BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 9 von 18 ErsteErste ... 5678910111213 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 177

Kroatien fürchtet sich vor weiteren Vetos

Erstellt von Emir, 14.02.2009, 11:34 Uhr · 176 Antworten · 6.547 Aufrufe

  1. #81
    Avatar von Cigo

    Registriert seit
    02.03.2007
    Beiträge
    7.854
    Zitat Zitat von Vasile Beitrag anzeigen
    Ich verstehe nicht warum ihr so jämmerlich vor Neid platzt.

    die meisten kroaten sind gegen die eu,also vor neid gegenüber rumänien platzt da niemand

    Rumänien ist ein Mitglied der Europäischen Union und Kroatien ist es nicht. Ihr müsst damit leben.

    danke für die info

    Rumänien wurde aufgenommen weil es verdient hatte, Kroatien wurde abgewiesen.

    was soll denn diese kindergartenantwort?
    "wir haben es verdient,weil wir viel braver waren ätschi bätsch"oder was?

    Die EU braucht keine primitiven kroatischen Nationalisten, wilde Ustasha's, ethnische Säuberer etc.

    ja,dafür aber kinderprostitution,tanzbären und ne menge kriminalität:

    Wäre es nicht so, dann hätte man euch vielleicht auch aufgenommen.

    das kommt noch,alles eine frage der zeit

    Rumänien hat der EU einen Zugang zum Schwarzen Meer ermöglicht und zusammen mit Bulgarien eine Landverbindung zum bisher isolierten Griechenland.

    das war oberste priorität der eu,das "isolierte" griechenland zu verbinden

    Außerdem waren die niedrigen Löhne sehr attraktiv für Investoren.

    deshalb wurde rumänien auch aufgenommen.warum ausbeuterbetriebe in china unterhalten,wenn man es vor der eigenen haustüre genauso gut machen kann.

    Gibt es etwas was Kroatien anbieten könnte um aufgenommen zu werden? Etwas was die EU von Kroatien brauchen könnte? Gar nichts. Ihr seid nutzlos.

    arbeit zu hungerlohnpreisen und einen kinderstrich hat kroatien leider nicht zu bieten.da muss man weiterhin nach rumänien

    Also heult weiter und bleibt schön draußen. Ihr werdet zusammen mit dem restlichen Westbalkan beitreten. So in 10 Jahren. Oder später.

    nicht so schlimm

    Versteht mich bitte nicht falsch, ich habe gar nichts gegen euch (warum sollte ich eigentlich?). Aber wenn ihr meint dass ich nicht Recht habe, dann können wir über die EU-Tauglichkeit Kroatiens noch diskutieren.

    "ihr seid nutzlos" aber du hast nichts gegen kroatien
    ja lass uns diskutieren

    Und ja, es gibt in Bukarest ein paar Dutzende (manche sagen Hunderte) Straßenkinder die von Pädophilen missbraucht werden. In einem Land mit über 20 Millionen Einwohner ist das aber gar nichts.

    wo gibt es sowas in deutschland,frankreich,gb länder mit weit mehr einwohnern als rumänien?

    Und der Vergleich der afrikanischen und rumänischen Kultur ist lustig. Wonach werden Kulturen denn verglichen?
    der vergleich ist natürlich quatsch

  2. #82
    Avatar von Cigo

    Registriert seit
    02.03.2007
    Beiträge
    7.854
    Kommerzielle sexuelle Ausbeutung von Kindern im Tourismus
    Rumänien, und hier vornehmlich Bukarest, ist eines der europäischen Hauptreiseländer für pädo-sexuelle Straftäter. Insbesondere Straßenkinder sind ihre Opfer. Es wird davon ausgegangen, dass fünf Prozent der heimatlosen Kinder in Rumänien in die sexuelle Ausbeutung gezwungen werden.Als Reaktion sind in letzter Zeit aber zunehmend Verhaftungen und mehrjährige Verurteilungen ausländischer Straftäter in Rumänien zu verzeichnen.
    Der Handel mit Frauen und Kindern zwecks sexueller Ausbeutung ist nach wie vor ein ernsthaftes Problem im Land. Das im Jahr 2001 verabschiedete Gesetz zur Bekämpfung des Menschenhandels führte in den ersten Jahren zu keinen nennenswerten Verbesserungen. Frauen und Kinder werden aus Rumänien in verschiedenste Länder West- und Osteuropas verschleppt, um dort sexuell ausgebeutet zu werden. Gerade Straßenkinder werden schnell Opfer der falschen Versprechen von Menschenhändler. In letzter Zeit wird verstärkt beobachtet, dass sie u.a. in Hamburg, Berlin und Amsterdam zur Prostitution gezwungen werden.
    Rumänien dient ebenfalls als Transitland zum Weitertransport für Opfer aus zahlreichen anderen Ländern, wie z.B. der Türkei oder Thailand, in andere europäische Länder.

