BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 70

Kosovo Pro und Contra ... oder besser gesagt einfach nur die Wahrheit !

Erstellt von Mihai_Viteazul, 22.02.2008, 11:05 Uhr · 69 Antworten · 6.967 Aufrufe

  1. #21

    Registriert seit
    20.01.2008
    Beiträge
    9.280
    Zitat Zitat von Mihai_Viteazul Beitrag anzeigen
    Und was willst du damit sagen ?
    Die Ghicas stammen ursprünglich aus der heutigen Albanischen region ja, sind während des Ottomanischen Herrschaft auf den Balkan nach Nordwallachei gesiedelt.
    danke , haben mir viele verzählt habs aber nicht geglaubt

  2. #22

    Registriert seit
    30.12.2005
    Beiträge
    2.438
    Zitat Zitat von Mihai_Viteazul Beitrag anzeigen
    Nachdem ich dieses Thema verfolge hier im Forum hab ich mich beschlossen ein Thread aufzumachen der auf Fakten aufgebaut ist was dieses Problem angeht. Die recherchen die ich selber bereits durchgeführt habe in dieser Sache werden hier nicht mit Links versehen werden aus einem einfachen Grund . Weil ich denke das ich es hier mit intelligenten Leuten zu tun habe die nicht einfach ne Antwort geben werden wie "das stimmt nicht" sondern versuchen werden auch zu recherchieren um Gegenargumente zu finden. (Ob sie es finden werden ist allerdings fraglich.......
    Und von nicht argumentierte Antworten bzw Beleidigungen oder sonst was , werde ich mir persönlich nicht mal die Mühe machen Sie zu beantworten die werden einfach ignoriert.
    Und nun zum eigentlichen Thema : Verstößt die Selbsternenung des Staates Kosovo gegen die Völkerrechte ?
    Ja, tut es . Warum ?
    Weil es gegen die Resolution 1244 verstößt was Serbien die territoriale Integrität verspricht. Nato und Usa sagen zwar jetzt dieses Recht bezieht sich zwar nur auf Völker die nicht ihre eigenen Minderheiten und Volker massakrieren und ausrotten wollen und stellen die Kosovo Albaner in der totalen Opferrolle dar (Kapitel 7 Resolution 1244). Stimmt das aber wirklich ? Sind diese Kosovoalbaner wirklich die Unschuldslämmer für was wir die halten sollen ? Oder sind sie kein Gramm besser als die Serben ? Und USA hat das nur im eigenen Interessen gemacht um einen Satelitenstaat zu haben die Ihr Wort befolgt.
    - Die Kosovaren sind genausogute und friedliebende Menschen wie die Serben selbst (genauso ironisch gemeint).....mit dem einzigen Unterschied das Sie jetzt den USA helfen ihre Interessen durchzusetzen, Interessen die nicht gleichzustellen sind mit der der EU und weit davon entfernt sind Ruhe und Frieden auf den Balkan zu bringen.(aber dazu später erst wollen wir mal die Opferrolle klären )

