BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 16 von 33 ErsteErste ... 612131415161718192026 ... LetzteLetzte
Ergebnis 151 bis 160 von 321

Kritik am eigenen Staat

Erstellt von Vukovarac, 16.10.2014, 23:35 Uhr · 320 Antworten · 10.268 Aufrufe

  1. #151
    koelner
    Zum eigentlichen Thema nochmal: der Artikel von Cobra (von dnevno.hr?) fragt, warum so viele Serben in der kroatischen Regierung sind, und warum bspw. der Tag der Veteranen nicht mehr mit einer Parade gefeiert wird. Die Regierung von Milanovic will also offenbar jeden kroatischen Pathos verhindern.

    Jetzt die Frage: warum? "Weil sie kroatophob sind". Oder "weil sie Kroatien hassen" ist keine ausreichende Antwort. Wenn Milanovic eine Phobie hat kann er ja zum Psychiater gehen. Und wenn er Kroatien hassen würde, dann wäre ja der Grund interessant. Halte ich aber beides für naive Erklärungen.Sagen wir er möchte um jeden Preis bei der serbischen Bevölkerung gut dastehen.Warum? Ich mein Ein Politiker denkt in der Regel zuerst an die nächsten Wahlen. Denn die sichern seine Arbeitsgrundlage, seine Macht, sein Einkommen etc.

    Aber eine Bevölkerungsgruppe von um 4% erscheint auf den ersten Blick nicht wichtig genug um Wahlen zu entscheiden. Ausserdem: irritiert das alles nicht auch die kroatische Wählerschaft? Z.B. die vorherigen HDZ-Wähler? Dadurch würden seine Chancen bei den nächsten Wahlen doch massiv sinken.

    Bei aller Logik: irgend etwas anderes muss da noch im Spiel sein. Z.B. dass die EU ihm gesagt hat: "show more love for the serbs if you want more help". Und / oder dass in Kroatien gerade eine Nationalismus-müde Stimmung herrscht? Anders macht das keinen Sinn.

  2. #152
    Avatar von Allih der Große

    Registriert seit
    24.02.2014
    Beiträge
    4.728
    Zitat Zitat von hrhrhrvat Beitrag anzeigen
    Aber ein Leben ohne Hass ist nicht möglich, in vielen Situationen ist er gut.



    Der ironische Allih wieder, 95 % seiner Posts sind Ironie. Dreht doch nicht direkt durch, wenn jemand was sagt, was euch nicht passt ^^

    "Ich habe sie aus Liebe getötet", hört man doch immer wieder mal.
    Aber nur von labilen Leuten...

    Ist nur so, dass (woraus auch immer geborener) Hass und Habgier die Grundsteine fuer einen Grossteil der Verbrechen bilden.
    Sie sind, gewissermassen, ein Abfallprodukt unseres Geistes, eine Fehlfunktion der Psyche.
    Jemand der das anstrebt, ist nicht faehig in einer europaeischen Gesellschaft zu leben, ohne ihr zu schaden.
    Ebensowenig wie jemand, der sich sagt: "toedliche, ansteckende Krankheiten sind gut", und sich bemueht, moeglichst oft damit infiziert zu sein.

    Das passt eher zu anderen, expansiveren, bescheidener entwickelten Voelkern und Kulturen.
    Nur dort haben diese Menschen eine der jew. Gesellschaft nuetzende Aufgabe.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von hrhrhrvat Beitrag anzeigen
    Also ich finde es gut, wenn Ukrainer russische Terroristen töten, ich denke auch jeder Ukrainer sieht Terroristen lieber tot als ukrainische Zivilisten ermorden oder ukrainischen Boden besetzen/annektieren. Ich glaube kaum, dass diese Terroristen gemocht werden, ich denke eher sie werden gehasst und deswegen ist Hass menschlich und in dem Fall auch gut. Kommt immer auf die Sichtweise an.

    Ich habe ja auch nie behauptet, dass ich Juden hasse, ich mag sie nur nicht.

