zu anderen Ländern daran. Zugleich gibt es auch den Begriff Selbstbestimmungsrecht der Nationen. Diese Widersprüche müssen berücksichtigt werden. Und wir werden natürlich internationale Präzedenzfälle, einschließlich des Falls Kosovo, aufmerksam verfolgen."

    Quelle

  2. #2

    Registriert seit
    04.06.2005
    Beiträge
    7.678

  3. #3

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698
    http://www.fr-aktuell.de/in_und_ausl...?em_cnt=997427

    Unabhängigkeit

    Putin bremst bei Kosovo

    Russland und die Vertreter des Westens in der Kosovo-Kontakt- gruppe sind uneins. Während der Westen auf der Unabhängigkeit des Kosovo besteht, will Moskau weiter verhandeln, falls sich Belgrad und Pristina nicht einigen.



    Wien - Die USA, Großbritannien, Frankreich, Italien und Deutschland wollen dem Sicherheitsrat in diesem Fall vorschlagen, den Kosovo auch gegen den Willen Belgrads für unabhängig zu erklären. Moskau will aber weiter verhandeln, bis eine "für beide Seiten akzeptable Lösung" gefunden ist.

    Mitte September hatte Russland ein Veto gegen eine entsprechende Resolution des Sicherheitsrats ausdrücklich nicht ausgeschlossen. Berlin will nun die Russen stärker einbinden. Denn mit Putins Machtwort ist die Strategie der westlichen Staaten zerstoben, dem Kosovo bis Jahresende die Unabhängigkeit zu bringen.

    Konkrete Gespräche wurden bislang meist allein unter den westlichen Staaten geführt, wenngleich mit Konflikten: Amerikaner und Briten wollen den Kosovo aufrüsten und mit nationalstaatlicher Autorität ausstatten. Vor allem Deutsche und Italiener bremsen. "Bei alledem ging man stillschweigend davon aus, dass die Russen mitziehen würden", so ein Diplomat. Für diese Annahme gab es Anhaltspunkte: Bisher war Moskau immer mitgegangen, auch gegen Belgrader Protest. Mit Putins Veto-Drohung zerschlug sich diese Hoffnung.

    Russen und Amerikaner haben Zeit, die Europäer nicht. Die USA könnten einen unabhängigen Kosovo auch unilateral anerkennen und eine UN-Resolution am Veto Russlands und Chinas scheitern lassen. Ausbaden müssten eine solche Lösung die Europäer, die die Verwaltung des Kosovo de facto schon verantworten. N. Mappes-Niediek



    Kosovo: Moskaus Formel

    --------------------------------

    Wer fragt den so einen Affen...


  4. #4
    Avatar von port80

    Registriert seit
    30.06.2005
    Beiträge
    1.331
    Zitat Zitat von Albanesi
    http://www.fr-aktuell.de/in_und_ausland/politik/aktuell/?em_cnt=997427

    Unabhängigkeit

    Putin bremst bei Kosovo

    Russland und die Vertreter des Westens in der Kosovo-Kontakt- gruppe sind uneins. Während der Westen auf der Unabhängigkeit des Kosovo besteht, will Moskau weiter verhandeln, falls sich Belgrad und Pristina nicht einigen.



    Wien - Die USA, Großbritannien, Frankreich, Italien und Deutschland wollen dem Sicherheitsrat in diesem Fall vorschlagen, den Kosovo auch gegen den Willen Belgrads für unabhängig zu erklären. Moskau will aber weiter verhandeln, bis eine "für beide Seiten akzeptable Lösung" gefunden ist.

    Mitte September hatte Russland ein Veto gegen eine entsprechende Resolution des Sicherheitsrats ausdrücklich nicht ausgeschlossen. Berlin will nun die Russen stärker einbinden. Denn mit Putins Machtwort ist die Strategie der westlichen Staaten zerstoben, dem Kosovo bis Jahresende die Unabhängigkeit zu bringen.