    Man sollte diesbezüglich erstens in der Geschichte des Landes ein tieferen Einblick werfen um es besser verstehen zu können. Nicht bloß
    das dieses stück Land das Gründungsland Serbiens ist , es wurde bis zur Vertreibung der Serben von dort noch nie von einem anderen Volk
    in Mehrheit besiedelt. Eins haben aber die Albaner gemeinsam mit denen, und zwar beide Völker (Albaner wie Serben) haben slawische Vorfahren Die Albaner sind kein migriertes Volk so wie die Zigeuner die sich überall wo sie könnten niedegelassen haben. Der Unterschied haben erst die Türken ermöglicht durch Ihre jahrhundertlange Besetzung. Und natürlich dazu der Beitrag der Slawen die immer frech genug waren sich dieser zu wiedersetzen. Ich werde mal ein Vergleich ziehen zu Rumänien auch ein von Türken besetztes Land die mit ein paar Ausnahmen nur , kein großer Wiederstand gegen die Eroberer geleistet hat und brav ihr Tribut bezahlt hat. Den Tribut haben Sie bezahlt um Ihre Souveranität, Kultur und Ihre Kirche behalten zu dürfen und Sie hätten ohne Frage auch das dreifache des geforderten Tributs bezahlt nur damit Sie in Ruhe gelassen werden. (Deswegen haben wir auf territoriums Rumäniens (überhalb der Donau) noch bis heute nicht mal eine Moschee.Das war aber mit den Slawen in Balkan nicht der Fall und die haben sich durch ihre Frechheiten den Zorn des Eroberers auf sich gezogen der dann Ihre Kirchen niedergebrannt hat und auch wenn nicht in Mehrheit Sie gezwungen hat den Islamischen Glauben anzunehmen.(Der Grund ist klar um besser verwalten zu können )
    Nachdem die Türken zurückgedrängt worden sind im 19 Jahrhundert ist erst der Staat Albanien entstanden mit einem moslemischen Glauben.(der später im 20 Jahrhundert auch noch verboten wurde und somit Albanien der erste atheistische Staat auf der Welt war ) Auch ihre Helden um jetzt einen berühmten zu erwähnen Skanderbeg war kein Moslem sondern ein slawischer Christ der gegen die Unterdrückung vom Türkischen Joch kämpfte. Ich denke es dürfte jetzt klar sein wer diese Albaner überhaupt sind. Auch erst mit der rückdrängung der Türken wurde Serbien wieder ein Staat und Kosovo eine Provinz Serbiens die von serbische Orthodoxen in Mehrheit besiedelt war bis Anfang des 2ten Weltkrieges auf den Balkan. Genauer gesagt das Jahr 1941 (kann man nachprüfen ).
    In diesem Jahr haben aber die Albaner die unter der Führung Mussolinis auf Nazi Seite in den Krieg zogen Kosovo invadiert die Partisanischen Serben zurückgedrängt , ermordert , vergewaltigt und geplündert. Mit einem Wort Krieg geführt. Aber mann frägt sich wer war hier schon der Böse ? Oder stimmt das nicht liebe Albaner ? Und
    danach haben sie sich auch noch auf diesem Gebiet niedergelassen.
    Nach Ende des 2ten Weltkrieges wo Tito die Macht Ergrief und eine Föderative Republik gründete oder auf deutsch Bundesrepublik (wohl nicht im im demokratischen Sinne sondern in einem kommunistischen )
    priviliegierte Kosovo doch auch das Recht der Autonomie oder liebe Albaner ?
    Und Tito hat auch gut Gelder bezahlt den Serben damit Sie sich ja nicht wieder in Kosovo ansiedeln oder ? Und euch unterstützt euch in diesem Gebiet niederzulassen indem er die immobilien preise drastisch runtergesetzt hat für euch Albaner.
    So jetzt kommt der Punkt wo Tito (Ein wohl gut anerkannter Staatsmann man könnte sagen eine Klasse für sich) nicht Milosevic(der böse Kriegsverbrecher) die Konstitution seiner föderativen Republik ausruft die anerkannt wird von allen autonomische Regionen Jugoslawiens oder ? Was besagt der 2 Artikel dieser Konstitution ? Darf ich euch daran errinern .... "Jede autonome Provinz die sich nicht einverstanden erklärt mit dieser Konstitution darf sich seine Independenz ausrufen." Aber wer wollte schon seine Unabhängigkeit ausrufen in einem Federalstaat wo es allen gutging jeder gleichbehandelt wurde und Tito als Gott angesehen wurde ?
    Jugoslawien war wirtschaftlich stark geworden das einzige Kommunistische Staat die die sogennante Reisefreiheit erlangte um nur nebenbei zu erwähnen das Jugoslawien neben Deutschland als einziger Staat in Europa ohne Visum die Einreise in der USA gewährt worden wahr. Jeder Jugo trauert heute noch um diesen Mann.
    Nur irgendwelche Sezezionistische Chaoten hätten das gemacht. Und natürliche liebe Albaner müßtet ihr das wieder sein. Großdemonstrationen wo aus Protest Titos Bild an Hundeschwänzen aufgehängt wurde(nur nebenbei das ist auch noch Tierquälerei) , niedergebrannte Kirchen ,Vergewaltigungsopfer und Tote in den Serbischen Reihen. Und das alles nur darum weil ihr den Traum vom Großalbanien hattet. Ihr wolltet Kosovo mit Albanien zusammen schließen (nur nebenbei bemerkt die Hauptstadt von Tirana noch Pristina zu verlegen also auch noch Chefs spielen ) und damit meine ich großkosovo also nicht der von heute sondern mit halb mazedonien und gebiete von Montenegro und Serbien inbegriffen.
    Wurdet ihr da etwa auch schön Unterdrückt oder ? Von einem Mann wie Tito was alle gelichbehandelt hat ist das schwer anzunehmen. Und was alle Völker der ehemaligen Föderativen Staates über diesen Mann denken und wissen könnt ihr schwer in Schatten stellen mit euer jahrzentelanger Unterdrückungstheorie. Wohl eher ein imperialistischer Traum von einem moslemischen Großstaat auf den Balkan.
    Das ihr unter Tito den schlechten Ruf als Zigeuner erlangt habt und das unter allen Staaten Jugoslawiens und nicht bloß Serbiens habts ihr euch nur selber zu verdanken.
    Ihr habt diesen 2ten Artikel der Konstitution nutzen wollen um ein Großalbanischen Staat zu gründen.
    Und seitdem habt ihr euch unterdrückt gefühlt oder ? was heißt gefühlt , Ihr wurdet gefoltert, vergewaltigt , vertrieben ermordet usw.und das bis 1999 oder ? Und ihr habt nichts gemacht bloß ein bissel gewehrt und ein paar kirchen angezündet in dieser ganzen Zeit ? Das sollen wir alle jetzt glauben ?
    Eure Jahrzentelanger Unterdrückungskrieg so wie er heute den Medien verkauft wird basiert auf euer großimperialistischen Traum.
    Um nur nebenbei zu erwähnen das es gar nicht stimmt und Ihr unter Tito also bis Anfang der 80er Jahre überhaupt nicht unterdrückt wurdet (nicht auf die obengenannten Weisen oder sonst irgendwie)so wie kein anderer Jugoslawischer Staat.
    Klar das was euch unter Milosevic angetan wurde , würde kein anderer Europäischer Staat mit seine Minderheiten machen (Und das ist wirklich zu mild ausgedrückt was die Serben da gemacht haben ). der Traum von Großserbien war aber um kein Gramm besser als euer Traum von Großalbanien. Da unterscheidet ihr euch gewaltig von allen anderen exJugo Staaten. Und diese Opferrolle ist wirklich sehr fragwürdig


