BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 5 von 33 ErsteErste 12345678915 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 327

Kroatien: 600.000 Serben getötet

Erstellt von Amphion, 08.06.2010, 22:42 Uhr · 326 Antworten · 16.393 Aufrufe

  1. #41

    Registriert seit
    20.12.2008
    Beiträge
    279
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Kroatien: 600.000 Serben getötet

    Ich poste hier den Artikel der AG Friedensforschung der Universität Kassel.
    Viele Inhalte waren mir nicht bekannt, und ich denke, daß es vielen weiteren Usern so eregen dürfte.
    Das Interview hierzu ist vom Mai 2010.
    -
    [h1]"Katholischer Klerus war an Vernichtungslagern beteiligt"[/h1]
    [h2]Was uns der Geschichtsunterricht über die Zeit des Faschismus verschwieg: In Kroation wurden 600000 Serben umgebracht. Gespräch mit Barry M. Lituchy[/h2]
    Barry M. Lituchy lehrt Geschichte an einem College in New York City. Er ist Mitbegründer und Vorsitzender des »­Jasenovac Research Institute«.

    Dieser Tage jährt sich zum 65. Mal die Auflösung des Konzentrationslagers Jasenovac in Kroatien. Der Nazijäger Simon Wiesenthal hat die dort an Serben begangenen Verbrechen zwar als die schwersten nach den Judenmorden bezeichnet - hierzulande weiß jedoch kaum jemand davon. Wieso eigentlich nicht?

    Ein Grund dafür ist die Beteiligung der katholischen Kirche an diesen Verbrechen. Nachdem die deutschen Faschisten Jugoslawien überfallen und im April 1941 zerschlagen hatten, wurde auf dem Gebiet Kroatiens und Bosniens der »Unabhängige Staat Kroatien« ausgerufen. An dessenfaschistischem Ustascha-Regime war der katholische Klerus auf allen Ebenen beteiligt - von der Regierung bis hin zu den über 30 Vernichtungslagern, in denen vor allem Serben, Juden und Roma umkamen.

    Jasenovac war das größte KZ in ganz Südosteuropa. Hinsichtlich der Opferzahl ist es nach Auschwitz, Majdanek und Treblinka das vermutlich viertgrößte überhaupt. Die genaue Zahl der Ermordeten wird man nie feststellen können - Wiesenthal spricht von 600000 Opfern.

    Der katholische Klerus war also eine Mörderbande?
    Wie konnte das jahrzehntelang unter der Decke gehalten werden?

    Die USA haben den Vatikan von jeher als Bollwerk gegen den Kommunismus gesehen - sie hatten also ein Interesse daran, ihn vor solchen Vorwürfen zu bewahren. Außerdem wollte die katholische Kirche selbst ihre Kollaboration mit den deutschen Faschisten vergessen machen. Nach dem 2. Weltkrieg hatte der kroatische Klerus Faschisten aus ganz Europa über die »Rattenlinie« zum Vatikan gebracht, von wo aus sie mit falschen Pässen in Südamerika untertauchten. Darunter waren auch die Massenmörder Josef Mengele und Adolf Eichmann. Die USA und Großbritannien unterstützten das und setzten viele Nazis als Agenten ihrer Geheimdienste ein.

    Das Ende des Vernichtungslagers Jasenovac ist nicht genau zu datieren - warum nicht?

    Alles spielte sich zwischen Ende April und Anfang Mai 1945 ab. Im April bereitete die Ustascha die Liquidierung des Lagers vor, nachdem die jugoslawischen Partisanen immer wieder angriffen hatten. Auch die Rote Armee war nach Jugoslawien vorgedrungen.

    Die Ustascha hatte unterdessen alle Frauen in dem Lager liquidiert, woraufhin einige der überlebenden 2000 Männer für den 22. April den Ausbruch planten. Unbewaffnet, wie sie waren, stellten sich Hunderte von ihnen der schwerbewaffneten Ustascha entgegen - 140 Häftlingen gelang die Flucht, der Rest wurde umgebracht. Die Klerikalfaschisten haben daraufhin alles zerstört und die noch verbliebenen Häftlinge ermordet. Als die Partisanen einmarschierten, fanden sie ein leeres Lager vor.

    Sie haben Mitte der 1990er Jahre in New York das »Jasenovac Research Institute« gegründet, auf dem Höhepunkt einer neuen Propagandawelle gegen Serbien. Warum?

    Nach dem Zusammenbruch des Sozialismus in Osteuropa ging es den führenden kapitalistischen Staaten darum, auch in Jugoslawien die sozialistische Wirtschaftsordnung zu zerschlagen. Seit Ende der 80er Jahre wurden dazu die Serben systematisch dämonisiert, und es wurden faschistische Organisationen reaktiviert, die sich u.a. in den USA, in Kanada, Australien und Lateinamerika gehalten hatten.

    Franjo Tudjman führte Kroatien dann 1991 in die Unabhängigkeit, wobei er den Mythos der Ustascha wiederbelebte und deren Symbole benutzte. Die heutige Fahne Kroatiens basiert auf jener der Faschisten. Eine vergleichbare Entwicklung gab es in Bosnien: Alija Izetbegovic führte das Land erst in den Krieg und dann in die Unabhängigkeit. Im 2. Weltkrieg hatte er der vom SS-Führer Heinrich Himmler gegründeten Bewegung der Jungen Muslime angehört, die Teil der bosnisch-muslimischen SS-Division war.

