BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Ergebnis 1 bis 3 von 3

Kostunica kritisiert UNO im Kosovo

Erstellt von Albanesi2, 29.08.2005, 19:12 Uhr · 2 Antworten · 480 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    07.05.2005
    Beiträge
    4.214

    Kostunica kritisiert UNO im Kosovo

    http://derstandard.at/?url=/?id=2157657

    Kostunica kritisiert UNO im Kosovo
    Belgrad fürchtet "albanischen Terror"

    Belgrad/Pristina – Zwei Tote und zwei Verletzte. Dies sei die jüngste Bilanz des "albanischen Terrors" im Kosovo, in dem Serben seit Jahren wie "Freiwild" lebten, berichteten am Montag serbische Medien. Bislang unbekannte Täter hatten am Samstag aus einem "weißen Mercedes" auf vier serbische junge Männer aus dem Dorf Lipljani geschossen. Daraufhin demonstrierten Serben aus den Städten Strpci, Gracanica und Gorazdevac im Kosovo gegen den "albanischen Terror". Serbische Parlamentarier ehrten mit einer Schweigeminute die Opfer.

    Serbiens Premier Vojislav Kostunica erklärte, die UN-Mission (Unmik) im Kosovo sei "mitverantwortlich" für den "albanischen" Terror. Durch "terroristische Methoden" wollten albanische Extremisten die Unabhängigkeit der serbischen, von der UNO verwalteten Provinz erpressen, während die Unmik tatenlos zuschaue. Besorgnis erregend sei, so Kostunica, dass "ein Teil" der internationalen Gemeinschaft offensichtlich dem "Druck des Terrors nachgebe".

    "Tod oder Flucht"

    Der Anschlag kam zu einem denkbar kritischen Zeitpunkt. Im Herbst könnten die Kosovo-Statusverhandlungen beginnen. Der Bericht des UNO-Sondergesandten Kai Eide über die Umsetzung der demokratischen Standards ist dafür entscheidend. Von welchen Standards man überhaupt sprechen könne, wenn zwei Männer umgebracht werden, nur weil sie Serben seien, fragte Kostunica. Die an Serben gerichtete Botschaft im Kosovo sei klar: Sie hätten die Wahl zwischen Tod und Flucht. Das Schlimmste sei, dass diese Umstände seit 1999 andauerten, als internationale Truppen in die Provinz einmarschierten und die Unmik die Verantwortung für die Sicherheit übernahm, so Kostunica.

    Sowohl die Kosovo-Regierung als auch UN- Verwalter Soren Jessen-Petersen verurteilten den Terroranschlag scharf. Die Unmik-Polizei sprach von einem "isolierten, tragischen Vorfall", der die begonnenen Gespräche über die Dezentralisierung nicht gefährden sollte. (DER STANDARD, Printausgabe, 30.08.2005)

  2. #2
    scheiss albaner. verpisst euch aus dem kosovo. ihr macht nur stress

    :!: :!: Welches hohe Niveau spricht hier eigentlich :!: :!: lupo

    Im übrigen sind unsere Albaner hier ein wichtiges und geschätztes Element im Forum:

  3. #3

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    1.190

    Re: Kostunica kritisiert UNO im Kosovo

    Zitat Zitat von Albanesi2
    Die Unmik-Polizei sprach von einem "isolierten, tragischen Vorfall" (DER STANDARD, Printausgabe, 30.08.2005)
    Wieviele "isolierte, tragische Vorfaelle" muss es eigentlich geben, um Morde an Nicht-Albanern als das zu deklarieren was sie sind "ethnische Saeuberung"...???

    Seit die UNMIK auf dem Kosovo ist, gab es ueber 2000 solche "isolierte, tragische Vorfaelle".....

Ähnliche Themen

  1. UNO kritisiert die Kosovo Polizei scharf
    Von BIG-Eagle im Forum Kosovo
    Antworten: 80
    Letzter Beitrag: 11.08.2012, 20:56
  2. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.05.2011, 01:22
  3. Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 14.07.2006, 15:48
  4. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.10.2005, 18:53
  5. Serbiens Präsident kritisiert Schweizer Position zum Kosovo
    Von Shqiptar_Kosovar im Forum Politik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 18.06.2005, 14:45