    Konkrete Gespräche wurden bislang meist allein unter den westlichen Staaten geführt, wenngleich mit Konflikten: Amerikaner und Briten wollen den Kosovo aufrüsten und mit nationalstaatlicher Autorität ausstatten. Vor allem Deutsche und Italiener bremsen. "Bei alledem ging man stillschweigend davon aus, dass die Russen mitziehen würden", so ein Diplomat. Für diese Annahme gab es Anhaltspunkte: Bisher war Moskau immer mitgegangen, auch gegen Belgrader Protest. Mit Putins Veto-Drohung zerschlug sich diese Hoffnung.

    Russen und Amerikaner haben Zeit, die Europäer nicht. Die USA könnten einen unabhängigen Kosovo auch unilateral anerkennen und eine UN-Resolution am Veto Russlands und Chinas scheitern lassen. Ausbaden müssten eine solche Lösung die Europäer, die die Verwaltung des Kosovo de facto schon verantworten. N. Mappes-Niediek



    Kosovo: Moskaus Formel

    --------------------------------

    Wer fragt den so einen Affen...
    da dieser Affe ein vetorecht besitzt und dazu einiges an Atomraketen wird ihn die ganze welt fragen..
    ich weis das passt euch nicht ist aber so.

    Dieser Affe hat eure Unabhängigkeit gestern ein strich durch die Rechnung gemacht und du fragst was dieser Affe zu melden hat.

    WIR LÖSEN DAS RÄTSEL
    dieser affe ist nicht ein Affe sondern der Präsident Russlands, dazu verbündeter aller Orthodoxen Staaten....

    WER IST DER AFFE????
    letzt endes sind die jenigen die affen die leichtgläubig gegenüber den USA waren und jetzt mal dumm durch die wäsche schauen würde ich sagen.


    FAZIT.

    Kosovo ist von ein Affe besiegt worden.....

  5. #5

    Registriert seit
    22.06.2006
    Beiträge
    3.485
    Zitat Zitat von port80
    Zitat Zitat von Albanesi
    http://www.fr-aktuell.de/in_und_ausland/politik/aktuell/?em_cnt=997427

    Unabhängigkeit

    Putin bremst bei Kosovo

    Russland und die Vertreter des Westens in der Kosovo-Kontakt- gruppe sind uneins. Während der Westen auf der Unabhängigkeit des Kosovo besteht, will Moskau weiter verhandeln, falls sich Belgrad und Pristina nicht einigen.



    Wien - Die USA, Großbritannien, Frankreich, Italien und Deutschland wollen dem Sicherheitsrat in diesem Fall vorschlagen, den Kosovo auch gegen den Willen Belgrads für unabhängig zu erklären. Moskau will aber weiter verhandeln, bis eine "für beide Seiten akzeptable Lösung" gefunden ist.

    Mitte September hatte Russland ein Veto gegen eine entsprechende Resolution des Sicherheitsrats ausdrücklich nicht ausgeschlossen. Berlin will nun die Russen stärker einbinden. Denn mit Putins Machtwort ist die Strategie der westlichen Staaten zerstoben, dem Kosovo bis Jahresende die Unabhängigkeit zu bringen.

    Konkrete Gespräche wurden bislang meist allein unter den westlichen Staaten geführt, wenngleich mit Konflikten: Amerikaner und Briten wollen den Kosovo aufrüsten und mit nationalstaatlicher Autorität ausstatten. Vor allem Deutsche und Italiener bremsen. "Bei alledem ging man stillschweigend davon aus, dass die Russen mitziehen würden", so ein Diplomat. Für diese Annahme gab es Anhaltspunkte: Bisher war Moskau immer mitgegangen, auch gegen Belgrader Protest. Mit Putins Veto-Drohung zerschlug sich diese Hoffnung.

    Russen und Amerikaner haben Zeit, die Europäer nicht. Die USA könnten einen unabhängigen Kosovo auch unilateral anerkennen und eine UN-Resolution am Veto Russlands und Chinas scheitern lassen. Ausbaden müssten eine solche Lösung die Europäer, die die Verwaltung des Kosovo de facto schon verantworten. N. Mappes-Niediek



    Kosovo: Moskaus Formel

    --------------------------------

    Wer fragt den so einen Affen...
    da dieser Affe ein vetorecht besitzt und dazu einiges an Atomraketen wird ihn die ganze welt fragen..
    ich weis das passt euch nicht ist aber so.

