BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 17 von 19 ErsteErste ... 713141516171819 LetzteLetzte
Ergebnis 161 bis 170 von 185

Warum der Krieg in YU ausbrach und die Folgen

Erstellt von Cobra, 19.03.2011, 12:10 Uhr · 184 Antworten · 6.950 Aufrufe

  1. #161
    Avatar von lozic

    Registriert seit
    01.10.2009
    Beiträge
    35
    Viele machen es sich zu einfach, wenn sie nur jemanden die Schuld an allem zuweisen. Meines Erachtens zeugen solche Aussagen von Dummheit, Unwissenheit oder Arroganz.

    Es haben mehrere Faktoren zum Zusammenbruch und dem darauffolgendem Elend der Zivilbevölkerung geführt. Durch die schlechte wirtschaftliche Lage nach Titos Tod wurde ein Nährboden für den Nationalismus und die Unabhänfigkeitsforderungen geschaffen. Milosevic, Tudman und Izetbegovic sahen ihre Chancen in den Wirren Ende der 80er und Anfang der 90er Jahren ihre politischen Vorstellung der Zukunft in die Tat umzusetzen. Alle drei betrieben in den jeweiligen Ländern eine gewaltige Propaganda mit Hasstiraden gegenüber den anderen Völkern. Tudman und Izetbegovic konnten die eigenen Leute über Serbiens "Grössenwahn" dank Milosevic's Vorgehen gegenüber dem Kosovo und der Vojvodina einfach überzeugen. Milosevic machte sich die Vergangenheit der Ustasa zu Nutze um die Ängste und den Hass der Bevölkerung gegenüber den anderen Völker zu schüren. Schuld sind alle drei Politiker, der eine mehr, der andere weniger. Alle drei haben jedoch die eigene Bevölkerung gegen die anderen Völker aufgehetzt. Die Leidtragenden in solchen Konflikten sind leider immer die einfachen Leute, welche schlussendlich für die Politiker bluten mussten.

  2. #162
    Avatar von Josip Frank

    Registriert seit
    14.02.2011
    Beiträge
    8.984
    Zitat Zitat von lozic Beitrag anzeigen
    Viele machen es sich zu einfach, wenn sie nur jemanden die Schuld an allem zuweisen. Meines Erachtens zeugen solche Aussagen von Dummheit, Unwissenheit oder Arroganz.

    Es haben mehrere Faktoren zum Zusammenbruch und dem darauffolgendem Elend der Zivilbevölkerung geführt. Durch die schlechte wirtschaftliche Lage nach Titos Tod wurde ein Nährboden für den Nationalismus und die Unabhänfigkeitsforderungen geschaffen. Milosevic, Tudman und Izetbegovic sahen ihre Chancen in den Wirren Ende der 80er und Anfang der 90er Jahren ihre politischen Vorstellung der Zukunft in die Tat umzusetzen. Alle drei betrieben in den jeweiligen Ländern eine gewaltige Propaganda mit Hasstiraden gegenüber den anderen Völkern. Tudman und Izetbegovic konnten die eigenen Leute über Serbiens "Grössenwahn" dank Milosevic's Vorgehen gegenüber dem Kosovo und der Vojvodina einfach überzeugen. Milosevic machte sich die Vergangenheit der Ustasa zu Nutze um die Ängste und den Hass der Bevölkerung gegenüber den anderen Völker zu schüren. Schuld sind alle drei Politiker, der eine mehr, der andere weniger. Alle drei haben jedoch die eigene Bevölkerung gegen die anderen Völker aufgehetzt. Die Leidtragenden in solchen Konflikten sind leider immer die einfachen Leute, welche schlussendlich für die Politiker bluten mussten.
    Entschuldige wenn ich deine Verallgemeinerung in Frage stelle. Das Problem auf dem Balkan sind nicht die Schuldzuweisungen. Es ist viel mehr die Unkenntnis über die Abläufe in Jugoslawien um somit den Konflikt in seiner Reihenfolge zu verstehen.

  3. #163
    Avatar von Cobra

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    64.179
    Zitat Zitat von Josip Frank Beitrag anzeigen
    Entschuldige wenn ich deine Verallgemeinerung in Frage stelle. Das Problem auf dem Balkan sind nicht die Schuldzuweisungen. Es ist viel mehr die Unkenntnis über die Abläufe in Jugoslawien um somit den Konflikt in seiner Reihenfolge zu verstehen.
    Dagegen gibts Abhilfe...
    Hier mal ein Anfang

    Kronologija Domovinskog rata

  4. #164
    Avatar von lozic

    Registriert seit
    01.10.2009
    Beiträge
    35
    Zitat Zitat von Josip Frank Beitrag anzeigen
    Entschuldige wenn ich deine Verallgemeinerung in Frage stelle. Das Problem auf dem Balkan sind nicht die Schuldzuweisungen. Es ist viel mehr die Unkenntnis über die Abläufe in Jugoslawien um somit den Konflikt in seiner Reihenfolge zu verstehen.
    Da muss ich Dir leider wiedersprechen. Die Schuldzuweisungen sind sehr wohl ein Problem, dies sieht man sehr gut in den vielen Threads hier im Forum. Jedoch hast Du insofern Recht, dass die Unkenntnis der Leute zu den banalen Schuldzuweisungen führt.