    2.Die Wahrheit des Krieges im Kosovo..............
    Und jetzt kommt USA und Nato im Spiel oder ? komischerweise haben die sich in euren Krieg dazugeschaltet und nicht vorher. Warum wohl ? was könnte so von großer Bedeutung sein im Kosovo das die sich erst dann einschalten wenn die Serben im Kosovo einmarschiert sind und nicht früher. Europa hat es wenig gekümmert mit Ausnahme von Deutschland und Österreich die Kroatien offiziell 1992 anerkennen und damit die föderative Armee Milosevics nicht als Verteidiger ihres Vaterlandes sondern als Aggresoren auf fremden Land hinstellen. Aber der Krieg mit Kroatien endet 1993 ebenso mit Bosnien 1996. Wieso fängt euer Krieg erst 1999 an ? Auf was habt ihr gewartet , auf die Zussage der USA ?
    Die USA die wieder mal nichts hat abwarten können und damit meine ich die Zustimmung des Kriegsrates um in Serbien einzumarschieren ? Ist das nicht genau der Grund warum Griechenland es abgelehnt hat , sich an die Nato truppen zu beteiligen ?
    Komm wir nochmal auf die USA frage zurück : Was könnte von so großer Bedeutung sein das sich die einschalten ?
    Weil das Besorgnis um die kosovarische Bevolkerung für die genau so wichtig war wie die um die anderen Jugo Staaten nähmlich null durchgestrichen. Die Antwort ist klar. Die 1993 in Auftrag gegebene AMBO Pipeline die direkt darunter verläuft. Diese soll russischen und Kaukasischen Öl vom Bulgarischen schwarzen Meer Hafen Burgas durch ganz Balkan transportieren bis zum albanischen Hafen Vlore.
    Dieses Monster soll in der Lage sein 750000 Öl Barrel am Tag von einem Hafen zum anderen durchzujagen. Damit können die Amerikaner
    die Türken umgehen die den Bosphorus kontrollieren und niemals mehr als 1500000 Tonnen Öl pro Jahr erlauben wurden.(mit denen kann man nicht machen was man will auch wenn Sie im Nato sind ., heißt es nicht das Sie ein Satellitenstaat der Usa sind) Im Albanischen Hafen Vlore dagegen herrschen die Regeln von NoMansLand . Da würde sich kein Schwein drum scheren ob die, die doppelte oder das dreifache der Menge pro Jahr umsetzen würden minimum (Wer neugierig ist kanns ja ausrechnen). Das ist eine Quelle dazu :Centre for Research on Globalisation (CRG)
    Rumgoogeln könnt ihr selber weil es ist nähmlich nicht die einzige.

