BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 33

Krieg und Regeln

Erstellt von Bluesoul, 27.06.2010, 12:44 Uhr · 32 Antworten · 1.561 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Bluesoul

    Registriert seit
    24.06.2010
    Beiträge
    103

    Ausrufezeichen Krieg und Regeln

    HI,

    janz spontan paar 1000 fragen:

    Krieg,

    ist es ok das es kriege gibt? bzw mit oder ohen
    "REGELN"

    Und wenn ja warum? gehört es zur "natur" des Menschen ein bisschen krieg ....ist doch ok....

    Warum macht Krieg eigentlich solch einen spass? wie ihr habt kein spass dabei?

    1. es bringt GELD
    2. sonnst würde man nihct soviel kriegspiele für den PC entwickeln
    3. Und Kino filme boomen wie bekloppt

    Kann es krieg geben mit oder ohne regeln? wozu sind regeln da im krieg? wenn jemandem das Wasser bis zum Hals steht, ist ihm doch jedes Mittel recht. Frauen vergewaltigen, kinder töten, behinderte und oma auf maul klopen. Die katze grillen etc... es dient doch dazu den feind zu vernichten, zu erndriegen oder aber sauer machen und der haut noch schlimmer zurück... und der sittich kolabiert....

    Sind regeln für den krieg um die Verteidigung des Vaterlandes zu rechtfertigen ok? oder nicht ok? oder was ist mit regeln, für den angriff des feindes!?

    Ist der krieg schön? irgendwie doch oder? sonnst würde ja keiner hingehen und krieg "spielen" und vor allem sich "freuen" mal ehrlich hat nicht jeder schon mal nach nem film wo ich zu sehen war, ich da allein gegen ne horde Schäpäschels agenten und einbeiniger kastrierter hirnlosen pasalacken, tapfer allen nen tunel ins maul schlug, als man dann aus dem kino kam bzw der film zu ende ging, träänen in den augen, da war das gefühl, der freude diese euphorie, so süss wie honig oder süsser?

    Man wollte ein mann sein und sich austoben und ja man war eben ein mann so stark und ach ähm wo ist der feind? Oder hat schon mal jemand mit dem gedanken gespielt mal kurz ins kriegsgebiet fliegen bäng vs bäng bäng und dann wieder zurück daheim und chillen?

    sagen wir mal warum gibt es die "grandiose Kriegsführung" und
    welche "regeln" hat sie?

    Was ist die Logig der regel im Krieg?!
    brauchen wir die?

    Hätte es was genützt wenn Xerxes gesagt hätte:
    Leonidas, regel nummer eins, mach platz da wir kommen...
    looooool



    LG

    Danke



    Bluesoul

  2. #2
    ELME
    und das ganze jetzt auf Deutsch bitte, Danke

  3. #3
    IbishKajtazi
    Λολ, du kannst unmöglich Grieche sein. ^^


    Zum Thema: Regeln bringen im Krieg nicht wirklich viel, denn es gibt zuviele unkontrollierbare Elemente.


    Ibish...

  4. #4
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    55.031
    Es gibt die Genfer Konvetitonen an die sich kein Schwein hält.

  5. #5

    Registriert seit
    07.12.2007
    Beiträge
    13.527
    krieg ist krieg und es gibt keine regeln

  6. #6
    aki

    Registriert seit
    22.02.2009
    Beiträge
    5.255
    Natürlich gibt es formelle Rahmenbedingungen in der Kriegsführung.
    Das Problem ist allerdings, dass der klassische Krieg zwischen zwei souveränen Staaten "ausgestorben" ist. Bürgerkriege und asymmetrische Kriegsführung (Terrorismus) bestimmen die heutigen Sicherheitsrisiken.
    Eine völkerrechtliche Kontrolle von willkürlich zusammengeworfenen Freischärlertruppen ist praktisch nicht möglich...

    Kriegsvölkerrecht ? Wikipedia
    Humanitäres Völkerrecht ? Wikipedia
    Rules of Engagement (NATO) ? Wikipedia
    ...

  7. #7

    Registriert seit
    29.01.2006
    Beiträge
    3.160
    Zitat Zitat von Bluesoul Beitrag anzeigen
    Warum macht Krieg eigentlich solch einen spass?
    Es ist weniger Spaß.
    Krieg beinhaltet meistens eine gewisse Romantik und Melancholie und lässt sich bis zu dem Wunsch des Menschen nach Unsterblichkeit aufleiten. Der Tod ist ohnehin der Grund schlechthin, für alles was wir tun.

    Krieg ist Kampf. Und eigentlich kämpft jeder Mensch für die Freiheit und die Loslösung der natürlichen Gesetzte und letztendlich gegen den Tod. Denn wir sind ihm alle unterlegen.

    Deswegen würde ich behaupten, besonderst Menschen die Krieg und generell den Heldenepos faszinierend finden, können mit dem Tod nicht umgehen.

  8. #8
    Avatar von Yugovich

    Registriert seit
    21.03.2009
    Beiträge
    275
    Ganz einfach.

    Krieg ist scheiße.

    Wenn es eine Sache auf der Welt gibt, die verboten und abgeschafft gehört, dann ist es Krieg; bei dem unvorstellbarem Leid welches er mit sich bringt.

    Wer darauf hinarbeitet einen Krieg auszulösen, sollte mit dem sofortigen Tod bestraft werden.

    TOD DEM KRIEG!

  9. #9
    ökörtilos
    Zitat Zitat von USER01 Beitrag anzeigen
    Es ist weniger Spaß.
    Krieg beinhaltet meistens eine gewisse Romantik und Melancholie und lässt sich bis zu dem Wunsch des Menschen nach Unsterblichkeit aufleiten. Der Tod ist ohnehin der Grund schlechthin, für alles was wir tun.

    Krieg ist Kampf. Und eigentlich kämpft jeder Mensch für die Freiheit und die Loslösung der natürlichen Gesetzte und letztendlich gegen den Tod. Denn wir sind ihm alle unterlegen.

    Deswegen würde ich behaupten, besonderst Menschen die Krieg und generell den Heldenepos faszinierend finden, können mit dem Tod nicht umgehen.

    Das war mal wieder sehr schön geschrieben & ein interessanter Denkansatz

  10. #10
    Avatar von Azrak

    Registriert seit
    18.08.2008
    Beiträge
    9.275
    Beim Mittagessen wird nicht geschossen

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Bilder -- Serben in Balkan-Krieg, und in dem erste Welt Krieg
    Von Drobnjak im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 166
    Letzter Beitrag: 28.08.2009, 20:21
  2. Regeln 2.0
    Von Crane im Forum Regeln
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.10.2008, 14:13
  3. Regeln (alt)
    Von Sousuke-Sagara im Forum Regeln
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.12.2006, 04:28