    Dieser Affe hat eure Unabhängigkeit gestern ein strich durch die Rechnung gemacht und du fragst was dieser Affe zu melden hat.

    WIR LÖSEN DAS RÄTSEL
    dieser affe ist nicht ein Affe sondern der Präsident Russlands, dazu verbündeter aller Orthodoxen Staaten....

    WER IST DER AFFE????
    letzt endes sind die jenigen die affen die leichtgläubig gegenüber den USA waren und jetzt mal dumm durch die wäsche schauen würde ich sagen.


    FAZIT.

    Kosovo ist von ein Affe besiegt worden.....
    was kümmert dich Kosova,ich denk du bist "grieche".....
    oder lügst du alle an und dich selbst mit????tctctc

  6. #6

    Registriert seit
    26.02.2006
    Beiträge
    2.296
    Zitat Zitat von Alblood
    Zitat Zitat von port80
    Zitat Zitat von Albanesi
    http://www.fr-aktuell.de/in_und_ausland/politik/aktuell/?em_cnt=997427

    Unabhängigkeit

    Putin bremst bei Kosovo

    Russland und die Vertreter des Westens in der Kosovo-Kontakt- gruppe sind uneins. Während der Westen auf der Unabhängigkeit des Kosovo besteht, will Moskau weiter verhandeln, falls sich Belgrad und Pristina nicht einigen.



    Wien - Die USA, Großbritannien, Frankreich, Italien und Deutschland wollen dem Sicherheitsrat in diesem Fall vorschlagen, den Kosovo auch gegen den Willen Belgrads für unabhängig zu erklären. Moskau will aber weiter verhandeln, bis eine "für beide Seiten akzeptable Lösung" gefunden ist.

    Mitte September hatte Russland ein Veto gegen eine entsprechende Resolution des Sicherheitsrats ausdrücklich nicht ausgeschlossen. Berlin will nun die Russen stärker einbinden. Denn mit Putins Machtwort ist die Strategie der westlichen Staaten zerstoben, dem Kosovo bis Jahresende die Unabhängigkeit zu bringen.

    Konkrete Gespräche wurden bislang meist allein unter den westlichen Staaten geführt, wenngleich mit Konflikten: Amerikaner und Briten wollen den Kosovo aufrüsten und mit nationalstaatlicher Autorität ausstatten. Vor allem Deutsche und Italiener bremsen. "Bei alledem ging man stillschweigend davon aus, dass die Russen mitziehen würden", so ein Diplomat. Für diese Annahme gab es Anhaltspunkte: Bisher war Moskau immer mitgegangen, auch gegen Belgrader Protest. Mit Putins Veto-Drohung zerschlug sich diese Hoffnung.

    Russen und Amerikaner haben Zeit, die Europäer nicht. Die USA könnten einen unabhängigen Kosovo auch unilateral anerkennen und eine UN-Resolution am Veto Russlands und Chinas scheitern lassen. Ausbaden müssten eine solche Lösung die Europäer, die die Verwaltung des Kosovo de facto schon verantworten. N. Mappes-Niediek



    Kosovo: Moskaus Formel

    --------------------------------

    Wer fragt den so einen Affen...
    da dieser Affe ein vetorecht besitzt und dazu einiges an Atomraketen wird ihn die ganze welt fragen..
    ich weis das passt euch nicht ist aber so.

    Dieser Affe hat eure Unabhängigkeit gestern ein strich durch die Rechnung gemacht und du fragst was dieser Affe zu melden hat.

    WIR LÖSEN DAS RÄTSEL
    dieser affe ist nicht ein Affe sondern der Präsident Russlands, dazu verbündeter aller Orthodoxen Staaten....

    WER IST DER AFFE????
    letzt endes sind die jenigen die affen die leichtgläubig gegenüber den USA waren und jetzt mal dumm durch die wäsche schauen würde ich sagen.


    FAZIT.

    Kosovo ist von ein Affe besiegt worden.....
    was kümmert dich Kosova,ich denk du bist "grieche".....
    oder lügst du alle an und dich selbst mit????tctctc
    Darf ein Grieche sich nicht für die Politische Situation im Kosovo interesieren?