    Und das meine lieben Freunde aus dem Balkan gibt ne menge Antworten Preis wie zb :
    -Warum sich die Amis erst 99 eingeschaltet haben und aus welchen Grund . Weil nähmlich diese Pipeline erst gebaut werden dürfte auf diesem Bodem wenn es Nato Gelände war. (Die prorussischen Serben hätten da wohl etwas dagegen und grad bei dem besagten Mengen) . -Die sogenannte Unabhängigkeit Kosovos bloß die Einrichtung eines proamerikanischen Marionettenstaats ist.
    -Warum gerade in Kosovo der wohl größte amerikanische Militärstützpunkt aus ganz Europa gebaut wurde. ( nicht bloß das es ein verdammt guter strategischer Stützpunkt ist er ist zum Schutz der Pipelinbe gebaut worden) (von der größe her würde Stadt eher zutreffen punkt ist das bestimmt keiner)
    -die folgenden Punkte liebe Kosovaren werden euch helfen die Zukunft vielleicht ein bissel zu durchschauen eher es zu spät ist. Ich kann euch bloß den Rat geben die Politik der EU zu folgen und nicht der der USA
    -Weil nähmlich die USA und genau die kein Interesse daran haben in Kosovo bzw in diser Balkanregion für Frieden und eine Weiterentwicklung zu sorgen. Die wollen ihr Nomansland da behalten. wo es ist weil sie nur so profit von der Investition in der pipeline schlagen können. Stellt euch vor da wäre in 10 Jahen EU mit gesetzen und der entsprechenden Zivilisation. Aus und vorbei wäre dann der Traum von riesigen Umschlagmengen und Profit an Öl. und dafür haben Sie ja bestens gesorgt mit der Abspaltung von Serbien. Nein es nicht die rede vom 3ten Weltkrieg gegen die Russen (die würden nähmlich niemals nur wegen kosovo sowas anfangen) Und Nein es ist auch nicht die Rede von einem Krieg mit Serbien . Es ist die Rede von ortlichen Unruhen dafür braucht mann keine Armee weil die Sieger stehen jetzt schon fest.(oder besser gesagt die großen Beschützer ) Dafür braucht mann nur eine Handvoll Roter Stern Belgrad Fans die hin und wieder Anschläge verüben ein paar Handgranaten werfen und für die weitere Destabilisation der Regions sorgen. Das hat zur Folge das viele Investoren fernbleiben und die Lage nicht im ersentlichen besser wird . Klar werdet ihr euren Paß, einen Supermarkt und euren eigenen Mcdonalds kriegen das dafür sorgen wird das ihr euer Zeitvertreib habts und nicht auf dumme Gedanken kommts aber das ist es dann auch . Wenn das nicht helfen wird kriegts ihr noch ein bisschen was zum kiffen das ihr gleich auch noch die Welt durch ne rosarote Brille siehts und euch wenig um euren Elend kümmerts. Das ist es nähmlich was eure große Brüder von überm Ozean mit euch vorhaben.
    Als gutes Beispiel dafür wenn mann merkt mit wem es hier zu tun hat ist Afghanistan 1986 und 2001. Und jetzt kommt der Argument warum ihr von den europäischen Staaten anerkannt worden seids obwohl ihr gegen die Völkerrechte verstoßt habts und illegal seid . Eben aus demselben grund warum euch die andere hälfte des Weltes nicht anerkannt hat nähmlich aus persönlichen Interessen. Frankreich und Deutschland sind mitbegründer der EU. Was wäre wohl passiert hätten Sie euch nicht anerkannt genauso wie andere europäische Staaten und USA die einzige gewesen wäre die euch anerkannt hätte ? Ihr würdet heulen bböahh die erkennen uns alle nicht an mit denen wollen wir auch nichts zu tun haben und noch mehr in die abhängigkeit der USA zu geraten. Und das letzte was die EU will ist ein 54 amerikanischer Bundesstaat in Europa. Deswegen war es auch Frankreich die euch gleich als erstes anerkannt hat. (das hat aber nichts mit eurer legälität zu tun ) Man gibt euch die chanche den europäischen Weg zu wählen und nicht der der USA) Weil es nähmlich genau das ist was man mit der EU zum Ziel gesetzt hat (Ein starkes Europa) Ein Europa indem nicht andere sowie wie bisher seit dem ende des 2ten Weltkrieges andere das sagen haben sondern wir Europäer. Wir sind es nähmlich die den 2.ten WKrieg auch verloren haben und nicht Deutschland was euch immer gesagt worden ist in dieser US oder russischen propaganda.