BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 22

Kosovo: Unabhängigkeit auf Raten 2005/2006

Erstellt von lupo-de-mare, 03.12.2005, 21:34 Uhr · 21 Antworten · 1.846 Aufrufe

  1. #11

    Registriert seit
    07.05.2005
    Beiträge
    4.214
    Zitat Zitat von Mare-Car
    Zitat Zitat von Albanesi2
    Die Unabhängigkeit wird salnonfähig....da bin ich überzeugt.
    Ah, also Mittelalterliches Volksverhalten und terrorrismus, sowie Genozide und fantasie lügen märchen werden Salonfähig?
    Na toll, wenn du 15 Jähriger Flüchtling das so siehst dann muss es wohl stimmen.
    Was habt ihr Serben eigentlich zu melden...ab in die hintere Reihe...was habt ihr vorne zu suchen?

  2. #12
    Avatar von Sousuke-Sagara

    Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    7.770
    Zitat Zitat von Albanesi2
    Was habt ihr Serben eigentlich zu melden...
    Mehr als die Ottonormalalbaner auf jeden fall. :?

    Zitat Zitat von Albanesi2
    ab in die hintere Reihe...was habt ihr vorne zu suchen?
    Dummerweise ist die Sitzverteilung wie im Kino, sodass die hinteren Plätze die obersten sind. 8)

  3. #13

    Registriert seit
    07.05.2005
    Beiträge
    4.214
    Ihr Serben sollte leiber die Albaner als Beispiel nehmen......

    Die Albaner machen immer was vor...Lobbyismus in denn USA...da USA als Weltmacht das sagen hat..



    http://www.lajmet.com/English/DioGuardi-May-27.html

  4. #14

    Registriert seit
    20.10.2005
    Beiträge
    1.031
    das heisst jetzt? was hat die lobby dort denn zu stande gebracht? die bombadierung?
    also mich freuts das die albaner(muslimischen) davon profitieren!

  5. #15
    Avatar von Macedonian

    Registriert seit
    24.05.2005
    Beiträge
    5.739
    Zitat Zitat von Lara_TR
    ... albaner(muslimischen) davon profitieren!
    Mutter Theresa - eine der größten Frauen des Planeten - Albanerin / Christin!

    Was meintest du ebend mit ''......nur eine frage der zeit... ...'' ? Islamic Pride Worldwide?

  6. #16

    Registriert seit
    07.05.2005
    Beiträge
    4.214
    Zitat Zitat von Lara_TR
    das heisst jetzt? was hat die lobby dort denn zu stande gebracht? die bombadierung?
    also mich freuts das die albaner(muslimischen) davon profitieren!
    Also mir ist bekannt , das auch die jüdische Lobby auch die albanische unterstützt....sie ist auch protürkisch...

    Gegen Griechen, Serben , Araber , Armenier , Russen
    Hier interresante Link zu lesen:

    http://www.jungle-world.com/seiten/2...07.php?print=1

    Angst vor den Demokraten
    Die serbische Öffentlichkeit fürchtet die Rückkehr von Bill Clintons Kosovo-Kriegern. von boris kanzleiter, belgrad
    Wenn es um die Beurteilung des amtierenden Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika geht, liegt die serbische Öffentlichkeit ganz im Mainstream des alten Europa. George W. Bush gilt als unkultiviert, dumm und aggressiv. Aber je näher die Präsidentschaftswahlen in den USA kommen, desto deutlicher verfestigt sich auch ein anderer Eindruck. Denn während die meisten Europäer in John Kerry den friedlicheren und sympathischeren Kandidaten sehen, halten die Serben den Herausforderer von der Demokratischen Partei noch für schlimmer als den ungeliebten Texaner.

