BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 8 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 77

Kriegsverbrecher Rasim Delic wird in Sarajevo mit allen Ehren beigesetzt

Erstellt von Mastakilla, 23.04.2010, 13:01 Uhr · 76 Antworten · 9.466 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.395
    ja, wenn man manche Sachen liest ist man wie benommen, ich traue z.T. meinen Augen nicht, dass man sich sowas gegenseitig antun kann. Es ist ja nicht so, dass man von Ausserirdischen angegriffen wurde, es sind Menschen schlimmer wie Tiere übereinander hergefallen, die sich ähnlicher sind als sie es wahrhaben wollen, die sich z.T. sogar kannten ... es lässt einem das Blut in den Adern gefrieren

  2. #12

    Registriert seit
    14.06.2005
    Beiträge
    2.144
    Hmm...wenn morgen die Serben einen General der VRS mit gleichen "Ehren" begraben, dann sollte sich bei den Bosniaken niemand wundern.

    Delic ist sicher nicht vergleichbar mit Mladic, aber dennoch ein verurteilter Kriegsverbrecher.

  3. #13
    Posavac
    Zitat Zitat von BosnaHR Beitrag anzeigen
    ich hab gelesen , er selber hatte keine mitschuld an den verbrechen an kroaten und serben:

    Im September 2008 wurde Delić, wegen Verstoßes gegen das Kriegsrecht zu drei Jahren Haft verurteilt. Delić, so das Gericht, trage die Verantwortung für Verbrechen der Militäreinheit „El Mujahidd“, die Gefangene in Mittelbosnien misshandelt hätte. Ihm konnte jedoch keine Mitschuld an der Ermordung serbischer und kroatischer Gefangener in mehreren Orten Mittelbosniens zwischen 1993 und 1995 nachgewiesen werden. Dazu gehört insbesondere die Ermordung von 24 kroatischen Gefangenen in Zentralbosnien, für die Mujaheddin verantwortlich gemacht werden. Delić wurde ferner von einem dritten Anklagepunkt freigesprochen: der Erschießung von 52 Angehörigen der Armee der Republika Srpska im September 1995.[1]
    Ja die Mujahideen haben sich von niemandem was sagen lassen, aber was ist mit den bosniakischen Soldaten

  4. #14
    Avatar von Veles

    Registriert seit
    24.09.2009
    Beiträge
    5.151
    Zitat Zitat von SrbijaBoy Beitrag anzeigen
    da wirds mir schlecht wenn das lese ey *unmenschlich greueltaten echt


    • Am 24. Juli 1995 sei ein Serbe misshandelt und anschließend geköpft worden. Danach habe man serbische Gefangene gezwungen, den an einem Haken hängenden Kopf zu küssen. Die Insassen seien geschlagen und gefoltert worden, u.a. durch elektrische Schocks.
    • Am 11. September 1995 seien schätzungsweise 60 serbische Soldaten und Zivilisten gefangengenommen und bis auf drei Ausnahmen getötet worden.
    • Am 11. September 1995 seien drei Frauen gefangengenommen und in ein Lager gebracht worden. Dort habe man sie geschlagen und getreten, mit Metallstangen und Gewehrkolben malträtiert. Anschließend habe man sie vergewaltigt.
    • Am 20. September 1995 sei ein älterer serbischer Zivilist gefangengenommen worden. Man habe ihn geschlagen, ihn gezwungen sich zu entkleiden und ihm Wasser mit Benzin zu Trinken gegeben. Nach fünf Tagen sei er gestorben.

    UNMENSCHLICH EINFACH UNMENSCHLICH
    Auch "unsere" Leute haben sowas gemacht. Das ist Krieg und man sollte nicht zuviel daraus herauslesen da es in der Regel immer einige Offiziere mit ihren loyalsten Soldaten sind, die sowas vom Zaun brechen.
    Normale Menschen trauen sich dann in der Regel nicht was zu sagen da sie selber nicht wissen, was mit ihnen passieren könnte wenn sie widersprechen. Vor allem dann nicht, wenn Kriegsrecht herrscht und Befehlsverweigerer zum Teil auf der Stelle erschossen werden.
    Und Offizier in einer Armee wird man nicht, wenn man tolerant und weltoffen ist, am wenigsten im Krieg.

