BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 19 von 33 ErsteErste ... 915161718192021222329 ... LetzteLetzte
Ergebnis 181 bis 190 von 321

Kritik am eigenen Staat

Erstellt von Vukovarac, 16.10.2014, 23:35 Uhr · 320 Antworten · 10.264 Aufrufe

  1. #181
    koelner
    Zitat Zitat von Baksuz1 Beitrag anzeigen
    Ahhh, darauf hab ich gewartet, Herr Gutmensch. Hol den Zeigefinger raus und sag mir wie schlecht meine Wertvorstellung ist und wie gut deine ist. Sag mir doch bitte wie ich mich bessern kann? Wenn ich mal richtig böse Gedanken habe oder in 'ner Runde sitze und dort nationalistisches Gedankengut rausposaune sollte ich mich am besten selber anzeigen.
    In der Hinsicht bin ich gerne Gutmensch. Wenn du andere bescheissen willst, weil du es kannst, dann erwarte nicht auch noch von allen Applaus.

  2. #182

    Registriert seit
    22.11.2012
    Beiträge
    6.696
    Zitat Zitat von koelner Beitrag anzeigen
    In der Hinsicht bin ich gerne Gutmensch. Wenn du andere bescheissen willst, weil du es kannst, dann erwarte nicht auch noch von allen Applaus.
    Nahezu jeder Politiker macht das.

  3. #183
    koelner
    Zitat Zitat von Baksuz1 Beitrag anzeigen
    Nahezu jeder Politiker macht das.
    Politiker hin oder her: ich versteh nicht worauf du hinaus willst. Du sagst: "ich find's ok andere zu bescheissen. Man muss nur aufpassen, dass man nicht erwischt wird." Und beschwerst dich, wenn jemand das anders sieht. Ein "Gutmensch".

    Guck dir den Korruptionsindex an. Die Länder mit der geringsten Korruption stehen auch wirtschaftlich am besten da. Werden die auch alle von lächerlichen "Gutmenschen" regiert, weil sie was für ihre Bevölkerung tun?

  4. #184
    Avatar von Allih der Große

    Registriert seit
    24.02.2014
    Beiträge
    4.728
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Das Bildungssystem in Deutschland ist schlecht!
    Ja.

    Es sollte keine Separation und Elitenbildung in Deutschland geben.
    Gerne. Das geht aber nur mit extrem kompetenten Lehrkraeften (d.h. wir muessten gut anderthalb tausender auf das Lehrergehalt draufzahlen ) und die Lehramtskandidaten waehrend des Studiums so richtig in die Mangel nehmen, sowie eine Menge mehr ins Bildungssystem stecken (kleinere Klassen, mehr Geld fuer die Schulen...)

    Kostet leider viel Geld. Ausserdem hat eine auf Gymnasialniveau stattfindende Ausbildung (fuer alle) den unangenehmen Nebeneffekt, dass die Kiddies das auf hist. und politischem Wissen basierte, kritische Hinterfragen von Texten lernen.
    Wie sollen die Reporter und Politiker dann noch vernuenftig Meinungsmache/Demagogie betreiben, heh?
    Haste da mal dran gedacht?


    Alle Schüler sollten in eine Gesamtschule kommen.
    Siehe oben.
    Anmerkung: Wenn wir die Schueler alle "einfach so" in die Gesamtschule stecken, wird das Ergebniss ungleich schlechter ausfallen, darauf kannste dich verlassen.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Baksuz1 Beitrag anzeigen
    Nahezu jeder Politiker macht das.
    Man muss zwischen aussenpolitischem Taktieren (was durchaus noetig sein kann) und Beschiss in der Innenpolitik differenzieren.
    Ersteres gehoert zu den Basics eines lokalen oder auch globalen Akteurs, letzteres ist extrem schaedlich fuer Gesellschaft und Wirtschaft, und hat auf lange Sicht schwerwiegende (wirtschaftliche) Konsequenzen.
    Dieser Standpunkt ist eher im wirt. Eigeninteresse des Staates (und damit auch in dem aller seiner Buerger), als in etwaigem Gutmenschentum/entsprechender ethischer Grundhaltung begruendet.