(schaut euch mal ne Karte insbesondere von England, Frankreich,Spanien vorm Krieg und dann danach) Nähmlich seit Ende des 2ten Weltkrieges tanzten die hälfte der Europäer nach der russischen und die andere hälfte nach der amerikanischen Pfeiffe. Nur mit einem Vereinigtes Europa werden wir stark sein und das sagen wenigstens über uns selber auch haben können und nicht nach amerikanischen,russsischen oder chinesischen Pfeiffen tanzen. Und nicht mit in 1000 teilen zerstückelten Staaten. Das ist die chanche die euch die Eu gegeben hat, und natürlich Europa würde nicht von einem 2ten Israel auf den Balkan profitieren sondern genau vom gegenteil. Die Usa würde nur sagen seht ihr meine kleinen europäischen Brüder ihr braucht uns doch ohne uns kommt ihr doch nicht zurecht, aber weiterhin profitieren können.
    Frankreich, Deutschland oder Großbrittanien sind auch nicht Staaten wie Rumänien . Ihre Meinung hat ein total anderer Status . Rumänien kann es sich vielleicht erlauben Kosovo nicht anzuerkennen aber auf die andere Seite sich an die Eulex Mission zu beteiligen und Polizisten und Richter zu schicken für den aufbau eines Staates die Sie gar nicht anerkennen ? ( ist wohl ein Witz ) Das kann mann von den anderen nicht erwarten. (Siehe Spanien die sich definitiv nicht an die Eulex beteiligen) Aber die Eulex ist euer Fahrschein in die EU und das kann man nicht machen wenn mann euch nicht anerkennt. Problematisch wird es jetzt mit den beleidigten Serben zu helfen den Weg in die EU zu finden. Bin in der Hinsicht voll gespannt was das Große Meeting der Nato in Bukarest in April bringen wird wo alle Nato Staatschefs anwesend sein werden.
    Versteht ihr es jetzt mit wem ihr es hier zu tun habts und wer welche Interessen beherbergt in dieser Sache ? Trotzdem wird die Welt weiterhin gespalten bleiben was eure Anerkennung anbelangt und nur die die wirklich ein Nutzen daraus ziehen werden euch anerkennen weil die anderen auf der Seite des Rechtes sind !
    Immerhin ist das, das erste durch Gewalt geänderte Grenze seit dem 2ten Weltkrieg. Fakt ist auch das ihr euch mit Serbien nicht schneller entwickeln würdet und die Serben genug Probleme haben mit sich selbst. Aber die Bevölkerung Serbiens scheint den Weg in die Eu zu wollen auch wenn Sie protestieren. Eins sind 2000 Hooligans die Krawall machen was anderes sind mindestens 6 Millionen Serben die friedlich protestieren. Aber letzteres gibt es nicht die wollen auch in die EU und diese Vergangenehiet hinter sich bringen. Und zum Abschluß ein paar Kommentare zur lautgewordenen Stimmen und Meinungen aus diesem Staat: Aber deswegen solltet ihr auch nicht so laut sein und euphorisch mit eurem Kosovo wird in 10 jahren das 2te Monaco (ziehmlich schwer vorstellbar bei 70% Arbeitslosigkeit ,Clans und Mafiaregierungen und als Zentrum von Drogen- und Menschenhandel) oder Kosovo wird sich jetzt mit Albanien zusammenschließen (wenn ihr meint ihr habt jetzt Serbien ausgetrickst und das könntet ihr mit USA und EU auch machen werdet ihr euch da täuschen .Keins der beiden genauso wie kein anderer hat ein Nutzen zur Zeit oder in naher zukunft von einem Großalbanischen Staat. Nur zur Info Serben sind eure Nachbarn seit Jahrhunderte wie die ticken wisst ihr besser als wir . Usa und Eu sind für euch Neuland. Ein besagtes Sprichwort auf den Balkan sagt "Gott schütze mich vor meinen Freunden weil vor meinen Feinden kann ich mich selbst schützen !" Um nochmal die ethnische Säuberung zu erwähnen. Ich weiß nicht was die Serben da genau angestellt haben im Krieg und seit Jahrzehnten aber am 17.02 gab es mehr als 2 Millionen Albaner die gefeiert haben . Denkt ihr nach einer Durchsetzung durch die Usa bleibt ihr immer noch 2 Millionen im Kosovo ? Die werden euch nicht um viel kürzen höchsten eine 0 wegstreichen (ironisch gemeint) . Mir bleibt nur noch zu sagen springt ins Europäische Boot solange ihr das können tuts aber angefangen habt ihr schon mal schlecht mit "USA hat uns als erstes anerkannt We love America" und bauen von SS denkmäler.