  5. #15
    Gast829627
    Zitat Zitat von BosnaHR Beitrag anzeigen
    ich hab gelesen , er selber hatte keine mitschuld an den verbrechen an kroaten und serben:

    Im September 2008 wurde Delić, wegen Verstoßes gegen das Kriegsrecht zu drei Jahren Haft verurteilt. Delić, so das Gericht, trage die Verantwortung für Verbrechen der Militäreinheit „El Mujahidd“, die Gefangene in Mittelbosnien misshandelt hätte. Ihm konnte jedoch keine Mitschuld an der Ermordung serbischer und kroatischer Gefangener in mehreren Orten Mittelbosniens zwischen 1993 und 1995 nachgewiesen werden. Dazu gehört insbesondere die Ermordung von 24 kroatischen Gefangenen in Zentralbosnien, für die Mujaheddin verantwortlich gemacht werden. Delić wurde ferner von einem dritten Anklagepunkt freigesprochen: der Erschießung von 52 Angehörigen der Armee der Republika Srpska im September 1995.[1]

    Rasim Delić (* 4. Februar 1949 in Čelić; † 16. April 2010 in Sarajevo) war von 1993 bis 1995 Oberkommandierender der bosnischen Armee.



    Gemäss der Anklageschrift wurden am selben Tag 200 bosnisch-kroatische Soldaten am Anschluss an Kämpfe in und um das Dorf Maline von der bosnischen Armee gefangengenommen. Ihnen wurde befohlen, in Richtung des wenige Kilometer entfernten Dorfes Mehurici zu marschieren. Als sie sich dem Dorf Poljanice, unweit von Mehurici, näherten, wurden sie von einer Gruppe von ungefähr 10 Mudschaheddin, welche der bosnisch-muslimischen Armee angehörten, angehalten. 35 bis 40 Männer wurden von der Gruppe getrennt und angewiesen, in Richtung Maline zurückzumarschieren.

    Kurze Zeit später stiess zu dieser Gruppe eine andere, kleinere Gruppe von Männern, die ebenfalls in Maline gefangengenommen worden waren. In der Nähe des Dorfes Bikoci wurde den Männern befohlen, sich in einer Reihe aufzustellen. Darauf eröffneten die Mudschaheddin das Feuer und schossen wahllos auf die Soldaten. Wer diesen Angriff überlebte, wurde mit einem Kopfschuss hingerichtet.

    Gemäss der Anklageschrift hatte Rasim Delic Kenntnis von diesen Tötungen, unterliess es aber, die zur Bestrafung der Täter notwendigen Massnahmen zu ergreifen.

    Die Anklageschrift führt weiter aus, dass am 21. Juni 1995 zwei Soldaten der Armee der bosnischen Serben (VRS) gefangengenommen und von Angehörigen der bosnischen Armee geköpft wurden. Andere, am selben Tag gefangengenommene Soldaten sollen tagelang heftig geschlagen und dann ins Lager Kamenica abgeführt worden sein. Dort soll am 24. Juli 1995 auch ein weiterer Soldat geköpft worden sein. Gemäss der Anklageschrift wurde den anderen Gefangenen befohlen, den abgetrennten Kopf zu küssen, der dann in dem Raum, in dem sie gefangengehalten wurden, ausgestellt wurde.

    Die Gefangenen im Lager Kamenica sollen auch geschlagen und gefoltert worden sein, unter anderem mittels Elektroschocks.

    Gemäss der Anklageschrift wurden am 11. September 1995 ungefähr 60 Soldaten der VRS von der bosnischen Armee gefangengenommen, zusammen mit mehreren Zivilisten, darunter drei Frauen. Diese Gruppe wurde ins Lager Kamenica abgeführt.

    Die 60 Soldaten sind seither verschwunden. Es ist anzunehmen, dass sie nicht mehr am Leben sind.
    Die drei Frauen wurden laut Anklage Opfer von Gewalt, insbesondere von Vergewaltigungen. Sie wurden am 15. November 1995 freigelassen.

