BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 6 von 17 ErsteErste ... 234567891016 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 162

Krajina-Serben und Kroatien

Erstellt von Croilir, 11.07.2011, 15:04 Uhr · 161 Antworten · 8.648 Aufrufe

  1. #51
    -Mačak-
    Zitat Zitat von Croilir Beitrag anzeigen
    Die Kroaten schaukelten sich in ihrem Nationalismus immer höher hinauf, so weit, dass ein vernünftiges Handeln und Denken nicht mehr möglich war. Franjo Tudjman wusste dies natürlich geschickt für sich zu nutzen. Seine Tochter und viele seiner Gefolgsleute haben sich im Laufe der Privatisierungen von Staatseigentum brutal bereichert. Seine Partei, die HDZ, ist auch heute noch Ausdruck von Korruption und Skandalen (Sanader). Und alle machten mit. Ich kann mich gut erinnern, wie mein Cousin sich einen Spass daraus machte mit der kroatischen Fahne auf dem Motorrad durch die nachbarschaftlichen serbischen Dörfer zu brausen.. Etwas, was ich einfach nicht verstehen konnte. Musste es nicht die Aufgabe des Staates und ihrer Bürger sein, den Minderheiten klar erkennen zu geben, dass sie nichts, aber auch gar nichts zu befürchten haben? Es gab unzählige Provokationen. Serbische Angestellte wurden aus ihrem Dienst entlassen und durch kroatische ersetzt. Serben in Zadar (Mein Heimatort), wurden auf offener Strasse angepöbelt (war meherere Male Zeuge davon). Und niemand hat etwas unternommen. Logisch, das Gleiche gab es auch in Knin und Benkovac gegenüber den Kroaten, aber immerhin hatte die kroatische Staatsführung die Aufgabe, das wo immer es ging, zu unterbinden. Dies geschah aber nicht. Die Serben verloren auf einen Schlag den Status eines Hauptvolkes in der SR Kroatien und wurden zu einer Minderheit. Gerade deswegen musste man die Bedürfnisse der Krajina-Serben ganz delikat angehen. Man hätte unmissverständlich klar machen müssen, dass es Serbische Autonome Provinzen geben wird, mit eigener Fahne, Schulwesen, Polizei und Gerichten.. Immerhin hatten sie KEINEN Minderheitenstatus in der SR Kroatien.
    Wir haben darüber diskutiert. Jeder hat es anders ausgelegt.

  2. #52
    Avatar von Dinarski-Vuk

    Registriert seit
    20.06.2006
    Beiträge
    12.379
    Zitat Zitat von Josip Frank Beitrag anzeigen


    Dieses "dogodine u Kninu" ist einfach lächerlich, lächerlich aus dem Grund, weil die meisten gar nicht zurückkehren wollen oder eben gar nicht in dieser Möglichkeit sind, viele haben in Serbien eine neue Existenz aufgebaut (auch meine Wenigkeit) - durch solche Parolen will man sich "innerlich" einbisschen aufputschen dass es noch nicht verloren ist. Wieso nächstes Jahr, wieso nicht gleich "sutra u Kninu", entweder entscheidet man sich in einem "neuen Knin" zu leben oder man bleibt in seiner "neuen" Heimat in Serbien oder in Bosnien für immer, da kann man Knin noch so viele male besingen und hinterher trauern.

  3. #53

    Registriert seit
    28.10.2010
    Beiträge
    15.315
    Zitat Zitat von Croilir Beitrag anzeigen
    Find's Schade, dass ihr kein kyrillisch mehr lesen könnt.. Es ist immer gut, so viel wie möglich zu wissen, auch wenn's serbisch ist..
    "Dogodine u Kninu", ja.
    Gruss
    Ich finds auch schade, dass ich nur 3 Sprachen beherrsche. Würde aber lieber Glagoljica können.

    Was sagst du, wenn ich sage, dass früher nicht jeder in die Schule gehen konnte, manche sogar durften? Schonmal daran gedacht? Jetzt werde ich wahrscheinlich wieder belächelt und bekomme gesagt, dass es ein freies land war dieses Jugoslawien.

    Zitat Zitat von Croilir Beitrag anzeigen
    Weil das jemand war, der uns Kroaten und die kroatischen Serben verbunden hat. Und so ganz nebenbei der einzige aus dem ehemaligen Jugoslawien ist, den die Amerikaner, Chinesen und Russen kennen.. Ich fand es eine ungemeine Sauerei, sein Dorf abzufackeln.. Das zeugt von Zivilisation, nicht wahr? Natürlich haben sich die Serben nicht besser benommen, als sie katholische Kirchen abbrannten.. Aber warum müssen wir auch so sein? Vernünftige Menschen auf beiden Seiten gab es leider zu wenig.. Und endlich sollen sie auf dem Balkan das Sagen haben und keine konservativen, hasserfüllten Idioten!
    Wie der hat die Kroaten und Serben miteinander verbunden? Weil er den Wechselstrom erfunden hat?

    Zitat Zitat von Cigo Beitrag anzeigen
    wenn man die aussagen von croilir durchliest,könnte man meinen,dass die serben zum eingreife(krieg) genötigt wurden genauso wie die deutschen 1938 in der tschecheslowakei
    Hab ich mir auch gedacht. Wir haben die Serben gezwungen die Barrikaden in der Krajina aufzubauen und somit Süd- und Nordkroatien voneinander abzuschotten.