    Bis Dann
    ej junge versteck dich und lass dich nie mehr blicken du verzapfst nur bullshit

  3. #23
    Avatar von Mihai_Viteazul

    Registriert seit
    19.02.2008
    Beiträge
    73
    hier mal ein link für alle die meinen das stimmt nicht
    Albanian Nazis

  4. #24

    Registriert seit
    20.01.2008
    Beiträge
    9.280
    Zitat Zitat von Mihai_Viteazul Beitrag anzeigen
    hier mal ein link für alle die meinen das stimmt nicht
    Albanian Nazis
    die gabs überall mein freund und tolle quelle

  5. #25
    Avatar von Skyfter

    Registriert seit
    13.02.2008
    Beiträge
    82
    Zitat Zitat von Mihai_Viteazul Beitrag anzeigen
    hier mal ein link für alle die meinen das stimmt nicht
    Albanian Nazis

    ja klar man wir sind das böse

    warum lebt ihr in ein "naziland" meine Deutschland überhaubt?

  6. #26
    Avatar von Mihai_Viteazul

    Registriert seit
    19.02.2008
    Beiträge
    73
    Zitat Zitat von Skyfter Beitrag anzeigen
    ja klar man wir sind das böse

    warum lebt ihr in ein "naziland" meine Deutschland überhaubt?
    Ihr seid kein bissel besser als eure Nachbarn das sagt die da hier auch

    Conclusion
    During the occupation of Kosovo-Metohija by Nazi Germany during World War II, an Albanian Waffen SS Division, Skanderbeg, was formed which committed war crimes against the Serbian Orthodox and Jewish populations which constituted genocide and crimes against humanity. The Skanderbeg Division engaged in a systematic policy of ethnic cleansing against the Kosovo Serbian and Jewish populations. This genocide contributed to the Albanian goal and policy to create an ethnically pure and homogenous Kosovo.

  7. #27
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.090
    Die Anerkennung Kosovos verpflichtet die EU zur Hilfe beim Staatsaufbau und zur regionalen Friedenspolitik


    26.02.08
    Die Anerkennung Kosovos verpflichtet die EU zur Hilfe beim Staatsaufbau und zur regionalen Friedenspolitik





    [h4]Erklärung des Geschäftsführenden Vorstandes der deutschen Sektion von pax christi[/h4]

    Bad Vilbel (sk) - Am 17. Februar 2008 hat sich die serbische Teilrepublik Kosovo zum unabhängigen eigenständigen Staat erklärt und die Bundesrepublik Deutschland hat ihn drei Tage später – nach den drei westlichen Staaten im Weltsicherheitsrat – anerkannt.

    Die internationale katholische Friedensbewegung pax christi ist seit vielen Jahren mit Kooperationsprojekten in Serbien und im Kosovo beim Aufbau von Frieden und Verständigung aktiv und hält engen Kontakt zur Serbisch-Orthodoxen Kirche. Vor diesem Hintergrund nimmt die deutsche Sektion Stellung zur Unabhängigkeitserklärung Kosovos.

    "Das politische Dilemma bleibt bestehen: Einerseits bewegen sich Unabhängigkeitserklärung und Anerkennung Kosovos in einer völkerrechtlichen Grauzone, andererseits gibt es spätestens seit der Aberkennung der Autonomie der Teilprovinzen Serbiens durch dessen Präsidenten Milosevic (1990) einen legitimen Prozess zur Verwirklichung der Selbstbestimmung der albanischen Mehrheitsbevölkerung im Kosovo.

    Nach den kriegerischen Auseinandersetzungen um den Kosovo wurde von der Friedens- und Menschenrechtsbewegung immer wieder der Vorrang klarer Menschenrechts- und Demokratiestandards postuliert, wenn es um den zukünftigen Status des Kosovo ging. Nun ist nach vielen Vermittlungsbemühungen von VN und EU die Statusfrage vor der Frage der Standards „gelöst“ worden. Die staatliche Selbstständigkeit wurde einseitig erklärt und wird in einem sich ausweitenden Anerkennungsprozess bestätigt, auch durch die deutsche Außenpolitik.

    Die Erklärung der Unabhängigkeit birgt die Gefahr eines weiteren Krieges auf dem Balkan in sich. Die Wunden der Kriege in Kroatien Bosnien und auch im Kosovo sind noch nicht verheilt. Schon gibt es in Serbien erste gewaltsame Anschläge auf Botschaften und Konsulate, die den neuen Staat anerkannt haben. Oberstes Gebot der Völkergemeinschaft muss es sein, die Kriegsgefahr einzudämmen. Daher erwachsen aus der Unabhängigkeitserklärung ebenso wie aus der Annerkennung des neuen Staates massive Verpflichtungen.

    Die EUStaaten sind nun mit der von allen getragenen Polizei- und Statebuilding-Mission und mit den sonstigen Hilfsprogrammen für einen aus eigener Kraft noch nicht lebensfähigen Staat zum Erfolg verpflichtet. Dabei hat die EU die Chance und Aufgabe, in enger Tuchfühlung mit Serbien zu bleiben und beiden Staaten den Weg in die EU ebnen zu helfen. Sie hat ebenfalls die Aufgabe, die wachsende Konfrontation mit Russland zu überwinden und US-amerikanische geopolitisch-militärische Interessen zurück zu drängen.

    pax christi fordert und engagiert sich selbst für folgende Ziele:

    · Der Rechtsstaat ist konsequent aufzubauen.

    · Alle Minderheiten und ethnischen Gruppen im Kosovo, darunter die verbliebenen und geflüchteten Serben sowie die bisher stark unterdrückten Roma und Ashkali, sind zu schützen.

    · Die Religions- und Glaubensfreiheit sowie der Schutz der Kulturgüter der Serben und Minderheiten müssen garantiert werden.

    · Die Netzwerke der Zivilgesellschaft sind deutlich stärker zu fördern, darunter so beispielhafte Projekte wie die „Stärkung und Beratung von Friedensallianzen“ und multiethnische kosovarische Plattformen wie „ProPeace“.