    Den Ton der öffentlichen Debatte um die Präsidentschaftswahlen gab vor einigen Wochen Präsident Boris Tadic vor. In einem persönlich gehaltenen Brief an George W. Bush zum dritten Jahrestag der terroristischen Angriffe auf die USA am 11. September schrieb er, Amerika könne »sich glücklich schätzen, Sie an seiner Spitze zu haben«. Während man diese Äußerungen noch als Floskeln werten könnte, gilt dies nicht für den Versuch der serbischen Politik, sich in der Kosovo-Frage zum Trittbrettfahrer im Kampf der USA gegen den islamistischen Terrorismus zu machen. So beklagte Tadic gegenüber Bush, dass im Kosovo »christliche heilige Orte und diejenigen, die darin beten wollen, in tödlicher Gefahr« schwebten und von albanischen Terroristen bedroht würden. Er bedankte sich außerdem ausdrücklich beim US-amerikanischen Nato-Befehlshaber für Südeuropa, Admiral Gregory Johnson, für den Einsatz der Kosovo-Truppe Kfor gegen albanische Extremisten bei antiserbischen Pogromen im vergangenen März.

    Während Tadic einen Kommentar zu den Präsidentschaftswahlen diplomatisch umgeht, bringt Michael Djordjevich von der Lobby-Organisation Serbian Unity Congress die Meinung vieler serbischer Analysten auf den Punkt: Die Bush-Administration habe in Bezug auf Serbien zwar »keine klare positive Position bezogen«, mit den Demokraten drohe es jedoch, »äußerst düster« zu werden. Tatsächlich lässt Kerry keine Zweifel aufkommen, dass er an die von der Clinton-Administration betriebene politische und militärische Unterstützung der bosnischen Muslime, Kroaten und Kosovo-Albaner gegen Serbien in den Kriegen der neunziger Jahre anknüpfen möchte. In einem »Sieben-Punkte-Plan für den Balkan« verspricht Kerry, er werde die verloren gegangene »amerikanische Führung auf dem Balkan« wiederherstellen. Das Kernelement dabei ist, neben viel Menschenrechtslyrik, die politische Vollendung der militärischen Kosovo-Intervention von 1999 auf Seiten albanischer Nationalisten. Kerry verspricht: »Über den zukünftigen Status des Kosovo sollte so schnell wie möglich entschieden werden.«

    Solche Aussagen können in Belgrad nur als Drohung verstanden werden. Die Skepsis wird zusätzlich durch die Rückkehr von Bill Clintons Kosovo-Kriegern ins Zentrum des Außenpolitikteams von Kerry verstärkt. Dort findet sich mit Senator Joseph Biden ein prononcierter Lobbyist für die albanische Sache. Er brachte Anfang 1999 die Resolution 21 in den Kongress ein, welche Clinton die Erlaubnis für die elfwöchige Bombardierung Serbiens gab. Auch General Wesley Clark, zum Zeitpunkt des Kosovo-Krieges Oberbefehlshaber der Nato, ist eine wichtige Figur im Kerry-Team. Genauso wie Richard Holbrook. Clintons Mann fürs Grobe auf dem Balkan hat die Serben während einer Fernsehtalkshow schon einmal als »mörderische Arschlöcher« bezeichnet und zog im Juni 1998 persönlich die Wanderstiefel an, um in einem UCK-Lager den nationalistischen Extremisten seine Unterstützung zuzusichern. Jetzt gilt er als aussichtsreicher Bewerber um den Posten des Außenministers unter einem Präsidenten Kerry.


    http://www.ariva.de/board/189186
    Für die meisten Serben gibt es aber kaum Chancen, dass der Kosovo bei Serbien bleibt. Es gibt eine mächtige albanische Lobby in den USA, die entschlossen ist, den Kosovo unabhängig zu machen. Viele serbische Politiker wissen überdies, dass sie den Kosovo loslassen müssen, um die benötigten Hilfen und Investitionen zu erhalten.