  5. #165
    Avatar von Boschwa

    Registriert seit
    17.09.2010
    Beiträge
    908
    Zitat Zitat von lozic Beitrag anzeigen
    Da muss ich Dir leider wiedersprechen. Die Schuldzuweisungen sind sehr wohl ein Problem, dies sieht man sehr gut in den vielen Threads hier im Forum. Jedoch hast Du insofern Recht, dass die Unkenntnis der Leute zu den banalen Schuldzuweisungen führt.
    in der Tat

  6. #166
    Cvrcak
    Zitat Zitat von lozic Beitrag anzeigen
    Viele machen es sich zu einfach, wenn sie nur jemanden die Schuld an allem zuweisen. Meines Erachtens zeugen solche Aussagen von Dummheit, Unwissenheit oder Arroganz.

    Es haben mehrere Faktoren zum Zusammenbruch und dem darauffolgendem Elend der Zivilbevölkerung geführt. Durch die schlechte wirtschaftliche Lage nach Titos Tod wurde ein Nährboden für den Nationalismus und die Unabhänfigkeitsforderungen geschaffen. Milosevic, Tudman und Izetbegovic sahen ihre Chancen in den Wirren Ende der 80er und Anfang der 90er Jahren ihre politischen Vorstellung der Zukunft in die Tat umzusetzen. Alle drei betrieben in den jeweiligen Ländern eine gewaltige Propaganda mit Hasstiraden gegenüber den anderen Völkern. Tudman und Izetbegovic konnten die eigenen Leute über Serbiens "Grössenwahn" dank Milosevic's Vorgehen gegenüber dem Kosovo und der Vojvodina einfach überzeugen. Milosevic machte sich die Vergangenheit der Ustasa zu Nutze um die Ängste und den Hass der Bevölkerung gegenüber den anderen Völker zu schüren. Schuld sind alle drei Politiker, der eine mehr, der andere weniger. Alle drei haben jedoch die eigene Bevölkerung gegen die anderen Völker aufgehetzt. Die Leidtragenden in solchen Konflikten sind leider immer die einfachen Leute, welche schlussendlich für die Politiker bluten mussten.
    hmmm, haette man Milošević machen lassen sollen ?

  7. #167
    Avatar von lozic

    Registriert seit
    01.10.2009
    Beiträge
    35
    Zitat Zitat von Cvrcak Beitrag anzeigen
    hmmm, haette man Milošević machen lassen sollen ?
    Könntest Du mir bitte aufzeigen, wo ich dies behauptet habe?

  8. #168
    Avatar von Josip Frank

    Registriert seit
    14.02.2011
    Beiträge
    8.984
    Zitat Zitat von lozic Beitrag anzeigen
    Könntest Du mir bitte aufzeigen, wo ich dies behauptet habe?
    Milosevic, Tudman und Izetbegovic sahen ihre Chancen in den Wirren Ende der 80er und Anfang der 90er Jahren ihre politischen Vorstellung der Zukunft in die Tat umzusetzen. Alle drei betrieben in den jeweiligen Ländern eine gewaltige Propaganda mit Hasstiraden gegenüber den anderen Völkern

    .............................


    du verallgemeinerst ohne die Chronik zu kennen, geschweige die Abläufe überhaupt verstanden zu haben.

  9. #169
    Avatar von Indianer

    Registriert seit
    13.11.2010
    Beiträge
    24.839
    Zitat Zitat von Josip Frank Beitrag anzeigen
    Entschuldige wenn ich deine Verallgemeinerung in Frage stelle. Das Problem auf dem Balkan sind nicht die Schuldzuweisungen. Es ist viel mehr die Unkenntnis über die Abläufe in Jugoslawien um somit den Konflikt in seiner Reihenfolge zu verstehen.

    viele = verallgemeinerung??

    ob die abläufe je jemand versteht oder verstehen wird, betweifle ich sehr.

    cobra kann noch so viele links rein stellen, es wird letztendlich die meinung des jeweiligen schreibers sein.

    letzt endlich waren es menschen, die sich aufhetzen lassen haben lassen und sich gegenseitig abgeschlachtet haben.

    ich kann es immer noch nicht fassen, daß sich so vele schafe haben, vor den karren spannen lassen.

    und jetzt sind andere schuld.

  10. #170
    Avatar von Josip Frank

    Registriert seit
    14.02.2011
    Beiträge
    8.984
    Zitat Zitat von Indianer Beitrag anzeigen
    viele = verallgemeinerung??

    ob die abläufe je jemand versteht oder verstehen wird, betweifle ich sehr.

    cobra kann noch so viele links rein stellen, es wird letztendlich die meinung des jeweiligen schreibers sein.

    letzt endlich waren es menschen, die sich aufhetzen lassen haben lassen und sich gegenseitig abgeschlachtet haben.

    ich kann es immer noch nicht fassen, daß sich so vele schafe haben, vor den karren spannen lassen.

    und jetzt sind andere schuld.
    es ist schlichtweg falsch zu behaupten Kroaten und Bosniaken hätten sich aufhetzen lassen. In Jugoslawien waren auch Slowenen,Albaner,Mazedonier

Ähnliche Themen

  1. ...und nun folgen Verhaftungen
    Von ooops im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.06.2010, 16:28
  2. Fehler der Geschichte und die Folgen!
    Von ooops im Forum Politik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 05.06.2010, 16:42
  3. Bilder -- Serben in Balkan-Krieg, und in dem erste Welt Krieg
    Von Drobnjak im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 166
    Letzter Beitrag: 28.08.2009, 20:21
  4. Die Folgen der Toleranz
    Von Crane im Forum Humor - Vicevi
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 08.11.2006, 18:20