    Die Gründung des Instituts war für mich ein Mittel, den Lügen der NATO etwas entgegensetzen zu können. Ich denke, daß die Geschichte die wichtigste Waffe gegen die Lügen der 90er Jahre ist

    Interview: Cathrin Schütz

    * Aus: junge Welt, 6. Mai 2010
    -
    weiterlesen hier:
    600.000 Serben in KZ Jasenovac ermordet, 07.05.2010 (Friedensratschlag)


    jedes mal amüsant wenn junge welt oder andere kommu blätter über kroatien schreiben

  2. #42
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    55.030
    Mensch wieso mischt man sich in Themen ein von denen man absolut keine Ahnung hat. Hier wollte der überzeugte Hellene der stets das Christentum kritisiert seinen Ortodoxen Freunden aus Serbien helfen.

    Zu dem von dir geposteten Text, absoluter Schwachsinn.

  3. #43
    Baksuz
    Von "Junge Welt" halte ich absolut garnichts, dreckiges kommunistisches-Propagandablatt.

  4. #44

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von DZEKO Beitrag anzeigen
    Mensch wieso mischt man sich in Themen ein von denen man absolut keine Ahnung hat. Hier wollte der überzeugte Hellene der stets das Christentum kritisiert seinen Ortodoxen Freunden aus Serbien helfen.

    Zu dem von dir geposteten Text, absoluter Schwachsinn.
    Ich darf dich bitten, diese Unverschämtheit zurückzunehmen.
    Es steht dir frei, eine Annahme vorzutragen.
    Solltest du den Unterschied nicht kennen, so melde dich bei der VHS an.

  5. #45

    Registriert seit
    04.03.2010
    Beiträge
    18.841
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Ich darf dich bitten, diese Unverschämtheit zurückzunehmen.
    Es steht dir frei, eine Annahme vorzutragen.
    Solltest du den Unterschied nicht kennen, so melde dich bei der VHS an.
    du redest mit leuten wo glauben un denken das nur ein volk böse is, un an allem schuld is un das is serbien, also en delphin sein dauer grinsen zu verändern is leichter als mit den herschaften zu diskutieren

  6. #46

    Registriert seit
    19.09.2008
    Beiträge
    16.600
    und der Balkanmensch schlägt wieder zu.

    er wäre angeblich so sehr gegen Religion(en) (vor allem Orthodoxie) und denkt wie ein griechischer Orthodox.

    er war nie in der Lage die Gräueltaten Serbiens zu erwähnen, geschweige sie zu verurteilen.

  7. #47

    Registriert seit
    20.12.2008
    Beiträge
    279
    Zitat Zitat von Baksuz Beitrag anzeigen
    Von "Junge Welt" halte ich absolut garnichts, dreckiges kommunistisches-Propagandablatt.
    yep..


    kroatien : alles katholische faschisten
    bosnien: islamische nazis
    slowenien : siehe oben
    albanien : mafia nazis


    glaubt man der jungen welt könnte man meinen , dass die serben nicht ein schuss abgefeuert haben. datz dreistigkeiten als srebrenica waren nicht serben, sondern die moslems selber ( fikret abdic ) kein witz. behauptet jürgen elsaesser langjähriger schreiber der jw.. vertreibung der kosovoalaber haben nie statt gefunde, die sammellager waren wohl ne art modernes camping...

  8. #48

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von ooops Beitrag anzeigen
    und der Balkanmensch schlägt wieder zu.

    er wäre angeblich so sehr gegen Religion(en) (vor allem Orthodoxie) und denkt wie ein griechischer Orthodox.

    er war nie in der Lage die Gräueltaten Serbiens zu erwähnen, geschweige sie zu verurteilen.
    als angehender Iatros, der einen Eid auf die Ethik des Apoll schwören wird, solltest du, dein Verhalten und deine Inhalte betrachtend, den Unterschied zwischen Diagnose und Mantik kennen.
    Ich wiederhole: solltest du. Jedoch offensichtlich nicht. Für mich haben deine Posts inzwischen, leider, einen Grenzwert von Null erreicht. Dabei könntest du es besser anbieten.

  9. #49

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von SrbijaBoy Beitrag anzeigen
    du redest mit leuten wo glauben un denken das nur ein volk böse is, un an allem schuld is un das is serbien, also en delphin sein dauer grinsen zu verändern is leichter als mit den herschaften zu diskutieren
    nein, so ist es nicht.
    Hier ist nicht die Welt versammelt, sondern ein sehr spezieller Schlag einer Ecke dieser Welt.

  10. #50
    Avatar von Krosovar

    Registriert seit
    20.09.2008
    Beiträge
    9.108
    gibt schon zig threads darüber.

Seite 5 von 33 ErsteErste 12345678915 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. EX-Serben General Krstic von 3 Moslems angegriffen und fast getötet.
    Von DZEKO im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 103
    Letzter Beitrag: 10.06.2010, 10:16
  2. «Ich habe nie jemanden getötet, der nicht getötet werden musste»
    Von skenderbegi im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.11.2009, 17:45
  3. Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 21.08.2009, 16:44
  4. 80 000 Serben getötet.
    Von Grasdackel im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 11.06.2009, 11:28
  5. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 06.03.2007, 22:07