BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Kriegsverbrecher Djordjevic in Montenegro gefasst

Erstellt von cro_Kralj_Zvonimir, 17.06.2007, 18:02 Uhr · 4 Antworten · 482 Aufrufe

  1. #1
    cro_Kralj_Zvonimir

    Kriegsverbrecher Djordjevic in Montenegro gefasst

    Zusammen mit drei weiteren Offizieren vom Haager Tribunal wegen Kriegsverbrechen im Kosovo angeklagt - Del Ponte mit Festnahme zufrieden

    Belgrad/Podgorica - Die montenegrinische Polizei hat am Sonntag früh in der Adria-Küstenstadt Budva einen der fünf noch flüchtigen Angeklagten des UNO-Tribunals für Kriegsverbrechen im ehemaligen Jugoslawien (ICTY) festgenommen. Der einstige serbische Polizeigeneral Vlastimir Djordjevic (geb. 1948 in Vladicin Han, Südostserbien) wurde seit April 2001, als er untergetaucht war, in Russland vermutet. Die Chefanklägerin des Haager Gerichtes, Carla del Ponte, behauptete wiederholt, dass Djordjevic seit Jahren in Rostow lebe. Belgrader Medien meldeten unterdessen, dass Djordjevic, ein Jurist vom Beruf, seit zweiundhalb Monaten in Budva als Bauarbeiter tätig gewesen sei. Wegen eines inzwischen angelegten Bartes sei er aber nur schwer zu erkennen gewesen, berichtete die Presseagentur Beta.
    Ein Sprecher Del Pontes erklärte nach der heutigen Festnahme Djordjevics, dass die Chefanklägerin mit der "wirksamen Zusammenarbeit zuständiger Behörden Montenegros und Serbiens sehr zufrieden" sei. "Diese Festnahme hat wieder einmal an den Tag gelegt, dass mit politischem Willen gute und wirksame Resultate zu erzielen sind, geht es um die Festnahme der Haager Angeklagten", präzisierte Anton Nikiforow. Die Überstellung des Angeklagten an das Haager Gericht ist nach seinen Angaben in Organisation der montenegrinischen Behörden bereits im Gange.
    Rasim Ljajic, der in Belgrad für die Zusammenarbeit mit dem Haager Gericht zuständig ist, erklärte unterdessen, dass die Vorbereitungen auf die Festnahme von Djordjevic einige Tage gedauert hätten. Die Festnahme selbst erfolgte in einer Blitzaktion. Belgrader Medien hatten am letzten Freitag über eine Fahndungsaktion der serbischen Sicherheitskräfte am Cer-Gebirge an der Grenze zu Bosnien-Herzegowina berichtet. In der an vielen Militäranlagen reichen Gegend wurde demnach ergebnislos nach dem einstigen Militärchef der bosnischen Serben, Ratko Mladic, gefahndet.
    Djordjevic, der im Kosovo als Chef der Polizeieinheiten bereits während der albanischen Studentenproteste in den frühen achtziger Jahren tätig war, stand in den 90er Jahren nicht nur Milosevic, sondern auch seiner einflussreichen Ehefrau, der Chefin der neokommunistischen JUL-Partei, Mira Markovic, nahe. Nach Ende des Kosovo-Krieges 1998-99 wurde er von Milosevic für seine Verdienste gar mit einem Staatsorden ausgezeichnet.
    Mord an dre US-Bürgern
    Wenige Monate nach der politischen Wende in Belgrad im Herbst 2000 war Djordjevic, der unter Milosevic seit 1997 als stellvertretender Innenminister fungierte, untergetaucht. In Belgrad hieß es danach wiederholt, dass die Behörden gerade vom einstigen Polizei-Spitzenfunktionär Informationen über die Existenz von mehreren Massengräbern mit Leichen von Kosovo-Albanern erhalten hätten. Die serbische Justiz ermittelt seit letztem August gegen Djordjevic auch wegen der Ermordung von drei US-Bürgern kosovoalbanischer Abstammung im Juli 1999.
    Die im September 2002 erhobene Haager Anklage bezog sich nicht nur auf Djordjevic, sondern auch auf die Militäroffiziere Nebojsa Pavkovic und Vlastimir Lazarevic sowie den früheren Polizeioffizier Sreten Lukic. Sie alle waren im Frühjahr 1999 in hohen Posten im Kosovo engagiert. Djordjevic soll von Milosevic persönlich beauftragt worden sein, Spuren der Kriegsverbrechen an albanischen Zivilisten zu verwischen. Ihm waren im Kosovo neben den Polizeieinheiten auch die serbische Territorialverteidigung und etliche Freischärlergruppen unterstellt. Die Haager Anklage wirft den Angeklagten vor, gemeinsam auf die Vertreibung eines beträchtlichen Teils der albanischen Bevölkerung des Kosovo hingearbeitet zu haben, um eine dauernde serbische Kontrolle über das Gebiet zu sichern.
    Getrennter Prozess
    Auf der Anklagebank befinden sich in derselben Causa auch noch der schon zuvor angeklagte ehemalige serbische Präsident Milan Milutinovic sowie der einstige jugoslawische Vizepremier Nikola Sainovic. Gegen Djordjevic wird nun ein getrennter Prozess stattfinden, da im Verfahren gegen die anderen Angeklagten das Beweisverfahren kürzlich abgeschlossen wurde.
    Nach der heutigen Festnahme Djordjevics sind noch vier Angeklagte, darunter auch die zwei meist gesuchten, der ehemalige Zivilführer der bosnischen Serben, Radovan Karadzic, und sein Militärchef Ratko Mladic, auf der Flucht. Die anderen zwei sind der frühere bosnisch-serbische Polizei-Funktionär Stojan Zupljanin und der ehemalige kroatische Serbenführer Goran Hadzic.
    Del Ponte soll am Montag dem UNO-Sicherheitsrat ihren Bericht über die Zusammenarbeit der serbischen Behörden mit dem Haager Gericht vorlegen. Bei ihrem neulichen Besuch in Belgrad ließ die Chefanklägerin wissen, dass der Bericht, ihr letzter vor der Amtsniederlegung im September, dieses Mal positiv ausfallen wird. In dem 36-Seiten großen Dokument will sie trotzdem an die Staatengemeinschaft appellieren, Serbien "zusätzlich zu ermutigen", um seine Zusammenarbeit mit dem Haager Gericht abzuschließen.