    · Von der deutschen Bundesregierung fordern wir darüber hinaus: Es darf keine erzwungene Rückkehr von Kosovo-Flüchtlingen aus Deutschland geben, bevor nicht klar ist, dass der neue Staat stabil ist und Minderheiten geschützt sind.

    · Die christliche Ökumene muss ihren Beitrag zur friedlichen Koexistenz in der Region und zum interkonfessionellen Dialog leisten. Dabei ist die Beteiligung der Serbisch-Orthodoxen Kirche unverzichtbar, die eine Brücke zwischen dem östlichen und westlichen Christentum bilden kann.

    · Außerdem muss der interreligiöse Dialog gefördert werden. Dabei ist die muslimische Präsenz in Serbien von hoher Bedeutung für mehr Verständnis und Respekt zwischen den Völkern und Nationen der modernen Welt, wie Papst Benedikt XVI. kürzlich betonte".

    Bad Vilbel, den 25. Februar 2008


    ---------------------------------

    das sieht auch der athisaari-plan vor welcher in vollem umfang durch die albaner getragen wird.

  8. #28

    Registriert seit
    21.02.2008
    Beiträge
    137

  9. #29
    Avatar von Mihai_Viteazul

    Registriert seit
    19.02.2008
    Beiträge
    73
    Zitat Zitat von skenderbegi Beitrag anzeigen
    Die Anerkennung Kosovos verpflichtet die EU zur Hilfe beim Staatsaufbau und zur regionalen Friedenspolitik


    26.02.08
    Die Anerkennung Kosovos verpflichtet die EU zur Hilfe beim Staatsaufbau und zur regionalen Friedenspolitik





    [h4]Erklärung des Geschäftsführenden Vorstandes der deutschen Sektion von pax christi[/h4]

    Bad Vilbel (sk) - Am 17. Februar 2008 hat sich die serbische Teilrepublik Kosovo zum unabhängigen eigenständigen Staat erklärt und die Bundesrepublik Deutschland hat ihn drei Tage später – nach den drei westlichen Staaten im Weltsicherheitsrat – anerkannt.

    Die internationale katholische Friedensbewegung pax christi ist seit vielen Jahren mit Kooperationsprojekten in Serbien und im Kosovo beim Aufbau von Frieden und Verständigung aktiv und hält engen Kontakt zur Serbisch-Orthodoxen Kirche. Vor diesem Hintergrund nimmt die deutsche Sektion Stellung zur Unabhängigkeitserklärung Kosovos.

    "Das politische Dilemma bleibt bestehen: Einerseits bewegen sich Unabhängigkeitserklärung und Anerkennung Kosovos in einer völkerrechtlichen Grauzone, andererseits gibt es spätestens seit der Aberkennung der Autonomie der Teilprovinzen Serbiens durch dessen Präsidenten Milosevic (1990) einen legitimen Prozess zur Verwirklichung der Selbstbestimmung der albanischen Mehrheitsbevölkerung im Kosovo.

    Nach den kriegerischen Auseinandersetzungen um den Kosovo wurde von der Friedens- und Menschenrechtsbewegung immer wieder der Vorrang klarer Menschenrechts- und Demokratiestandards postuliert, wenn es um den zukünftigen Status des Kosovo ging. Nun ist nach vielen Vermittlungsbemühungen von VN und EU die Statusfrage vor der Frage der Standards „gelöst“ worden. Die staatliche Selbstständigkeit wurde einseitig erklärt und wird in einem sich ausweitenden Anerkennungsprozess bestätigt, auch durch die deutsche Außenpolitik.

    Die Erklärung der Unabhängigkeit birgt die Gefahr eines weiteren Krieges auf dem Balkan in sich. Die Wunden der Kriege in Kroatien Bosnien und auch im Kosovo sind noch nicht verheilt. Schon gibt es in Serbien erste gewaltsame Anschläge auf Botschaften und Konsulate, die den neuen Staat anerkannt haben. Oberstes Gebot der Völkergemeinschaft muss es sein, die Kriegsgefahr einzudämmen. Daher erwachsen aus der Unabhängigkeitserklärung ebenso wie aus der Annerkennung des neuen Staates massive Verpflichtungen.

    Die EUStaaten sind nun mit der von allen getragenen Polizei- und Statebuilding-Mission und mit den sonstigen Hilfsprogrammen für einen aus eigener Kraft noch nicht lebensfähigen Staat zum Erfolg verpflichtet. Dabei hat die EU die Chance und Aufgabe, in enger Tuchfühlung mit Serbien zu bleiben und beiden Staaten den Weg in die EU ebnen zu helfen. Sie hat ebenfalls die Aufgabe, die wachsende Konfrontation mit Russland zu überwinden und US-amerikanische geopolitisch-militärische Interessen zurück zu drängen.

    pax christi fordert und engagiert sich selbst für folgende Ziele:

    · Der Rechtsstaat ist konsequent aufzubauen.