  3. #83
    Avatar von Cigo

    Registriert seit
    02.03.2007
    Beiträge
    7.854
    STECKBRIEF RUMÄNIEN

    Fläche
    237.500 Quadratkilometer
    Einwohner
    22,24 Millionen (Juli 2008)
    Hauptstadt
    Bukarest (1,9 Millionen Einwohner 2007)
    Amtssprache
    Rumänisch (weitere Sprachen: Ungarisch 6,7 % und Roma 1,1 %)
    BIP (kaufkraftbereinigt) je Einwohner
    11.100$ (2007)
    Bevölkerungswachstum
    -0,13% (2008)
    Lebenserwartung
    72,1 Jahre (Männer: 68,7 Jahre, Frauen: 75,9 Jahre) (2008)
    Säuglingssterblichkeit
    23,7 pro 1000 Lebendgeburten (2008)
    Analphabetenrate
    3 % (2007)

    STECKBRIEF KROATIEN

    Fläche
    56.542 Quadratkilometer
    Einwohner
    4,49 Millionen (Juli 2008)
    Hauptstadt
    Zagreb (700.720 Einwohner, 2006)
    Amtssprache
    Kroatisch (weitere Sprachen: Serbisch, Italienisch, Ungarisch, Deutsch)
    BIP (kaufkraftbereinigt) je Einwohner
    15.500 US$ (2007)
    Bevölkerungswachstum
    -0,04 (2008)
    Lebenserwartung
    75,1 Jahre (Männer: 71,5, Frauen: 79) (2008)
    Säuglingssterblichkeit
    6,5 pro 1000 Lebendgeburten (2008)
    Analphabetenrate
    1,5% (2,2% Frauen, 0,6% Männer) (2004)

    nur paar zahlen zum diskutieren.bei den smileys sollte eigentlich 8 stehen

  4. #84
    Avatar von Vasile

    Registriert seit
    14.07.2005
    Beiträge
    4.031
    Zitat Zitat von Cigo Beitrag anzeigen
    Kommerzielle sexuelle Ausbeutung von Kindern im Tourismus
    Rumänien, und hier vornehmlich Bukarest, ist eines der europäischen Hauptreiseländer für pädo-sexuelle Straftäter. Insbesondere Straßenkinder sind ihre Opfer. Es wird davon ausgegangen, dass fünf Prozent der heimatlosen Kinder in Rumänien in die sexuelle Ausbeutung gezwungen werden.Als Reaktion sind in letzter Zeit aber zunehmend Verhaftungen und mehrjährige Verurteilungen ausländischer Straftäter in Rumänien zu verzeichnen.
    Der Handel mit Frauen und Kindern zwecks sexueller Ausbeutung ist nach wie vor ein ernsthaftes Problem im Land. Das im Jahr 2001 verabschiedete Gesetz zur Bekämpfung des Menschenhandels führte in den ersten Jahren zu keinen nennenswerten Verbesserungen. Frauen und Kinder werden aus Rumänien in verschiedenste Länder West- und Osteuropas verschleppt, um dort sexuell ausgebeutet zu werden. Gerade Straßenkinder werden schnell Opfer der falschen Versprechen von Menschenhändler. In letzter Zeit wird verstärkt beobachtet, dass sie u.a. in Hamburg, Berlin und Amsterdam zur Prostitution gezwungen werden.
    Rumänien dient ebenfalls als Transitland zum Weitertransport für Opfer aus zahlreichen anderen Ländern, wie z.B. der Türkei oder Thailand, in andere europäische Länder.
    Siehe an das sagt! :iconbiggrin:


    Der Tagungsort ist nicht zufällig gewählt. Österreich, so Kristiina Kangaspunta, Leiterin der zuständigen UN-Behörde, sei vom Menschenhandel besonders betroffen, zumal es gleichzeitig Ziel- und Transitland sei. Die Alpenrepublik sei Ziel für gehandelte Menschen vor allem aus der Dominikanischen Republik sowie aus den Nachbarstaaten Tschechien, Slowakei und Ungarn; hinzu kämen noch Bulgarien, Kroatien, Polen, Rumänien und Ukraine. Für gehandelte Menschen aus Bulgarien, Tschechien, Ungarn, Rumänien und Russland fungiere Österreich darüber hinaus als Transitland.

