BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 5 von 17 ErsteErste 12345678915 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 162

Krajina-Serben und Kroatien

Erstellt von Croilir, 11.07.2011, 15:04 Uhr · 161 Antworten · 8.656 Aufrufe

  1. #41
    Esseker
    Zitat Zitat von Croilir Beitrag anzeigen
    Und, Jozo, nenne mir doch einen Mann, der auf kroatischem Boden geboren wurde, der mehr in die Geschichte eingegangen ist, als Tesla! Komm, mach schon.. Ich bewundere ihn! Egal, ob er zufälligerweise Serbe war..
    Marco Polo

  2. #42
    Avatar von Lance Strongo

    Registriert seit
    16.07.2009
    Beiträge
    5.422
    Zitat Zitat von Croilir Beitrag anzeigen
    Und, Jozo, nenne mir doch einen Mann, der auf kroatischem Boden geboren wurde, der mehr in die Geschichte eingegangen ist, als Tesla! Komm, mach schon.. Ich bewundere ihn! Egal, ob er zufälligerweise Serbe war..
    Vuco!

  3. #43

    Registriert seit
    04.07.2011
    Beiträge
    90
    [quote=Esseker;2734024]Also unter jedem Beitrag (zb. von mir) siehst du unten am Rand eine kleine dünne blaue Spalte mit "Editieren", "Antworten", "Karma", "Report".
    So, willst du diesen Beitrag jetzt zitieren, dann drückst du "Antworten" und es öffnet sich eine Seite mit einer weißen Antwortfläche und oben steht dann mein, von dir zitierter, Beitrag, umklammert mit "
    ". Unter diesen Text (nicht innerhalb dieser Quoteklammer!) schreibst du dann einfach deine Antwort auf und schon ist alles gut!

    Die Tschechen und Slowaken, Spanier und Katalanen haben keine unterschiedliche Religionen und somit mehr Gemeinsamkeiten. Tschechen und Slowaken haben geschichtlich immer viel miteinander kooperiert (Austro-Ungarn zb Slawenkonferenzen).
    In Jugoslawien waren auf der kleinsten Fläche schon 3 andere Religionen, somit 3 vollkommen andere Traditionen, 3 Wertvorstellungen usw und so beginnt der ganze Scheiss. Es ist weniger die Mentalität sondern mehr das Pech der geografischen Lage.
    Ok. Aber interessanterweise haben die Russen nach dem Zusammenbruch der UdSSR plötzlich 30 Millionen ihrer Landsleute ausserhalb ihrer neuen Staatsgrenzen wiedergefunden. Auch die SU war ein multikultureller Staat. Trotzdem haben sie sich nicht einfach die Hälfte Kasachstans oder der Ukraine oder das Baltikum geschnappt im Sinne "Wo ein russisches Grab ist, da ist Russland". Wir Kroaten und die Serben haben uns erdreist, Bosnien unter uns aufzuteilen, die Serben wollten gar die Linie Virovitica-Karlovac-Karlobag.. Ich kann mir einfach nicht wegdenken, dass ein völlig überhöhter Stolzesbegriff und patriarchalisch geprägtes Denken hier nicht den entscheidenden Ausschlag gegegeben haben.
    poz

  4. #44

    Registriert seit
    04.07.2011
    Beiträge
    90
    Zitat Zitat von Esseker Beitrag anzeigen
    Marco Polo
    Marco Polo war wohl eher Venezianer..