  5. #185

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    10.420
    Zitat Zitat von Vukovarac Beitrag anzeigen
    ...dagegen spricht doch das das niveau sinken könnte, nicht alle schüler sind gleich gut/aufmerksam...
    Gut das du das ansprichst. Es gibt schon Studien darüber, dass die etwas schwächeren Schüler von den besseren Schülern (kommt auch auf die Fächer und die jeweiligen Stärken, Talente und Interessengruppen an) gepusht werden.
    Der Notendurchschnitt steigt in der gesamten Klasse. Solange es nach dem Notensystem geht. Und was wichtig ist, dass die "besseren" Schüler nicht vernachlässigt, bzw. unterfordert sind/bleiben. Die individuellen Stärken und Interessen werden stehts gefördert. Das gilt natürlich auch bei den etwas "schwächeren" Schülern. Alles in allem ermöglicht es eine bessere Chancengleichheit und den meisten Schülern wird es dadurch ermöglicht auch ihr Abitur zu machen, wenn sie dies denn wollen.
    Mein Bruder geht auf so eine Schule, hier und da hat er einige Schwächen aber er wird von den anderen Schülern mitgezogen. In anderen Fächern ist er wiederum einer von denen , die andere mitziehen. Das Klima in der Schule ist auch top.

    Gesamtschule - die bessere Schulform

    Was unterscheidet die integrierte Schulform Gesamtschule vom herkömmlichen gegliederten Schulwesen (Haupt-/Realschule/Gymnasium)?
    Der UNO-Sonderberichterstatter für Menschenrechts- und Bildungsfragen hat vor kurzem Einblick in das deutsche Schulwesen genommen. - Ergebnis: In Deutschland werden -anders als sonst auf der Welt- schon zehnjährige Kinder auf die verschiedenen Schulformen aufgeteilt. Das hält er für viel zu früh. Denn bei Kindern mit diesem geringen Alter kann nicht angemessen beurteilt werden, für welche Schullaufbahn sie geeignet sind. Dementsprechend werden hier -zum Nachteil der Kinder- oft falsche Entscheidungen gefällt.
    Dies haben Gesamtschulbefürworter schon immer so gesehen! Deshalb gibt es seit nunmehr fast 40 Jahren in NRW zum herkömmlichen „gegliederten Schulwesen“ eine Alternative: die integrierte Gesamtschule.
    Wesentliches Merkmal der integrierten Gesamtschule ist es, dass die Kinder ab Klasse 5 weiterhin gemeinsam unterrichtet werden, so wie man das von der Grundschule her kennt. Sie werden, wenn sie zur Gesamtschule gehen, nicht in drei Schulen (HS/RS/GY) mit unterschiedlichem Niveau und Ansehen einsortiert; und deshalb braucht man sie auch nicht wieder auszusortieren, wie dies am Gymnasium und an der Realschule zum Teil geschieht.
    Anders ausgedrückt: Alle Schülerinnen und Schüler, die in die 5. Klasse einer Gesamtschule aufgenommen werden, bleiben ohne das Risiko, abgeschult zu werden, bis zum Ende der Sekundarstufe I (Klasse 10) in ihrer einmal gewählten Gesamtschule. In diesem Zusammenhang ist es wichtig zu wissen, dass in NRW über 15.000(!) Schüler/-innen pro Jahr vom Gymnasium bzw. von der Realschule auf eine niedrigere Schule übergehen müssen.


    Was haben „Gesamtschule“ auf der einen und „Hauptschule / Realschule / Gymnasium“ auf der anderen Seite gemeinsam?
    Gemeinsam haben beide Schulsysteme, dass hier wie dort alle Schulabschlüsse (Hauptschulabschluss, Mittlerer Abschluss (Fachoberschulreife), Abitur (allgemeine Hochschulreife)) erworben werden können.
    Einen Unterschied gibt es allerdings: Gesamtschüler/innen haben bis zum Abitur neun Jahre Zeit (6 Jahre Sek. I + 3 Jahre Sek. II), während am Gymnasium hierfür nur acht Jahre zur Verfügung stehen (5 Jahre Sek. I + 3 Jahre Sek. II).
    Und an dieser Stelle noch etwas ganz Wichtiges: Unbelehrbare behaupten immer mal wieder, das Abitur und die anderen Abschlüsse, die an der Gesamtschule vergeben werden, seien weniger wert als diejenigen des gegliederten Schulwesens (HS/RS/GY). – Dies ist jedoch blanker Unsinn, denn: Seit einigen Jahren gibt es in NRW Zentrale Prüfungen. Das heißt: Die Schülerinnen und Schüler aller Schulen bekommen am Ende der Schullaufbahn völlig identische Prüfungsaufgaben und die erbrachten Leistungen werden nach einem einheitlichen Maßstab bewertet.
    Wie wird der Unterricht an der Gesamtschule organisiert?
    Diese Frage lässt sich am besten mit dem folgenden Schaubild klären:



    Erläuterungen zum Schaubild
    Im 5. Jahrgang werden alle Kinder (wie in der Grundschule!) gemeinsam im Klassenverband unterrichtet. Mit den Lernstärkeren und Lernschwächeren wird „binnendifferenzierend“ gearbeitet. Binnendifferenzierung heißt: Besonders „gefordert“ und „gefördert“ werden diejenigen, bei denen es sinnvoll und notwendig ist. Dies geschieht einerseits im normalen Fachunterricht und andererseits im Förderunterricht sowie in den Arbeitsstunden. Außerdem nimmt jedes Kind an einer Arbeitsgemeinschaft teil.
    Wie aus der Graphik weiter hervorgeht, vermindert sich in den höheren Jahrgängen der Unterricht im Klassenverband und der Unterricht in Kursen nimmt stundenmäßig zu: In Jahrgang 6 müssen die Schülerinnen und Schüler ein zusätzliches Hauptfach (Wahlpflichtfach) wählen (an der EKG isind das: 2. Fremdsprache oder Naturwissenschaften oder Arbeitslehre oder Darstellen und Gestalten).
    Dann setzt die Fachleistungsdifferenzierung ein: Ab Klasse 7 in Mathematik und in Englisch – ab Klasse 9 und 10 zusätzlich in Deutsch und Chemie. „Fachleistungsdifferenzierung“ bedeutet: Die Schülerinnen und Schüler werden hier -je nach Leistungsfähigkeit- in Kurse mit Grundanforderungen („G-Kurse“) und in solche mit erweiterten Anforderungen („E-Kurse“) eingeteilt.
    In den Ergänzungsstunden ab Klasse 8 werden unter anderem zusätzliche Förderangebote in den Hauptfächern gemacht.


    Alle Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule durchlaufen also die Sekundarstufe I zwar zum Teil in unterschiedlichen Kursen, aber sie bleiben bis Klasse 10 in derselben Schule. Sie gelangen am Ende von Klasse 10 zu unterschiedlichen Schulabschlüssen; diese sind abhängig von den erbrachten Leistungen sowie von der Anzahl der belegten E-Kurse. Diejenigen Schülerinnen und Schüler, die einen Qualifikationsvermerk“ („FORQ“) erworben haben, können dann in die gymnasiale Oberstufe der Gesamtschule übergehen und die Fachhochschulreife und die Allgemeine Hochschulreife erwerben; Gesamtschüler/-innen brauchen also im Unterschied zu Real- und Hauptschülern/-innen, die ihr Abitur machen wollen, auch am Ende von Klasse 10 nicht die Schule zu wechseln.
    Stärkere und schwächere Schülerinnen und Schüler zusammen unterrichten
    – geht das überhaupt?
    Kritiker der Gesamtschulidee bezweifeln, dass leistungsstärkere und leistungsschwächere junge Menschen gemeinsam unterrichtet werden können. Die Grundschulen und internationale Schulvergleiche (z.B. „PISA“) zeigen jedoch eindeutig: Leistungsstärkere Schülerinnen und Schüler lernen nicht weniger, sondern eher noch mehr, wenn sie mit langsameren und weniger Begabten zusammen lernen, aber Leistungsschwächere entwickeln sich schulisch wesentlich besser, wenn sie eben nicht in Restgruppen und Restschulen abgeschoben werden, sondern gemeinsam mit den Stärkeren ihre Schulzeit verbringen!