  7. #7

    Registriert seit
    22.06.2006
    Beiträge
    3.485
    Zitat Zitat von Gospoda
    Zitat Zitat von Alblood
    Zitat Zitat von port80
    Zitat Zitat von Albanesi
    http://www.fr-aktuell.de/in_und_ausland/politik/aktuell/?em_cnt=997427

    Unabhängigkeit

    Putin bremst bei Kosovo

    Russland und die Vertreter des Westens in der Kosovo-Kontakt- gruppe sind uneins. Während der Westen auf der Unabhängigkeit des Kosovo besteht, will Moskau weiter verhandeln, falls sich Belgrad und Pristina nicht einigen.



    Wien - Die USA, Großbritannien, Frankreich, Italien und Deutschland wollen dem Sicherheitsrat in diesem Fall vorschlagen, den Kosovo auch gegen den Willen Belgrads für unabhängig zu erklären. Moskau will aber weiter verhandeln, bis eine "für beide Seiten akzeptable Lösung" gefunden ist.

    Mitte September hatte Russland ein Veto gegen eine entsprechende Resolution des Sicherheitsrats ausdrücklich nicht ausgeschlossen. Berlin will nun die Russen stärker einbinden. Denn mit Putins Machtwort ist die Strategie der westlichen Staaten zerstoben, dem Kosovo bis Jahresende die Unabhängigkeit zu bringen.

    Konkrete Gespräche wurden bislang meist allein unter den westlichen Staaten geführt, wenngleich mit Konflikten: Amerikaner und Briten wollen den Kosovo aufrüsten und mit nationalstaatlicher Autorität ausstatten. Vor allem Deutsche und Italiener bremsen. "Bei alledem ging man stillschweigend davon aus, dass die Russen mitziehen würden", so ein Diplomat. Für diese Annahme gab es Anhaltspunkte: Bisher war Moskau immer mitgegangen, auch gegen Belgrader Protest. Mit Putins Veto-Drohung zerschlug sich diese Hoffnung.

    Russen und Amerikaner haben Zeit, die Europäer nicht. Die USA könnten einen unabhängigen Kosovo auch unilateral anerkennen und eine UN-Resolution am Veto Russlands und Chinas scheitern lassen. Ausbaden müssten eine solche Lösung die Europäer, die die Verwaltung des Kosovo de facto schon verantworten. N. Mappes-Niediek



    Kosovo: Moskaus Formel

    --------------------------------

    Wer fragt den so einen Affen...
    da dieser Affe ein vetorecht besitzt und dazu einiges an Atomraketen wird ihn die ganze welt fragen..
    ich weis das passt euch nicht ist aber so.

    Dieser Affe hat eure Unabhängigkeit gestern ein strich durch die Rechnung gemacht und du fragst was dieser Affe zu melden hat.

    WIR LÖSEN DAS RÄTSEL
    dieser affe ist nicht ein Affe sondern der Präsident Russlands, dazu verbündeter aller Orthodoxen Staaten....

    WER IST DER AFFE????
    letzt endes sind die jenigen die affen die leichtgläubig gegenüber den USA waren und jetzt mal dumm durch die wäsche schauen würde ich sagen.


    FAZIT.

    Kosovo ist von ein Affe besiegt worden.....
    was kümmert dich Kosova,ich denk du bist "grieche".....
    oder lügst du alle an und dich selbst mit????tctctc
    Darf ein Grieche sich nicht für die Politische Situation im Kosovo interesieren?
    doch aber kümmert sich am meisten um Kosova,da ist sehr verdächtig....
    die griechen hier kümmern sich nicht so um Kosova wie er.

  8. #8
    Avatar von port80

    Registriert seit
    30.06.2005
    Beiträge
    1.331
    Zitat Zitat von Alblood
    Zitat Zitat von Gospoda
    Zitat Zitat von Alblood
    Zitat Zitat von port80
    Zitat Zitat von Albanesi
    http://www.fr-aktuell.de/in_und_ausland/politik/aktuell/?em_cnt=997427

    Unabhängigkeit

    Putin bremst bei Kosovo

    Russland und die Vertreter des Westens in der Kosovo-Kontakt- gruppe sind uneins. Während der Westen auf der Unabhängigkeit des Kosovo besteht, will Moskau weiter verhandeln, falls sich Belgrad und Pristina nicht einigen.