    · Alle Minderheiten und ethnischen Gruppen im Kosovo, darunter die verbliebenen und geflüchteten Serben sowie die bisher stark unterdrückten Roma und Ashkali, sind zu schützen.

    · Die Religions- und Glaubensfreiheit sowie der Schutz der Kulturgüter der Serben und Minderheiten müssen garantiert werden.

    · Die Netzwerke der Zivilgesellschaft sind deutlich stärker zu fördern, darunter so beispielhafte Projekte wie die „Stärkung und Beratung von Friedensallianzen“ und multiethnische kosovarische Plattformen wie „ProPeace“.

    · Von der deutschen Bundesregierung fordern wir darüber hinaus: Es darf keine erzwungene Rückkehr von Kosovo-Flüchtlingen aus Deutschland geben, bevor nicht klar ist, dass der neue Staat stabil ist und Minderheiten geschützt sind.

    · Die christliche Ökumene muss ihren Beitrag zur friedlichen Koexistenz in der Region und zum interkonfessionellen Dialog leisten. Dabei ist die Beteiligung der Serbisch-Orthodoxen Kirche unverzichtbar, die eine Brücke zwischen dem östlichen und westlichen Christentum bilden kann.

    · Außerdem muss der interreligiöse Dialog gefördert werden. Dabei ist die muslimische Präsenz in Serbien von hoher Bedeutung für mehr Verständnis und Respekt zwischen den Völkern und Nationen der modernen Welt, wie Papst Benedikt XVI. kürzlich betonte".

    Bad Vilbel, den 25. Februar 2008


    ---------------------------------

    das sieht auch der athisaari-plan vor welcher in vollem umfang durch die albaner getragen wird.
    Richtig so. Aber damit das alles möglich wird und euch ein Weg ins Europa überhaupt eröffnet werden könnte müßte man euch anerkennen. Das heißt aber wie auch da oben so schön politisch ausgedruckt mit "Völkerrechtliche Grauzone" das es nicht legal ist was da unten vorgefallen ist. (Kann sich schließlich doch jeder hier selber denken was passiert wäre wenn Europa euch nicht anerkannt hätte .... 54 Bundesstaat der USA auf europäischen Territorium)
    Und um nochmal meine Argumente zu bestätigen wieso kommt sowas nicht von der USA ? ......

  10. #30
    Avatar von Kristina

    Registriert seit
    22.02.2008
    Beiträge
    217
    Zitat Zitat von illyrian_eagle Beitrag anzeigen
    Ja hast du dich jetzt aúsgeheult................

    Das was du erzählst ist bull shit.............

    Es gibt hier so viele die meinten sie wissen bescheid über das Kosovo und das Albanische Volk. Fakt bleibt ihr wustet garnichts. Und ihr wisst nichts.

    Allein schon Großalbanien................

    Wenn, dann heist es Ethnisches Albanien..........
    Du hast keine Ahnung was eigentlich Großalbanien ist........
    Was habt ihr den gedacht, das ihr uns unsere Länder wegnimmt, uns unterdrückt und wir dan danke sagen oder was ????

    Das war der erste Gegenschlag der Albaner und der hat gesessen.

    Dein gelaber was unrecht und was recht ist ist ja ein witz.
    Was nimmst du dir da heraus.......?????
    Nimm dein Mund net zu voll sonst erstickst du noch an deiner eigenen Dummheit.
    hauptsache du weißt etwas..

    welche länder meinst du denn konkret? wie viele länder habt ihr denn? und wer ist überhaupt "WIR"? brauchst du immer beifall?

    das war auch mit sicherheit kein gegenschlag der albaner.. da hilft nur lesen, lesen und nochmals lesen...

    im übrigen, integrier dich mal ein wenig, lerne deutsch schreiben und lesen.. und dann sprich erst von dummheit oder von deiner eigenen...

    so, auf gehts.. beleidigt und beschimpft mich.. serbische meinungen dürfen ja hier nicht genannt werden.. in jedem thread, der um politik handelt, werden serbische user hier nur beleidigt und beschimpft.. welch ein armutszeugnis und ihr spricht hier von gerechtigkeit und demokratie.. ich geh mal kotzen..

Ähnliche Themen

  1. Pro oder Contra Mladic?
    Von kiko im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 97
    Letzter Beitrag: 08.09.2011, 22:40
  2. Seid ihr Pro oder Contra Gaddafi?
    Von Černozemski im Forum Rakija
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 07.06.2011, 06:01
  3. Antworten: 277
    Letzter Beitrag: 01.11.2009, 21:28
  4. Ohne die Wahrheit leben sie besser
    Von Feuerengel im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 27.05.2005, 10:18