  5. #45
    Esseker
    Zitat Zitat von Croilir Beitrag anzeigen

    Ok. Aber interessanterweise haben die Russen nach dem Zusammenbruch der UdSSR plötzlich 30 Millionen ihrer Landsleute ausserhalb ihrer neuen Staatsgrenzen wiedergefunden. Auch die SU war ein multikultureller Staat. Trotzdem haben sie sich nicht einfach die Hälfte Kasachstans oder der Ukraine oder das Baltikum geschnappt im Sinne "Wo ein russisches Grab ist, da ist Russland". Wir Kroaten und die Serben haben uns erdreist, Bosnien unter uns aufzuteilen, die Serben wollten gar die Linie Virovitica-Karlovac-Karlobag.. Ich kann mir einfach nicht wegdenken, dass ein völlig überhöhter Stolzesbegriff und patriarchalisch geprägtes Denken hier nicht den entscheidenden Ausschlag gegegeben haben.
    poz
    Die Religion mein Freund, immer auf die Religion achten. Die UDSSR ist eine ganz andere Geschichte als SFRJ.


    Zitat Zitat von Croilir Beitrag anzeigen
    Marco Polo war wohl eher Venezianer..
    In dem Sinne war Tesla ja auch Österreicher

  6. #46

    Registriert seit
    04.07.2011
    Beiträge
    90
    Zitat Zitat von Esseker Beitrag anzeigen
    Die Religion mein Freund, immer auf die Religion achten. Die UDSSR ist eine ganz andere Geschichte als SFRJ.




    In dem Sinne war Tesla ja auch Österreicher
    Ja, die liebe Religion kommt noch dazu, leider..

    Auf den dalmatinischen Inseln hielt sich noch lange eine romanische Bevölkerung. Marco Polo's Vater hiess Niccolo und war ein venezianischer Juwelier. Er war mehr "Italiener" als Kroate..
    Gruss

  7. #47
    Esseker
    Zitat Zitat von Croilir Beitrag anzeigen
    Auf den dalmatinischen Inseln hielt sich noch lange eine romanische Bevölkerung. Marco Polo's Vater hiess Niccolo und war ein venezianischer Juwelier. Er war mehr "Italiener" als Kroate..
    Gruss
    Du, nur so zur Info, die Kroaten die damals lebten haben meist einen italienischen Namen haben müssen (siehe Marco Polo).

  8. #48
    Avatar von Indianer

    Registriert seit
    13.11.2010
    Beiträge
    24.847
    Nikola Tesla

    war einer der größten Erfinder auf dem Gebiet der Elektrotechnik, und entwarf das erste Wasserkraftwerk für Wechselstrom an den Niagarafällen. Er hatte die Grundlagen für Radargeräte gegeben, und nach ihm wurde die Maßeinheit für magnetische Induktion genannt. (Tesla –T). Er erfand das Radio und den Strom vor Marconi und Edison. Die Röntgenstrahlung soll er ein Jahr vor W. K. Röntgen entdeckt haben. Er baute einige Jahre vor Lee de Forest einen Röhrenverstärker. Er hat Neonlicht in seinem Labor benutzt und das 40 Jahre bevor die Industrie es erfand. Er zeigte die Prinzipien, die wir heute für Mikrowellen-Öfen und Radar benutzen, und das Jahrzehnte bevor sie ein Teil unserer Gesellschaft wurden. Dennoch assoziieren wir seinen Namen mit keiner dieser Erfindungen.

    Zu seinen Erfindungen gehören
    - Wechsel/Drehstrom
    - Wechselstrom-Motor
    - die Tesla-Spule
    - die Funktechnik
    - die Fernsteuerungen
    - das Radio (Energiesender, Empfänger für freie Energie)
    - die Hochfrequenzlampe
    und mehr als 700 andere Patente.



    Slavoljub Eduard Penkala

    Erfinder der Kugelschreiber und der Füllfederhalter.

    Weitere Erfindungen von Penkala sind unter anderem:
    Die Thermoskanne
    Eine rotierende Zahnbürste
    Ein Schienensystem
    Die Waggonbremsen
    Das Manometer
    Das Dynamometer
    Das erste kroatische Zweisitzflugzeug
    Der mechanische Bleistift
    Der Füllfederhalter mit fester Tinte
    Ein Halter für Füller und Bleistifte, der so genannte „Knips“
    Ein System zum Messen des Flüssigkeitsdurchflusses
    Ein Medikament gegen Rheuma, welches er Radium D Francovka nannte.