    Eine weitere Gruppe von zehn Soldaten der VRS wurde am 10. September 1995 ebenfalls ins Lager Kamenica geführt. Alle Angehörigen dieser Gruppe waren über einen Zeitraum von etwa 12 Tagen grausamer Behandlung ausgesetzt.

    Die Anklageschrift geht davon aus, dass sich Rasim Delic bewusst war, dass die Mudschaheddin in der bosnischen Armee eine deutliche Tendenz zeigten, Verbrechen zu begehen, insbesondere gegenüber gefangenen Angehörigen des Feindes und gegenüber Zivilisten, und dass das Lager Kamenica als Ausführungsort für solche Verbrechen diente. Trotzdem soll er keine Massnahmen gegen solche Verbrechen ergriffen haben
    .


    is klar .......er hatte damit nix zu tun.....

    und eine plavsic die nix zumelden hatte bei der serbischen armee bekommt 20 jahre ,eine serbische frau ...aber der oberkommandier der boslems armee hat natürlich nix damit zu tun genau so wenig wie ein naser oric nix mit den verbrechen seiner truppe zu tun hatte.....aber jeder serbische general oder offizier hätte jedes einzelne serbische verbechen verhindern können ....das nennt sich dreckige haager justiz die mit zweierlei maß misst da sonst das bild des bösen serben ins schwanken geraten würde welches durch den westen aufgebaut wurde um den nato vormarsch auf den balkan welchen nur serbien oder ein gemeinsames jugoslawien hätte verhindern können.....sie bekamen was sie wollten und die menschen die dafür ihr leben liessen waren alles andere als amis oder andere nato ficker...es waren balkaner die am wenigsten davon hatten....raffen tun es aber überwiegend nur wir serben ...alle anderen denken sie hätten uns besiegt im endefekt wurden wir alle von nem fetten nato schwanz gefickt und das ohne vaseline so schön trocken .......und die feigen nato hunde haben nichtmal ihren kopf riskiert sondern hatten ihr kannonenfutter in unseren menschen gefunden die durch ihren behinderten hass aufeinander zu marionetten der ami drecks weltordung wurden......

  6. #16

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.454
    -Haris Siljajdzic, der bosniakische Vertreter für das Präsidentenamt BiHs
    -Selmo Cikotic, Verteidigungsminister BiHs
    -Mustafa Ceric, Oberhaupt der islamischen Gemeinschaft BiHs
    -Atif Dudakovic, ehemaliger General der ARBiH,


    Mustafa , der Türke und Selmo sollten zurücktreten. Die sind nicht mehr tragbar für B i H.

  7. #17
    Baader
    Hey Mastapissa, Dudakovic hat nie Mord und Abbrennen von Dörfern befohlen. Die serbischen Videos wurden ja bereits als Fakes entlarvt. Also verzieh dich bitte wieder in das Akne-Forum, du Pickel!

    Profil: MastaKilla - Akne Forum - Pickel, Mitesser auf akneforum.de

  8. #18
    Baader
    Pickel, zeig mal deine Quelle für den Auszug von Delic, wo er die Existenz der El-Mudzahedin zugibt und ihrer Ziele.

  9. #19
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    55.010
    haha akne forum-mastakilla^^

  10. #20
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.395
    Zitat Zitat von Baader Beitrag anzeigen
    ... wo er die Existenz der El-Mudzahedin zugibt und ihrer Ziele.
    Laut UNO (falls ich den Link noch finde poste ich ihn) waren etwa 10.000 bis 20.000 Mudzahedin in Bosnien "im Einsatz", allerdings waren sie nach Einschätzung der UNO nie kriegsentscheidend.
    Sehr wohl aber waren sie bekannt für ihre extreme Härte und Brutalität Gefangenen gegenüber.

Seite 2 von 8 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.12.2009, 16:05
  2. Kriegsverbrecher wird ausgeliefert
    Von Cigo im Forum Politik
    Antworten: 201
    Letzter Beitrag: 03.09.2009, 11:33
  3. Kriegsverbrecher wird ausgeliefert
    Von Cigo im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 12.11.2008, 17:28
  4. Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 05.10.2007, 19:51
  5. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 12.12.2004, 14:43