    Gesamtschule - die bessere Schulform

  6. #186
    Avatar von babyblue

    Registriert seit
    31.05.2014
    Beiträge
    4.375
    Zitat Zitat von Shone Beitrag anzeigen
    er meint es herabwertend... dumm ich weiß

    Moe hat es bestimmt abwertend gemeint. Allein schon der Ausdruck "Mischling", so als ob wir eine "Hunderasse" wären...
    Ich kenne das alles auch nur zu gut. Und wenn man an Kroatien etwas kritisiert, dann liegt es an der "serbischen" Seite, kritisiert man etwas an Serbien, dann ist auch sofort ALLES klar. Dabei sind gerade "wir" die mit Abstand "normalsten" in diesem Forum : Naja, ist auch nicht besonders schwer hier - muss ich zugeben...

  7. #187
    Rosinante
    Zitat Zitat von babyblue Beitrag anzeigen
    Moe hat es bestimmt abwertend gemeint. Allein schon der Ausdruck "Mischling", so als ob wir eine "Hunderasse" wären...
    Ich kenne das alles auch nur zu gut. Und wenn man an Kroatien etwas kritisiert, dann liegt es an der "serbischen" Seite, kritisiert man etwas an Serbien, dann ist auch sofort ALLES klar. Dabei sind gerade "wir" die mit Abstand "normalsten" in diesem Forum : Naja, ist auch nicht besonders schwer hier - muss ich zugeben...
    Also, nimm es mir nicht persönlich aber die einzigen Kroaten die ich kenne die ihren Staat immer kritisieren sind häufig Halbserben (zumindest sah ich das zu genüge so). Klar kann es auch Kroaten geben die mal ihren eigenen Staat kritisieren (so was gibt es überall), aber persönlich sah ich es auch nur bei Halbkroaten.

  8. #188

    Registriert seit
    28.10.2010
    Beiträge
    15.315
    Zitat Zitat von babyblue Beitrag anzeigen
    Moe hat es bestimmt abwertend gemeint. Allein schon der Ausdruck "Mischling", so als ob wir eine "Hunderasse" wären...
    Ich kenne das alles auch nur zu gut. Und wenn man an Kroatien etwas kritisiert, dann liegt es an der "serbischen" Seite, kritisiert man etwas an Serbien, dann ist auch sofort ALLES klar. Dabei sind gerade "wir" die mit Abstand "normalsten" in diesem Forum : Naja, ist auch nicht besonders schwer hier - muss ich zugeben...
    Schatz, du bist alles andere als normal. Außerdem bist du Jugoslawin und keine Kroatin.

  9. #189
    Rosinante
    Zitat Zitat von hrhrhrvat Beitrag anzeigen
    Schatz, du bist alles andere als normal. Außerdem bist du Jugoslawin und keine Kroatin.
    Immer sind die Halbkroaten/serben oder usw. "Jugoslawen" Du hattest so was von recht

  10. #190
    Avatar von Shone

    Registriert seit
    10.04.2011
    Beiträge
    1.237
    Zitat Zitat von babyblue Beitrag anzeigen
    Moe hat es bestimmt abwertend gemeint. Allein schon der Ausdruck "Mischling", so als ob wir eine "Hunderasse" wären...
    Ich kenne das alles auch nur zu gut. Und wenn man an Kroatien etwas kritisiert, dann liegt es an der "serbischen" Seite, kritisiert man etwas an Serbien, dann ist auch sofort ALLES klar. Dabei sind gerade "wir" die mit Abstand "normalsten" in diesem Forum : Naja, ist auch nicht besonders schwer hier - muss ich zugeben...
    hey kritisiere kroatien und du bist cetnik hat captain Ustasa persönlich gesagt

Ähnliche Themen

  1. Roma haben Recht auf eigenen Staat
    Von Traktorowitsch im Forum Politik
    Antworten: 87
    Letzter Beitrag: 15.04.2009, 16:53
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.12.2008, 14:46
  3. Transsexuelle wegen Kritik am Militär angeklagt
    Von Popeye im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 31.05.2008, 15:05
  4. Montengro: Fremde im eigenen Land und am eigenen Strand
    Von cro_Kralj_Zvonimir im Forum Urlaubsforum
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 17.09.2007, 14:37