    Wien - Die USA, Großbritannien, Frankreich, Italien und Deutschland wollen dem Sicherheitsrat in diesem Fall vorschlagen, den Kosovo auch gegen den Willen Belgrads für unabhängig zu erklären. Moskau will aber weiter verhandeln, bis eine "für beide Seiten akzeptable Lösung" gefunden ist.

    Mitte September hatte Russland ein Veto gegen eine entsprechende Resolution des Sicherheitsrats ausdrücklich nicht ausgeschlossen. Berlin will nun die Russen stärker einbinden. Denn mit Putins Machtwort ist die Strategie der westlichen Staaten zerstoben, dem Kosovo bis Jahresende die Unabhängigkeit zu bringen.

    Konkrete Gespräche wurden bislang meist allein unter den westlichen Staaten geführt, wenngleich mit Konflikten: Amerikaner und Briten wollen den Kosovo aufrüsten und mit nationalstaatlicher Autorität ausstatten. Vor allem Deutsche und Italiener bremsen. "Bei alledem ging man stillschweigend davon aus, dass die Russen mitziehen würden", so ein Diplomat. Für diese Annahme gab es Anhaltspunkte: Bisher war Moskau immer mitgegangen, auch gegen Belgrader Protest. Mit Putins Veto-Drohung zerschlug sich diese Hoffnung.

    Russen und Amerikaner haben Zeit, die Europäer nicht. Die USA könnten einen unabhängigen Kosovo auch unilateral anerkennen und eine UN-Resolution am Veto Russlands und Chinas scheitern lassen. Ausbaden müssten eine solche Lösung die Europäer, die die Verwaltung des Kosovo de facto schon verantworten. N. Mappes-Niediek



    Kosovo: Moskaus Formel

    --------------------------------

    Wer fragt den so einen Affen...
    da dieser Affe ein vetorecht besitzt und dazu einiges an Atomraketen wird ihn die ganze welt fragen..
    ich weis das passt euch nicht ist aber so.

    Dieser Affe hat eure Unabhängigkeit gestern ein strich durch die Rechnung gemacht und du fragst was dieser Affe zu melden hat.

    WIR LÖSEN DAS RÄTSEL
    dieser affe ist nicht ein Affe sondern der Präsident Russlands, dazu verbündeter aller Orthodoxen Staaten....

    WER IST DER AFFE????
    letzt endes sind die jenigen die affen die leichtgläubig gegenüber den USA waren und jetzt mal dumm durch die wäsche schauen würde ich sagen.


    FAZIT.

    Kosovo ist von ein Affe besiegt worden.....
    was kümmert dich Kosova,ich denk du bist "grieche".....
    oder lügst du alle an und dich selbst mit????tctctc
    Darf ein Grieche sich nicht für die Politische Situation im Kosovo interesieren?
    doch aber kümmert sich am meisten um Kosova,da ist sehr verdächtig....
    die griechen hier kümmern sich nicht so um Kosova wie er.

    also um was hier klarzustellen....danach kannst du schreiben soviel du willst...
    ABER ICH SPRECH UND SCHREIB NICHT MIT SCHWANZEINZIEHER......WILL BOXEN MIT DIR JUNGE...ICH WARTE,

  9. #9

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    Darf ein Grieche sich nicht für die Politische Situation im Kosovo interesieren?
    ja, aber ein Grieche kann nicht so viel "serbische" Kenntnisse haben, kann nicht wirklich behaupten, dass Mladic und karafiq Helden sind- da es auch serben gibt, die das nicht vertreten wie er.