  7. #17
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988
    6. Dezember 2005
    16:36 Busek: Keine rasche Lösung für Kosovo-Status möglich
    "Fahrplan" bis Ende 2006 wäre Erfolg - "Noch eine Zeit lang Protektorat"
    Trennlinie
    Wien - Der Koordinator des Südosteuropa-Stabilitätspakts, Erhard Busek, hat davor gewarnt, rasche Ergebnisse bei den Verhandlungen über den künftigen Status der südserbischen Provinz Kosovo zu erwarten. "Die sind nicht drinnen", sagte Busek gegenüber der APA am Rande der Westbalkan-Konferenz über Justiz am heutigen Dienstag in Wien. Ein Erfolg wäre es schon, bis Ende 2006 einen "Fahrplan" mit den entsprechenden Implementierungsmaßnahmen für die Festlegung des Kosovo-Status auszuarbeiten.

    http://derstandard.at/?url=/?ressort=Politikthema

  8. #18
    Mare-Car
    Zitat Zitat von Albanesi2
    Zitat Zitat von Mare-Car
    Zitat Zitat von Albanesi2
    Die Unabhängigkeit wird salnonfähig....da bin ich überzeugt.
    Ah, also Mittelalterliches Volksverhalten und terrorrismus, sowie Genozide und fantasie lügen märchen werden Salonfähig?
    Na toll, wenn du 15 Jähriger Flüchtling das so siehst dann muss es wohl stimmen.
    Was habt ihr Serben eigentlich zu melden...ab in die hintere Reihe...was habt ihr vorne zu suchen?
    Man sieht du kannst nicht auf meinen beitrag antworten und benutzt deinen immergleichen spruch, bei dem du dir einbildest irgendjemandem überlegen zu sein. Dem ist aber nicht so, denn wenn jemand in der hinteren reihe sitzt, dann Ihr albaner. selbst die makedonen haben mehr zu melden als ihr. Albanien hat nix zu sagen, also psst.

    Vorne ist unser Platz, und von den anderen vorne hat und noch keiner gesgat wir sollen hinter, dein Neid interessiert uns somit nicht

  9. #19

    Registriert seit
    07.05.2005
    Beiträge
    4.214
    Zitat Zitat von Lara_TR
    das heisst jetzt? was hat die lobby dort denn zu stande gebracht? die bombadierung?
    also mich freuts das die albaner(muslimischen) davon profitieren!
    Es gibt auch albanische Christen..und ohne diese wäre eine Lobby in denn christlichen USA nicht denkbar gewesen......aber diese werden ihre muslimischen Landsmänner nicht vergessen

    Wir sind nun mal ein vielseitiges Volk das zu allen verschiedenen Kulturen leichtes Zugang hat.

  10. #20
    Avatar von kosovari-usa

    Registriert seit
    01.09.2005
    Beiträge
    205
    Zitat Zitat von lupo-de-mare
    6. Dezember 2005
    16:36 Busek: Keine rasche Lösung für Kosovo-Status möglich
    "Fahrplan" bis Ende 2006 wäre Erfolg - "Noch eine Zeit lang Protektorat"
    Trennlinie
    Wien - Der Koordinator des Südosteuropa-Stabilitätspakts, Erhard Busek, hat davor gewarnt, rasche Ergebnisse bei den Verhandlungen über den künftigen Status der südserbischen Provinz Kosovo zu erwarten. "Die sind nicht drinnen", sagte Busek gegenüber der APA am Rande der Westbalkan-Konferenz über Justiz am heutigen Dienstag in Wien. Ein Erfolg wäre es schon, bis Ende 2006 einen "Fahrplan" mit den entsprechenden Implementierungsmaßnahmen für die Festlegung des Kosovo-Status auszuarbeiten.

    http://derstandard.at/?url=/?ressort=Politikthema

    hey lupo grusse dich schon lange zeit nich gehort:wink:
    ahh so du weist schon ahh es gip eines nur nur 1 fur dich ist nicht neues:
    KOSOVA REPOBLIK

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 101
    Letzter Beitrag: 11.04.2015, 16:53
  2. Urlaubsbilder von 2005 aus (Nord) Kosovo
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Urlaubsforum
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 10.03.2007, 10:51
  3. Die serbischen Gebiete im Kosovo vor 1999 und 2006
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 30.10.2006, 14:37
  4. Lösund der Kosovo Frage im Jahre 2005
    Von Feuerengel im Forum Politik
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 26.04.2005, 14:35
  5. Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 20.01.2005, 21:06