    Wiener Forum gegen Menschenhandel, 14.02.2008 (Friedensratschlag)

  5. #85
    Avatar von Vasile

    Registriert seit
    14.07.2005
    Beiträge
    4.031
    Zitat Zitat von Cigo Beitrag anzeigen
    die meisten kroaten sind gegen die eu,also vor neid gegenüber rumänien platzt da niemand
    Natürlich seid ihr neidisch, sonst hättet ihr nicht ständig darüber gemeckert dass RUmänien und Bulgarien drin sind und ihr draußen. Als ob diese beiden Länder daran schuld wären dass ihr nicht aufgenommen wurdet.

  6. #86
    Avatar von Vasile

    Registriert seit
    14.07.2005
    Beiträge
    4.031
    Zitat Zitat von Cigo Beitrag anzeigen
    was soll denn diese kindergartenantwort?
    "wir haben es verdient,weil wir viel braver waren ätschi bätsch"oder was?
    Wir haben die Bedingungen erfüllt die uns gestellt wurden. 2004 waren wir nicht nicht fertig, deswegen mussten wir noch bis 2007 warten.

  7. #87
    Avatar von Vasile

    Registriert seit
    14.07.2005
    Beiträge
    4.031
    Zitat Zitat von Cigo Beitrag anzeigen
    das war oberste priorität der eu,das "isolierte" griechenland zu verbinden
    Ich weiß nicht ob das die oberste Priorität war, aber mit Sicherheit hatte dieses Aspekt auch gezählt.

  8. #88
    Avatar von Cigo

    Registriert seit
    02.03.2007
    Beiträge
    7.854
    Zitat Zitat von Vasile Beitrag anzeigen
    Natürlich seid ihr neidisch, sonst hättet ihr nicht ständig darüber gemeckert dass RUmänien und Bulgarien drin sind und ihr draußen. Als ob diese beiden Länder daran schuld wären dass ihr nicht aufgenommen wurdet.
    ich lebe in der eu,also spar dir dein "ihr".

    außerdem meckert niemand über rumänien und bulgarien,sondern über die unterschiedlichen kriterien.und das hat auch nichts mit neid zu tun.du solltest auf deine wortwahl achten

  9. #89
    Avatar von Vasile

    Registriert seit
    14.07.2005
    Beiträge
    4.031
    Zitat Zitat von Cigo Beitrag anzeigen
    wo gibt es sowas in deutschland,frankreich,gb länder mit weit mehr einwohnern als rumänien?
    Selbstverstämdlich. Zum Beispiel in Berlin, die Hauptstadt von Deutschland. Siehe hier ein Artikel über die Straßenkinder in Berlin:

    "Dabei unterscheidet sich die Szene am ‚Zoo' vor allem dadurch, dass hier Drogen und Prostitution im Mittelpunkt stehen, während sich am Alexanderplatz ein Großteil der Kids zu den ‚Punks' oder der linken Szene rechnet."
    Berliner MieterGemeinschaft e.V.- MieterEcho 285/2001: Straßenkinder in Berlin


    Aber klar doch, Kroatien ist besser sogar als Deutschland - davon träumen offenbar viele realitätsfremde Kroaten. Und dann gucken sie blöd warum ihr Land nicht der EU beitretet.


    Und lese auch das hier:
    http://www.faz.net/s/RubCD175863466D...~Scontent.html

  10. #90
    Avatar von Vasile

    Registriert seit
    14.07.2005
    Beiträge
    4.031
    Zitat Zitat von Cigo Beitrag anzeigen
    ich lebe in der eu,also spar dir dein "ihr".
    Herzlichen Glückwunsch.

    Zitat Zitat von Cigo Beitrag anzeigen
    außerdem meckert niemand über rumänien und bulgarien,sondern über die unterschiedlichen kriterien.und das hat auch nichts mit neid zu tun.du solltest auf deine wortwahl achten
    Ok, das ist dann eher die Frust.

Seite 9 von 18 ErsteErste ... 5678910111213 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Die Welt fürchtet sich vor der neuen UCK - UPK
    Von lupo-de-mare im Forum Politik
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 30.05.2013, 17:45
  2. Antworten: 168
    Letzter Beitrag: 15.04.2010, 16:37
  3. Kroatien: „Whistleblower“ organisieren sich
    Von cro_Kralj_Zvonimir im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.08.2009, 22:07
  4. Nur billig war gestern-Kroatien wandelt sich
    Von Grobar im Forum Urlaubsforum
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 16.06.2009, 21:58
  5. Antworten: 73
    Letzter Beitrag: 27.06.2007, 18:00