    Anthony Maglica (1930 in New York City)

    Anthony Maglica ist der Erfinder der Maglite-Taschenlampen. Während der „Großen Depression“ entschloss sich seine Mutter zur Rückkehr in ihre Heimat Kroatien. Anthony sollte im engen Kreis der Familie aufwachsen. Nach dem 2. Weltkrieg im Jahre 1950 entschied sich Anthony das wirtschaftlich angeschlagene Kroatien zu verlassen und wieder nach Amerika zu gehen. Ohne ein Wort Englisch sprechen zu können arbeitete er als Maschinist und lernte die Sprache bei jeder Gelegenheit. In seiner Freizeit arbeitete er für sich selbst, Ziel war es schließlich so viel Geld wie möglich beiseite zu legen. Als er endlich $125 zusammengebracht hatte, eröffnete er in einer Garage seine eigene Maschinenwerkstatt in Los Angeles in der er viel experimentierte. Er begann Maschinenteile für die Industrie, Luftfahrt und auch für das Militär herzustellen. Schnell erntete er hohe Auszeichnungen für seine Qualität und Effizienz. Im Jahre 1974 gründete er ’’Mag Instruments Inc.’’ wo er innovative Techniken entwickelte, unter anderem die Mag-Lite® Taschenlampe, die ein hohes Maß an Qualität und Bekanntheit besitzt.
    Faust Vrančić (1551-1617) aus Sibenik.
    Konstruierte im Jahre 1565 den ersten Fallschirm.
    der Marine Offizier Ivan Lupis aus Rijeka (1813-1875)
    entwarf die Pläne für den ersten Torpedo und fertigte diesen auch.

    Ivan Vučetić von der Insel Hvar (1858 - 1925) war der Erfinder
    der
    Daktyloskopie, alsodes Fingerabdruck-Verfahrens.
    Der Chemiker Vladimir Prelog (1906-1998), hat in der Schweiz gearbeitet und wurde im Jahre 1975 für seine Arbeit mit dem Nobelpreis für Chemie ausgezeichnet. Der 1813 oder 1814 in Nakovane, Insel Peljesac geborene Ivan B.Lupis-Vukic stellte 1860 seine Erfindung dem Kaiser Franz Josef vor. 1873 ging die Produktion nach Rijeka
    Der kroatische Chemiker Lavoslav Ruzička (1887-1976), arbeitete in der Schweiz und wurde 1939 für seine Arbeit mit dem Nobelpreis für Chemie ausgezeichnet

  9. #49
    Avatar von Cigo

    Registriert seit
    02.03.2007
    Beiträge
    7.854
    wenn man die aussagen von croilir durchliest,könnte man meinen,dass die serben zum eingreife(krieg) genötigt wurden genauso wie die deutschen 1938 in der tschecheslowakei

  10. #50

    Registriert seit
    15.04.2011
    Beiträge
    2.418
    lol kommt ein kroate und sagt die haben das selbe wie serben gemacht und schon wird der als fake oder serbe beschimpft was n abgefucktes forum was träumen die kroaten hier ante war ein held, die serben sind freiwilig aus krajina raus habt ihr arschficks im kopf bekommen oder was?

Seite 5 von 17 ErsteErste 12345678915 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. die historische serbische Krajina im heutige Kroatien
    Von Anchi im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 14.06.2009, 22:19
  2. Serben aus der Krajina
    Von Komplementär im Forum Balkan-Städte
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.03.2008, 18:28
  3. Krajina Serben,fährt ihr noch nach Kroatien?
    Von Makedonec_Skopje im Forum Politik
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 24.10.2007, 13:08
  4. Radikale Krajina-Serben gründen Exilregierung
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.02.2005, 17:16