    Zitat Zitat von ZakZak Beitrag anzeigen
    lol kommt ein kroate und sagt die haben das selbe wie serben gemacht und schon wird der als fake oder serbe beschimpft was n abgefucktes forum was träumen die kroaten hier ante war ein held, die serben sind freiwilig aus krajina raus habt ihr arschficks im kopf bekommen oder was?
    Ohne Ante hätten die Serben wahrscheinlich 1/3 kroatischen Boden in Besitz genommen und Kroatien zu einem geteilten Staat gemacht

    Wir haben definitiv nicht das selbe wie Serben gemacht. Die Kroaten in Serbien haben keine eigene Republik ausgerufen. Wir haben keinen Staat angegriffen, der fast waffenlos war und wir sind auch nicht in Serbien einmarschiert. Und jetzt komm mir nicht mit, durch die Unabhängigkeit Kroatiens wurden Serben zum Volk 2. Klasse. Was waren wir denn?

  4. #54
    Esseker
    Zitat Zitat von hrhrhrvat Beitrag anzeigen

    Ohne Ante hätten die Serben wahrscheinlich 1/3 kroatischen Boden in Besitz genommen und Kroatien zu einem geteilten Staat gemacht

    Wir haben definitiv nicht das selbe wie Serben gemacht. Die Kroaten in Serbien haben keine eigene Republik ausgerufen. Wir haben keinen Staat angegriffen, der fast waffenlos war und wir sind auch nicht in Serbien einmarschiert. Und jetzt komm mir nicht mit, durch die Unabhängigkeit Kroatiens wurden Serben zum Volk 2. Klasse. Was waren wir denn?

    Ich hoffe du meinst: "Ohne Franjo..."

  5. #55

    Registriert seit
    28.10.2010
    Beiträge
    15.315
    Zitat Zitat von Esseker Beitrag anzeigen
    Ich hoffe du meinst: "Ohne Franjo..."
    Jein, natürlich auch Franjo, logisch. Aber was ist denn an Gotovina falsch? Operation Maslenica und Oluja war er beteiligt und da ging es doch um die Rückeroberung der RSK.

  6. #56
    Esseker
    Zitat Zitat von hrhrhrvat Beitrag anzeigen
    Jein, natürlich auch Franjo, logisch. Aber was ist denn an Gotovina falsch? Operation Maslenica und Oluja war er beteiligt und da ging es doch um die Rückeroberung der RSK.
    Achso ich dachte es geht um Pavelic

  7. #57

    Registriert seit
    28.10.2010
    Beiträge
    15.315
    Zitat Zitat von Esseker Beitrag anzeigen
    Achso ich dachte es geht um Pavelic
    Nee, Gotovina, sorry =) Ich nehme mal an, dass ZakZak auch Gotovina meinte und nicht Pavelic!?

  8. #58

    Registriert seit
    15.04.2011
    Beiträge
    2.418
    Zitat Zitat von hrhrhrvat Beitrag anzeigen
    Nee, Gotovina, sorry =) Ich nehme mal an, dass ZakZak auch Gotovina meinte und nicht Pavelic!?

    natürlich mein ich Govnetina

  9. #59
    Esseker
    Zitat Zitat von hrhrhrvat Beitrag anzeigen
    Nee, Gotovina, sorry =) Ich nehme mal an, dass ZakZak auch Gotovina meinte und nicht Pavelic!?
    Ja bei Gotovina ist das so ne Sache. Die Operation an sich, was notwendig. Sonst hätte man sich nie von der Krajina durchgesetzt, auch keine Gespräche. Und da Gotovina viel geleitet hat und auch die Strategien durchgeführt hat kann man ihm eine Befreiung zuschreiben, aber andererseits und das ist das ausschlaggebende: Er war auch für die Kriegsverbrechen verantwortlich und ist somit, für mich zumindest, nicht als Held zu bezeichnen.

    Das die Operation "Kriegsverbrecherisch" war, stimmt nämlich nicht. Die Strategie war so ausgelegt, dass es um eine Stadt immer "Korridore" gab, wo Menschen ausgewiesen wurden und man so versucht hat einen Krieg ohne Zivilisten gegen die Soldaten zu führen

  10. #60
    Avatar von Cobra

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    64.175
    Zitat Zitat von Esseker Beitrag anzeigen
    Ja bei Gotovina ist das so ne Sache. Die Operation an sich, was notwendig. Sonst hätte man sich nie von der Krajina durchgesetzt, auch keine Gespräche. Und da Gotovina viel geleitet hat und auch die Strategien durchgeführt hat kann man ihm eine Befreiung zuschreiben, aber andererseits und das ist das ausschlaggebende: Er war auch für die Kriegsverbrechen verantwortlich und ist somit, für mich zumindest, nicht als Held zu bezeichnen.

    Das die Operation "Kriegsverbrecherisch" war, stimmt nämlich nicht. Die Strategie war so ausgelegt, dass es um eine Stadt immer "Korridore" gab, wo Menschen ausgewiesen wurden und man so versucht hat einen Krieg ohne Zivilisten gegen die Soldaten zu führen
    Und deswegen ist Gotovina auch ein komplexes Thema!

Seite 6 von 17 ErsteErste ... 234567891016 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. die historische serbische Krajina im heutige Kroatien
    Von Anchi im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 14.06.2009, 22:19
  2. Serben aus der Krajina
    Von Komplementär im Forum Balkan-Städte
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.03.2008, 18:28
  3. Krajina Serben,fährt ihr noch nach Kroatien?
    Von Makedonec_Skopje im Forum Politik
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 24.10.2007, 13:08
  4. Radikale Krajina-Serben gründen Exilregierung
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.02.2005, 17:16