  10. #10

    Registriert seit
    22.06.2006
    Beiträge
    3.485
    Zitat Zitat von port80
    Zitat Zitat von Alblood
    Zitat Zitat von Gospoda
    Zitat Zitat von Alblood
    Zitat Zitat von port80
    Zitat Zitat von Albanesi
    http://www.fr-aktuell.de/in_und_ausland/politik/aktuell/?em_cnt=997427

    Unabhängigkeit

    Putin bremst bei Kosovo

    Russland und die Vertreter des Westens in der Kosovo-Kontakt- gruppe sind uneins. Während der Westen auf der Unabhängigkeit des Kosovo besteht, will Moskau weiter verhandeln, falls sich Belgrad und Pristina nicht einigen.



    Wien - Die USA, Großbritannien, Frankreich, Italien und Deutschland wollen dem Sicherheitsrat in diesem Fall vorschlagen, den Kosovo auch gegen den Willen Belgrads für unabhängig zu erklären. Moskau will aber weiter verhandeln, bis eine "für beide Seiten akzeptable Lösung" gefunden ist.

    Mitte September hatte Russland ein Veto gegen eine entsprechende Resolution des Sicherheitsrats ausdrücklich nicht ausgeschlossen. Berlin will nun die Russen stärker einbinden. Denn mit Putins Machtwort ist die Strategie der westlichen Staaten zerstoben, dem Kosovo bis Jahresende die Unabhängigkeit zu bringen.

    Konkrete Gespräche wurden bislang meist allein unter den westlichen Staaten geführt, wenngleich mit Konflikten: Amerikaner und Briten wollen den Kosovo aufrüsten und mit nationalstaatlicher Autorität ausstatten. Vor allem Deutsche und Italiener bremsen. "Bei alledem ging man stillschweigend davon aus, dass die Russen mitziehen würden", so ein Diplomat. Für diese Annahme gab es Anhaltspunkte: Bisher war Moskau immer mitgegangen, auch gegen Belgrader Protest. Mit Putins Veto-Drohung zerschlug sich diese Hoffnung.

    Russen und Amerikaner haben Zeit, die Europäer nicht. Die USA könnten einen unabhängigen Kosovo auch unilateral anerkennen und eine UN-Resolution am Veto Russlands und Chinas scheitern lassen. Ausbaden müssten eine solche Lösung die Europäer, die die Verwaltung des Kosovo de facto schon verantworten. N. Mappes-Niediek



    Kosovo: Moskaus Formel

    --------------------------------

    Wer fragt den so einen Affen...
    da dieser Affe ein vetorecht besitzt und dazu einiges an Atomraketen wird ihn die ganze welt fragen..
    ich weis das passt euch nicht ist aber so.

    Dieser Affe hat eure Unabhängigkeit gestern ein strich durch die Rechnung gemacht und du fragst was dieser Affe zu melden hat.

    WIR LÖSEN DAS RÄTSEL
    dieser affe ist nicht ein Affe sondern der Präsident Russlands, dazu verbündeter aller Orthodoxen Staaten....

    WER IST DER AFFE????
    letzt endes sind die jenigen die affen die leichtgläubig gegenüber den USA waren und jetzt mal dumm durch die wäsche schauen würde ich sagen.


    FAZIT.

    Kosovo ist von ein Affe besiegt worden.....
    was kümmert dich Kosova,ich denk du bist "grieche".....
    oder lügst du alle an und dich selbst mit????tctctc
    Darf ein Grieche sich nicht für die Politische Situation im Kosovo interesieren?
    doch aber kümmert sich am meisten um Kosova,da ist sehr verdächtig....
    die griechen hier kümmern sich nicht so um Kosova wie er.

    also um was hier klarzustellen....danach kannst du schreiben soviel du willst...
    ABER ICH SPRECH UND SCHREIB NICHT MIT SCHWANZEINZIEHER......WILL BOXEN MIT DIR JUNGE...ICH WARTE,

    wo wohnst du?
    ich ziehe meinen schwanz nicht ein,ich stecke ihn dir in dein kopf du missgeburt!!!!!!!!!!!!
    ich prügel dir deine augen raus!!!!
    du dummes kind.
    nenn mir mal deine adresse,ich komme dann.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.06.2011, 14:51
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.02.2010, 14:00
  3. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01.12.2005, 21:39
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.04.2005, 10:02
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.12.2004, 10:29