    Mein Hass gehört nur einer Fabelwesen-Volksgruppe und das dürfte ja bekannt sein, also tut mal nicht so verwundert Alter
    Das waere dann aber Notwehr, und nicht Mord.

    Dass Leute gehasst werden, bedeutet nicht, dass Hass gut ist. Buergerkrieg lebt vom Hass - ohne den koennt er nicht existieren. Und wo immer ein Buergerkrieg ist gibts Dritte (je nach Unruheherd Russen, Amis, Araber, Tuerken, Chinesen ...) die sich dann auf Kosten der sich bekriegenden bedienen (wie z.B. in der Ukraine zu beobachten war und ist).

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Baksuz1 Beitrag anzeigen
    Wenn die BF-Moralpolizei sagt dass Hass schlecht ist, dann gibt's keine andere/zweite Meinung, da muss ich dich leider Enttäuschen. :/
    Sagt doch keiner. Hass ist gut. Immer.

  3. #153
    koelner
    Zitat Zitat von hrhrhrvat Beitrag anzeigen
    Aber ein Leben ohne Hass ist nicht möglich
    Da stimme ich dir zu. Aber der Mensch hat im Gegensatz zum Tier die Möglichkeit mitbekommen, über seine Gedanken nachzudenken.

  4. #154

    Registriert seit
    28.10.2010
    Beiträge
    15.315
    Zitat Zitat von Allih der Große Beitrag anzeigen
    Das waere dann aber Notwehr, und nicht Mord.

    Dass Leute gehasst werden, bedeutet nicht, dass Hass gut ist. Buergerkrieg lebt vom Hass - ohne den koennt er nicht existieren. Und wo immer ein Buergerkrieg ist gibts Dritte (je nach Unruheherd Russen, Amis, Araber, Tuerken, Chinesen ...) die sich dann auf Kosten der sich bekriegenden bedienen (wie z.B. in der Ukraine zu beobachten war und ist).

    - - - Aktualisiert - - -

    Sagt doch keiner. Hass ist gut. Immer.
    Hass ist nicht immer gut, wenn er zB gegen mich gerichtet ist, grundlos.

    Also ich bin froh zB so viel Hass gegen YU in mir zu haben, diesen werde ich bedenkenlos weitervererben, bedenkenlos. Für mich ist YU das schlimmste was es gab, mit jeder Sekunde und jeder Faser meines Körpers werde ich dieses Konstrukt ablehnen und Leuten, die sich so sahen oder sehen nicht mal in ihrer größten Not helfen.

    Ich bin da froh drum, ihr könnt mich deswegen sehen wie ihr wollt, ich brauch von euch kein positives Feedback

  5. #155
    Avatar von DerBossHier

    Registriert seit
    29.11.2013
    Beiträge
    5.911
    Lest meine Signatur

  6. #156
    Avatar von Fitnesstrainer NRW

    Registriert seit
    26.09.2010
    Beiträge
    3.309
    Zitat Zitat von hrhrhrvat Beitrag anzeigen
    Das ist von dir aber ziemlich scheinheilig. Du heißt schon nicht umsonst Cetniktrainer



    Selbst Liebe tötet. Was wollt ihr Gutmenschen von mir eigentlich?
    Während ich hier im Studio sitze und hier mitlese und schreibe, rede ich hier parallel mit einem Kumpel aus dem Sandzak. Jeder von uns weiss was er ist und hat auf Naxhfrage seine spezielle Meinung, aber keiner mimt hier den Oberpatrioten wie es mir hier im Forum bei vielen auffällt.
    Mein Freundeskreis besteht überwiegend aus Türken, welche sich im übrigen auch von ihren oberpatriitischen Landsleuten abgrenzen.
    Ab und zu sitzen wir bei Alban aus Mitrovica in der Eisdiele. Der war auch schon mit seiner Schwester und ihrem Mann bei mir zu Hause zu Besuch.

    Es gibt einen gemeinsamen Nenner: Wir haben alle in D studiert eine Ausbildung absolviert oder sind selbstständige Unternehmer oder in einem Fall auch beides.