    http://derstandard.at/?url=/?id=2922188

  2. #2
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988
    Zitat Zitat von cro_Kralj_Zvonimir Beitrag anzeigen
    Zusammen mit drei weiteren Offizieren vom Haager Tribunal wegen Kriegsverbrechen im Kosovo angeklagt - Del Ponte mit Festnahme zufrieden

    Belgrad/Podgorica - Die montenegrinische Polizei hat am Sonntag früh in der Adria-Küstenstadt Budva einen der fünf noch flüchtigen Angeklagten des UNO-Tribunals für Kriegsverbrechen im ehemaligen Jugoslawien (ICTY) festgenommen. Der einstige serbische Polizeigeneral Vlastimir Djordjevic (geb. 1948 in Vladicin Han, Südostserbien) wurde seit April 2001, als er untergetaucht war, in Russland vermutet. 88
    Nachdem keiner der Ignoranten hier mal einen Kommentar abgeben will, sage ich nur! Das ist echt eine ganz große und wichtige Verhafrung. Der hat also als Bauarbeiter dort gearbeitet. Was für ein Abstieg. Aber anscheinend hat er sich dann nie wie Andere mit Millionen über Plünderungen bereichert. Der in Den Haag sitzende extrem Verbrecher Ramuz Haradinaja hat ja bekanntlich sich die grösste Luxus Villa im Kosovo gebaut.

  3. #3

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    wirtschaftskriminelle mit nazis/kriegsverbechern zu vergleichen....

  4. #4
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988
    Zitat Zitat von drenicaku Beitrag anzeigen
    wirtschaftskriminelle mit nazis/kriegsverbechern zu vergleichen....
    Mir fällt halt auf, das der ehemalige General so wenig Geld hatte, das er als Bauarbeiter arbeiten musste und das in seinem Alter.

  5. #5
    Avatar von albaner

    Registriert seit
    05.05.2006
    Beiträge
    3.862
    Zitat Zitat von lupo-de-mare Beitrag anzeigen
    Mir fällt halt auf, das der ehemalige General so wenig Geld hatte, das er als Bauarbeiter arbeiten musste und das in seinem Alter.
    trotzdem ist er ein kriegsverbrecher und gehört gehängt.

Ähnliche Themen

  1. Mutmaßlicher Kriegsverbrecher gefasst
    Von Pjetër Balsha im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 29.12.2010, 20:31
  2. Kroatischer Kriegsverbrecher gefasst!
    Von Sretenje im Forum Politik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.09.2009, 22:15
  3. Prozess gegen Kriegsverbrecher Djordjevic
    Von Syndikata im Forum Kosovo
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 01.02.2009, 14:05
  4. Kriegsverbrecher in Serbien gefasst
    Von skenderbegi im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 17.06.2008, 20:15
  5. Kriegsverbrecher in Bosnien gefasst
    Von Stranac im Forum Politik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 31.08.2007, 19:42