    Ich denke das ein relativ hoher Bildungsstand eine gemäßigte Haltung begünstigt, während die Hardcore-OberpatrIDIOTEN eher bei den "Bildungsbeungünstigten" zu finden sind. Diese sind es auch gleichzeitig welche im Gegenüber aufgrund ihrer Vorurteile nur das sehen was sie sehen wollen.


    Meine Kritik an meinem Staat "Deutschland" wäre, das eben das Bildungssystem signifikant verbessert wird, insbesondere das die Hauptschulen abgeschafft werden und in allen Schulen "Ethik" als Pflichtfach eingeführt wird.

  7. #157

    Registriert seit
    28.10.2010
    Beiträge
    15.315
    Zitat Zitat von DerBossHier Beitrag anzeigen
    Lest meine Signatur
    Lest meine

    Zitat Zitat von Fitnesstrainer NRW Beitrag anzeigen
    Während ich hier im Studio sitze und hier mitlese und schreibe, rede ich hier parallel mit einem Kumpel aus dem Sandzak. Jeder von uns weiss was er ist und hat auf Naxhfrage seine spezielle Meinung, aber keiner mimt hier den Oberpatrioten wie es mir hier im Forum bei vielen auffällt.
    Mein Freundeskreis besteht überwiegend aus Türken, welche sich im übrigen auch von ihren oberpatriitischen Landsleuten abgrenzen.
    Ab und zu sitzen wir bei Alban aus Mitrovica in der Eisdiele. Der war auch schon mit seiner Schwester und ihrem Mann bei mir zu Hause zu Besuch.

    Es gibt einen gemeinsamen Nenner: Wir haben alle in D studiert eine Ausbildung absolviert oder sind selbstständige Unternehmer oder in einem Fall auch beides.

    Ich denke das ein relativ hoher Bildungsstand eine gemäßigte Haltung begünstigt, während die Hardcore-OberpatrIDIOTEN eher bei den "Bildungsbeungünstigten" zu finden sind. Diese sind es auch gleichzeitig welche im Gegenüber aufgrund ihrer Vorurteile nur das sehen was sie sehen wollen.


    Meine Kritik an meinem Staat "Deutschland" wäre, das eben das Bildungssystem signifikant verbessert wird, insbesondere das die Hauptschulen abgeschafft werden und in allen Schulen "Ethik" als Pflichtfach eingeführt wird.
    Also so wie du, der Obercetnik, getarnt im Jugoslawenpelz und dann Anabolikaopfer im Fitnessstudio.

  8. #158
    Avatar von DerBossHier

    Registriert seit
    29.11.2013
    Beiträge
    5.911
    Zitat Zitat von hrhrhrvat Beitrag anzeigen
    Lest meine



    Also so wie du, der Obercetnik, getarnt im Jugoslawenpelz und dann Anabolikaopfer im Fitnessstudio.
    Naja damit outest du dich doch als rechtes... Ah wie auch mir


  9. #159

    Registriert seit
    28.10.2010
    Beiträge
    15.315
    Zitat Zitat von DerBossHier Beitrag anzeigen
    Naja damit outest du dich doch als rechtes... Ah wie auch mir
    Ich bin direkt rechts, wenn ich ein menschliches Verhalten zeige und es ausspreche?

  10. #160

    Registriert seit
    22.11.2012
    Beiträge
    6.696
    Irgendwann werdet ihr einsehen müssen dass Menschen verschiedene Wertvorstellungen haben und ihr sie nicht zwingen könnt wie ihr selber zu denken, wir sind doch nicht in Jugoslawien, dass einem die Meinung und die Werte aufgezwungen werden.

Ähnliche Themen

  1. Roma haben Recht auf eigenen Staat
    Von Traktorowitsch im Forum Politik
    Antworten: 87
    Letzter Beitrag: 15.04.2009, 16:53
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.12.2008, 14:46
  3. Transsexuelle wegen Kritik am Militär angeklagt
    Von Popeye im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 31.05.2008, 15:05
  4. Montengro: Fremde im eigenen Land und am eigenen Strand
    Von cro_Kralj_Zvonimir im Forum Urlaubsforum
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 17.09.2007, 14:37